Jump to content

Stonewall

Mitglieder
  • Posts

    90
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Stonewall

  1. Der Feldforscher Reiseschriftsteller war schon kultig, auch wenn er nach deme rsten Abenteuer gerade mal in kassel war (wer weiß das schon). Unglücklicherweise ist er jetzt abgekratzt. Auf dem Plan steht nun ein Glücksritter\Spieler aus den ehemaligen Konföderierten Staaten Amerikas.
  2. cool ich auch. 1. Abenteuer is schon durch. Der gute Herr März (nicht zu verwechseln mit May) hat schon viele Geschichten und Reiseerlebenisse veröffentlicht, wenn er auch bisher nur einmal in kassel war.
  3. Ich hab gerade 'Die Kinder' gelitten (<-keine Wertung, das sag ich immer so) und muß sagen, das war echt n Klasseding. Es war zwar kompliziert, aber ich habs dann irgendwann hingekriegt (und n bissel Rätsel weggelassen bzw. geändert, damit wenigstens ich die vertseh) und meine Spieler haben es gern gespielt und waren traurig, dass es so "schnell" vorbei war. Zuserst dachte ich, die würden mich für so ein Hirnakrobatikabenteuer hassen, aber das succe Leben in der Gemeinde und das Recherchieren ohne ZEitdruck, der ständig wiederkehrende "Die Antwort auf alle Fragen liegt im Fragenden selbst"-Gag und die liebevoll gezeichneten NPCs haben uns echt überzeugt. Von mir aus bitte immer mehr solche Abenteuer, dass ich nich immer mit Rätseln klar komme, is mittlerweile bekannt und kein Problem, is halt auch Geschmackssache und mit n bissel Fantasie kann man da auch schnell Sachen draus basteln, die man lieber mag. David
  4. ich bin da wohl eher geizig, mehr als 30 kommen nie zustande (und auch nur in Ausnahmesituationen), das entspricht maximal 20% der Gesamt-EP die im Schnitt (!)verteilt werden pro Sitzung, die dann auch zwischen 8 und 10 Stunden dauern kann.
  5. Also, ich hatte zwei mal diue Gelegenheit, ein (sehr) heißes Bad zu nehmen. Abgesehen davon dass es beim ersten Male etwas pietätslos gewesen wäre (ein mit uns befreundeter Drachen lag daneben), hat mich einfach diese Hornhautgeschichte abgeschreckt. Wer tut sich das denn im Ernst an? Ganz ehrlich, sowas tut kein geistig noch gesunder Mensch, sich den ganzen Körper mit Hornhaut en masse zu bedecken. Dafür muss man schon ZWerg sein.
  6. Ein Freund von mir leitet gerade ein Abenteuer. Er hat genau drei Mal Midgard gespielt. Wir haben das ganz einfach gesplitttet. Er leitet und sopbald er Regeln braucht oder Hintergründe fragt er mich. Er hat weder die Regeln noch sonst irgendetwas je gelesen. Wenn der "Berater" kein Arsch ist und der SL kein arroganter Arsch, geht das loggger durch.
  7. Also wir waren ganz wild auf Pausen, auch wenn wir uns nicht wirklich heftig mit der Mumie am Anfang gebeult hatten. Wir wußten einfach, dass wir lahme Tüten sind.
  8. Auch der Krieger könnte Probleme kriegen, wenn er das arme Mädel beschützen will, dass Hexenjäger und Or gerade auf den Scheiterhaufen zerren....
  9. Ein Reibungspunkt würde sich sicher zwischen Magier und Priester auftun. Mal abgesehen von der Frage, wo der angesehene Magier anfängt und die böse Hexe aufhört, hat der Magier mit seinem Forschungsmotiv ganz anderes im Sinn, als der Priester., Wieso muß man immer alles gleich töten? Auch von dunklen Hexen kann man noch einiges Lernen und Erkenntnisse sammeln.
  10. Ich stimme auch zu, dass man den Rundumschlag nicht abbrechen sollte. Allerdings halte ich es für möglich, dass "man abgebrochen wird", durch eine Feuerkugel, einen kritischen Fehler, einen Mitspieler, der einem in den Arm fällt etc.
