Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb Ma Kai:

Nach Midgard-Regeln ist aber bewölkt nicht halber, sondern gar kein Schaden...

Genaugenommen "nur" bei:

dicht bewölkt

siehe auch Octavius 1.Beitrag-zitat -einer dichten Wolkendecke-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du die Sonne siehst, sieht sie dich.

Und so wie ich es verstanden habe ist es der (ein) Sonnengott, der den Schaden bewirkt, nicht das Licht als solches.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich empfehle zur weiteren Vertiefung dieses Themas das Nahuatlan Quellenbuch sowie den Karmodin-Zyklus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 11.9.2018 um 10:43 schrieb Mogadil:

Wenn du die Sonne siehst, sieht sie dich.

Und so wie ich es verstanden habe ist es der (ein) Sonnengott, der den Schaden bewirkt, nicht das Licht als solches.

Also könnte ein Vampir mit entsprechender Bedeckung (Baldachin, große Kapuze) am hellichten Tag durch die Straßen laufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn Mondlicht einem Vampir schaden würde, dann ist das Konzept eines Vampir ad absurdum geführt: Der Mond steht sinnbildlich für die Nacht und der Vampir ist eine Kreatur der Nacht.

  • Like 3
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Widukind:

Also könnte ein Vampir mit entsprechender Bedeckung (Baldachin, große Kapuze) am hellichten Tag durch die Straßen laufen?

Wenn du meinst das reicht, um einen Gott zu täuschen... Ich denke eher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ja auch nach anderen Systemen gefragt wurde:

Bei 1880 heilen Vampire im Mondlicht LP. Und wir machen keinen Unterschied zwischen direktem und indirektem Sonnenlicht. Wobei bei uns Vampire allerdings nicht zwingend überhaupt anfällig gegen Sonnenlicht sind - Dracula ist es ja auch erst seit diesem Film.

Rainer

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dracula wäre auch eher ein Erzvampir. :D Und die sind auch im Fantasybereich nur durch ein WM-4 bei Sonnenlicht eingeschränkt, wenn ich mich recht erinnere. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da Midgard es eher mit Magie als mit Physik als Erklärung für solche Effekte hat tendiere ich dazu, reflektiertes Sonnenlicht als ebenso schädlich wie direktes Sonnenlicht zu sehen. Warum sollte sich die Magische Wirkung auf Vampire durch Reflektion verändern? Schützender Schatten muss schon Lichtverhältnisse wie nach Sonnenuntergang machen um den Vampir zu schützen. 

Wie sieht es denn mit einer Wundertat-Lichtquelle "Bannen von Dunkelheit" aus? Macht die an einem Vampir ein wenig Schaden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb Airlag:

Warum sollte sich die Magische Wirkung auf Vampire durch Reflektion verändern? S

 

Weil in den Regeln "direkt" steht? Man könnte sich ja Fragen, warum das da steht. Wenn es egal ist, hätte man es auch weglassen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb Airlag:

Wie sieht es denn mit einer Wundertat-Lichtquelle "Bannen von Dunkelheit" aus? Macht die an einem Vampir ein wenig Schaden?

Nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Einskaldir:

Dracula wäre auch eher ein Erzvampir. :D Und die sind auch im Fantasybereich nur durch ein WM-4 bei Sonnenlicht eingeschränkt, wenn ich mich recht erinnere. :D

Bei den Nachteilen macht der Abschnitt im DUM keine Unterschiede zwischen 'normelne' und Erzvampiren. Sonnenlicht ist also nach meiner Lesart für beide tödlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin etwas ratlos, was hier (bitte bezogen auf die Regelangaben für Midgard) gewisse Verständnisprobleme bereiten könnte. Ist "Sonnenlicht" sowie "direkr" sprachlich so unscharf gefasst? Wie kann ernsthaft überlegt werden, ob eine Lichtquelle, die nicht die Sonne alleine als Ursprung hat, niicht etwa doch ebenfalls schädigend wirken könnte. Mir ist das schleierhaft.

