Jump to content
Merl

M5 - Regeltext Elementenwandlung und Erdwandlung

Recommended Posts

Hallo,

 

Eure Einschätzung ist gefragt ...

 

 

Elementenwandlung

Mit diesem Spruch kann der Zauberer einen Kubikmeter der Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft ineinander verwandeln … Der verzauberte Bereich muss ganz aus einem Element bestehen. … Der Zauber wirkt nicht auf künstlich bearbeitete Steine oder Erde ….

 

Erdwandlung

Der Zauberer kann einen Kubikmeter Erde in Felsen bzw. Felsen in Erde umwandeln. … Im Übrigen gelten dieselben Regeln wie für Elementenwandlung mit der einen Ausnahme, dass auch künstlich bearbeitete Erde oder Steine verzaubert werden können. …

 

 

Stellt man diese beiden Sprüche nebeneinander stellen sich mir die folgenden Fragen.

 

Elementenwandlung:

Zählt bei der Verwandlung Stein quasi als Erde? Kann man also analog zu Erdwandlung Stein in Erde verwandeln?

Kann man einen Teil einer magischen Steinwand ( - siehe Zauber, wenn sie länger als 10 Minuten stehen würde, z.B. mit einem kritischen Erfolg gezaubert) mit Elementenwandlung verwandeln.

Oder allgemein formuliert, kann man damit „magisch hergestellte“ Elemente verwandeln?

 

Erdwandlung:

Kann man einen Teil einer magischen Steinwand (siehe Zauber) mit Erdwandlung in Erde verwandeln?

 

Grüße Merl

 

p.s. bei den jeweiligen Verwandlungen werden gewonnene Zauberduelle angenommen (falls nötig).

Share this post


Link to post

schöne Frage(n)... ich würde es mit Zauberduell erlauben, magisch erzeugte Elemente zu wandeln, allerdings würde diese mMn nach Ende der Wirkungsdauer des normalen Elements das gewandelte Element auch verschwinden.

 

Wie lange war die Wirkungsdauer bei Elementenwandlung?

Share this post


Link to post

@Merl:

Bzgl. "

Erdwandlung:

Kann man einen Teil einer magischen Steinwand (siehe Zauber) mit Erdwandlung in Erde verwandeln?

"

Bei Erdwandlung steht doch explizit drin, dass auch magisches/magisch geschütztes Material umgewandelt werden kann - Zauberduell notwendig

Bei Elementenwandlung ist auch so ein Passus enthalten.

Also ist das möglich.

 

Das gewandelte Material ist für mich NICHT magisch, müsste für mich in der Spruchbeschreibung sonst stehen.

Der Wandlungsspruch wird also 10sec-10min lang gezaubert und danach ist das neue normale Material vorhanden (sofern der EW:Zaubern gelingt).

1)

 

Bleibt somit noch die Frage für Elementenwandlung bzgl. Stein = Erde.

Für mich ist Stein nicht mit Erde aber sehr wohl mit Felsen gleichzusetzen.

Also würden bei mir die werten Zauberer Stein erstmal mit Erdwandlung in Erde wandeln müssen und diese könnte dann wiederum direkt Zauberduellos mit Elementenwandlung z.B. "verluftet" werden.

 

 

1) Wobei ich es schon krass finde, dass nach 10min Rumzauberei mit einem Schlag Erde in Luft aufgeht, ich würde diese Wandlung in die Zauberdauer mit einfließen lassen (bei Misslingen des EW:Zaubern ist mit einem Schlag halt das Ursprungsmaterial wieder da).

Edited by seamus
Felsen=Stein

Share this post


Link to post
Bei Erdwandlung steht doch explizit drin, dass auch magisches/magisch geschütztes Material umgewandelt werden kann - Zauberduell notwendig

Bei Elementenwandlung ist auch so ein Passus enthalten.

Also ist das möglich

 

Ja, du hast recht.

 

Bleibt bei Elementenwandlung die Frage, ob eine magisch hergestellte Steinwand eine "künstlich bearbeitete" ist.

