Jump to content

Recommended Posts

Die hier für M4 vorgestellten Drachenart habe ich für M5 aufgearbeitet. Viel hat sich nicht verändert. Die Dweomerzauber habe ich gegen die dämonischen Entsprechungen ausgetauscht und "Funkenregen" gegen das schwächere "Verwirren" ausgetauscht.

Taschen- oder Jammerdrache

Der Taschendrache ist mit gerade einmal einem 30 Zentimeter Körpergröße, zu der nochmal ein ebenso langer Schwanz kommt, die kleinste Drachenart Midgards. Sie sind recht intelligent, des Zauberns und der Sprache mächtig aber auch mit einem gehörigen Minderwertigkeitskomplex ausgestattet. Nur selten bekommt man sie zu Gesicht und noch seltener freunden sie sich mit Menschen an. Wer jedoch einfühlsam genug ist und das Ego eines Taschendrachens zu streicheln versteht, der erhält einen Freund fürs Leben. Charakterlich sind Taschendrachen sehr von sich eingenommen um nicht zu sagen rechthaberisch, wenn es um ihre Kernkompetenz, das Zaubern geht. Auch beklagen sie sich eigentlich ständig über die Unbilden des Lebens; das Fleisch ist zäh, das Wetter zu kalt und das Wasser fürs Bad zu nass. Aber wer einen Taschendrachen auf seine Größe anspricht oder ihn nicht als gleichberechtigtes Wesen behandelt kann sich darauf verlassen, dass er tagelang einen richtig mürrischen Begleiter erhält. Er beschimpft aber nicht nur den Grobklotz der seine Qualitäten nicht zu würdigen weiß, sondern auch seinen „Freund“; „Was gibst du dich mit dem Idioten ab“ ist sicher noch das harmloseste was er sich anhören darf.

Wie schon erwähnt werden Taschendrachen gerade einmal einen knappen halben Meter groß, von der Nase bis zur Schwanzspitze und bis zu 100 Jahre alt. Sie besitzen vier Beine und ein fast durchsichtiges Schwingenpaar. Ihr Körper ist mit glitzernden Schuppen bedeckt. Je nach Subart schillert der Schuppenpanzer in einem Rotton (Rubindrachen), Grünton (Smaragddrachen), Blauton (Saphirdrache) oder gar Goldton. Am seltensten sind jedoch die Regenbogendrachen, deren fast durchsichtiges Schuppenkleid das Licht in alle Regenbogenfarben bricht. Gemein ist ihnen allen jedoch, dass sie diese Färbung nur zeigen, wenn sie entspannt sind, im Normalfall tarnen sie sich indem sie die Farbe ihrer Schuppen wie ein Chamäleon der Umgebung anpassen.

Finden kann man sie in fast jedem größeren Wald und sie sind mit Sicherheit die zahlenstärkste Drachenpopulation Midgards, auch wenn man sie nur selten zu Gesicht bekommt. Ihr Speiseplan als geschickte Jäger umfasst vor allem kleine Säugetiere, Echsen und Vögel bis zu Kaninchengröße. In menschlicher Gesellschaft gewöhnen sie sich aber auch an andere Kost.

 

Taschendrache (Grad 3) (M5) In: m60

LP 1w6+2 AP 2w6 LR Gf: 2

St 45 Gw 70 In 60 B 18/36

Abwehr +12 Resistenz 17/17

Angriff: Biss+6 (1w6-1) oder Feuerstoß+9 (1w3) Rw 1/2/4m, Schwanzhieb+7 (1w6-2) – Raufen+5 (1w6-3)

Sechster Sinn+2, Sprechen: Landessprache+14, Verstellen (Stimmen nachahmen)+15, Tarnen+18

Bes.: immun gegen Feuer und Hitze (natürlich wie magisch)

>>Zaubern+17<< Blendwerk, Hexenstreich, Hören von Fernem, Macht über Unbelebtes, Modeln, Scharfblick, Stimmenwerfen, Verwirren, Zwiesprache

Vorkommen: Wälder Midgards

Taschen oder Jammerdrache.pdf

Edited by Octavius Valesius
PDF hinzugefügt
  • Like 6
Link to post
vor 2 Stunden schrieb Octavius Valesius:

Die hier für M4 vorgestellten Drachenart habe ich für M5 aufgearbeitet. Viel hat sich nicht verändert. Die Dweomerzauber habe ich gegen die dämonischen Entsprechungen ausgetauscht und "Funkenregen" gegen das schwächere "Verwirren" ausgetauscht.

