Jump to content
Sign in to follow this  
stefanie

Hintergrund im Spiel

Recommended Posts

...und ich meine nicht Wölfe und Bären und Tiger.

 

Was ich meine, ist: wenn der SL sagt, Ihr seid in einer schäbigen Kneipe, dann hat man ja einen Eindruck, nicht direkt bildlich, aber eine Vorstellung. Dann sagt er vielleicht noch, daß der Raum klein und verraucht ist und lauter Besoffene rumliegen.

Reicht Euch das, um eine angemessene Vorstellung zu haben oder möchtet Ihr auch hören, wieviele Tische und Stühle und Leute in welcher Anordnung da sind und daß alles recht stinkig ist und man aufpassen muß, wo man hintritt?

 

Ist es ausreichend, zu sagen, daß Ihr in einem Dschungel seid - oder sollte man dazusagen, daß Ihr um Euch rum nur grün seht, wenn ihr hochguckt nur hier und da ein Fetzen vom Himmel zu sehen ist, rund um die Uhr Insekten am summen und beißen sind, nachts dauernd die Affen schreien, die Luftfeuchtigkeit so hoch ist, daß man meint, daß gleich ein Schwarm Fische vorbeikommt?

 

Ich selbst stelle immer fest, daß ich umsomehr Bilder sehe, je mehr der SL beschreibt, aber auch ansonsten eine durchaus ausreichende Vorstellung habe, eben nur einen Eindruck, der ja aber auch zum darauf reagieren genügt.

Share this post


Link to post

Ich habs ja am liebsten, wenn er mir sagt wieviele Bäume und Grashalme ich sehe, und wieviele Blätter welcher Baum hat und was der Baum für ein Baum ist, welche Vögel ich höre und welche Augenfarbe welcher Kneipenbesucher hat. wink.gif

 

mfg

HarryW

Share this post


Link to post

@Stefanie

Beschreibungen sind natürlich das A und O einer guten Projektion der Spielwelt, Übertreibungen (wie HarryW vorgibt) können sich aber nachteilig auswirken...

 

Ich denke, jeder von uns hat eine persönliche 'Grenze', wieviel Meisterworte er zu einer bestimmten Szene benötigt.

 

Ich sehe mich jetzt allerdings nicht in der Lage, diese Linie allgemeingültig festzulegen... Das wäre für jede Situation wahrscheinlich ganz unterschiedlich... dunno.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

Lieber wenige prägnante Sätze als langatmige Bildbeschreibungen. Wir sind nicht beim Film. Es ist auch nicht nötig gleich alles Relevante auf einmal zu sagen.

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (GH @ Feb. 12 2002,18:46)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Lieber wenige prägnante Sätze als langatmige Bildbeschreibungen. Wir sind nicht beim Film. Es ist auch nicht nötig gleich alles Relevante auf einmal zu sagen.<span id='postcolor'>

Da geht es unserer Gruppe ganz anders. Wir spiele gerne mit viel Athmosphäre, auch wenn das nicht immer gelingt. Darum macht es mir als SL viel Spaß, den Leuten am Tisch die Augen für die Umgebung in MEINER imaginären Welt zu öffnen. Das geht nicht bis ins letzte Detail, aber es reicht meiner Meinung nach nicht zu erwähnen, daß es regnet, wenn man den Spielern den Eindruck von einem kalten, nassen, wolkenverhangenen, grauen Novembertag oder einem schwülen Sommerabend, der nun durch einen kräftigen Gewitterguß etwas Abgekühlung erfährt beschreiben will. Die Atmosphäre einer Sitzung nährt sich sehr stark von der Beschreibung der Szenerie.

 

Wenn man hingegen in erster Linie Spiele spielt um zu gewinnen, das heiß die gestellten Rätsel zu lösen und den großen Gegner durch geschicktes anwenden der erworbenen Fähigkeiten zu schlagen, dann reichen natürlich auch skizzenhafte Beschreibungen, denen erst auf Nachfrage spielnotwendige Details folgen. Mir ist das aber zu wenig.

 

Und was Filme angeht: Sie sind ein Großteil meiner visuellen Inspirationen, neben meinen Wanderungen und Kanufahrten in aufregenden Landschaften.