Da in der Spruchbeschreibung explizit steht, dass der Spruch auch bei magischen Elementen funktioniert, bin ich am überlegen, ob der Spruch nur für "natürliche" magische Elemente verwendbar ist. Und vor allem wie so ein natürlich magisches Element aussehen soll ...

 

Ich denke also, dass es im Sinne des Spruches ist, dass es funktioniert.

 

Das gewandelte Material ist für mich NICHT magisch

Da die Wirkungsdauer unendlich ist, denke ich schon, dass das umgewandelte Material magisch ist.

 

###

 

Hmm,

 

Stein erst in Erde als muss?

Ich denke, wenn Stein (oder Fels) ein gültiges Ausgangselement ist, dann kann man es auch direkt in ein anderes Element umwandeln. Die Frage wäre doch eher, ob man die Dichte beeinflussen kann.

 

Eis in Wasser?

Ein anderes Beispiel wäre dann Eis in Wasser und umgekehrt. Magisch gesehen zählt Eis ja als eigenes Element. Es wird aber nicht aufgeführt.

 

Grüße Merl

Share this post


Link to post

Stein in Erde oder umgekehrt mit Elementenwandlung würde ich nicht gelten lassen. Dafür gibt es Erdwandlung. Eis in Wasser oder umgekehrt auch nicht, weils nicht da steht.

 

Da kann man jetzt über Physik diskutieren, muss man aber m. M. n. nicht. ;)

 

Das Element, das durch Elementenwandlung entsteht, ist magisch, sonst wäre die Wirkungsdauer nicht unendlich, sondern 0. D. h. einmal Bannen von Zauberwerk und das originale Element ist wieder da. Außerdem springt Erkennen von Zauberei auf das verwandelte Element an etcpp.

Share this post


Link to post
Stein in Erde oder umgekehrt mit Elementenwandlung würde ich nicht gelten lassen. Dafür gibt es Erdwandlung. Eis in Wasser oder umgekehrt auch nicht, weils nicht da steht.

 

In der Spruchbeschreibung steht:

"Der Zauber wirkt nicht auf künstlich bearbeitete Steine .." -> daraus kann man folgern, dass er auf nicht künstlich bearbeitet Stein wirkt, als eine Ausprägung des Elementes Erde.

"Mit diesem Spruch kann der Zauberer einen Kubikmeter der Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft ineinander verwandeln." -> daraus folgt, dass man das Element Erde in das Element Erde verwandeln darf.

Aus beidem könnte man dann folgern, dass man prinzipiell Stein in Erde verwandeln kann - also auch direkt. Was aber auf jeden Fall geht ist aber z.B. Stein in Luft und Luft in Erde. Was noch unklar wäre ist, ob man Luft in Stein verwandeln kann.

 

Im Grunde geht es darum was unter dem "Element Erde" zu verstehen ist.

 

Hinweis:

Für Eis in Wasser und umgekehrt gibt es z.B auch Wasserwandlung. Allerdings fehlt dort der Hinweis, dass man dies auch mit magischen Eis machen kann. Evtl. fehlt der Hinweis hier nur,

 

Grüße Merl

Share this post


Link to post

Denkst du Steine bestehen nicht auch aus Stein?

Es gäbe natürlich auch Lehmsteine (dann eigentlich Ziegel), Granitsteine, Bruchsteine, Marmorsteine usw.

Share this post


Link to post

Vermutlich ist die Frage schon wo anders beantwortet worden, daher kurz und knackig: Kann man aus Erde steinartige Gebilde herstellen und diese dann mit dem Zauber Erdwandlung in Steinblöcke für eine Burg verwandeln...? Falls nein: warum nicht? Mfg

PS: Falls ja, sollte/wurde eine Druidin das tun...?

Share this post


Link to post

Das Material für die Wandlungssprüche muß unbearbeitet sein. Wenn Du zuerst Erdblöcke fertigst trifft das nicht mehr zu. Du könntest aber entsprechende Blöcke direkt in der Erde in Stein wandeln und dann ausgraben. Das sollte zumindest nach meiner Meinung gehen.