Taschen- oder Jammerdrache

< --- S N I P --- >

Taschendrache (Grad 3) (M5) In: m60

LP 1w6+2 AP 2w6 LR Gf: 2

St 45 Gw 70 In 60 B 18/36

Abwehr +12 Resistenz 17/17

Angriff: Biss+6 (1w6-1) oder Feuerstoß+9 (1w3) Rw 1/2/4m, Schwanzhieb+7 (1w6-2) – Raufen+5 (1w6-3)

Sechster Sinn+2, Sprechen: Landessprache+14, Verstellen (Stimmen nachahmen)+15, Tarnen+18

Bes.: immun gegen Feuer und Hitze (natürlich wie magisch)

>>Zaubern+17<< Blendwerk, Hexenstreich, Hören von Fernem, Macht über Unbelebtes, Modeln, Scharfblick, Stimmenwerfen, Verwirren, Zwiesprache

Vorkommen: Wälder Midgards


Hallo @Octavius Valesius,

so eine "noch kleinere" Drachenversion finde ich an sich eine coole Ergänzung. Jedoch wenn ich das mit dem Zwergdrachen im M4 Bestiarium übereinander lege, finde ich den Jammerdrachen zu stark in seinen Fähigkeiten.
Ein Zwergdrache wurde damals als Grad 1 angelegt und selbst dieser hat eine Intelligenz von t90, warum sollte die kleinere Version dann menschliche Intelligenz aufweisen und auch noch schlauer sein als ein Durchschnittserwachsener Mensch?

Du möchtest einen "Jammerdrachen", dann mach auch Einen und nicht eine kleinere aber genauso starke bzw. eher stärkere Version eines Zwergdrachen.


Mein alternativer Vorschlag zu so einer Rasse:

Mikrodrache (aka Taschen- oder Jammerdrache, für Fachgelehrte "Dracae, minimae")  (Grad 1) (M5) In: T80

LP 1w6+2 AP 1w6+3 LR Gf: 2

St 30 Gw 70 In t80 B 12/24

Abwehr +12 Resistenz 15/15

Angriff: Biss+6 (1w6-2) oder Feuerstoß+9 (1w3) Rw 1/2/3m (Feuerstoß nur 1x alle 6 Runden möglich), Schwanzhieb+7 (1w6-2) – Raufen+5 (1w6-4)

Sechster Sinn+2, Sprechen: Landessprache+4, Tarnen+17 (inkludiert den Bonus durch die sich farblich anpassenden Schuppen)

Bes.: immun gegen Angst und -4 auf gegnerische EW:Angriff (kleinste größe & Schuppenschillern)

Vorkommen: Wälder & Gebirgswälder Midgards


---

Meine Erklärungen hierzu:
Grad 1, wie Zwergdrachen...

ST, Gw, & Int LP & AP spiegeln die kleinere Größe zum Zwergdrachen wieder. Int ist nun T80, was immer noch sehr hoch ist.
Abwehr & Resistenzen passen mit einer kleinen Anpassung bei der Resistenz. Wird das Tier ein Vertrauter/Famulus, dann erhält es eh die Resistenzen des Zauberers.

+2 auf 6.ter Sinn finde ich gut. Der hohe Tarnenwert inkludiert die natureigenen Fähigkeiten des Kleinen Burschen.
Sprechen auf +4 gibt ihm die Fähigkeit, ähnlich eines Zwergdrachen in EINER Sprache einen Begrenzten Wortschatz zu lernen und natürlich mit etwas Training mit anderen zu sprechen.
Der -4 Bonus auf den gegnerischen EW:Angriff ist ein Bonus, den er als kleinster seiner Rasse, ähnlich wie der Zwergdrache geniesst.

B12 / 24 erkläre ich so: Er ist deutlich flinker auf dem Boden als seine größeren Vettern aka Zwergdrachen, die sich hauptsächlich mit ihren Flügeln bewegen, jedoch durch die kleinere Größe und Flügelspannweite usw. fliegt er langsamer als ein Zwergdrache. Hat also Vor- & Nachteile.

Warum ein "Jammerdrache" deutlich mehr Zaubersprüche als ein Grad 1 Magier oder Hexer können sollte, erschließt sich mir nicht.
Selbst die Zwergdrachen sind zu klein, um eigene Magie wirken zu können. Alleine der Zauber Blendwerk benötigt 4 AP zum wirken... Daher alle Zauber & Zauberfähigkeit gestrichen.

Immunitäten: Warum ein kleinere Drache gegen Feuer oder Kälte immun sein sollte, wenn die Größeren es auch nicht sind, erschließt sich mir auch nicht. Da hier dann das Ausnutzungspotential zu hoch ist.
Hier ein Beispiel: ein lauschender, Dank Binden des Vertrauten, relativ gut getarnter Jammerdrache im Feuer des Kamins bzw. direkt über dem Kamin. Daher würde ich das streichen und gegen die Fähigkeiten eines Zwergdrachen tauschen, wie Immunität gegen Angst & den ich bin "Klein und Flink und schwer zu treffen"-Bonus...

Ergänzung: Feuerhauch der weiter reicht, als der eines Zwergdrachen? Reduziert auf die gleiche Reichweite. Ebenso die gleiche Beschränkung, wie bei einem Zwergdrachen alle 6 Runden ein Feuerstoß/Feuerhauch.


Was meint ihr dazu?

---

btw. Das soll nur ein Vorschlag sein. Die Grundidee finde ich cool, aber die Werte, Fähigkeiten und Möglichkeiten, empfinde ich als etwas zu hoch.

