Jump to content
Magig Walter

tech divers Elektronik am Spieltisch und zum Spielen

Recommended Posts

Hallo 

Mich  würde es gerne interesieren was ihr von Elektonik rund um den spieltisch haltet und wie dies bei euch genuzt wird . Ebenso ob es mehr verwendet werden sollte oder nicht. bitte mit begründungen 

Ich hätte gerne das sich daraus eine sachliche Diskussion  entwickelt 

Edited by Magig Walter

Share this post


Link to post

Kommt ein wenig darauf an, was gemeint ist. Wenn jeder Spieler auf seinen Smartphones rumbimmelt, dann ist das doch eher störend/ablenkend.

Ich selber nutze zwar gerne Elektronik auch rund um das Stift und Papier Rollenspiel, am Spieltisch selber versuche ich dies jedoch zu minimieren. Charakterbögen sind zum beispiel elektronisch erstellt und verwaltet, am Spieltisch jedoch nutze ich nur einen Ausdruck. So ist MOAM ein nettes tool, am Spieltisch möchte ich dann aber doch lieber händisch würfeln.

Um Musik einzuspielen wird Elektronik (fast) unverzichtbar. Irgendwann werden den Live-Musikern schließlich die Finger wund. Hier verwende ich dann gerne mal den Laptop mit angeschlossenem Ausgabegerät. Ich habe auch schon bei Zeiten mal den Fernseher genommen um etwas grafisch darzustellen. Solche mittel möchte ich aber nach Möglichkeit gering halten, alleine schon um hier eine Differenz zwischen Tisch- und Computerrollenspiel zu behalten.

  • Like 2

Share this post


Link to post

Ich finde es eine gute ergänzung als Sl da man dadurch besser organisiert ist. Habe am Spieltisch (war Spieler der Sl hat technische Hilfsmittel gehabt) gute Erfahrungen gemacht er hatte dadurch den Albtraum das seine Dokumente durcheinander kommen nihht gehabt und rechtzeitig immer die passenden Handouts parat gehabt (auf einem separaten gerät) da ich aber selbst als Sl noch keine Erfahrungen mit Digital gemacht habe wollte ich mal allgemein erkundigen. Allerdings schon schlechte Erfahrungen gemacht mit Papier 

Share this post


Link to post

Mit der Göttinger Gruppe haben wir nichts elektronisches am Tisch. Nur ein paar Spieler nutzen Tablets. Letztes Mal wollte ich für meine Theia-Kampagne "unheimliche Waldmusik" einspielen - musste ich ausmachen. Sie wollen keine Musik und kein Blätterrauschen. Nix.

Die Wendlandgruppe nutzt World Anvil zusammen mit einem Beamer. Bislang eigentlich ganz gut. Jetzt war die Seite während der Sitzung down und das war total ätzend. Ich würde eher zu Offline-Präsentationen raten, wenn es wirklich wichtig ist.

Insgesamt muss ich sagen, dass mich jedes "Warte mal, ich habs gleich"-Rumgeklicke am Spieltisch unglaublich nervt. Dann spiele ich lieber in einer Tiefgarage bei Neonlicht und Abgasduft. Da kommt mehr Stimmung auf.

Share this post


Link to post

Ich habe alle meine Charakterbögen elektronisch. Ich schreibe auch mittels Tablet und Stift mit. So hab ich den Kramp elektronisch immer verfügbar. 

Als SL halte ich es genauso. Mitgeschrieben wird elektronisch. Auch nutze ich ab und an einen USB Monitor als Beamer-Ersatz um was präsentieren zu können (NSCs, Schauplätze...) Ich drucke nur echte Handouts aus. Das spart Papier. 

Gelegentlich wird auch mal ein Sound eingespielt. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Magig Walter:

Ich finde es eine gute Ergänzung als Sl da man dadurch besser organisiert ist.

Was ergänzt du denn? Punkte als SL elektronisch mitzuzählen ist mMn komplizierter als mit einem Zettel. Auch sollte man die Vergabe danach bedenken. Wenn da der SL wieder sagen soll, wieviele Punkte es nun gibt, geht das mErfahrung nach kaum oder langsamer.

Share this post


Link to post

Imo: Alt+Tab schlägt Blättern, Strg+F schlägt analoges Suchen, Beamer/Monitor spart Papier/Farbe/Zeit, Mediaplayer schlägt MP3-player bzw. Anlage.