  11. "Frauen sind alle gleich!" Wer hier zustimmt kann getrost weiterdiskutieren. Das Männer eigentlich alle gleich sind, ist ja in der Fachliteratur längst anerkannt, aber das laß ich jetzt mal außen vor. Im Ernst, in meiner ersten Rollenspielrunde waren zwei Frauen und zwei Kerls als Spieler. Während die Frauen Kriegerin und Söldnerin wählten, begnügten wir uns mit Waldläufer und Fruchtbarkeitspriester (so viel zum Thema, Frauen spielen gute Charaktere). Ich hab dann auch die weißen Hexen, schwarzen Hexen, Spitzbübinnen und natürlich Bardinnen erlebt. Mal wurden die Charaktere gut (also lieb) gespielt, mal aber auch echt mit Hang zum Bösen. Da ich auch Männer in der Gruppe hab, die es generell vermeiden zu töten und deren häufigster Satz ist "Tote können nicht reden!", kann ich hier keinen GEschlechtsunterschied feststellen. Was mir nur aufgefallen ist, egal was Frauen spielen, sie legen viel mehr Wert auf eine freundliche Konversation mit den NPCs um Probleme zu lösen und zeigen in den Gesprächen meist mehr Einfühlungsvermögen. Daher würde ich persönlich Frauen in diesem Bereich als die besseren Rollenspielerinnen darstellen.
  12. 1810 ist eine interessante Zeit, wollt sowieso mal ne Kampagne in dieser starten. Ein bissel vor un dzurück, und Legenden wie Davy Crockett oder Napoleon erwachen wieder zum Leben.
  13. In dem Beispiel mit der Feuerkugel würde ich auch sagen, dass es unmöglich ist, den Angriff nicht (!) abzubrechen. Immerhin ist gerade eine Feuerkugel direkt neben dir explodiert. Nur weil man resistiert, heißt das nicht, das sie nicht explodiert. Generell würde ich sagen, Rundumschlag abbrechen mit modifiziertem GW ist okay.
  14. Ich fand das viel zu schwer. Unser SL hats dann abgewandelt und ein einfacheres Rätsel genommen. Bei uns konnte kaum einer Vallinga und von Himmelsgott auf Licht zu kommen ist zwar möglich, aber meiner Meinung nach unwahrscheinlich.
  15. Ich spiel meine Charaktere lieber realistisch. Bis auf wenige Ausnahmen stirbt niemand gern und wer intelligent genug ist, eine Gefahr zu erkennen, der denkt eben noch mal nach. Bis zu einem gewissen Grad geht jeder kalkulierte Risiken ein (dafür sind es ja Abenteuer), aber wer bringt sich schon gern selbst um? Natürlich verlier ich auch mal nen Charakter (wenn meine SL nicht weicheier sind), aber das gehört dazu, Pech eben.
  16. Ich bin ja so geil... Mit einem Glücksritter dessen LP Maximum 8 beträgt ging es los. Die Steinfiguren in der Pyramide hat der SL abgeschwächt (wir waren auch nur zu dritt), die waren auch echt nervig eigentlich und n bissel übertrieben. An die Mumie hat sich keiner so richtig rangetraut, wir sind einfach nur abgehauen und haben uns versteckt (mit meinem LP-Maximum kein Wunder). In Suhrats Turm hingen wir eigentlich nur für Altpapier ab, vor den Kobolden haben wir uns dann auch lieber versteckt, unglücklicherweise war die Beute dann sehr klein und Suhrat dann ser apathisch. Irgendwie half der uns nicht weiter und war uns dann auch schnell egal. Im Theater hatte ich dann auch noch das große Glück, das mir weitere LP permanent abgesaugt wurden, danke! Also mit 6 LP weiter und Kneipenschlägereien lieber wegen Todesgefahr vermeiden. Wir habens auch nur dank Suhrad gecheckt, dass die Mumie da war und unser megaBarbarpapa hat die dann auch geplättet, aber nicht mit dem Mondschwert. Fühlten wir uns gut, als wir merkten dass dieses megaheftige magische untote Wesen nun im Körper eines fast unbesiegbaren Barbaren steckt! Der Spieler packte dann als Ersatz Hannes Kröger, den singenden Seemann aus und es ging weiter. Aus den Anstößen des SL merkte ich schon, dass wir Nassers Turm durchsuchen könnten, aber wozu? Der war doch ganz nett? Im Nachtschlangenteich gabs dann ein Treffen mit Alaman (oder wemn auch immer). Die altbewährte Taktik griff auch hier (weglaufen). Durch ein geschicktes Manöver erhielt ich aber doch noch den Stabteil (das war der dritte "Killerstick"). Den Alchimisten haben wir "aus Versehen" zu den Zitteraalen geworfen. In Kuschan wars eigentlich ganz witzig, auch wenn wir nur weitergekommen sind, indem ich dann die Schattenbrüder um Hilfe und Infos bat. Fertig war dann nur die Totenwelt. Die dreißig Schuldsprüche auf der Stirn sind echt uncool. Und ich wär auch gern mal im paradies gewesen. Damit kann man mich nicht bekehren. Die Schlacht haben wir dann gewonnen und den Barbaren\die Mumie geplättet. Zum Dank darf ich jetzt den Großwesir mimen. Auch niocht schlecht. Insgesamt eine echt geile Kampagne, etwas hart aber durchaus mit viel Vorsicht möglich, es zu überleben. Gruß Halef ben Omar, neuer Großwesir des Kalifen von Mokattam