Was des Weiteren mich den Kopf schütteln lässt, sind Überlegungen zu "direkt". Ich kann mir nicht vorstellen, was daran zu Unsicherheiten führt, insbesondere auch wegen der im Regeltext genannten konkretisierenden Beispiele. So reicht ein Gewölbe allein nicht, wenn es nicht düster ist, ein bewölkter Himmel ist nicht genügend, wenn nicht die Wolkendecke ebenfalls dicht ist. Es werden m.E. der Spielleitung bzw. den Spielern hinreichend - um nicht zu sagen klar - formulierte Fallbeispiele an die Hand gegeben, um im Einzelfall spiel- und gruppenverträgliche Entscheidungen treffen zu können.

Magische Lichtquellen mir z.B. in diesem Kontext als doch möglicherweise regelkonform unter Sonnenlicht subsumierbar verkaufen zu wollen, lösen bei mir jedenfalls erheblich kognitive Dissonanzen aus.

bearbeitet von DiRi
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, @DiRi direkt ist mein 'Problem'. Direkt heist für mich: Ich stehe im Freien, die Sonne scheint, das Licht trifft mich, ich brenne. Ich sitze unter dem Balkon im Schatten, die Sonne scheint, mich trifft reflektiertes Licht vom Springbrunnen, ich brutzel nicht (oder eben doch? Es ist immer noch Sonnenlicht).
Mir ging es speziell um von Wasser oder Spiegeln reflektiertes Licht sowie Licht, dass durch 'Sehen von Verborgenem (Siegel)' in einen ansonsten lichtdichten Raum fällt.
Aber ich sehe keine Gründe von anderen aufgeworfene Fragen deswegen als themenfremd anzusehen. Möglichwerweise führen sie auf Umwegen zu meinen Antworten oder führen zu anderen, interessanten Gedankengängen. Aber ich bin bei dir: mMn ist jede künstliche und magische Lichtquelle unkritisch. Selbst 'Bannen von Dunkelheit', welches für Orks kritisch ist, halte ich für Vampire für unkritisch. Magische Lichtquellen müssten diesen 'Vampirschaden' in der Spruchbeschreibung haben und da kenne ich keinen.
Bei 'bedecktem Himmel' gibt es ja auch zig Abstufungen von so über so bis so.

bearbeitet von Octavius Valesius

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ein Meinungssrtrang und kein Regelstrang.

Ich würde, wie ich hier schon schrieb, indirektes Licht über einen guten Spiegel zulassen. Das dies an dieser Stelle nicht regelkonform ist mal dahingestellt. Vieleicht über den Umweg eines Culsu oder Ormut gesegneten Spiegel der das Licht eben direkt weiterleitet - einen quasi magischen gegenstand also, wäre dann ein Sonderregel schlägt Allgemeinregel. Ebeonso kann ich mir magische Gegenstände vorstellen welche echtes Sonnenlicht einfangen können (etwa den berümten Sack aus Schilda). (An dieser Stelle aber auch gesagt - mein Midgard ist magiearm, da gibt es solchen highmage Gedöns nicht - auch nicht aus der Schildaer Magiergilde)

Und im übrigen weis ich auch nicht von welchen möglichkeiten der Spiegel das Regelwerk ggf ausgeht. Ich sehe jedenfalls einen großen Unterschied zwischen einem Mittelalterlichen Metallspiegel und einem modernen Badezimmerspiegel. (und ich will jezt nicht mal von modernen technischen Spiegeln reden,...)

Vieleicht noch eines, auch weil ich da nicht 100% sicher bin was das Regelwerk dazu sagt (ich glaub ... nichts) - Kleidung schüzt imho auch nicht vor dem Sonnenlicht. Der Vampir in Beduninekleidung mit einer Sonnenbrille welche mittags durch die Sahara läuft - sich aber - mit dem ganzen Klamottengedöns - in Nebel verwandeln kann, das wäre mir auch etwas zuviel.

bearbeitet von Unicum
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Unicum:

Es ist ein Meinungssrtrang und kein Regelstrang.

