Jump to content
Sign in to follow this  
MasterHonk

Untote, wie sehen sie?

Recommended Posts

"Kleine" Frage wie sehen Skelette, Zombie`s, Geister etc. - da keine Augen mit einem funktinierenden Sehnerv mehr vorhanden ist lautet meine Frage wie erkennen sie ihre Umgebung, spüren sie "Leben", sehen sie auch Infrarot oder haben sie Nachtsicht - wer kann helfen ?

 

mfg. MasterHonk

Share this post


Link to post

Ich würde sagen, sie spüren das Leben in ihrer Umgebung. Ich stelle es mir immer so vor daß Skelette eine Art Infrarotsicht haben, die allerdings auf magische Weise funktioniert.

 

Toras

Share this post


Link to post

Ich würde sagen, dass Wissen darum entzieht sich lebenden Wesen - regeltechnisch gesprochen, so wie es der SpL auf Grund der Spieldaten entscheidet.

 

Infrarotsicht - in welcher Form auch immer - haben meiner Ansicht nach nur die Untoten bei denen es in den Regeln vermerkt ist.

 

Gruß

 

Jakob

Share this post


Link to post

Infrarotsicht setzt eigentlich auch die Existenz eines optischen Wahrnehmungsapparates voraus. Es ist eben nur eine andere Wellenlänge als unser Sichtintervall.

 

Ansonsten stimme ich Jakob zu. Mit der Ergänzung halt, dass jegliche Sinneswahrnehmung eines Untoten magisch bedingt sein muss.

Share this post


Link to post

Hi MasterHonk,

bei Skeletten und Zombies nehme ich eine Art 'Spüren von Leben' an. Das erklährt auch ihre relativ bescheidenen Angriffswerte.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Share this post


Link to post

Und wieder ein Grund, sich auf´s Bestiarium zu freuen! Denn da wird doch zumindest angegeben sein, mit welchem Wert für "Sehen" sich die Untoten gegen den EW: Tarnen der SpF wehren. Vielleicht wird ja sogar noch etwas von den Hintergründen erklärt ...

 

Im übrigen bleibt natürlich nur Kazzirahs korrekt zitierte SL-Antwort für alle Lebenslagen (Spieler: "SL, warum ist der Himmel grün?" SL: "Magie?" ). Da man sich bei Untoten ja generell fragen müßte, warum die sich überhaupt bewegen und nicht auseinanderfallen (Skeletten fehlen nicht nur Augen, sondern auch Sehnen, Muskeln usw.), gehe ich einmal davon aus, daß Deine Frage darauf abzielt, ob Untote eine gute oder schlechte sinnliche Wahrnehmung haben. Und da tippe ich mal auf eher schlechte Werte: So unbeweglich und langsam, wie Skelette sind, so kurzsichtig sind sie wahrscheinlich auch. Für höhere Untote oder solche mit Anmerkungen in den Regeln gilt natürlich etwas anderes. Geisterwesen habe m. W. alle Infrarotsicht und dürften ansonsten ganze normale Wahrnehmungswerte haben.

 

Hendrik, der es mag, wenn SpF sich vor Skeletten verstecken müssen

Share this post


Link to post

Warum ein Skelett nicht auseinanderfällt keine Ahnung ist aber spielrisch ohne Relevanz - will sich aber ein Mitspier vor ein paar Untoten verstecken (Unsichtbarkeit oder tarnen), dann spielt das sehr wohl eine Rolle. Außerdem wäre es ja auch interessant ob Untote Fackeln benötigen um bei Nacht umherschleichen zu können.

 

- Ich dachte mir vielleicht ist das ja schon einmal irgendwann "regeltechnisch" geklärt worden ?

 

mfg. MasterHonk

Share this post


Link to post

Solange in den Regeln nichts anderes beschrieben wird, gehe ich davon aus, daß die Sehfähigkit (Das Spektrum in dem gesehen wird) von Skeletten der von Menschen entspricht. Bewirkt wird das auf magische Weise. Die Sehfähigkeit entspricht der eines durhschnittlichen Menschen (Sehen +8).

 

Wie gesagt, das alles gilt solange, bis im Bestiarium ggf. etwas anderes geschrieben steht.