 

 

Barmont, der kein nüchtern, sachliches Rollenspiel mag.

Share this post


Link to post

@Barmont: Mit prägnanten Sätzen ist das Erschaffen von Atmosphäre möglich. Auch finde ich es wichtiger die Imagination der Spieler anzuregen als durch genaueste Beschreibungen vorzugeben.

 

GH (der sich immer gelangweilt hat, wenn der Spielleiter einfach kein Ende finden konnte)

Share this post


Link to post

Ich kann mich GH völlig anschließen. Bei uns haben alle SL (auch ich) die Tendenz, schön umfassend die Umgebung nebst Atmosphäre zu beschreiben. Aber bereits nach wenigen Sätzen ertönt dann von irgendeinem Spieler das bekannte "Ich gehe jetzt zu... und mache ..." - Die Leutchen wollen halt nicht halbstundenlange Vorträge zur Einleitung kontemplativer Meditation hören, sondern "spielen". Genauer gesagt "wechselspielen". Da müssen prägnante Sätze ausreichen.

Share this post


Link to post

Meinen beiden Vorrednern kann ich mich nur anschließen. Es ist wichtig, dass in kurzen Sätzen die Atmosphäre bzw. ein Stimmungsbild vermittelt werden kann und die Spieler das Offensichtliche präsentiert bekommen. Es gibt wenig, was mehr stört wenn man später erfährt, dass der wichtige Schlüssel in einer Schublade des kleinen Tisches lag und alle Spieler sich einig sind, dass dieses Detail vom Spielleiter vergessen wurde.

Die Spieler wollen, wie bereits richtig gesagt, spielen und keinem Hörspiel frönen.

Ich nehme mir z.B. auch immer recht viel Zeit, die Stimmung der anwesenden Personen zu beschreiben. Ein Raum mit mehreren Menschen drin kann durchaus prächtig gestalte sein und überaus luxeriös ausgestattet. Wenn alle anwesenden Personen allerdings schlechte Laune haben oder gerade sehr betrübt sind, dann fällt soetwas auch schnell auf. Der Mensch achtet sehr auf die emotionale Grundstimmung die um ihn herum existiert. Testet dass mal selber, wenn ihr ein anderes Büro betretet oder die Wohnung eines Freundes.

 

Gruß

Eike

Share this post


Link to post
Guest

Hm, ich finde es schon schön, wenn der SL beschreibt. Tut er das nämlich nicht, fange ich meist an, ihm oder ihr Löcher in den Bauch zu fragen. Dabei geht es nicht nur um Landschaften oder Wetterlagen, sondern auch um "Details" der NSC, das Essen *ggg*, Wirkungen von Zaubersprüchen etc.

 

Als mir kürzlich ein SL die hart konturierten Schlagschatten der Blätter und Bäume beschrieb, als des Nachts im Wald ein gleißendes Licht auftauchte, war ich völlig beeindruckt. Kein Witz - ich war mitten "im Film". Kann mich Barmont insofern nur anschließen.

 

Grüßchen

 

Donnawetta

Share this post


Link to post

Ich versuche besonders zu Anfang immer etwas detaillierter zu beschreiben. Einer der wichtigsten Punkte ist hier für Mich, dass die Spieler genausoviel zur Stimmung beitragen wie der SL und Alle müssen erst einmal warm werden. Das heisst, das die vom Wind fast aus der Hand gerissene Tür hilft nicht zuletzt Mir selbst, die Bilder zu erzeugen, die Ich fürs flüssige spielleiten brauche. Insbesondere beim improvisieren ist das das A und O (für Mich).

 

Wenn dann erst einmal die Dinge ins rollen gekommen sind, entscheidet nicht zuletzt das Tempo des Geschehens über Länge der Beschreibungen...

 

Norden

Share this post


Link to post
Guest

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Norden @ Feb. 13 2002,11:40)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Wenn dann erst einmal die Dinge ins rollen gekommen sind, entscheidet nicht zuletzt das Tempo des Geschehens über Länge der Beschreibungen...

 

Norden<span id='postcolor'>

D'accord!

