Jump to content
Sign in to follow this  
Sagittarius

Raucht Ihr bzw. sind Raucher eine Plage?

Raucht Ihr während des Spielens???  

234 members have voted

  1. 1. Raucht Ihr während des Spielens???

    • Bei uns raucht keiner
      69
    • Zum rauchen raus!!!
      108
    • Rauchen ja, aber in Maßen
      20
    • Jeder raucht soviel er will
      23
    • Die Bude erstickt im Rauch
      20


Recommended Posts

Musst du denn alles so ganz genau wissen? smoke07.gif

 

Aber wieso:  worried.gif  ?  Ich glaube, Raucher sehen das einfach so: gemütlich beim Spiel ein Zigarettchen rauchen ist einfach ein Muss. Oder auch das Zigarettchen vor oder bei einem Kampf, wenn man denn doch etwas nervös ist, und um seinen Charakter bangt. Ich würde natürlich trotzdem auch dort mitspielen, wo ich nicht rauchen darf, aber das gibt´s bei uns nicht, da von den sieben Leuten nur zwei Nichtraucher sind.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,07:58)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Musst du denn alles so ganz genau wissen? smoke07.gif<span id='postcolor'>

Yep. Ich bin einer der ganz neugierigen! biggrin.gif

 

Zum Thema rauchen kann ich nur sagen, daß ich da nicht lange in Eurer Runde wäre. Ich muß Raucher schon akzeptieren, wenn ich in die Kneipe, ins Cafe oder in die Disco gehe. Da muß ich Raucher nicht noch haben, wenn ich spielen will.

 

Ich habe das Glück, daß in meinem Freundeskreis nur extrem wenige Raucher sind. Das trägt sicher zu meiner Intoleranz bei.

 

Wenn ich meinerseits eine spannungsgeladene Situation nicht einfach so ertragen kann, trinke ich einen Tee oder esse einen Keks (oder Süßkram).

Share this post


Link to post

Mit Intoleranz hat es meiner Meinung nach nichts zu tun, wenn man Zigarettenqualm ablehnt. Schließlich geht es hier um gesundheitliche Schäden - und ich lehne es ab, mir meine Gesundheit von Rauchern schädigen zu lassen.

 

Raucher kommen immer sehr schnell mit "Intoleranz", allerdings bedenken sie nicht, daß es eine ziemlich ignorante und egoistische Einstellung ist, von anderen zu erwarten, daß sie die Gesundheitsschäden widerspruchslos hinnehmen.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">Wenn ich meinerseits eine spannungsgeladene Situation nicht einfach so ertragen kann, trinke ich einen Tee oder esse einen Keks (oder Süßkram). <span id='postcolor'>

 

Ja, das auch, aber das geht auf Dauer so auf die Figur...  lookaround.gif

 

Aber jedem das seine. Wie gesagt, die Nichtraucher aus unserer Gruppe stört es überhaupt nicht.

Wenn wir z.B. mal bei dir mitgespielt hätten, hätten wir auch nicht geraucht, oder wären auf den Balkon gegangen.

Aber mit einer Zigarette ist es irgendwie einfach gemütlicher und entspannter. Ich brauche irgendwie andauernd was in den Fingern oder in der Schnute, und von zu viel Bonbons wird mir schlecht, und trinken tue ich sowieso schon die ganze Zeit ununterbrochen, aber da muss man so oft aufs Örtchen.

 

Aber du musst das ja nicht verstehen, eine Diskussion zwischen Rauchern und konsequenten Nichtrauchern führt sowieso meist zu nichts, die Erfahrung habe ich auch schon gemacht.  satisfied.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Athor SilverBlade @ Juni. 19 2002,09:02)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Raucher kommen immer sehr schnell mit "Intoleranz", allerdings bedenken sie nicht, daß es eine ziemlich ignorante und egoistische Einstellung ist, von anderen zu erwarten, daß sie die Gesundheitsschäden widerspruchslos hinnehmen.<span id='postcolor'>

Das stimmt wohl. Vor allem erwarten viele Raucher, daß man Rücksicht auf ihre Sucht nimmt und sie wollen überall Rauchen. Selber wollen sie allerdings keine Rücksicht auf Nichtraucher nehmen müssen.