 

Hiram

Share this post


Link to post

Hier zwei Auszüge aus DFR. (III. Edition), Buch des Schwertes, S. 96:

 

[...]Außerdem sind die Zauber Lähmung,  Verdorren, Schalf, Angst, Beeinflussen und Macht über die Sinne wirkungslos. [...]

Untote vom 1.-3. Grad fürchten Feuer. Hält man ihnen eine Fackel entgegen, so verzichten sie auf einen direkten Angriff, wenn ihr EW: Resistenz gegen psychische Zauber mißlingt.

 

 

Das führt zu dem Schluss, dass Untote sowohl Feuer wahrnehmen, als auch von "schwachen" Illusionen unbeeindruckt bleiben. Blendwerk wird dagegen nicht erwähnt...

 

Das lässt Raum für alle Spekulationen  disturbed.gif

 

Marek  crosseye.gif

Share this post


Link to post

Ich denke und handhabe es so, dass sie den Astralleib sehen können. Sprich Lebensenergie sehen. Je mehr Leben in etwas ist, umso heller. (z.B. einen Stein sehen sie dunkelblau)

(Untote besitzen diesen Astralkörper nicht wie Geister oder Skelette)

 

Das wäre so ähnlich wie weiter oben schon das erwähnte Spüren von Leben.

 

Da ist es wohl schwierig sich zu Verstecken!

 

Gruss Omar*

Share this post


Link to post

Hallo,

wird mal wieder Zeit dass ich nicht nur lese, sondern auch was poste ...

 

@Omar: Nur um's kurz zu wiederholen: Untote haben selbst keinen Astralleib, sie sehen jedoch den Astralleib.

Wenn ich den Gedanken weiterspinnen, kommen da ziemlich absurde Situationen raus:

Ein Untoter kommt in eine Statuenhalle, schaut sich um: Und mir erzählt wieder niemand von der Stand-In-Party ...

 

Was ich meine, ist dass sich ein ruhig stehender "lebloser" Untoter nicht von einer Steinstatue unterscheiden dürfte.

 

Was passiert eigentlich wenn er in den Spiegel schaut?

 

Liebe Grüße

Trepur, der seine satirische Ader kaum unterdrücken kann...

 

but now for something completely different: work.

Share this post


Link to post

@trepur(oder rupert?): Nun, wenn ein Skelett auf magische Art und Weise geschaffen wurde besteht doch die Möglichkeit, dass es Astralkörper wahrnehmen kann, obwohl es selbst keinen hat.

 

 

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">Ein Untoter kommt in eine Statuenhalle, schaut sich um: Und mir erzählt wieder niemand von der Stand-In-Party ...<span id='postcolor'>

 

Darum treten Skelette meistens in Rudeln auf! Sie sind die extremen Partygänger!  biggrin.gif

 

Skelett schaut in Spiegel und sieht sich selbst: ... Igitt, bin ich hässlich!

Im Ernst: Die Knochen bestehen aus natürlicher Substanz, folglich ist diese auch im Spiegel zu sehen. Einen Astralleib sieht es aber nicht!

 

Gruss Omar*

Share this post


Link to post

Mir kommt der "Erkennen von Leben" Ansatz am schlüssigsten vor. Immerhin ist der aktive Lebensfunke genau das, was jedem anständigem Untoten fehlt, und es ist meist sein vorrangiges Ziel, das, was ihm selbst fehlt, auch anderen zu nehmen (bösartige Knilche). Untote wie Skelette, "sehen" meiner Meinung nach nicht, sie "spüren" eher. Daher brauchen sie auch kein Licht oder ähnliches, z. B. bei Nacht können sie sich ungehindert bewegen.

 

Wieso fürchten sie dann Feuer, könnte man jetzt fragen. Ich stelle mir diese metaphysisch bedeutsame (lol) Sache so vor. Feuer ist das Element des Geistes, aktiv und belebend, aber im Übermaß auch zerstörerisch und gefährlich. Es steht für das Leben, das in Form von Licht die Dunkelheit/das Chaos erhellt und vernichtet. Als ein solches Symbol verstanden, lässt sich die "Angst" der niederen Untoten vor der konzentrierten Lebensflamme leicht erklären.

