Jump to content
Zeno

museum herne 22. März und 29. Juni 2019: Lange Museumsnächte

Empfohlene Beiträge

Am 22. März 2019 findet im LWL-Museum für Archäologie in Herne die traditionelle lange Museumsnacht von 18.00-24.00 Uhr statt. Wie Ihr Euch vielleicht erinnert, habe ich in den letzten Jahren diese Veranstaltung für die besondere Midgard-Führung genutzt. Diesmal haben wir aber die Chance, uns mal selbst einem staunenden Publikum als Programmpunkt zu präsentieren!

Und das kommt so: Im ersten Halbjahr 2019 gibt es - anders als sonst - im Herner Museum keine Sonderausstellung. Die öffnet diesmal erst im September und zwar zum Thema "Die Pest". Ist auch ganz spannend, interessiert jetzt hier aber nicht weiter. Da nun die Museumsleute in der Zwischenzeit natürlich etwas bieten müssen, sind sie auf die Idee gekommen, das erste Halbjahr unter das Motto "Fantasy" zu stellen. Beispielsweise werden vier Lesungen aus den Werken von H.P. Lovecraft angeboten (wen das interessiert, der findet weitere Informationen dazu unter https://www.lwl-landesmuseum-herne.de/veranstaltungen-und-termine/horror-im-museum). Natürlich wird auch die lange Mseumsnacht mit diesem Thema veranstaltet werden. Als ich das letzten Freitag bei einer Besprechung mit dem Museumspädagogen erfahren habe, habe ich natürlich sofort einen Fuß in die Tür gestellt (ehrlich gesagt, war's eigentlich schon ein dicker Felsbrocken) und mich erkundigt, ob Interesse an der Vorführung unseres Lieblings-Rollenspiels bestünde. De rgute Mann ist sofort auf die Idee angesprungen, also habe ich sie gestern abend auch beim Midgard-Stammtisch in Essen präsentiert, wo sie bei den (leider nur) anwesenden fünf anderen ebenfalls gut angekommen ist. Wir hatten schon mal die Idee, dass es nützlich sein könnte, nicht nur Mitmach-Runden zu veranstalten, sondern sozusagen als Anheizer eine "normale" Runde mit alten Profis (keine Anspielung auf den Jahrgang der Betreffenden!), wenn auch mit Charakteren niederen Grades, damit's nicht allzu abgefahren wird (ich bin sicher, das wird's eh). Weitere Ideen (auch von Leuten, die weit weg wohnen und bestimmt nicht kommen wollen) sind natürlich immer herzlich willkommen. Hat jemand eine Ahnung, ob es offizielles Werbematerial gibt? Was könnten wir in dieser Hinsicht sonst auf die Beine stellen? Poster, Handzettel, etc.?

Wir brauchen aber vor allem Leute, die bei der Aktion direkt vor Ort mitmachen wollen, und zwar alles von spielleitern, spielern bis zum "Erklärbär". Natürlich könnt Ihr dabei auch auf lokale Gruppen aufmerksam machen (wie z.B. den Stammtisch in Essen). Freiwillige vor!

Die Diskussion ist hiermit eröffnet!

Zeno

P.S.: Natürlich wäre auch eine Partie Midgard 1880 mit Fantasy-/okkultem Einschlag durchaus möglich. Als Termin war ursprünglich der 29. März angedacht worden; der Museumspädagoge hat mir aber erklärt, dass sie davon abgegangen seien, weil der 22. März der Tag nach Vollmond ist. "Und," wie er dann noch geheimnisvoll tuend hinzugefügt hat, "wer weiß, wozu das gut ist?!" Das kann er in allen Details haben! (Ich habe ihm dann doch erklärt, dass es u.a. auch dazu gut war, dass sie damit der SPIEL DOCH! in Duisburg ausgewichen sind, doch das nur nebenbei.) Wäre aber natürlich auch für das "normale" MIDGARD ein schönes Thema: Der Tag nach Vollmond. Wahuuuuuuuuu!