 

Zum Glück sind nicht alle Raucher so. Und ich habe auch den Eindruck, daß immer weniger Raucher so denken.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,09:26)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Aber du musst das ja nicht verstehen, eine Diskussion zwischen Rauchern und konsequenten Nichtrauchern führt sowieso meist zu nichts, die Erfahrung habe ich auch schon gemacht.  satisfied.gif<span id='postcolor'>

Prinzipell gebe ich Dir recht, muß aber hinzufügen, daß eine Diskussion zwischen konsequenten Rauchern und ebensolchen Nichtrauchern meist zu nichts führt.

 

Du selber bist ja unter Umständen auch Bereit auf den blauen Dunst zu verzichten oder nach draußen zu gehen. Es gibt aber leider Raucher, die sowas nicht tun würden. Das sind dann die, mit denen Diskussionen hinfällig sind. Am besten, man geht in solchen Fällen getrennte Wege.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,09:26)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Aber mit einer Zigarette ist es irgendwie einfach gemütlicher und entspannter. Ich brauche irgendwie andauernd was in den Fingern oder in der Schnute[...]<span id='postcolor'>

Das nennt man, glaube ich, fortgeschrittene Suchterscheinung... tounge.gif

 

Ob's "gemütlicher" oder "entspannter" ist, ist vielleicht Ansichtssache, wenn dauernd jemand nervös an seinen Fluppen rumnestelt, finde ich das eher irritierend. Aber wie gesagt: Geschamckssache.

 

Meine Gruppe ist jedenfalls vollständig rauchfrei, obwohl mehrere Raucher dabei sind. Liegt aber u.a. daran, dass a) ich allergisch auf Nikotin reagiere, b) verrauchte Zimmer von uns allen als eklig angesehen werden und c) am Ort wo wir spielen auch ein Kleinkind und eine pubertierende Jugendliche verweilen und letztere gerade sich das Rauchen abgewöhnt.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,09:26)</td></tr><tr><td id="QUOTE">[...]

Aber mit einer Zigarette ist es irgendwie einfach gemütlicher und entspannter. [...]<span id='postcolor'>

Dieses Argument ist in etwa genauso gut oder schlecht, wie das der Leute die übermäßig dem Alkohol zusprechen:

Wir brauchen das, damit die Stimmung lockerer und lustiger wird...

 

Komisch das ich als Nichtraucher und ausgesprochener Seltenbisgarnichttrinker es genauso gemütlich und lustig haben kann. ohne meine oder anderer Gesundheit zu gefährden...  wink.gif

 

Zumindest bin ich froh, das ich in überwiegend rauchfreien Gruppen spiele...  Und bei mir ist sowieso generelles Rauchverbot und in Ermanglung eines Balkons wird nur die Küche zur Verfügung gestellt...  Bei offenem Fenster selbstverständlich!

 

mfg

Detritus

Share this post


Link to post

Ich habe nicht gesagt, dass ich ohne Zigarette nicht lustig sein kann oder Spaß haben kann. Aber warum soll ich nicht rauchen, wenn es keinen stört und fast alle rauchen? Und was den Alkohol angeht, dass wieder rum kann ich nicht verstehen, weil ich ein Extremseltentrinker bin. Höchstens hin und wieder ein Rotwein. Mit Leuten die fanatische Nichtraucher sind, dafür aber auf Alkohol stehen, habe ich ganz schlechte Erfahrung gemacht. Grob gesagt: ich mag keine besoffenen Leute!!! (@Detritus: nicht auf dich beziehen, ich hab verstanden, dass du ein Seltentrinker bist)

 

Ach, und falls es euch interessiert, sobald ich einen Grund habe, aufzuhören, tue ich das auch. Ich habe da so an Schwangerschaft gedacht.  wink.gif

 

 

 

 

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,13:36)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ach, und falls es euch interessiert, sobald ich einen Grund habe, aufzuhören, tue ich das auch. Ich habe da so an Schwangerschaft gedacht.  wink.gif<span id='postcolor'>

Dann solltest Du aber im Interesse Deiner Gesundheit und der Deines Kindes mindestens 1 Jahr vor der Schwangerschaft aufhören zu rauchen.

