Jump to content
DiRi

Eure Erfahrungen mit Rk4, Kampf um Irensrod

Recommended Posts

Guest Unicum

die Spielhilfe von ugolgnuzg hab ich mir schon mal pro Forma ausgedruckt,

 

Wo sind die?

 

Ich hab gerade nichts gefunden,...

Share this post


Link to post

Ich habe folgendes Problemchen. In meiner Gruppe wurde keiner von der Wasserklinge als Träger erwählt. Das hat bestimmte Gründe, zum einen, da sie zur Einführung der zwei neuen Mitspieler dienen sollte. Auf jeden Fall hat der Schamane der Gruppe zusammen mit dem zwergischen Runenmeister beschlossen, es sei besser das Schwert in Morvill zu lassen als mit nach Thame zu nehmen. Nicht alle in der Gruppe wissen, dass das eingewickelte Schwert auf dem Rücken des Schamanen gar nicht Wasserläufer ist...

Ich möchte mit der Gruppe RK 4 im Anschluss spielen. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob die Orcs die Kapelle, welche ja recht nahe an der Burg liegt, plündern. Dort, in der Nische für Ylathor (wo es permanent dunkel ist), liegt nämlich die Klinge. Für mich ergibt das Sinn, wenn die Orcs das tun. Thalion hat sicherlich auch nichts dagegen. Dann stellt sich nur die nächste Frage: Was machen die Orcs mit Wasserläufer, wenn sie es finden. Sicherlich hat nicht jeder Orc von Thalion den Befehl bekommen, nach den Runenklingen Auschau zu halten. Er vermutet ja alle Klingen in Thame (ein Teil bei den Gefährten, die Luftklinge noch irgendwo in der Stadt).

Was würdet ihr in der Situation machen?

Share this post


Link to post

Auf jeden Fall würde ich den Orks ein paar "Waffe ist was sehr besonderes"-Würfe machen lassen.

Je nachdem, was du dann erreichen willst:

Unterschiedliche Gruppierungen bei den Orks (selbst behalten, "Chefs" abgeben, ggf. Thalion selbst damit "nerven") sorgen für "handfeste Diskussionen" untereinander.
->Schwächung/Stärkung der Orks, was dir besser ins Konzept passt

Einfach "Chefs" abgeben

Einfach selbst behalten & in Schlacht nutzen +"erneuter" Zufallsfund :-)

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Bei mir würden die Orks zumindest eine Chance haben (PW:In) zu erahnen, dass es eine besondere Waffe ist. Immerhin wurde sie in einem verhassten menschlichen Götterstätte gefunden. Also wird der Anführer der Horde sie für sich reklamieren. Im Kampf kann man dann eventuell auf ihn treffen (%-Chance). Fällt er im Kampf nicht mit der Klinge auf, wird er durch prahlen mit der Waffe irgendwann vielleicht Thalion zu Ohren kommen (%-Chance). 

Share this post


Link to post

Oder du machst ein eigenes Spin-Off Abenteuer draus. Der Orctrupp, der die Klinge gefunden hat, hat sich abgesetzt, weil sie sich mit der Klinge für mächtig genug halten, alleine zurecht zu kommen. Nach dem Orc-Sturm, wenn sich die Aufregung so langsam legt, gibt es dann Geschichten von einer marodierenden Orc-Truppe, die etwas abseits gelegene Dörfer plündert und einen legendären Orc-Kämpfer dabei hat, dem nicht beizukommen ist. Die Abenteurer kümmern sich dann hoffentlich drum, gehen auf die Spur der Orcs und treffen dann irgendwann auf die. Woraufhin es einen coolen epischen Kampf um die Klinge gibt. Gut? 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Was soll das mit der Würfelei. Willst du, dass die Orcs die Klinge haben oder möchtest du das nicht? Wenn sie die Klinge nicht haben sollen, hat sie jemand bei der Flucht mit in die Burg genommen. Soll die Klinge bei den Orcs sein, kannst du das als zusätzliches Zwischenspiel einbauen, wenn nun einer der Abenteurer just bei der Ankunft den Ruf der Klinge hört. So wird die Mission der Abenteurer noch etwas spannender. Variante 1. geht mit keinem Zusatzaufwand. Variante 2 bedeutet Zusatzaufwand, stelle ich mir aber spannender vor.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich sehe, es gibt da ganz unterschiedliche Herangehensweisen. Ich weiß noch nicht, welche ich für die Gruppe am passensten finde. Mir ist beim Lesen aber nich aufgefallen, dass Thalion gegen Mittag ja ganz nah bei der Kapelle ist, nämlich bei der Klosteruine :uhoh:  vielleicht liegt die Klinge dann bereits bei ihm und wartet darauf durch das Finstermal verdorben zu werden... We'll see. Auf jeden Fall danke für die Antworten und Anregungen bisher :)