Trotzdem Bücher auf dem Tisch, Whiteboard mit Magneten und Schwamm daneben und 28mm Miniaturen en masse aktiv und großkarierter Block auf dem Tisch und ausreichend Bauklötzchen verfügbar und Klemmbretter und LP-Meter.......

Bisschen Bluetooth on top, fertig ist der Spielplatz.

vor einer Stunde schrieb Panther:

Was ergänzt du denn? Punkte als SL elektronisch mitzuzählen ist mMn komplizierter als mit einem Zettel. Auch sollte man die Vergabe danach bedenken. Wenn da der SL wieder sagen soll, wieviele Punkte es nun gibt, geht das mErfahrung nach kaum oder langsamer.

Tablet/Stift ist wie Zettel, Excel rechnet quasi automatisch und spätestens wenn du mit irgendeinem Layoutprogramm oder Ähnlichem vertraut bist, dann hast du schon drei Möglichkeiten schneller oder genauso schnell Notizen zu machen alswie mit Zettel.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Hop:

Beamer/Monitor spart Zeit, Mediaplayer schlägt MP3-player bzw. Anlage.

Nach meiner Erfahrung, wo ich Spieler in Runden war, hat es durch den Beamer/Mointor länger gedauert, weil da auch die Karte/das Bild erst lange gesucht werden musste und dann war der Beamer wieder in Auto-Sleep gegangen... Warum ein CD-Player in der Nutzung langsamer als ein Mediaplayer sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Beides ein Klick.  Beides verlangt von SL ca. die gleiche Vorbereitungszeit der Zusammenstellung. Und wenn dann der SL nicht seine eigene Technik nutzen kann, sondern auf die Technik beim Runden-Gastgeber angwiesen ist, dauerst nach meiner Erfahrung länger...

 

Share this post


Link to post

Am Spieltisch nutze ich als Spieler sehr gerne mein Tablett, um meinen Charakter zu managen. Gerade die Möglichkeit in MOAM mit einem Klick auf die Fertigkeit oder Zauber gleich zu würfeln mag ich sehr gern. Jetzt muss ich dazu sagen, dass es mir egal ist, ob ich elektronisch oder mit "normalen" Würfeln das Ergebnis eines Tests ermittle. Es sind einfach nur Zufallsgeneratoren. Das abergläubische Gewese um die eigenen Würfel (kein anderer darf sie anfassen oder nur Würfe auf dem Charaktebogen zählen...) ist nicht mein Ding. Daher stehe ich der digitalen Variante durchaus aufgeschlossen gegenüber. Auch die Verwaltung von Praxispunkten während des Spiels finde ich sehr angenehm. Besonders schätze ich die Möglichkeit, über die Zauberzusammenfassung die Seitenzahl im Arkanum angezeigt zu bekommen, was das Nachschlagen beschleunigt. Mein absolutes Highlight ist das schnelle Nutzen von Tabellen (kritische Treffer etc.).

Auch als Spielleiter nutze ich MOAM auch intensiv. Hier finde ich es als enorme Erleichterung für das Würfel von "geheimen" Würfen für Wahrnehmung etc. Krittabellen sind super und die Erfahrungspunktvergabe ist damit ein Klacks. Was mir da noch fehlt, ist eine komfortablere NSC-Verwaltung.

Musik habe ich früher mal versucht einzusetzen, aber es war mehr Aufwand (Suche nach passenden Stücken, ständiges Anpassen an die richtige Stimmung, etc.) als dass es spielfördernd gewesen wäre. Daher habe ich wieder darauf verzichtet.

Mein Traum wäre ein in den Spieltisch eingearbeiteter Monitor für die Darstellung von Bodenplänen. Aber ich glaube, das wäre mehr Aufwand als Nutzen und eher eine technische Spielerei als wirklich spielförderlich.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Bei Moam ist es für  Spieler, der ihre Zauber nicht kennen nervig, da steht dann nur ARK, XXXX und schon geht wieder das Gewische und gesuche los... Das hält ungemein auf. Bei M4 MAGUS war die Beschreibung dabei (PDF)  und es geht dann schneller für Einsteiger...