 

Während der Schwangerschaft aufzuhören, dem Köper also durch die Schwangerschaft und den Entzug eine Doppelbelastung zuzumuten, ist das schlimmste, was man machen kann.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,13:36)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ach, und falls es euch interessiert, sobald ich einen Grund habe, aufzuhören, tue ich das auch. Ich habe da so an Schwangerschaft gedacht.  wink.gif<span id='postcolor'>

Und danach fängt man wieder an. smile.gif

 

 

Grüße

Sorla

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,13:36)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ach, und falls es euch interessiert, sobald ich einen Grund habe, aufzuhören, tue ich das auch. Ich habe da so an Schwangerschaft gedacht.  wink.gif<span id='postcolor'>

Na dann viel Spass beim "Grundschaffen". wink.gif

 

Also, Gründe gäb's sicher genug, wenn man/frau diese suchen will. Nur ist's mit der Sucht nun einmal so, dass psychologisch immer ein Ausnahmegrund gefunden werden kann...

Mein Stiefvater glaubt z.B. immer noch, dass er von heute auf mogen aufhören könnte, wenn er nur wollte. Nur schafft er (wie auch meine Mutter, die es immerhin schon mal erfolglos versucht hat) es nicht einmal, das Rauchen einzuschränken, wenn ich zu Besuch bin. sad.gif

 

Meiner Erfahrung nach fällt es im übrigen sehr schwer, während der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören. Ist aber durchaus möglich, meine Freundin hat sich als Wenigraucherin in dieser Zeit auf Null reduziert, mittlerweile qualmt sie aber (leider) wieder. sad.gif

Share this post


Link to post

@Harry B: Naja, ein Jahr ist ein wenig übertrieben. Man soll nur während der Schwangerschaft nicht plötzlich aufhören, sondern lieber langsam. Wenn ich das dann vorher weiß, werde ich auch schon vorher aufhören, aber bis dahin habe ich noch ein wenig Zeit.

Achso, und wegen meiner Gesundheit mache ich mir weniger Sorgen. Ich bin ja kein Kettenraucher, rauche erst seit zwei Jahren, und, äh..., du kennst doch bestimmt den netten Spruch von wegen Rauchen und Sex, oder?  wink.gif

 

@Sorla: Ja, das wird wohl so sein, aber vielleicht will ich das danach ja gar nicht mehr. dontgetit.gif

Share this post


Link to post

Hab vor ca. 1 ½ Jahren aufgehört zu rauchen. Grund: Weil ich wollte!

 

Hab, nach dem ich beschlossen habe aufzuhören, dann noch zwei geraucht (immer am Wochenende), das wars aber dann.

 

Hab auch kein Pflaster, keinen Kaugummi oder sonst irgendwas gebraucht. Spielt sich nämlich alles im Kopf ab, Willenskraft ist gefragt, und Freunde die einem immer wieder sagen Du schaffst es eh nicht! -> zumindest hat das mich nur noch bestärkt aufzuhören, so nach dem Motto Euch zeig ichs.

 

In meiner Gruppe sind 3 Raucher, also ¾. Da kann ich sagen was ich will, es wird einfach gepafft - keine Chance. Aber wir spielen auch nie bei mir.

 

Gruß

Owen

 

PS: Mittlerweile stört es mich schon wenn mir der Gestank einer brennenden Zigarette in die Nase steigt. Aber ich versuche da immer tolerant zu sein, was man von den meisten Rauchern nicht behaupten kann: Da bin ich, also rauch ich! oder Ich rauche, also bin ich?  biggrin.gif

Share this post


Link to post

Was ich zum Thema 'mit dem Rauchen aufhören' wärmstens empfehlen kann: Das Buch "Endlich Nichraucher" !!!