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Coole Initiative! :clap:

In Sachen Werbematerial kannst du dich an @Branwen wenden. Ich hatte mal vor Jahren, als ich für meine Spielleitung auf einem allgemeinen Rollenspiel-Con bei ihr angefragt hatte, schönes Material bekommen. :thumbs: 

Ich kläre den Termin bei mir, ich wäre schon gerne vor Ort dabei. Entweder als SL, oder als Erklärbär. :colgate:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Zeno:

Hat jemand eine Ahnung, ob es offizielles Werbematerial gibt? Was könnten wir in dieser Hinsicht sonst auf die Beine stellen? Poster, Handzettel, etc.?

 

vor 18 Stunden schrieb Bruder Buck:

In Sachen Werbematerial kannst du dich an @Branwen wenden. Ich hatte mal vor Jahren, als ich für meine Spielleitung auf einem allgemeinen Rollenspiel-Con bei ihr angefragt hatte, schönes Material bekommen. :thumbs: 

Am 23., also dem nächsten Tag ist der Gratisrollenspieltag, in dem Zusammenhang wird eh normalerweise Material zur Verfügung gestellt. Da wir sowieso vor haben dann eine oder zwei Midgard-Runden in Dinslaken anzubieten, werden wir das sicher auch in der Nacht vorher in Herne tun können und wollen...

bearbeitet von Gandubán

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um die lange Museumsnacht und den Gratisrollenspieltag auseinanderzuhalten, habe ich gerade für den letzteren einen neuen tread geöffnet.

Zeno

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stop Press! Gerade habe ich eine wichtige Mail vom Leiter der Museumspädagogik in Herne bekommen. Hier der für Euch interessante Teil:

Iich habe soeben beschlossen, dass wir das Thema Fantasy auch zur ExtraSchicht bedienen. Daher darfst Du Dich gern auch für den 29.06. umhören. Zu den Rollenspielern: Meines Erachtens sollten dies Leute sein, die (auch) gewandet ihr Hobby ausüben. Nur Pen&Paper-Spieler haben nicht so eine Museumsnacht-Wirkung auf die Betrachter. Außerdem müssen wir natürlich schauen, wo der Besucher mitmachen kann bzw. etwas „Außergewöhnliches“ vor die Augen bekommt. Auf jeden Fall werde ich für die späteren Abendstunden eine Feuershow auf die Beine stellen.

Das heißt, dass wir nicht nur den 23. März, sondern auch den 29. Juni zur Verfügung haben (da sogar bis 2.00 Uhr in der Früh). Das Thema "Feuer" ist vielleicht ein Anregung für ein speziell für diese veranstaltung geschriebenes abenteuer?

Wenn das mit diesen Veranstaltungen was wird, sollten wir mal sehen, ob wir daraus einmal im Jahr eine Veranstaltung "Rollenspiel im Museum" daraus machen können. Aber das ist noch Zukunftsmusik, jetzt brauchen wir erst einmal Freiwillige für die beiden Veranstaltungen im März und Ende Juni. Freiwillige vor!

Zeno

 
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Bruder Buck:

Ich frage auch mal ein paar Live-Rollenspieler, die ich kenne, ob sie Zeit und Lust haben. Die hätten entsprechende Gewandungen. 

Super! Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leute,

heute ist der 22. Januar. Es sind also noch genau zwei Monate bis zur ersten langen Museumsnacht mit MIDGARD-Beteiligung. Es wird also höchste Zeit, die Planung in die konkrete Phase zu überführen. Deshalb meine Frage: Wer ist bereit und willens, als SL zu funigieren( da bräuchten wir einen für die "Profi-Runde" und mindestens zwei für die Zuschauer-Runden), wer möchte an der Profi-Runde als spieler teilnehmen und wer möchte den als Erklärbär für das werte und hoffentlich zahlreich erscheinende Publikum geben?

Ich darf auch noch mal daran erinnern, dass der 23. März die "Nacht nach dem Vollmond" ist. Und heute ist die Nacht nach dem "Blutmond". Da sollte sich doch was draus machen lassen. Fühlt sich jemand zu einem Abenteuer für das Event im Museum inspiriert?

Zeno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Zeno,

wie schon mitgeteilt, sind wir Ende März im Urlaub und können somit nicht unterstützen. 
Den Termin Ende Juni habe ich notiert und sollte eigentlich funktionieren.