  • Like 1

Share this post


Link to post
39 minutes ago, Panther said:

Bei Moam ist es für  Spieler, der ihre Zauber nicht kennen nervig, da steht dann nur ARK, XXXX und schon geht wieder das Gewische und gesuche los... Das hält ungemein auf. Bei M4 MAGUS war die Beschreibung dabei (PDF)  und es geht dann schneller für Einsteiger...

Du weist das es an der Lizenz dafür scheitert - und ich weis nicht ob Magus dafür eine Lizens hatte. Alles in allem sage ich mir immer noch "wenn ich mal zuviel Zeit habe schreibe ich mir ein eigenes Characterverwaltungs-Programm" - das problem ist eher das "Wenn".

Ansonsten muss ich halt nehmen was da ist. Bei unserer nicht-Midgard-Runde hat keiner mehr einen Characterbogen aus papier. Funktional ist da alles als PDF unterwegs - also deutlich weiter weg als Moam. Will sagen "JEDER" hat ein Tablet o.ö. vor sich.

Das problem bei dem Krahm ist das halt die Ablenkung vom Spiel eben auch direkt vor einem liegt. Bei uns haben das aber eigentlich alle sehr gut im Griff.

1 hour ago, Serdo said:

Mein Traum wäre ein in den Spieltisch eingearbeiteter Monitor für die Darstellung von Bodenplänen. Aber ich glaube, das wäre mehr Aufwand als Nutzen und eher eine technische Spielerei als wirklich spielförderlich.

Tatsächlich wird das eines meiner nächsten größeren Projekte sein - wenn (da ist dieses Wort wieder) ich dafür Zeit habe und / oder mir für meinen PC einen neuen Monitor kaufe (dann würde einer zum Basteln frei). Alternativ kann es auch sein das ich es versuche wenn einer meiner Monitore den Geist aufgibt und ich ihn zur Reperatur (in vielen Fällen fällt bei den Fachbildmonitoren doch immer das gleiche Teil aus welches ich mir durchaus zutraue zu reparieren, dabei muss ich aber eh den Monitor so zerlegen das es kaum aufwand macht ihn danach anderst wieder zusammen zu bauen. Problematisch sehe ich da eher die Sache das ich vor den Monitor dann eine dünne Scheibe setzen will und ein thermisches Problem im Monitor erwarte - für einen Liegenden Betrieb sind die eigentlich nicht desiged).

Ich will ihn dann aber eigentlich eher auf den Spieltisch legen. Da bei uns oft genug an einem Chouchtisch gespielt wird sind da 15 cm höher kein wirlich grosses Problem.

Nerfig sind dann eher wieder die Bedenken mit den Getränken auf dem Tisch (auch ein grund warum ich den Monitor höher haben will - da habe ich was Wasser auf dem Spieltisch betrifft die Schwerkraft für mich und nicht gegen mich.

 

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Irwisch:

Du weist das es an der Lizenz dafür scheitert - und ich weis nicht ob Magus dafür eine Lizens hatte

Du weisst auch, dass man das Problem mit einer Gold-Sponsor Zahlung lösen kann? Dann trägt man sich die Beschreibung selber ein (je Spruch, und schon ist das PDF von MOAM wieder besser

 

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Serdo:

Mein Traum wäre ein in den Spieltisch eingearbeiteter Monitor für die Darstellung von Bodenplänen. Aber ich glaube, das wäre mehr Aufwand als Nutzen und eher eine technische Spielerei als wirklich spielförderlich.

Man kann das auch umdrehen und einen Beamer an die Decke hängen und auf den Tisch leuchten.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Eleazar:

Man kann das auch umdrehen und einen Beamer an die Decke hängen und auf den Tisch leuchten.

Danke für den neuen Blickwinkel.

Ich nutze als Spieler am Tisch Bogen, LP-Meter, 28mm-Figur & echte, eigene Würfel (is halt so drin). 

Als SL kommt dann Moam mit der Kampagnenübersicht & Beute hinzu, Musik je nach Location von Playlists vom Handy auf BT-LS, nach Abenteuer individuell zusammengestellt, zuhause mit Surround dann noch Effekte (Wald, Meer, Fluss, Tiergeräusche). Abenteuer schreibe oder portiere ich direkt in Moam, spart einen Zwischenschritt & da hab ich dann auch gleich die Beute für die Spielfiguren parat zum verteilen & die dann direkt verfügbar (falls Technik dabei, da ist es aber eher so wie bei mir...).