  17. Naja, das Thema hier ist ja Spieler in Hamburg gesucht...
  18. Meinst du jetzt in Eidelstedt oder generell irgendwo? Ich persönlich hab nichts gegen 14jährige (ich war früher mal selbst einer), aber ich wollt morgen das erste mal aufkreuzen und ma sehn, was so geht. Und was heißt, du komnmst aus Lübeck? Reist du dann extra an oder bist du nach Hamburch gezogen? So viele Fragen, so wenig Antworten...
  19. Ja, Waeland, echt toll eigentlich, könne auch mit Schlachtbeilen umgehen, sind nicht respektlos und trotzdem geradeheraus. So muß es sein. Auf der Suche nach den Götterfunken im Göttlichen Spiel haben wir uns super mit denen Vertsanden. Achja; hat eigentlich irgendwer mal die 30 Seewölfe gesehen, die da in irgendeinem Tal noch auf uns warten, wir wußtren, doch, dass wir irgendwo was vergessen hatten... Syre Kyle
  20. Dass doch man Wort. Wenn du mir eine Adresse gibst und eine Zeit gibst, schau ich mal rein. Wenn ich nun unabsichtlich Gefahr laufen sollte, mitzukriegen wir andere Systeme gespielt werden, überleb ich das wohl auch.
  21. Zum Einsteigen kann ich dann nur "Die Krone der Drachen" empfehlen, weil es sehr linear aufgebaut ist und eine einfache Handlung hat. Es ist auch spannender, wenn die Gruppe nicht ein ganzes Abenteuer durch ein Dungeon läuft. Vom technischen her ist die Krone wie ein Dungeeonabenteuer aufgebaut, ihr geht dahin, dann passiert das, ihr geht weiter...
  22. Durch die noch häufigereren Antworten (Achtung, noch mehr Ironie) jetzt nochmal. Gibt es überhaupt Leude in Hamburg die Lust haben auf Midgard (auch gern 1880 und mehr) oder Gruppen, die noch Leute suchen? Meldet euch denn einfach mal. David
  23. Ich vergebe EP nur pauschal. Ich finde es einfach ungerecht, wenn die GRuppe durch stupides rumhacken mehr Punkte macht, als durch geschicktes verhandeln. Mal im Ernst, gebt ihr der GRuppe, wenn sie einen Kampf vermeidet, dafür so viele Punkte, wie sie bekommen hätte, wenn sie gekämpft hätte? Außerdem wollten wir weg von Würfel- und notierorgien. So können wir uns mehr aufs Spielen konzentrieren. Um den Umstand auszugleichen, dass nun höhergradige Abenteurer genauso viele Punkte machen wie niedriggradige, haben wir den "GEizbonus" eingeführt. Jeder Charakter erhält Gradx10% der erhaltenen EP extra.
  24. Ich denke immer noch, dass es überheblich ist, sich mit einer zu großen Übermacht anzulegen. Zwar sind die Grad 1 Gegner schnell weggezogen, aber einen Angriff hat doch jeder meist noch übrig, und die Wahrscheinlichkeit, dass er mal kritisch wird, ist nicht sooo gering.
  25. Wir haben damals das Ding eifnach geeentert und alle zu Brei geschlagen. Das Rennen an sich fand ich auch nicht sooo prickelnd. Alasdelle haben wir dann mehr oder weniger gemeinsam ausgebaut, weil ich die anderen recht gut integriert habe (der Priester hat einen Tempel gebaut, den größten ausschließlichen Vanatempel der Welt (COME TO ALASDELLE-COUNTRY), die Söldnerin ein Waisenhaus und die Hexe ihren smarten Turm.
×
×
  • Create New...