 

Ich hoffe, dass diesen Erguss irgendwer verstanden hat.

 

Bjargi

Share this post


Link to post

Seid gegrüsst Freunde!

 

Also wenn Skelette Leben spüren, wie können sie sich dann in einem Dungeon bewegen, ohne andauernd gegen eine Wand zu rennen oder sich gegenseitig umzurennen?

Ich persönlich würde ihnen eher Infrarotsicht geben. Daher mögen sie dann das Feuer nicht.

Share this post


Link to post

Nee, Infrarotsicht braucht ja schliesslich auch irgendeine Form von Sinnesapparat. Da könnten sie genausogut in unserem Spektrum sehen. Abgesehen davon: Mit reinem Infrarot könnten sie sich auch nicht in einem Dungeon bewegen. Die Luft dürfte ungefähr genauso kalt sein wie die Wändeund die anderen Skelette. Das ist dann entsprechend zu Sehen in absoluter Finsternis zu sehen. Dann müßten sie sich also tastend und/oder horchend fortbewegen, um Hindernissen auszuweichen. Gäbe sicher einiges an Geschepper, oder Skelette wären doch komplizierter konstruiert. wink.gif

 

Ich denke, sie sind mit mehreren magischen Sichtkomponenten ausgestattet. Eine davon ist Spüren von Leben, daneben haben sie aber auch ein Spüren von Unbelebtem. Beides ist aber nicht besonders stark ausgeprägt. Sie bemerken ein Hindernis, können es aber nicht klassifizieren.

Share this post


Link to post

Hi Kazzirah,

 

da hast Du auch wieder recht. Aber wenn sie Hindernisse nicht klassifizieren können, können sie auch keine Gegenstände klassifizieren. Und wie erkennen sie dann eine Waffe, mit der sie kämpfen können?

Share this post


Link to post

Die Fage hat in etwa genausoviel Sinn wie die Frage: Wodurch bewegen sich Untote.

Sie haben keine Muskeln, sie haben keine Sehnen und Bänder mehr aber sie bewegen sich doch. Wie geht das?

Überraschende Antwort: Durch Magie, die bewirkt, dass der Körper die gleichen Funktionen erhält die er als lebendes kompaktes Wesen auch hatte. Zu diesen Funktionen gehört auch das Sehen und das Hören, vielleicht in abgeschwächter Form, das könnte man noch festlegen. Aus diesem Grund sehen und hören Skelette und Zombies etc. bei mir genauso wie der Mensch vormals. Jetzt zu versuchen da eine Magiewissenschaftliche Theorie drumherum zu wabern..., ich weiss nicht plain.gif .

Es ist einfach Teil des Zaubers "Macht über den Tot" und dazu gehört normales Sehen wie das lebendige Wesen vormals auch.

 

Gruß

Eike

Share this post


Link to post

Vielleicht können Untote ja wie beim HdR in der Geisterwelt sehen? Die Darstellung im Film war jedenfalls sehr stimmungsvoll...  smile.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

@ Eike: Danke, daß Du mein letztes Posting zitiert hast. wink.gif Zwar ohne Quellenangabe und nicht wörtlich, aber immerhin ... ein erster Schritt für mich auf dem Weg zur Berühmtheit!  blush.gif

 

Regeltechnisch haben bei mir Untote Sehen und Hören +8, solange das Bestiarium noch nicht erschienen ist. Es finden sich in diesem Thread aber ein paar wunderschöne Anregungen, wie man so einen simplen Sinneswert ausspielen und bereichern kann. Das Spüren von Leben halte auch ich für sehr zu Untoten passend. Und mächtigere Untote können vielleicht über besondere oder besonders intensive Wahrnehmungen verfügen, so wie von Odysseus angesprochenen Nazgul im LotR. Zur ursprünglichen Frage: "Wie sehen Untote?" läßt sich also nicht nur standardmäßig antworten: "Mit Magie!", sondern auch (ebenso standardmäßig): "Laß Deiner Magie freien Lauf!"