Das kommt hinzu :) Vor allem, weil ich nicht glaube, dass solche Spezialfälle in den Regeln abgebildet werden.
Eine Gorgone kann man z.B. mit ihrem Spiegelbild versteinern, kann ich mit einem Spiegel einem Vampir damit heimleuchten? Und ja, polierter Schild, Metallspiegel oder Kristallspiegel sind Unterscheidungsmöglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
2 hours ago, Einskaldir said:

Dracula wäre auch eher ein Erzvampir. :D Und die sind auch im Fantasybereich nur durch ein WM-4 bei Sonnenlicht eingeschränkt, wenn ich mich recht erinnere. :D

Ich gebe zu, dass unsere Vampirregeln deutlich einfacher sind als die von MIDGARD. Wir haben diese ganzen Unterteilungen nicht und gehen von einem Grundregelmuster aus, das die Spielleiterin mit Zusatzregeln und zauberähnlichen Fähigkeiten verfeinern kann - jeder Vampir ist sozusagen ein Unikat. Dazu geben wir volle Spieldaten für die wichtigen Vampire der zeitgenössischen Literatur. Aber ich habe die Eisvampire aus dem Waeland-Quellenbuch geklaut.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Ich sitze unter dem Balkon im Schatten, die Sonne scheint, mich trifft reflektiertes Licht vom Springbrunnen, ich brutzel nicht (oder eben doch? Es ist immer noch Sonnenlicht).

Unstrittig haben wir Sonnenlicht. Es wird aber in diesem Fallbeispiel eindeutig reflektiert, kann also nach meiner Auffassung von Sprachgefühl oder den im Midgard immer wieder gern bemühten gesunden Menschenverstand nicht direkt sein. Mal ehrlich, wenn dir jemand eine reflektierte (Sonnen-)Lichtquelle als direkte Lichtquelle zu verkaufen sucht, beginnst du doch minimal an der Stichhaltigkeit dieser Ausführungen zu zweifeln, oder nicht?

vor 2 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Aber ich sehe keine Gründe von anderen aufgeworfene Fragen deswegen als themenfremd anzusehen. Möglichwerweise führen sie auf Umwegen zu meinen Antworten oder führen zu anderen, interessanten Gedankengängen.

Gedankengänge, auch der anderen Art, können interessant sein (und eine ganze Reihe hier sind es auch), ich darf aber doch hier äußern und meinen, dass sie im Regelkontext wahlweise krude oder schlicht falsch sind.  Ich äußere mich insofern nicht zur Qualität der Äußerung an sich, sondern lediglich zur Regelstichhaltigkeit für sich. 

vor 2 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Bei 'bedecktem Himmel' gibt es ja auch zig Abstufungen von so über so bis so.

Klar gibt es die. Und wie wird's im Rollenspiel für gewöhnlich gelöst, um eine Entscheidung zu bekommen? Wenn es erwürfelbar ist, wird gewürfelt, wenn nicht halt nach gesundem Menschenverstand durch die Spielleitung von Fall zu Fall meinetwegen auch in Benehmen mit den Spielern entschieden. 

vor 2 Stunden schrieb Unicum:

Ich würde, wie ich hier schon schrieb, indirektes Licht über einen guten Spiegel zulassen. Das dies an dieser Stelle nicht regelkonform ist mal dahingestellt

Wenn einem eine Regel nicht zusagen sollte, kann sie auch weggelassen oder gruppenverträglich umgestaltet werden. Steht so oder so ähnlich m.W. in den allermeisten Rollenspielregeln und nennt sich Hausregel. 

vor 2 Stunden schrieb Unicum:

Vieleicht noch eines, auch weil ich da nicht 100% sicher bin was das Regelwerk dazu sagt (ich glaub ... nichts) - Kleidung schüzt imho auch nicht vor dem Sonnenlicht.

Wenn nun eine "dichte Wolkendecke" vor Sonnenlicht schützt, könnte dann analog vielleicht etwa auch "dichte Kleidung" vor dieser Lichtart schützen? Was wäre dann aber dichte Kleidung? Hier ist der SL bzw. seine Gruppe zum Regeln gefragt.

vor 2 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Und ja, polierter Schild, Metallspiegel oder Kristallspiegel sind Unterscheidungsmöglichkeiten.

Unbeschadet dessen ist bei allen genannten Fällen der Umstand "direkt" nicht gegeben. Wenn eine Gruppe es dennoch so verhausregelt handhaben möchte, bitte, man möge dann nur nicht sagen, es finde sich (irgendwie) so in den Spielregeln.

vor 2 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Das kommt hinzu :) Vor allem, weil ich nicht glaube, dass solche Spezialfälle in den Regeln abgebildet werden.