Warum sollte eine Druidin das nicht tun? Wenn ihr das Ziel des Burgbaus genehm ist sehe ich keinen Grund der dagegen spricht.

Share this post


Link to post
36 minutes ago, Hiram ben Tyros said:

Das Material für die Wandlungssprüche muß unbearbeitet sein.

Erdwandlung - ARK S.78

Quote

... dass auch künstlich bearbeitete Erde oder Steine verzaubert werden können.

 

Share this post


Link to post

Wenn du ein Haufen Erde nimmst und sie auf einen Haufen schaufelst....

Kannst du diesen Haufen dann mit Elementenwandlung (Erde > Luft) verzaubern und in Luft wandeln?

(ist die Erde also nicht künstlich bearbeitet worden?  eben: Stellt das Aufhäufen schon eine künstliche Bearbeitung der Erde selbst dar?)

--------

Du hast eine natürliche Felswand aus Stein vor dir. In die zauberst du nun mit Erdwandlung 1 qm3 von Stein in Erde....  Nun hast du 1 qm3 Erde. (EDIT)

Kannst du diese Erde, die noch in der Felswand steckt, mit Elementenwandlung (Erde > Luft) verzaubern und in Luft wandeln?

(ist eine magische Wandlung eine künstliche Bearbeitung der Erde?)

----

Was ist/sind: "künstlich bearbeitete Steine oder Erde ?    Das ist wohl die Gretchenfrage...   Gibt es dazu noch irgendwelche Regeltext-Stellen, die uns Hinweise geben könnten?

 

Edited by Panther
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Irwisch:
vor 2 Stunden schrieb Hiram ben Tyros:

Das Material für die Wandlungssprüche muß unbearbeitet sein.

Erdwandlung - ARK S.78

Zitat

... dass auch künstlich bearbeitete Erde oder Steine verzaubert werden können.

 

Danke für den Hinweis, dachte es gelten die gleichen Regeln wie für Elementwandlng. Das ist ein interessanter Unterschied. In dem Fall sehe ich kein Problem darin, die Erde znächst in Form zu bringen und anschließend zu wandeln.

Share this post


Link to post
vor 17 Stunden schrieb Panther:

Wenn du ein Haufen Erde nimmst und sie auf einen Haufen schaufelst....

Kannst du diesen Haufen dann mit Elementenwandlung (Erde > Luft) verzaubern und in Luft wandeln?

(ist die Erde also nicht künstlich bearbeitet worden?  eben: Stellt das Aufhäufen schon eine künstliche Bearbeitung der Erde selbst dar?)

--------

Du hast eine natürliche Felswand aus Stein vor dir. In die zauberst du nun mit Erdwandlung 1qm von Stein in Erde....  Nun hast du 1qm Erde.

Kannst du diese Erde, die noch in der Felswand steckt, mit Elementenwandlung (Erde > Luft) verzaubern und in Luft wandeln?

(ist eine magische Wandlung eine künstliche Bearbeitung der Erde?)

----

Was ist/sind: "künstlich bearbeitete Steine oder Erde ?    Das ist wohl die Gretchenfrage...   Gibt es dazu noch irgendwelche Regeltext-Stellen, die uns Hinweise geben könnten?

 

😁1 qm Erde, den möchte ich sehen. Zweidimensionale Materie, hier also eine unendlich dünne Steinplatte, kam mir bisher noch nicht unter.:beer:

 

Share this post


Link to post
vor 32 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

😁1 qm Erde, den möchte ich sehen. Zweidimensionale Materie, hier also eine unendlich dünne Steinplatte, kam mir bisher noch nicht unter.:beer:

 

1 qm => 1 cubic meter ... sorry

 

aber kannst du was zur Regelfrage beitragen?

Edited by Panther

Share this post


Link to post

Hallo,

da mir in der Spruchbescheibung zu Erdwandlung etwas aufgefallen ist hier dazu noch ein anderer Ansatzpunkt.