Grüße
Chichén

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie sehen denn die Rahmenbedingungen aus, wann würde so ein Abenteuer losgehen, bis wann würde es sinnvoll dauern, gibt es feste Pausen oder regelt das die Gruppe unter sich, wie findet sich die Gruppe (komplett vorher?) und wie ist die Kommunikation mit Zuschauern möglich/gedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Losgehen würde es um 18.00 Uhr, Ende ist um 24.00 Uhr. Die Profirunde kann durchspielen, wann sie ihre Pause macht, ist den Teinehmern überlassen. Wie die Teilnehmer die Kommunikation mit den Zuschauern regeln, sei ebenfalls ihnen überlassen. am wenigsten störend wäre wohl ein externer "Erklärbär", der den (hoffentlich) staunenden Zuschauern erklärt, was da abgeht, und sie animiert, an den "Schnupperrunden" teilzunehmen.

Die Mitmachrunden sollten deutlich kürzer sein und für Anfaänger gedacht sein, denen man dieses oder jenes beim Spielen erklärt.

Die Größe der einzelnen Runden bleibt den Spielleitern überlassen. Vermutlich ist es sinnvoll, wenn bei den Mitmachrunden wenigstens ein erfahrener Spieler dabei ist, der den SL beim Erklären unterstützen bzw. es ganz übernehmen kann.

Das ist jetzt so as der hohlen Hand. Wer Ideen hat, möge damit nicht zurückhalten.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die Profirunde streichen, also zumindest nicht damit planen. Sinnvoller wären eine Reihe von Mitmachrunden, bei denen neben einem Spielleiter ein erfahrener Spieler am Spieltisch mit unterstützt und auch die Kommunikation mit den Zuschauern führen sollte. Je nach Interesse hier im Vorfeld können ja in jeder Runde noch ein zwei Spieler mit Vorkenntnissen mitmachen, diese würden aber nicht nur spielen, auch sie sollten den Werbeeffekt der Runden unterstützen sollen. Hierzu wäre es sinnvoll, sich das Zahlenverhältnis zwischen reinen Zuschauern (mit nicht ständiger Anwesenheit) und vor Ort gewonnenen Mitspielern zu überlegen. Gibt es letztere überhaupt, was sollen diese Runden für eine Außenwirkung erzielen, wie groß ist überhaupt das Publikum welches insgesamt diese Runden wahrnimmt - und sei es nur für fünf Minuten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen der erwarteten Zuschauerzahlen frage ich im Museum nach. Die sollten die Zahlen vom letzten Jahr haben. Für alles Übrige fehlen mir die Erfahrungswerte. Wer könnte welche haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja, damit ich nicht nur Fragen stelle. Ich biete mich als einer Spielleiter an.

Wenn noch ein paar Infos zusammen kommen (z.B. die Zahlen des Museums vom letzten Jahr), dann könnte man ja mal die Freiwilligen hier im Forum zählen und in einem extra Club Nägel mit Köpfen machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach schon mal den Club auf, und vergiss nicht ein paar zarte Hinweise darauf auf der Schwampfseite und der Essener Stammtischseite (das kann ich natürlich auch tun). Interessenten haben sich ja auf der Seite hier schon gemeldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Solwac Gerade habe ich die Schätzung des Museums bekommen: Sie rechnen mit mindestens 1000 Besuchern. Da sollte sich was machen lassen. Ich habe mal Tische für drei gleichzeitige Runden für jeweils 5-7 Leute geordert. Da wäre auch noch mehr drin. Ich würde schon gerne - wenigstens für den Anfang - an der "Expertenrunde " festhalten, damit die Leute ein Beispiel vor augen haben. Läuft die Sache erst einmal, wäre das natürlich nicht mehr nötig.

 

@Bruder Buck Gilt das Angebot mit den Live-Rollenspielern noch? Die sind in der Message vom Museum gerade ausdrücklich nachgefragt worden.

