Jump to content

Erainnische Namen


Sirana

Recommended Posts

Erainn ist ja wieder im Kommen - sozusagen.... ;)

 

Wie sieht es denn mit den Namen aus? Hier wurde bis jetzt zwar schön drüber diskutiert, aber außer den Titelbezeichnungen habe ich wenig bis nichts an Namen gefunden. Die Links tun natürlich auch nicht mehr; schließlich sind 3-4 Jahre im Internet eine lange Zeit....

 

Also, hat jemand Namenslisten, wie sie z.B. für Eschar oder Waeland (hier: Beinamen z.B.) hier im Forum schon erarbeitet wurden? Oder hat jemand brauchbare Links auf gälische Namen?

 

Grüße

 

Bruder Buck

Link to comment

Namensliste (eine Auswahl aus diversen Midgardpublikationen)

Männlich: Andirwin, Sealan, Snaidan, Truan, Teangan, Coinan, Murtach, Eallan, Creabar, Teadan, Goban, Cearran, Meascar, Pleascar, Lindron, Seodan, Gaosan, Dion, Garran, Brin, Lonrach, Greasan, Ruidan, Ciontach, Slocan, Bron, Cluan, Bochtan, Finceach, Uiscan, Plurach, Roigan, Naigin, Rudraigh, Clochan, Gairin, Branran, Feallmhar, Faidan, Cuilan, Carballan, Lon, Biorach, Searan, Easonach, Ceomhan, Grianan, Scuaban, Rolgan, Finn, Ceanach, Toaiach, Morainan, Robail, Aduanach, Fraochan, Gruagach, Achran, Fiontach, Ciuntir, Imrinach, Art, Sealmar, Tianal, Corcan, Ruadh, Rory, Ladhach, Trean, Deonach, Gran, Tiobar, Fiarlach, Bruion, Diarmuid, Gioraid, Roal, Duirtan, Padraigh, Bradaiach, Eaglan, Cliathtran, Cleasach, Jngean, Brennan, Fanach, Manachan, Soilsean, Bolgach, Deochadh, Sineach, Ion, Eldanin, Tealbhar, Modheach, Rudraigh, Namrhaid, Dibear, Preabhan, Bnarthan, Scannan, Rathrach

Weiblich: Caraden, Siola, Faitlin, Branwen, Searinniu, Niala, Tealain, Aimiu, Celtriu, Minairiu, Gunall, Daoliu, Dialla, Lonriu, Duilid, Emwen, Cruininn, Aisinn, Ealanniu, Liudrinn, Arilid, Tainiu, Imnian, Rianalinn, Roslinn, Cailinn, Duain, Ainur, Meggaid, Mhairi, Sillien, Ardiu, Mioninn, Niallaiu, Gearrid, Beannacha, Caoine, Mearai, Luaitinn

Nach- u. Beinamen

Orduill, Oraïden, Fearslan, Bodhar, Piann, Eadrom

ay-/an-: corrinis, mhara, trascadan, leannai, hara, beannchar, lian, ostan, carraig, dun, donnegal, gonnegal, bay, gealtur, caerthann, pardim, crua,

Edited by Orlando Gardiner
Link to comment

Meine (schon recht alte) Namensliste für Erainn:

 

Männliche Vornamen

Aoian, Aladan, Aistear, Airimis, Arlan, Achran, Amaidan, Bochtan, Bron, Bruion, Bradaiach, Brennan, Bolgach, Buarthan, Breatach, Corragan, Ceartan, Conn, Coinan, Cailan, Creabar, Coman, Creanach, Criathar, Ciontach, Clochan, Cuilan, Carbailan, Ceomhan, Corcan, Cliathran, Cleasach, Dhorolan, Dion, Deonach, Diarmuid, Duirtan, Deochadh, Dibear, Eiltach, Eallan, Eoghan, Eldanin, Eaglan, Fochlen, Fiontach, Fiodach, Finceach, Faidan, Fiarlach, Fanach, Greanal, Goban, Gaosan, Gruagach, Garran, Greasan, Gairin, Gran, Gioraid, Hobadh, Helm, Harmon, Ingean, Ion, Landoneldin, Lindron, Lonrach, Lon, Ladhach, Meidhir, Meascar, Madrach, Mearach, Modheach, Maidach, Manachan, Naigin, Namhraid, Pioraid, Padraigh, Pelaran, Plurach, Piorann, Preabhan, Rhoan, Ruidan, Rudraig, Ruadh, Roal, Rudraigh, Rathach, Siobhan, Siol, Scunaran, Seighan, Siom, Safeach, Scealdach, Seachin, Sifecan, Snaidan, Seolan, Seodan, Siocan, Slan, Soilsean, Sineach, Scannan, Teadan, Teangach, Tialan, Truan, Teagan, Tiamal, Teaghlach, Trean, Tiubar, Tealbhar, Tochtan, Uiscan