 

Grüße,

 

Hendrik, der als SL seine SpF mit dem Einsatz von Sagenkunde o. ä. vorwarnen wird, wenn seine Untote über solche Sondersinne verfügen sollte

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Hendrik Nübel @ März. 18 2002,18:13)</td></tr><tr><td id="QUOTE">@ Eike: Danke, daß Du mein letztes Posting zitiert hast. wink.gif Zwar ohne Quellenangabe und nicht wörtlich, aber immerhin ... ein erster Schritt für mich auf dem Weg zur Berühmtheit!  blush.gif<span id='postcolor'>

@H.N.

Ups, man sollte sich doch alle Postings genau durchlesen bevor man sein vorlautes Tastatur-Mundwerk öffnet.

Aber auch gut zu wissen, dass man mit seiner Meinung nicht alleine in den (un)endlichen weiten des Forums umherstreift biggrin.gif

 

Gruß

Eike

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Detritus
      Hallo zusammen,

      in Vertretung von Abd möchte ich das neue Thema für den Wettbewerb Thema des Monats vorgeben. Wobei Wettbewerb nicht der richtige Ausdruck ist. Es gibt keine Abstimmung, niemand entscheidet, welchen Beitrag der Beste ist. Natürlich können die vorgestellten Beiträge beim Beitrag des Monats vorgeschlagen werden.

      Wie läuft das Ganze ab? Ich stelle ein Thema vor, ihr schreibt dazu einen Artikel in das CMS. Also bitte den Beitrag nicht irgendwohin einstellen. Erwähnt bitte, dass der Artikel zum Thema des Monats gehört.

      Für Eure Mühe gibt es natürlich eine Auszeichnung für Eure Vitrine. Und ja, es ist richtig, dass jeder der einen Beitrag zum Thema des Monats erstellt, einen Pokal für seine Vitrine erhält. Wir freuen uns natürlich auch über mehrere Beiträge zum gleichen Thema.

      Also, das Thema für November 2016 lautet:





      Geister und Untote
      Um was geht es?
      Flecken tauchen immer wieder auf, Dinge verschwinden, Ketten rasseln, unheimliche Geräusche... So manche Burg und so manches Verlies ist erfüllt von Geräuschen, unheimlichen Geschehen und anderem Spuk.
      Aber da sind auch die richtigen Geister, die Gäste und Bewohner zu Tode erschrecken können, weil sie ihr Revier verteidigen oder sich rächen wollen. Und dann sind da noch die Untoten, die einem finsteren Totenbeschwörer zu Diensten sind, um seine Pläne zu erfüllen.
       
      Gesucht werden also Geschichten, Abenteuer, NSC oder Settings, die mit Geistern und/oder Untoten zu tun haben.

      Viel Spaß!


      Eine Kleine Ergänzung:

      Da wir jetzt Dank Blaues Feuer die lang erwarteten Trophäen für eure Vitrine haben, wäre ich Euch dankbar, wenn ihr Eure Beiträge hier verlinken würdet. Dann fällt es Blaues Feuer leichter Eure Trophäen zu vergeben.
    • By Verimathrax
      Hei,
      irgendwo spukt in meinem Kopf der Satz rum dass, zumindestens niedere, Untote ein geweihtes Symbol, welches ihnen ein Diener der Gottheit entgegenhält fürchten.
      So in etwa wie Dracula sich vor dem Kruzifix fürchtet.
      Ich finde aber die Stelle im Regelwerk nicht (mehr?).
      Habe ich zuviel Vampirfilme gesehen, oder gibt (oder gab) es diese Regel wirklich ?
    • By Dracosophus
      Hallo Forumsgemeinde.
      Auch wenn ich persönlich die folgende Regelauslegung für Unsinn halte und auch ohne andere Stränge niemals auf die Idee gekommen wäre, möchte ich sie doch ernsthaft betrachten, da ich keine widersprechende Regelstelle finden kann:
      Bei dem Zauber Deckmantel (ARK, S.104) steht, dass er vor allen "... Versuchen schützt, auf magischem Wege Informationen [...] zu erhalten. ...". Heißt das, dass ein Deckmantel alle Verzauberten vollständig unwahrnehmbar (Sehen, Hören, Riechen, Tasten, usw.) für Untote macht? Denn Untote haben eindeutig eine magische Wahrnehmung (BEST, S. 308), die ihre Sinne simuliert. Somit verschwinden Gedeckmantelte für sie vollständig von der Welt und die Untoten können nichts dagegen tun, da sie keinen Zaubern-Wert für ihre Sinne haben.
      Das Gleiche gilt übrigens konsequenterweise bei Geistern.
    • By Gimli CDB
      Hallo!
       