Edited by Die Hexe

Share this post


Link to post

Ich habe noch eine andere Frage, da ich in Geschichte und Kriegswesen nicht sonderlich bewandert bin. Mir kam beim Lesen, dass der Angriff auf den Norden Albas doch nicht  einfach "ungesehen" ablaufen kann. Klar, es kommen Boten nach Thame, um von dem Einfall der Orcs zu berichten, für mein Gefühl jedoch zu spät. Solche Horden an Orcs werden doch von Spähern u.ä. rechtzeitig bemerkt. Wenn die  Abenteurer davon erfahren sind die Orcs schon eine Weile an ihren Ziel und für Morvill ist es bereits zu spät. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich meine (durchaus kritische) Gruppe darüber mindestens wundern, wenn nicht beschweren wird.

Und dann habe ich mich beim Lesen die ganze Zeit gefragt, wo Nervan ist. Wird das irgendwo erwähnt und ich habe es einfach nicht gesehen? Bleibt der in Thame, schlägt er sich mit durch die Reihen der Orcs? Als Burgherr sollte er ja an sich schon mit und nicht in Thame sitzen bleiben. Aufmerksames lesen hilft, Nervan bleibt in Thame...

Edited by Die Hexe

Share this post


Link to post

Wurden ja auch bemerkt. Es zieht sich ja durch RK I-III, dass immer mehr Wolfsreiter gesichtet werden. Eine Armee von 500-600 Leuten ist nicht groß. Die kann man sehr gut unbemerkt durch die Wälder ziehen lassen. Insbesondere, wenn man dies mit kleinen Einheiten macht.

Share this post


Link to post
13 hours ago, Tuor said:

Wurden ja auch bemerkt. Es zieht sich ja durch RK I-III, dass immer mehr Wolfsreiter gesichtet werden. Eine Armee von 500-600 Leuten ist nicht groß. Die kann man sehr gut unbemerkt durch die Wälder ziehen lassen. Insbesondere, wenn man dies mit kleinen Einheiten macht.

Hängt auch ein bisschen davon ab, wie sich die Orcs aufstellen. Wenn sie offen alles niederbrennen, was auf ihrem Weg liegt, gibt es sehr bald Alarm durch überlebende Bauern. Wenn sie sich unauffällig verhalten, dann könnten sie schon unauffällig bleiben. Es können nicht dauerhaft die ganzen Nebelberge überwacht werden. Das wird mehr so ein Thema von hier mal eine Patrouille und dort mal ein Wachtposten sein. Denen kann man als Orctrupp schon entgehen, vor allem, wenn man Wert darauf legt. Man ist dann halt nachher eventuell recht isoliert mitten drin im Feindesland. Dann sind die Menschen nämlich alarmiert und man kann sich nicht mehr rühren, ohne bemerkt zu werden. Das könnte der Moment sein, wo man so eine Zone verbrannter Erde, wo man dem Gegner hinsichtlich Aufklärung nicht vollkommen unterlegen ist, ganz gut gebrauchen könnte.

Share this post


Link to post

Möglicherweise hat das schon mal jemand gefragt, habe jedoch dazu keinen Strang gefunden. Zu Nervans Land gehören laut RK 4 auch noch zwei weitere Dörfer. Gibt es dazu irgendwo noch weitere Angaben, z.B. Name, Lage, Größe etc.?

Danke und liebe Grüße

das Hexlein

Share this post


Link to post
Am ‎19‎.‎12‎.‎2017 um 22:56 schrieb Malte:

Hallo @Malte

ich fange gerade in einer Gruppe mit Finstermal an und hätte diese Dateien gerne aber leider funktionieren die links nicht mehr ...

Kannst Du sie noch einmal einstellen ?

Oder ist jemand anderes So nett ..

 

Danke schön im Voraus

Share this post


Link to post

Danke schön, sehr nett!

Du hast recht, bei mir zu Hause geht es einwandfrei, wahrscheinlich ist der Computer in der Firma geblockt.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...