Müssen sie m.E. auch nicht, obschon ja Fälle genannt werden. Mit "Sonnenlicht" und "direkt" lässt sich erstaunlich gut und einfach arbeiten. Ansonsten kann man natürlich auch, man verzeihe mir bei dieser meiner Meinung die Wortwahl, aus einer Mücke einen Elefanten machen. Ja nachdem, wie eloquent man ist, gelingt einem mit Worten dies sogar, dennoch bleibt die Mücke 'ne Mücke und wird nicht wirklich zum Elefanten.

bearbeitet von DiRi
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb DiRi:

 Mal ehrlich, wenn dir jemand eine reflektierte (Sonnen-)Lichtquelle als direkte Lichtquelle zu verkaufen sucht, beginnst di doch minimal an der Stichhaltigkeit dieser Ausführungen zu zweifeln, oder nicht?

 

Man kann an der Stelle auch mal die Theory of mind bemühen.

Wenn man selbst einen Vampir als Charakter spielt (die Gründe sind an dieser Stelle ganz egal, aber es gibt Leute, sie solche spielen) und aus einem dunklen Turm bei offener Tür dem draußen im Sonnenlicht stehen van Helsing grinsend zuwinkt... wie würde man dann wohl auf einen Spielleiter reagieren, der van Helsing einen Spiegel zücken, das Licht reflekieren lässt und man geht bei der streitigen Regel ("direktes" Sonnenlicht") in Flammen auf? Na? Wer würde da sagen: "Super Spielleiter. Da haste recht. Das war direktes Sonnenlicht! Da hab ich verdient zu sterben!" ?

 

bearbeitet von Einskaldir
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, in meinem Fall geht es weniger um spielen als um NPCs für mein QB. Und ich möchte einfach nicht Sachen behaupten die im Widerspruch zum Regelwerk oder dem allgemeinen Empfinden stehen. Dafür macht das QB zu viel Arbeit (ob ich je fertig werde :schweiss: ). Ich checke gewissermaßen mein Empfinden mit dem der Midgardgemeinde da ich mein Empfinden nicht für das alleinig ausschlaggebende halte und weis, dass es sich auch schonmal irrt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 12.9.2018 um 18:44 schrieb Einskaldir:

Man kann an der Stelle auch mal die Theory of mind bemühen.

Wenn man selbst einen Vampir als Charakter spielt (die Gründe sind an dieser Stelle ganz egal, aber es gibt Leute, sie solche spielen) und aus einem dunklen Turm bei offener Tür dem draußen im Sonnenlicht stehen van Helsing grinsend zuwinkt... wie würde man dann wohl auf einen Spielleiter reagieren, der van Helsing einen Spiegel zücken, das Licht reflekieren lässt und man geht bei der streitigen Regel ("direktes" Sonnenlicht") in Flammen auf? Na? Wer würde da sagen: "Super Spielleiter. Da haste recht. Das war direktes Sonnenlicht! Da hab ich verdient zu sterben!" ?

 