      Wer kennt sie nicht - die obligatorischen Dungeon-Skelette und -Zombies. Einzeln in der Regel eher eine Witzfigur, treten sie zumeist in Gruppen auf und gehören zum täglich Brot der meisten Abenteurergruppen. Da ist es klar, dass man mit der Zeit gewisse Gegenmaßnahmen ergreift. Zum Glück gibt es Schutzmagie, die sich unmittelbar gegen Untote richtet, wie zum Beispiel der günstige und flexible Flammenkreis oder die etwas teurere, dafür aber umfangreichere Blaue Bannsphäre, um nur einige zu nennen.
       
      Mit steigendem Grad der Gruppe erhalten dann mehr und mehr Spielfiguren einen solchen Schutz. Am Anfang sind es vielleicht nur die Priester, die sich auf diese Art und Weise zu schützen wissen - doch irgendwann ist der Punkt erreicht, wo die Gruppe sich in der glücklichen Lage befindet, sich mit einem lückenlosen Schutzwall aus Flammenkreisen und Bannsphären zu umgeben.
       
      Meine Frage ist nun, wie die besagten Untoten in einem solchen Fall handeln würden. Solange nur einzelne Individuen der Abenteurergruppe geschützt sind, ist die Verhaltensweise ja eigentlich klar - die Angreifer konzentrieren sich auf die ungeschützten Ziele, da sie vor den anderen ja mit abgrundtiefem Unbehagen zurückweichen. Doch was passiert, wenn es keine angreifbaren Ziele mehr gibt?
       
      Im Falle einer Blauen Bannsphäre könnte man sich vorstellen, dass die Untoten sich dann in einem sauberen Kreis um den Rand der Bannsphäre aufstellen und zähnefletschend darauf warten, dass der Schutzwall zusammenbricht - notfalls auch trotz feindlichem Beschuss mit Feuerkugeln und Ähnlichem - schließlich sind diese niederen Untoten gänzlich bewusstseinslos und haben auch keinen Selbstschutztrieb. Die Situation zu erfassen und sich zurückzuziehen liegt m.E. weit jenseits des Handlungsspektrums, das solche niederen Kreaturen aufweisen dürften.
       
      Doch was ist, wenn es nicht mehr nur um Diener-Untote (Zombies, Skelette) geht, sondern um Nekrophagen wie zum Beispiel Ghule. Diese sollten schließlich über eine gewisse Mindestintelligenz verfügen und im Zweifelsfall fliehen, wenn sie bemerken, dass die Situation aussichtslos ist. Das ist zumindest meine persönliche Ansicht.
       
      Was passiert bei mit Flammenkreisen geschützten Gegnern, die die (selbst unbewaffneten) Ghule aus ihrem Schutz heraus mit ausreichend langen Waffen (50 cm, bereits ein Langschwert sollte dazu ja ausreichen) attackieren? Sind die Untoten dazu verdammt, sich (ein weiteres Mal) umbringen zu lassen, oder haben sie einen gewissen Handlungsspielraum bzw. inwieweit können sie diesen Ausschöpfen?
       
      Wie seht ihr das? Wie wird das bei euch vom SL gehandhabt, wie würdet ihr das als SL handhaben oder habt es in der Vergangenheit gehandhabt?
       
      Viele Grüße,
      Gimli CDB
    • By KoschKosch
      Hi Midgardianer!
       
      ich hab hier etwas Kopfzerbrechen mit einem Zauber aus dem Meister der Sphären, nämlich dem Todesblitz. In der Spruchbeschreibung steht, dass er nur Lebewesen trifft und durch alles andere unbeeindruckt hindurchfährt. Falls das so ist, müsste er dann auch durch Untote wie z.B. Skelette hindurchsausen ohne jeglichen Widerstand? Und durch Wände? Und durch Metallplatten?
       
      Vielleicht könnt ihr mir ja helfen? Wäre toll.
       
      Viele Grüße,
      Euer Kosch
×
×
  • Create New...