Nachdem meine Freundin dieses Buch zum Geburtstag vor zwei Jahren geschenkt bekommen hatte (und erst protestierte) und es tatsächlich ganz gelesen hat, hat sie seitdem keine einzige Zigarette mehr angerührt !!!  satisfied.gif

 

Euer

 

Bruder Buck

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,14:03)</td></tr><tr><td id="QUOTE">äh..., du kennst doch bestimmt den netten Spruch von wegen Rauchen und Sex, oder?  wink.gif<span id='postcolor'>

Nö, ich weiß nur, daß ich rauchen total unsexy finde. Die nettesten Mädels machen mich plötzlich gar nicht mehr an, wenn sie rauchen.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Owen @ Juni. 19 2002,14:13)</td></tr><tr><td id="QUOTE">[...] Hab auch kein Pflaster, keinen Kaugummi oder sonst irgendwas gebraucht. Spielt sich nämlich alles im Kopf ab, Willenskraft ist gefragt, [...]<span id='postcolor'>

Mag sein, daß es bei Dir geklappt hat. Schließe daraus aber bitte nicht auf die Allgemeinheit. Meine Mutter hat es mal versucht von einem Tag auf den anderen, nachdem sie ca. 20 Jahre - zum Ende hin recht stark - geraucht hat. Eine Woche später hatte sie unerklärliche Kreislaufprobleme...

 

Inzwischen raucht sie erheblich weniger. Jetzt wäre der Schritt zum gar nicht mehr rauchen sicher nicht so schwerwiegend.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Bruder Buck @ Juni. 19 2002,14:14)</td></tr><tr><td id="QUOTE">[...] und es tatsächlich ganz gelesen hat, hat sie seitdem keine einzige Zigarette mehr angerührt !!!  satisfied.gif<span id='postcolor'>

Wahrscheinlich wird dort im Detail erklärt, was Nikotin mit dem Körper macht. Das ist sicher nicht nett zu lesen.

 

Ich hatte früher mal ein Schülertaschenbuch (von Ensslin), da waren Infrarotaufnahmen einer Hand eines Rauchers. Eine Aufnahme vor der Zigarette, eine kurz nach dem anzünden, eine zwei Minuten später. Nach den Bildern verwundert es nicht, daß Raucher kalte Hände haben...

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,14:03)</td></tr><tr><td id="QUOTE">[...] und, äh..., du kennst doch bestimmt den netten Spruch von wegen Rauchen und Sex, oder?  wink.gif

[...]<span id='postcolor'>

Ja  confused.gif

Raucher werden durch die schlechte Durchblutung peripherer Gefäße gefühlloser (die Nerven sprechen schlechter an) und Männer werden leichter impotent.

 

Wenn du das so willst??? confused.gif

 

Bei mir in der Gruppe sind überwiegend Nichtraucher. Und es wäre schon deswegen eine Zumutung, die anderen "zuzuqualmen". Desweiteren spielen wir sonst immer bei mir, und in meiner Wohnung wird nicht geraucht. Aus Schluß Basta. Wir haben einen Garten, da können die Raucher pofeln, wenn sie wollen.

Ich bin 2 Jahrzente lang von meinem Vater zugetschickt worden, das reicht fürs Leben. sneaky2.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (HarryB @ Juni. 19 2002,14:30)</td></tr><tr><td id="QUOTE">

[...] Hab auch kein Pflaster, keinen Kaugummi oder sonst irgendwas gebraucht. Spielt sich nämlich alles im Kopf ab, Willenskraft ist gefragt, [...]

Mag sein, daß es bei Dir geklappt hat. Schließe daraus aber bitte nicht auf die Allgemeinheit. Meine Mutter hat es mal versucht von einem Tag auf den anderen, nachdem sie ca. 20 Jahre - zum Ende hin recht stark - geraucht hat. Eine Woche später hatte sie unerklärliche Kreislaufprobleme...

 

Inzwischen raucht sie erheblich weniger. Jetzt wäre der Schritt zum gar nicht mehr rauchen sicher nicht so schwerwiegend.

<span id='postcolor'>

 

Deshalb muss man ja nicht wieder anfangen zu rauchen, oder?

Zum Arzt gehen und sich die richtigen Medikamente verschreiben lassen ist bestimmt besser als zum nächsten Kiosk zu gehen und sich ein Päckchen Zigaretten geben zu lassen.

 

Gruß

Owen

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Owen @ Juni. 19 2002,15:00)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Deshalb muss man ja nicht wieder anfangen zu rauchen, oder?