 

Weibliche Vornamen

Aimiu, Alinniu, Ainnir, Ardiur, Bainne, Beannacha, Bruidir, Ciuinn, Caraden, Celtriu, Coitiana, Cailinn, Colminn, Cailtlinn, Caoine, Ceanndanu, Diallien, Duilid, Dauliu, Dialla, Duaiu, Dalaninn, Dreollin, Endalinn, Enlid, Ealaniu, Faitlin, Gairid, Gearrid, Isbealla, Luriel, Lonriu, Lialinn, Luaitinn, Loinin, Maraiu, Meala, Minairiu, Mhairi, Mioninn, Mearai, Meggaid, Maebh, Miodri, Naomhin, Niala, Noinin, Niallaiu, Scailen, Sceandra, Sidrinn, Siola, Searinniu, Scailinn, Siarinn, Shalana, Sillien, Tuirnil

 

Familien- und Beinamen

Aonai, Briagha, Beadh, Breowan, Brean, Bodhar, Clurach, Eadrom, Fialghan, Feargach, Fearslan, Gaes, Gil, Piann, Orduill

 

Familienverbände

na Reltitinn, na Tinemor, na Blathabhall, na Naobanbhai, na Iascamoran

 

Adelshäuser

ay'mhara, ay'aghainn, ay'drumlanrig, ay'leanai, ay'brion, ay'carraig, ay'beannchar, ay'eilean, ay'liam, ay'ostan, ay'crua, ay'trascadan

 

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Ich habe mal einige Namen aus meinem Buch mit irischen Namen eingescannt, aber mir stellt sich jetzt die Frage nach dem Copyright.

Da das Buch noch zu haben ist (ISBN 1-85635-214-5) ist, darf ich dessen Inhalt wohl nicht einfach so im Internet veröffentlichen.

Aber es gibt ja mittlerweile genug Links zu Namensseiten, wo ihr fündig werden könnt. Außerdem findet ihr dort deutlich mehr Namen, als in meinem kleinen Büchlein abgedruckt sind.

Link to comment
Namensliste (eine Auswahl aus diversen Midgardpublikationen)

 

männlich:

 

Andirwin, ... Gruagach,

 

Sehr schöne Liste, dazu zwei Anmerkungen:

"Andirwin" ist wohl ein einzigartiger Name. Dieser Name eines Barden geht auf den real existierenden irischen Sänger Andy Irvine (ex-"Planxty") zurück.

 

In einem Buch einer Autorin, deren Name mir soeben entfallen ist, gibt es eine Reihe gälisch und britisch, aber auch englisch klingender Namen samt Bedeutungserklärung und Aussprache (dankenswerterweise ohne Lautschrift), darunter auch den Namen "Gruagach". Die korrekte Aussprache dafür lautet "grudschi". :silly:

Link to comment

Ahoi Freund Bro.

In einem Buch einer Autorin, deren Name mir soeben entfallen ist, gibt es eine Reihe gälisch und britisch, aber auch englisch klingender Namen samt Bedeutungserklärung und Aussprache (dankenswerterweise ohne Lautschrift), darunter auch den Namen "Gruagach". Die korrekte Aussprache dafür lautet "grudschi". :silly:

Ich glaube Du meinst C.J. Cherryhs Stein der Träume.

 

Machs gut und hau-wuchtig,

Freund Jan.

Link to comment
Ahoi Freund Bro.
In einem Buch einer Autorin, deren Name mir soeben entfallen ist, gibt es eine Reihe gälisch und britisch, aber auch englisch klingender Namen samt Bedeutungserklärung und Aussprache (dankenswerterweise ohne Lautschrift), darunter auch den Namen "Gruagach". Die korrekte Aussprache dafür lautet "grudschi". :silly:

Ich glaube Du meinst C.J. Cherryhs Stein der Träume.

 

Machs gut und hau-wuchtig,

Freund Jan.

Genau! Das wars. Sowie die Fortsetzung "Baum der Schwerter und Juwelen"! Geile Bücher.
Link to comment

In einem Buch einer Autorin, deren Name mir soeben entfallen ist, gibt es eine Reihe gälisch und britisch, aber auch englisch klingender Namen samt Bedeutungserklärung und Aussprache (dankenswerterweise ohne Lautschrift), darunter auch den Namen "Gruagach". Die korrekte Aussprache dafür lautet "grudschi". :silly:

 

Hm, da wüßte ich doch gerne den gälischen Dialekt, auf diese Lesart aufbaut... Wenn ich die Lautregeln meines Irisch-Lehrbuch richtig im Kopf habe, sollte es eher "Grugach" ausgesprochen werden. Ich müßte aber noch mal genau nachsehen.