Optisch steh ich (noch) auf Handouts, da wird mir dann die Technik auch irgendwann nicht mehr effektiv handlebar mit dem leiten zusammen... einen Beamer hätte ich aber trotzdem gerne von der Decke auf den Tisch leuchtend...

Viele Grüße 🖖

  • Like 1

Share this post


Link to post

Ich nutze gerne das Tablet für die Charakterverwaltung und habe grade auf Cons die PDF der Chars aktuell und vielleicht auf früheren Graden dabei.

Und natürlich die aktuellen PDF der Regelwerke, wenn man wie ich oft mit der Bahn anreist ist das eine erheblich Erleichterung.

Und wenn dann auf der Burg kein WLAN ist besteht auch nicht die Gefahr mal schnell abzuschweifen.

Share this post


Link to post
vor 11 Stunden schrieb Eleazar:

Man kann das auch umdrehen und einen Beamer an die Decke hängen und auf den Tisch leuchten.

Das ist ja eine geile Idee! :yeah:Und umsetzbar.

Wenn der Beamer fest an der Decke installiert ist, hilft vielleicht ein Umlenkspiegel?

Edited by Bro

Share this post


Link to post
vor 13 Minuten schrieb Bro:

Das ist ja eine geile Idee! :yeah:Und umsetzbar.

Wenn der Beamer fest an der Decke installiert ist, hilft vielleicht ein Umlenkspiegel?

Eventuell kann man auch die Befestigung so einstellen, dass man ihn kippen kann.

Bei einem der DEIOS-Youtube-Videos sieht man so einen Beamereinsatz während einer Konferrenz.

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb Eleazar:

Eventuell kann man auch die Befestigung so einstellen, dass man ihn kippen kann.

Bei einem der DEIOS-Youtube-Videos sieht man so einen Beamereinsatz während einer Konferrenz.

Das kann man sicher. :D Es ist aber nicht mein Beamer und nicht mein Spieltisch. Da müsste ich noch Überzeugungsarbeit leisten. Ojeoje...

Share this post


Link to post
vor 21 Minuten schrieb Bro:

Das kann man sicher. :D Es ist aber nicht mein Beamer und nicht mein Spieltisch. Da müsste ich noch Überzeugungsarbeit leisten. Ojeoje...

Du willst auf eigene Initiative einen Raum auf modernste Konferenztechnik umrüsten? Dafür wird man doch Mitarbeiter des Monats. Wenn nicht des Quartals.

  • Haha 1

Share this post


Link to post

Ich kenne keine Beamer Deckenhalterung in welcher man den Beamer ganz nach unten richten kann - aber ich kenne ja nicht alle Deckenhalterungen. Ich halte es aber für recht unwahrscheinlich das es so eine Funktionalität gibt.

Eine Spiegelhalterung an die Decke halte ich für praktikabler aber das gibt es auch nicht von der Stange. (Wobei... "wir" tatsächlich so etwas im Produktportfolio haben wenn auch für andere anwendungen - also nicht für beamer sondern für Laser.)

Share this post


Link to post

Midgard leite ich derzeit nur. Ich nutze Moam nebenher um auf diverse Fertigkeiten zu würfeln und so Kram. Die Spieler haben alle Charaktere in MOAM hinterlegt, mindestens einer spielt mit seinem Surface. Als SL ich ansonsten noch mein Tablet oder Handy aktiv um hier und da mal eben was nachzuschlagen, falls nötig. Ansonsten nutze ich gern mal den AppleTV um Handouts oder Karten auf den Bildschirm zu projizieren. Das funktioniert auch ganz gut bei Roll20, wie wir in der Splittermond-Gruppe feststellen durften. 
 

Meine D&D Gruppe ist da wesentlich zeitgemäßer unterwegs.  Da sitzen fünf von sechs mit Tablet oder Surface, alle Figuren sind in DnDBeyond hinterlegt, wir haben das PHB auf Share gestellt und auch ich als SL nutze eigentlich nur noch mein Tablet. 
 

Notizen mache ich nach wie vor mit Hand, übertrage sie aber später in mein Kampagnen One-Note. 