Laut Beschreibung lässt sich mit dem Zauber Erdwandlung 1 m³ Erde zu Stein oder Stein zu Erde wandeln. Im Gegensatz zu Elementenwandlung (wo es heißt bis zu 1 m³) wird hier von exakt einem Kubikmeter gesprochen.

Dadurch ergeben sich mit der Bedingung, dass die längste Seite maximal 4 mal so groß sein darf wie die Kürzeste, plötzlich auch folgende Zusammenhänge:
1. Die längste Seite kann rechnerisch nur noch maximal (etwa) 2,50 Meter betragen.
2. Die kürzeste Seite muss mindestens (etwa) 40 cm lang sein.

Mit dem Zauber ließen sich also nur Wände zu Erde verwandeln, die mindestens 40 cm dick sind. Eine herbeigezauberte Steinwand (die 30 cm dick ist) könnte also ohnehin gar nicht verzaubert werden.


Natürlich werden diese Überlegungen hinfällig, wenn es sich bei der Beschreibung um einen Fehler handelt und es eigentlich auch (wie bei Elementenwandlung) bis zu 1 m³ sein soll. Dann hätten wir hier ein Erratum.

Masamune

Share this post


Link to post

Die anderen Sprüche (Eis/Wasserwandlung) haben da auch stehen: bis zu

vor 8 Stunden schrieb Masamune:

Dadurch ergeben sich mit der Bedingung, dass die längste Seite maximal 4 mal so groß sein darf wie die Kürzeste, plötzlich auch folgende Zusammenhänge:
1. Die längste Seite kann rechnerisch nur noch maximal (etwa) 2,50 Meter betragen.
2. Die kürzeste Seite muss mindestens (etwa) 40 cm lang sein.

Da hängst du mich jetzt leider total ab:
40cm und 2,50m ist mit mehr als 6fach einiges mehr als maximal 4fach, oder bin ich (wie häufig nur) zu doof das zu verstehen?
----Nachtrag nach Solwacs Beitrag: Ich Dummerle, es gilt 1. oder 2. -sorry ----

Bei Elementenwandlung stehen doch die maximal 4fach Werte: Ein Volumen von 2m×1m×0,5m ist gerade noch zulässig.
Das gilt dann doch bei Erdwandlung genauso.

Edited by seamus
---Nachtrag...---
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Die Grenze ist Faktor 4, d.h. Du kannst z.B. 2,50*0,64*0,625 wählen, also mehr als 2,0m in der Länge.

Edited by Solwac
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
8 hours ago, Masamune said:

exakt einem Kubikmeter

Das halte ich für ein Erratum.

Der Unterschied, dass Erdwandlung bearbeitete Materie verwandelt, Elementwandlung hingegen nicht, ist m.E. beabsichtigt. Damit ist es durchaus möglich, eine Mauer in Erde erdzuwandeln und dann die immer noch feste Erde mit Hacke und Schaufel auszuräumen. Alternativ kann man die besagte nicht mehr bearbeitete Erde auch mit Elementwandlung in Luft verwandeln.

Ob man Erde mit Erdwandlung auch in Kieselsteine verwandeln könnte? Die wären ja noch leichter zu entfernen. Allerdings würde dann ja entweder ein Teil der Erde auch in Luft (die Zwischenräume zwischen den Kieselsteinen) umgewandelt, oder mehr als ein Kubikmeter Erde umgewandelt, also das Volumen, was eben einen Kubikmeter Steine plus die Luft dazwischen ergäbe. Deshalb glaube ich da eher nicht daran.

Was die Frage von @Ewigan angeht: man könnte wohl festgeklopfte oder auch einfach nur so definierte Erde im Umfang eines Quadratmeters in Stein verwandeln - siehe oben zur Frage, ob das genau ein Stein sein muss, oder ob man die Form des Steins definieren kann. Ein ganzer Kubikmeter Stein, sozusagen ein Fertigbauelement, wäre zum Burgenbau eben etwas unhandlich.