 Das Kommt halt echt darauf an, wenn ich einen Vampier spielen würde, würde ich erwarten, dass der Spielleiter mir Sagt, ob es mit Spiegeln geht, und ob diese Taktik bei Vampierjägern Gängig ist, aber wenn mir der SL dann mit der Technik tötet, weil ich nicht daran gedacht habe, wäre dass O.K. Daher ist hier glaube ich die Theory of mind nur bemühbar um zu belegen, dass Vampiere ingame wissen, ob es Möglich ist, und sich entsprechend vorsichtiger verhalten wenn es möglich ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Octavius Valesius
      Tach zusammen
      Ich stehe (mal wieder) vor einer Frage zu der ich gerne eure Meinungen gehört hätte: Faulen Zombis?
      Die Zombis aus bekannten Filmen und Serien sieht man ihr totsein immer an. Sie sehen aus wie halbverfaulte Wesen und ich könnte mir vorstellen, dass sie auch einen enstprechenden Geruch verströmen. Diese Zombis sind wahrscheinlich auch die Vorbilder für die, die wir in Dungeons von ihrem Leid erlösen. Da die Zombis auf Midgard aber nicht Opfer eines Virus oder ähnlichem geworden sind, sondern durch Magie entstehen stellt sich mir die Frage: werden sie vollständig konserviert, faulen sie normal weiter oder stark verlangsamt? Verströmen sie einen entsprechenden Geruch? Es gibt ja Zauber mit denen man Zombis tarnen kann z.B. Doppelgänger schaffen). Funktionieren die auf Dauer, oder setzt sich irgendwann der Verfallsprozeß durch und die Tarnung ist dahin? Hat man nach ..... vielleicht 500 Jahren keine Zombis mehr im Hügelgrab, sondern nur noch Skelette?
      Ich freue mich eure Gedankeb zu lesen.
    • Von Octavius Valesius
      Ich arbeite mich immer weiter in M5 ein und plane einige meiner größeren Veröffentlichungen nach M5 zu überarbeiten. Einer meiner Erzvampire würde sich eigentlich als Finstermagier gut machen. Gab es bisher nur Regeln aus dem H&D sind diese Regeln mit DUM ja nach M5 übernommen worden. Jetzt habe ich ein kleines Problem, dass auch bei einem nekromantischen Vampir oder einem Schwarzen Hexer auftaucht: Wie versorgt man seine untoten/dämonischen Gefährten/Familiare? Sie trinken nur das Blut ihres Meisters, der ist aber tot und trinkt selber Blut (oder wäre bei einem Totlosen sogar nur tot). Geht auch vampirisches Blut (nach einigen Filmen können Vampire ja bluten) oder ist ihnen diese Option eines Gefährten schlicht versagt?
      Danke für eure Gedanken
    • Von Kar'gos
      Guten Tag,
      nach M5 hat ein "Standard 2m Golem" einen Grad von 27. (Wert vom Zauber "Golem schaffen" entnommen)
      "Macht über Magische Wesen" hat einen AP-Verbrauch von 3*Grad. Ein Kontrollversuch kostet also 81AP.
       
      Irgendwo ist hier meiner Meinung nach ein Ungleichgewicht. Entweder in den AP-Kosten, oder im Grad der Golems.
      Auch gibt es für den funktionierenden Zauber dann im Vergleich zur Wirkung extrem viele EP (3*AP-Kosten=243EP). 
      Seht ihr das auch so?
       
    • Von Leachlain ay Almhuin
      Welche Zauber kann (könnte) ein Naturgeist (z.b. eine Nymphe) sinnvoll noch neben den im kleinen Bestiarium (KOD) angegebenen Zaubern noch so beherrschen? Die dort angegebene Zauber sind mir manchmal einfach zu wenig.
      Ich denke, dass ein Zugriff auf die Dweomer-Zauber ihnen, als der Natur eng verbundene Wesen, sicherlich offenstehen. Darüber hinaus vermutlich Zauber (auch Wundertaten?), deren Agens Reagenz ihrem "besonderen" Element entsprechen. Bei den Nymphen, um bei diesem Beispiel zu bleiben, sehe ich da für eine
      Dryade: Zauber mit Agens Reagenz Holz Najade oder eine Neride: Agens Reagenz Wasser Oreade: Agens Reagenz Erde Feuer, Metall oder Magan als Agens Reagenz sehe ich allerdings eher als "No go" für Naturgeister an.
      Wie seht ihr das?
    • Von Narima
      Guten Abend,
       
      die Suchfunktion hat mich leider nicht wirklich weiter gebracht, also hier mein Anliegen:
       
      Ich möchte einen Schwarm erstellen und dafür muss man, wenn ich das im Kodex (S.192) richtig verstanden habe nur die LP auswürfeln.
      Da der Schwarm sich aber auch teilen kann, würde ich gerne wissen, wie ich dann die Werte für einen zweigeteilten Schwarm bestimme. Die LP könnte man einfach halbieren, nehme ich an, aber wie ist das dann mit dem Angriffswert und dem Schaden? Ändern die sich auch? Irgendwie verstehe ich das nicht so ganz und wäre dankbar, wenn mir jemand dazu eine Erklärung wie man das handhaben kann geben könnte.
       
      Liebe Grüße
      Narima
×