In meiner Pathfindergruppe sitzen alle mit fetten Ordnern da und jedes Mal wenn irgendwas ist, fängt das große wälzen an. Ich bin der einzige der mit Tablet unterwegs ist und liebe es absolut, nur sitze ich immer da und warte während die Papierjunkies ewig herumsuchen. Das ist aber nicht weiter schlimm. In der Gruppe ist auch einer per Skype dabei. 

Im Großen und Ganzen geht der Trend definitiv in Richtung Elektronik. 

Share this post


Link to post
vor 42 Minuten schrieb Irwisch:

Ich kenne keine Beamer Deckenhalterung in welcher man den Beamer ganz nach unten richten kann - aber ich kenne ja nicht alle Deckenhalterungen. Ich halte es aber für recht unwahrscheinlich das es so eine Funktionalität gibt.

Eine Spiegelhalterung an die Decke halte ich für praktikabler aber das gibt es auch nicht von der Stange. (Wobei... "wir" tatsächlich so etwas im Produktportfolio haben wenn auch für andere anwendungen - also nicht für beamer sondern für Laser.)

es gibt von mehreren Firmen Umlenkspiegel für den Deckeinbau von Beamern

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb jul:

es gibt von mehreren Firmen Umlenkspiegel für den Deckeinbau von Beamern

Hast Du sowas? Ich stelle mir das praktisch vor. Man muss nichts malen, nur einmal den Tisch frei räumen. Genial! Und so chaotische Kampfszenen wie letzten Sonnabend kann man dann auch vermeiden. :thumbs: 

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Bro:

Hast Du sowas? Ich stelle mir das praktisch vor. Man muss nichts malen, nur einmal den Tisch frei räumen. Genial! Und so chaotische Kampfszenen wie letzten Sonnabend kann man dann auch vermeiden. :thumbs: 

im Moment nicht und würde auch nicht mit der derzeitigen Situation am Tisch Funktionieren ( Lampe im Weg) 

  • Sad 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Lemeriel
      Battlemaps Veröffentlichungen
      Kleine Leute       Premiumversion       Standardversion      
       
       
      Hallo,
      in der Phase des Home Offices, wo ich beruflich bedingt teilweise sehr lange am Tag am PC sitzen musste, um Kolleginnen und Kollegen und Schülerinnen und Schüler Support in Microsoft 365 zu bieten, habe ich mich zur Entspannung intensiv mit dem Erstellen von Battlemaps befasst. Da meine anderen Hobbies in der Phase ruhen mussten.
      Karten habe ich mittels unterschiedlicher Software von Dungeondraft, Dungeon Painter Studio über Browser Apps wie Dungeonfog eingearbeitet und erstellt. Schlussendlich bin ich bei der professionellen Grafiksoftware Clip Studio Paint gelandet. Die gegenüber Photoshop kostengünstiger und einige Vorteile bei den Brushes bietet, welche ich in der Form bei Photoshop nicht finde. In diese Software habe ich mich in den letzten zwei Monaten reingearbeitet.
      In dieser Zeit habe ich auch Kontakt mit Elsa Franke aufgenommen. Ich habe ihr ein damaliges Probeexemplar zugeschickt, welches sie als gut bewertet hat. Daraufhin haben wir einen Lizenzvertrag für Battlemaps (Gebäude, Dungeon, Land- und Ortskarten) zu offiziellen MIDGARD-Abenteuern geschlossen. Mein Dienstherr hat mir für diese Nebenbeschäftigung ein entsprechendes Wochenstundenkontigent genehmigt und ich musste ein entsprechendes Gewerbe anmelden.
      Nun ist es soweit und ich habe die ersten Battlemaps für ein Abenteuer in MOAM zum Verkauf eingestellt. Als Testballon biete ich zu diesem Kurzabenteuer zwei Versionen an. Einmal eine Standardvariante, die tageszeitunabhängig funktioniert und eine Premiumversion, in welcher ich für das Abenteuer passende Tageszeiten abbilde. Die Premiumversion beinhaltet auch die Karten der Standardversion. Je nach Nachfrage, werde ich zukünftig weiterhin tageszeitbezogene Karten (wo es Sinn macht) anbieten oder nicht. Da sie einen Mehraufwand für mich darstellen. Die zukünftige Preisgestaltung von Battlemaps wird sich an diesen Karten und deren Rastergesamtzahl orientieren.
      Die Karten werde ich nach der Veröffentlichung zu Beginn immer exklusiv über MOAM vertreiben und erst nach einem gewissen Zeitraum über andere Plattformen bzw. eventuell einem eigenen Webshop vertreiben, sobald das Portfolio eine entsprechende Größe hat. in diesem Thread werde ich aber immer nur auf die Veröffentlichung in MOAM verlinken.
      Ich erhebe beim Erstellen der Karten kein Anspruch auf physikalisch korrekt berechnete Licht- und Schattenwürfe, sondern lasse mich hier auch von meiner eigenen ästhetischen Meinung leiten. Je mehr Erfahrung ich bei der Erstellung solcher Karten habe, kann sich diese Meinung natürlich verändern bzw. meine Qualität sich weiter verbessern.
      In Rücksprache mit @Biggles biete ich die Karten momentan nur rasterlos an, um seinen Webspace langfristig zu schonen. Ein weiterer Grund ist, dass alle mir bekannten Virtual Tabletop Programme über ein integriertes Raster verfügen. Eine entsprechende Anleitung, wie man selbst in kurzer Zeit ein Raster hinzufügen bzw. die Karten für den Drucker zuschneiden kann, werde ich den Produkten immer beifügen.
      In diesem Thread werde ich sonst in regelmäßigen Abständen Updates posten und eine Übersicht der Battlemaps verwalten. Vorrangig werde ich erst einmal für alle noch erhältlichen Abenteuern Karten erstellen, wobei ich erst einmal Kurzabenteuer mit wenig Kartenmaterial bevorzuge, um schnell für viele Abenteuer das Material bieten zu können.
      Ich freue mich immer über ein konstruktives Feedback und Anmerkungen sind mehr als erwünscht!
       