Kazzirah, der Lautschrift mag, da sie eindeutiger ist als Umschrift in normalen Buchstaben...

Link to comment

In einem Buch einer Autorin, deren Name mir soeben entfallen ist, gibt es eine Reihe gälisch und britisch, aber auch englisch klingender Namen samt Bedeutungserklärung und Aussprache (dankenswerterweise ohne Lautschrift), darunter auch den Namen "Gruagach". Die korrekte Aussprache dafür lautet "grudschi". :silly:

 

Hm, da wüßte ich doch gerne den gälischen Dialekt, auf diese Lesart aufbaut... Wenn ich die Lautregeln meines Irisch-Lehrbuch richtig im Kopf habe, sollte es eher "Grugach" ausgesprochen werden. Ich müßte aber noch mal genau nachsehen.

Kazzirah, der Lautschrift mag, da sie eindeutiger ist als Umschrift in normalen Buchstaben...

Ich hatte zwei Winter lang Irisch an der VHS und kann Dir sagen: Es ist nicht unwahrscheinlich. Wenn Gälisch eins nicht ist, dann einer germanischen Sprache auch nur ansatzweise ähnlich.

 

Bro, bevorzugt Umschrift plus Lautschrift

Link to comment
  • 3 months later...

Vielen Dank erst einmal allen, die hier schon gepostet haben. Da ich gerade nach erainnischen Namen suche, hat mir dieser Thread sehr geholfen.

 

Aber ich habe noch eine weitergehende Frage:

Ich habe in einem der verlinkten Artikel gelesen, dass erainnische Beinamen oft auch nach der Herkunftsregion gewählt werden. Das würde für meinen Charakter sehr gut passen. Aber wie genau sähe das denn aus?

 

Ich schwanke gerade zwischen den Alternativen:

vom Tuarisc

oder

aus Cuanscadan

 

Wie hieße das wohl korrekt auf erainnisch?

 

Tschuess,

Kurna

Link to comment

@Kurna: einige hilfreiche Anmerkungen zu erainnischen Namen wird es in der Stadtbeschreibung "Cuanscadan" geben. Aber das hilft Dir jetzt natürlich wenig. Ich hatte in dem von Dir genannten Thread Vorschläge gemacht, im Quellenbuch wird jedoch wie folgt festgeschrieben sein, dass beispielsweise der "Erzmagier vom Silbernen Turm" "Ultan ay'siochan" heißt. "Kurna aus Cuanscadan" könnte sich also demzufolge "Kurna ay'cuanscadan" nennen. Oder nach dem kleinen Fluss, der bei Cuanscadan in den Runan mündet, "Kurna ay'ilén" ...

 

Amhairgin

Link to comment
@Kurna: einige hilfreiche Anmerkungen zu erainnischen Namen wird es in der Stadtbeschreibung "Cuanscadan" geben. Aber das hilft Dir jetzt natürlich wenig. Ich hatte in dem von Dir genannten Thread Vorschläge gemacht, im Quellenbuch wird jedoch wie folgt festgeschrieben sein, dass beispielsweise der "Erzmagier vom Silbernen Turm" "Ultan ay'siochan" heißt. "Kurna aus Cuanscadan" könnte sich also demzufolge "Kurna ay'cuanscadan" nennen. Oder nach dem kleinen Fluss, der bei Cuanscadan in den Runan mündet, "Kurna ay'ilén" ...

 

Amhairgin

 

Hallo Amhairgin,

 

vielen Dank! Das hilft mir doch schon sehr.

 

Tschuess,

Kurna

Link to comment
  • 2 weeks later...

In den zwei Jahren Irisch bei der VHS habe ich zwar nicht viel gelernt, aber vielleicht kann ich euch einen kleinen Hinweis geben. Wenn ihr für eure erainnischen Charaktere irische Namen haben wollt, dann solltet ihr z.B. auf die Buchstaben j, y, und q verzichten, weil das Irische nur 18 Buchstaben kennt und bestimmte Laute durch mitunter abenteuerliche Buchstabenkombinationen ersetzt. Beispiel:

"goath" (Wind) wird "gui" ausgesprochen.

 

Ein weiteres Problem liegt in der regional deutlich unterschiedlichen Aussprache. So kann man den Dialekt, der in Connemara gesprocheen wird nicht mit dem in Donegal vergleichen.

 

Übrigens gibt es auch das Wort "ay" im Irischen nicht, weil man dort kein y kennt. Das deutsche Wort "aus" oder "von" lässt sich wohl am ehesten mit dem irsichen "as" (Aussprache wie im Englischen) umschreiben.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...