Share this post


Link to post

Ich danke Euch für die Antworten. Ich sehe also, daß so ziemlich einheitlich Eindrücke vermitteln angesagt zu sein scheint und, wenn die Chars Muße haben, bekommen sie auch mehr Details mit, wenn fix was los ist, nicht.

Share this post


Link to post

Grundsätzlich muß da auch jeder SpL seinen eigenen Stil finden. Es gibt Leute, die hervorragend durch ihre Erzählung eine Athmosphäre entstehen lassen können. Wenn ich das versuche, dann wird es meistens nur langatmig  sad.gif Und nichts ist schlimmer, als die Spieler zu langweilen  biggrin.gif

 

 

Mike

Share this post


Link to post

@Mike

Hast recht, Langeweile darf keine aufkommen, aber Ich meine immer noch, dass die Spieler für die Stimmung genauso verantwortlich sind wie der SL und daher gefordert.

An manchen Tagen klappt's aber auch einfach nicht...

bored.gif

 

Norden

Share this post


Link to post

@Norden:

Ja, ich bin auch der Meinung, das zu einer ordentlichen Stimmung nicht nur der SL gehört.

Es gibt nichts Stimmungskillenderes als den Spieler, der, egal

was passiert, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat

oder die Sache nicht "ernst" nimmt.

So Experten kenne ich einige...

 

mfg

Detritus

Share this post


Link to post

@Detritus

Wenn bei mir so ein 'Experte' auftritt, ist er auch immer das erste Ziel für Monsterangriffe!!!  devil.gif

 

Ich laß mir doch von so einem Clown nicht meine epischen Ausschweifungen versauen! Da könnt ja jeder kommen... wink.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

wow.gif8--></span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Odysseus @ Feb. 14 2002,16wow.gif8)</td></tr><tr><td id="QUOTE">@Detritus

Wenn bei mir so ein 'Experte' auftritt, ist er auch immer das erste Ziel für Monsterangriffe!!!  devil.gif

 

Ich laß mir doch von so einem Clown nicht meine epischen Ausschweifungen versauen! Da könnt ja jeder kommen... wink.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche<span id='postcolor'>

lol.gif

Gute Idee!

 

mfg

Detritus devil.gif

 

 

 

 

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Odysseus @ Feb. 14 2002,16:08)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Wenn bei mir so ein 'Experte' auftritt, ist er auch immer das erste Ziel für Monsterangriffe!!!  devil.gif

[...]<span id='postcolor'>

@Odysseus: Du kannst auf dem Conventus Leonis ja mal bei mir spielen angel.gif

Share this post


Link to post

Hängt davon ab, ob du zu den 'Bestrafern von Unterbrechern' oder selber zu den 'Unterbrechern' gehörst... wink.gif

 

 

Odysseus,

 

welcher früher auch zu albern war

Share this post


Link to post

@Woolf

Das kommt jetzt aber nur, weil dich Hornacks letztes posting geärgert hat! sly.gif

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

Es wäre mal interessant etwas von den "normalen" Rollenspielern zu diesem Thema zu hören (mit h oder ohne wer weiß es ?). Bisher haben sich ja wohl nur die "Midgard Hardcore Gamer" zu diesem Topic geäußert (ist im übrigen nicht als Vorwurf zu verstehen) - nun meine lieben anonymen Surfer legt los und postet etwas zu diesem interessanten Thema . . .

 

Zu mir !

Ich mag es eher kurz und präzise mit gelegentlichen höchstens dreisätze langen stimmungsvollen Beschreibungen. Durch die bis zu einer DIN A4-Seite langen Beschreibungen bei einem Drachenlandabenteuer falle ich in einen Tiefschlaf.  blush.gif

 

100 Posting *Helau*

 

mfg. Michael

Share this post


Link to post

Wenn ein SL etwas mit wenigen Sätzen stimmungsvoll beschreiben kann und man sich dann in der Szene auch zurechtfindet, finde ich das bemerkenswert.

Wenn jemandem das nicht so recht liegt, finde ich auch Bilder oder Grundrisse gut.

Es bereitet mir Schwierigkeiten, längeren Lesungen zu folgen, weil ich mir vorgelesenes, im Gegensatz zu selbst gelesenem, immer schwer vorstellen kann.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...