Ob ein Druide das täte? Fördert oder stört die Burg das natürliche Gleichgewicht? Wenn sie einer Chaosfestung gegenüber steht und diese neutralisieren würde, vielleicht. Sonst wahrscheinlich eher nicht.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Hallo,
      Ich hatte immer gedacht, der Ein und Austrittspunkt in die  Totem-Welt ist fest an einem Ort! Kann die auch wandern?
       
    • By Aradur
      Hallo,
      M5 - Reise der Seele, ARK S. 105 ff.
      Hier steht der Text "von etwa 100 km/h". Kann der Zauberer diese Geschwindigkeit selber festlegen - im Sinn von bis zu 100 km/h oder beträgt die Geschwindigkeit des Reisenden immer um die 100 km/h? Wie reist der Zauberer? Fliegt er (sprich der Zauberer kann die Reisehöhe voll und frei wählen) oder reist er in Bodennähe umher? Lt. Text kann der Reisende beobachten - was sieht er da tatsächlich bzw. sieht er alles ohne weitere Probe? Wie wird im Fall einer freien Flughöhe das Beobachten ("Sehen") abgewickelt? Wie wirkt ein Heimstein gegen diesen Zauber? Verhindert er eine Durchreise oder verhindert er nur das Beobachten (sprich der Seelenreisende kann nichts wahrnehmen)? Vielen Dank.
      Aradur
    • By Fimolas
      Hallo!
      Beim Zauber Erholung (S. 139) heißt es: "Erschöpfte Abenteurer erholen sich und erhalten [...] verlorene Ausdauerpunkte zurück [...]"
      Bezieht sich der Ausdruck auf den feststehenden Regelbegriff "erschöpft", der definiert ist als "0 AP" (KOD, S. 71), oder handelt es sich dabei nur um eine ungebundene Textverwendung des Begriffes? Davon hängt nämlich entscheidend ab, wer in den Genuss der Zauberwirkung gelangen kann.
      Ich tendiere zur weiteren Auslegung, halte in diesem Fall die Ausdrucksweise jedoch für unglücklich und überarbeitungswürdig.
      Was meint Ihr?
      Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
    • By Serdo
      Regelfrage: Was passiert mit dem Inhalt eines magisch vergrößerten / verkleinerten Gefäßes? Wird dieser mit vergrößert / verkleinert?
      Beispiele:
      Vergrößern:
      Ein Faß mit Zauberöl wird vergrößert. Wenn der Inhalt mit vergrößert wird, dann werden aus 10 Litern Zauberöl mal ganz schnell 80 Liter, womit man deutlich mehr Schaden anrichten kann.
      Wird der Inhalt nicht mit vergrößert, so könnte der plötzlich auftretende Unterdruck ein dicht geschlossenes Behältnis zum Implodieren bringen.
      Verkleinern:
      Ein Faß beliebigen Inhaltes (z.B. Zauberöl oder Wasser) wird verkleinert. Wenn der nicht komprimierbare Inhalt nicht mit verkleinert wird, dann wird das Faß gesprengt. Komprimierbarer Inhalt wird zerquetscht. Eine superschnelle Variante zum Entsaften... Jeder Winzer oder Obstbauer freut sich.
      Wird der Inhalt mit verkleinert, dann passiert dem Inhalt gar nichts. So könnte man Wasser komprimieren, in Ritzen gießen und warten, bis die Wirkungsdauer abgelaufen ist. Das sprengt dann wie Eis selbst große Granitblöcke... Jeder Steinmetz freut sich.
    • By Bro
      Der Zauber Giftwehr (DM, S. 72) hat eine RW: Berührung und einen WB von 1m Umkreis um den Zaubernden. Sehe ich das richtig, dass, wenn der Zaubernde sich nach Ende des Zauberrituals wegbewegen will, er dennoch erst den PW:Gift schaffen muss? Ich fürchte, ja. Oder übersehe ich da etwas?
      Bitte nur Antworten, die sich aus dem Regeltext ergeben, keine Meinungen oder „Inmeinergruppemachenwirdassoundso“-Antworten. Danke.  
×
×
  • Create New...