Zum Arzt gehen und sich die richtigen Medikamente verschreiben lassen ist bestimmt besser als zum nächsten Kiosk zu gehen und sich ein Päckchen Zigaretten geben zu lassen.<span id='postcolor'>

Sie war beim Arzt. Dieser hat sie für verrückt erklärt, so plötzlich aufzuhören.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (HarryB @ Juni. 19 2002,15:16)</td></tr><tr><td id="QUOTE">

Sie war beim Arzt. Dieser hat sie für verrückt erklärt, so plötzlich aufzuhören.<span id='postcolor'>

 

Wenn das alles war, was er gesagt hat, würde ich mir schleunigst einen anderen Arzt suchen.

 

Ein guter Arzt sagt mir nicht wie dumm ich bin, sondern sagt mir wie und vor allem was ich besser machen kann. Er wird mir trotzdem raten mit dem rauchen aufzuhören und mir entsprechende Medikamente (was auch immer, bin kein Arzt) zur Grauslaufstabilisierung geben.

 

Gruß

Owen

Share this post


Link to post

Also, wie das alles genau abgelaufen ist weiß ich nicht, jedenfalls hatte meine Mutter zu dem Zeitpunkt dann eben doch nicht aufgehört mit dem Rauchen. Ist aber auch bestimmt schon 20 Jahre her, von daher müßig darüber zu diskutieren.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (NyoSan @ Juni. 19 2002,13:36)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Ich habe nicht gesagt, dass ich ohne Zigarette nicht lustig sein kann oder Spaß haben kann. Aber warum soll ich nicht rauchen, wenn es keinen stört und fast alle rauchen? Und was den Alkohol angeht, dass wieder rum kann ich nicht verstehen, weil ich ein Extremseltentrinker bin. Höchstens hin und wieder ein Rotwein. Mit Leuten die fanatische Nichtraucher sind, dafür aber auf Alkohol stehen, habe ich ganz schlechte Erfahrung gemacht. Grob gesagt: ich mag keine besoffenen Leute!!! (@Detritus: nicht auf dich beziehen, ich hab verstanden, dass du ein Seltentrinker bist)

 

Ach, und falls es euch interessiert, sobald ich einen Grund habe, aufzuhören, tue ich das auch. Ich habe da so an Schwangerschaft gedacht.  wink.gif<span id='postcolor'>

Nein, ich wollte dir nicht unterstellen, das du ohne Alk oder Zigarette keinen Spaß hast:

Du sagtest, mit Zigarette ist für dich ein Spieleabend gemütlicher.

 

Viele Leute die Alkohol in (rauhen) massen konsumieren (quasi bis zur Gesichtslähmung und Sprachverlust) sagen:

Mit Alkohol machts mehr Spaß.

 

Generell halte ich beide Aussagen für sehr fragwürdig, da ich für mich gesehen sowohl ohne Zigarette als auch Alkohol einen gemütlichen und lustigen Abend vorstellen kann bzw. oft genug erlebt habe...

 

Wenn der überwiegende Teil deiner Gruppe Raucher ist und der oder die Nichtraucher das tolerieren ist das Ok.

Ich wäre nicht so tolerant, weil ich halt an die gesundheitlichen Folgen denke, die für Nichtraucher sogar noch extremer sind, als für Raucher!

(Es grenzt quasi an Körperverletzung, wenn man es recht bedenkt. Da es von den Nichtrauchern toleriert wird, sind sie selber Schuld.)

 

mfg

Detritus

 

P.S. Hoffentlich fühlt sich jetzt nicht wieder jemand "angefahren"  lookaround.gif

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Detritus @ Juni. 19 2002,15:37)</td></tr><tr><td id="QUOTE">[...] Ich wäre nicht so tolerant, weil ich halt an die gesundheitlichen Folgen denke, die für Nichtraucher sogar noch extremer sind, als für Raucher! [...]<span id='postcolor'>

Nach dem, was in letzter Zeit durch die Presse gegangen ist  wegen schädlicher Stoffe in den Zigarettenfiltern und daß das den Herstellern schon seit Jahrzehnten bekannt ist, wage ich diese Aussage ernsthaft zu bezweifeln.

 

Nichtsdestotrotz stimme ich Dir bei dem Rest Deines Posting aus ganzem Herzen zu.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...