 

Im Übrigen soll allgemein gelten: Wer "gewandet" kommen möchte, sei ausdrücklich dazu ermuntert. Zwang besteht aber nicht!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK, 1000 Besucher. Wenn jeder nur fünf Minuten dabei wäre, dann hätten wir bei drei Runden etwa so viele Spieler wie Zuschauer. Damit kann man robust planen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Zeno:

Gilt das Angebot mit den Live-Rollenspielern noch? Die sind in der Message vom Museum gerade ausdrücklich nachgefragt worden.

Arrgl.... Kommando zurück, ich kann leider doch nicht teilnehmen! :?:

Samstags habe ich einen anderen Termin, der auch aufwändig zustande kam und nur für den Freitagabend ist die Fahrerei etwas.... ungünstig....

bearbeitet von Bruder Buck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb Bruder Buck:

Arrgl.... Kommando zurück, ich kann leider doch nicht teilnehmen! :?:

Samstags habe ich einen anderen Termin, der auch aufwändig zustande kam und nur für den Freitagabend ist die Fahrerei etwas.... ungünstig....

Sehr bedauerlich. aber fragst bei den LARPern nach? Die wären als Deko wichtig.

bearbeitet von Zeno
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Widukind
      Ich habe gerade erst begonen zu lesen, aber der Anfang ist schon toll und macht richtig Herzklopfen.
      Das Buch macht mich wieder so jung, wie ich war, als die ersten Harry-Potter-Bücher rauskamen.
    • Von SteamTinkerer
      Hallo, liebe Freundinnen und Freunde!
       
      Nicht mehr lange, dann ist es endlich wieder soweit: Vom 12.06.2015 bis 14.06.2015 öffnet die NordCon in Hamburg wieder die Tore!
       
      Ich persönlich freue mich schon riesig auf dieses Event. Auch in den vergangenen Jahren war ich auf der NordCon präsent, habe alte Bekannte getroffen und interessante Gespräche mit den unterschiedlichsten Personen geführt. Doch die diesjährige NordCon ist für mich etwas ganz besonderes. Nach langer Zeit werde ich endlich wieder eine Spielrunde für MIDGARD anbieten. Meine letzte Spielrunde, die ich auf einer Convention geleitet habe, liegt schon ein paar Jährchen zurück. Früher, ja früher war ich so ziemlich auf jeder größeren Convention anzutreffen und habe im Namen des MIDGARD Support Teams entsprechende "Demorunden" geleitet. Diese Zeiten sind jedoch längst vorbei... .
       
      Eine ganz schwierige Frage, die ich mir stellte, war: "Welches Abenteuer soll ich überhaupt leiten?" Ich entschied mich für ein altbekanntes Abenteuer, welches ich schon früher auf Cons geleitet hatte. Die Anmeldung der Spielrunde ist heute erfolgt und ich hoffe, dass diese in den nächsten Tagen noch auf der Webseite der NordCon erscheinen wird. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Spätestens auf der NordCon wird die Spielrunde aushängen. Soviel sei an dieser Stelle erwähnt: Die Spielrunde habe ich für Samstag angemeldet.
       
      Doch nun genug geschrieben. Morgen geht es erst einmal nach Köln zu guten Freunden. Dann werde ich beziehungsweise werden wir Köln "unsicher" machen. Vielleicht kann ich mich dann auch gleich noch von einigen historischen Bauwerken inspirieren und die Inspiration in mein derzeitiges Projekt einfließen lassen.
       
      Viele Grüße,
       
      Euer Myronius
    • Von SteamTinkerer
      ...endlich wieder eine Spielrunde für MIDGARD.
       
      Die ein oder anderen von Euch haben es vielleicht mitbekommen, dass ich meine Aktivitäten in Sachen "Pen & Paper Rollenspiele" in den letzten Jahren sehr zurückgefahren hatte. Auch meine Aktivität hier im Forum war bis auf ein Minimum reduziert worden. Doch Zeiten ändern sich glücklicherweise und so hat mich Thema "Pen & Paper Rollenspiele" wieder richtig gepackt. Allem voran MIDGARD natürlich!
       