      Viele Grüße
      Lemeriel
       
      PS: Da ich mir nicht bin, wohin dieses Thema am Besten passt, habe ich es erst einmal hier unter Elektronik veröffentlicht. Falls dieses Thema doch eher nach "Material für Midgard" gehört, bitte dorthin verschieben. Danke!
    • By Lemeriel
      Hallo,
      ich bin gestern auf die App Artbreeder gestoßen, mit der man zwei Bilder miteinander kombiniert. Eine KI berechnet daraus ein völlig neues Bild. Da mit Sicherheit momentan etliche Gruppen online spielen werden, könnte es für den Spielleiter bzw. auch Spieler nützlich sein, um schnell individuellere Portraits, Landschaftsbilder etc. zu erstellen.
       
      Ein kurzes Video, was die App so kann
      https://www.youtube.com/watch?v=Zc1MqeSRa9s
    • By Lukarnam
      Habe (erfolgreich) eine Lifetime Instanz gebacken und nun begonnen die Spielwelt in die (Beta-)Instanz zu pflegen.
      Wenn noch jemand YARPS nutzt, freue ich mich über den Austausch.
       
      Moderation:  
      Hab mir erlaubt das mal auszulagern. 
      Hier der Link zu YARPS
      Abd al Rahman

      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
       
    • By Biggles
      Eine vielversprechende Roll20 Alternative: http://foundryvtt.com/index.html
      Insbesondere die Möglichkeit, eigene Regelsystem in Form von "Game Systems" über die API zu integrieren, macht das aus meiner Sicht hoch interessant.
      Damit wäre also auch eine Regelsystemunterstützung für MIDGARD möglich. Das wäre selbstverständlich lizenztechnisch zunächst einmal mit dem VF&SF abzuklären.
      Von MOAM könnten dann "Game System Specific Data Templates" für Spielfiguren integriert werden.
      Mag sich das noch jemand mal unter diesen Aspekten anschauen?
       
    • By Malte
      Mich würde interessieren, wie populär die verschiedenen Möglichkeiten sind, Midgard online zu spielen. Ich habe bisher MOAM + Roll20 genutzt, aber mittlerweile gibt es ja viele Alternativen wie z.B. hier beschrieben: https://docs.google.com/document/d/1cNlFbHk511xRCxziPmcncilEzPd3J7AyzrVhWzSZY28/edit?usp=sharing
      Ich habe den Eindruck derzeit sprießen solche Tools nur so aus dem Boden 😉
×
×
  • Create New...