      Während meiner eingeschränkten Pen & Paper Aktivitäten hatte sich einiges geändert. So musste ich feststellen, dass die alten Spielrunden nicht mehr existierten beziehungsweise sich vollständig verändert haben. Wirklich schade, aber so ein Prozess ist nicht zu ändern. Da ein Neuanfang unweichlich zu sein schien, ergriff ich also die Initiative, eine neue Spielrunde für MIDGARD ins Leben zu rufen. Um SpielerInnen zu finden, nutzte ich Medien, wie zum Beispiel Facebook, diverse Foren usw. Dank diesen Medien dauerte es auch nicht lange, bis genügend MitstreiterInnen an Bord waren.
       
      Die künftige Spielrunde war komplett!
       
      Nun mussten die einzelnen AbenteurerInnen erschaffen werden. Hierzu trafen wir uns in einem Lokal. Bei Speis und Trank nahmen in geselliger Runde die einzelnen Spielfiguren nach und nach Gestalt an. Im Anschluss wurde der erste Termin für die Spielsitzung festgelegt: 02.05.2015. Noch Tage vor der ersten Spielsitzung wurden per E-Mail wichtige Informationen (Hintergrundgeschichten, SpielerInnen-Informationen usw.) ausgetauscht.
       
      Dann endlich war der große Tag gekommen!
       
      Pünktlich starteten wir. Nach ungefähr fünf Stunden Spielzeit, hatten sich die AbenteurerInnen zu einer Gruppe zusammengefunden und den ersten Auftrag angenommen. Das eigentliche Abenteuer wird erst während der nächsten Spielsitzung stattfinden. Dann wird sich zeigen, ob die AbenteurerInnen den Gefahren in der fantastischen Welt Midgard gewachsen sind.
       
      Pen & Paper Rollenspiele sind klasse!
       
      Für mich war das nach langer Zeit die erste Pen & Paper Spielrunde gewesen, in der ich endlich wieder die Spielleitung übernehmen konnte. Die jetzige Spielrunde besteht zum Teil aus alten Freunden und völlig neuen Bekanntschaften. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht, die Spielrunde leiten zu dürfen. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Spielsitzung!
       
      Viele Grüße
       
      Euer Myronius
    • Von Shayleigh
      Hallo, liebe Lesefreunde,
       
      nachdem ich mir wirklich Mühe gegeben habe, den Lesespaß länger hinauszuzögern als für mich üblich, habe ich gestern morgen das oben genannte Buch zu Ende gelesen.
       
      Die 836 Seiten lassen den Leser teilhaben am Kampf des unsterblichen Aaron auf der Ebene von Kush. Ein weiterer Handlungsstrang befasst sich mit der Rache der Drachen an den Bewohnern der Tiefen Stadt.
       
      Bedauerlicherweise endet auch dieses Buch mit den Worten "Fortsetzung folgt"...
       
      Im Anhang finden sich neben dem Dramatis Personae, den Schauplatzbeschreibungen und dem Glossar, eine Karte, auf der die Schlacht bei Kush dargestellt ist. Für jemanden wie mich, deren räumlicher Vorstellungskraft Grenzen gesetzt sind, eine unschätzbare Bereicherung.
       
      Viele Grüße
      Shayleigh
    • Von Läufer
      Um die Beschreibungen bunter und schöner zu machen, suche ich kleine Alltagsszenen, bei denen man durchschimmern lassen kann, dass wir uns in Midgard in einer Fantasywelt befinden.
      (Ich suche nicht die große Fantasy mit Geistern, Zauberern und Fabelwesen, sondern kleine Dinge, die sich nebenbei einbauen lassen.)
       
      Ideen:
      - Begegnungen mit Nichtmenschen (gut, das ist wenig orginell)
      - Der Händler klopft routinemäßig mit einem Stück Eisen auf die Handelsware
      - Im Gasthaus gibt es ganz selbstverständlich Tisch und Zimmer für Kleine Gäste.
      - in den Kneipen und Wirtshausgesprächen geht es auch immer mal um Flüche, Geister und Orcs etc.
      - Wichtige(re) Leute werden von einem Zauberer begleitet.
       
      .. es gibt sicher mehr, aber mir fällt nichts mehr ein. Euch?
       
      Danke und zu den Sternen
      Läufer
×