Beste Grüße
Chillur

Edited by Chillur
Feuerstoß korrigiert.
Link to post
vor 8 Minuten schrieb Chillur:

btw. Das soll nur ein Vorschlag sein. Die Grundidee finde ich cool, aber die Werte, Fähigkeiten und Möglichkeiten, empfinde ich als etwas zu hoch.

Die Vorlage ist 4 Jahre alt. Was ich mir damals gedahct habe weiß ich echt nicht mehr :D Aber vielleicht sagt dir der Feendrache mehr zu. Vielleicht überarbeite ich den auch mal. Aber es gilt immer: Nutze das was du magst und passe das an, was du nicht magst. :)

Link to post
Gerade eben schrieb Octavius Valesius:

Die Vorlage ist 4 Jahre alt. Was ich mir damals gedahct habe weiß ich echt nicht mehr :D Aber vielleicht sagt dir der Feendrache mehr zu. Vielleicht überarbeite ich den auch mal. Aber es gilt immer: Nutze das was du magst und passe das an, was du nicht magst. :)

Daher hab ich meinen Vorschlag als Alternative gepostet. Letzendlich ist das alles eine Verhandlungssache zwischen SL & der jeweiligen Gruppe :D.

Wie schon geschrieben, sehr schöne Idee, Danke dafür!

Link to post

Ich habe keine Probleme mit der Höhe der Werte oder der Menge der Zauber des Taschendrachen, solang klar ist, dass er kein Vertrauter oder Tiergefährte sein kann. Eher würde ich den Grad (und die AP) noch leicht nach oben hin anpassen. Eine Sache gibt es: Die literarische Darstellung (die mir gut gefällt) deutet doch eher auf menschliche als auf tierische Intelligenz hin, vergleichbar eher mit einem Hochraben als mit einem Zwergdrachen.

Link to post
Gerade eben schrieb Orlando Gardiner:

Die literarische Darstellung (die mir gut gefällt) deutet doch eher auf menschliche als auf tierische Intelligenz hin,

Ja, Menschlicher Intelligenzgrad und im alten Thread habe ich das Gewicht (genau wegen dieser blöden Vertrautenfrage) auf 12 kg gesetzt. :lol:

  • Haha 1
Link to post
Am 27.5.2020 um 21:33 schrieb Octavius Valesius:

Ja, Menschlicher Intelligenzgrad und im alten Thread habe ich das Gewicht (genau wegen dieser blöden Vertrautenfrage) auf 12 kg gesetzt. :lol:

Ich Vollhorst habe zumindest bei der Intelligenz nicht auf Deine, sondern auf Chillurs Version geschaut. Bei Deiner Version passen Int und Beschreibung ja längst wie die Faust aufs Auge. :after:

Edited by Orlando Gardiner
Link to post
12 hours ago, Octavius Valesius said:

Ja, Menschlicher Intelligenzgrad und im alten Thread habe ich das Gewicht (genau wegen dieser blöden Vertrautenfrage) auf 12 kg gesetzt. :lol:

Es gibt recht wenig im Tierreich das über 10 Kg wiegt - nur so als Beispiel der Kondor, 3 m Spannweite - 15 kg und fliegen kann. Im vergleich dazu Seeadler - 5,4 kg (jweils die maximalwerte aus Wiki genommen).

Warum machst nicht einen Kunstgriff und sagst das der Zauber nicht auf den Drachen wirkt?

17 hours ago, Octavius Valesius said:

 Sie sind recht intelligent, des Zauberns und der Sprache mächtig aber auch mit einem gehörigen Minderwertigkeitskomplex ausgestattet. 358.44 kB · 9 downloads

btw. ist "Rechthaberisch, sehr von sich eingenommen sein" und "Minderwertigkeitskomplex" für mich sehr widersprüchlich.

Edited by Irwisch
  • Thanks 1
Link to post
vor 36 Minuten schrieb Irwisch:

Es gibt recht wenig im Tierreich das über 10 Kg wiegt - nur so als Beispiel der Kondor, 3 m Spannweite - 15 kg und fliegen kann. Im vergleich dazu Seeadler - 5,4 kg (jweils die maximalwerte aus Wiki genommen).

 

Wie schwer ist denn so ein fliegender uralter Drache im Midgards Tierreich?

Edited by Einskaldir
  • Like 1
Link to post
vor 5 Stunden schrieb Irwisch:

Es gibt recht wenig im Tierreich das über 10 Kg wiegt - nur so als Beispiel der Kondor, 3 m Spannweite - 15 kg und fliegen kann. Im vergleich dazu Seeadler - 5,4 kg (jweils die maximalwerte aus Wiki genommen).

Warum machst nicht einen Kunstgriff und sagst das der Zauber nicht auf den Drachen wirkt?

btw. ist "Rechthaberisch, sehr von sich eingenommen sein" und "Minderwertigkeitskomplex" für mich sehr widersprüchlich.

Eine weiterer Aspekt, der mich verwirrt hatte.
Kleiner als ein Zwergdrache, der ja als Vertrauter möglich wäre, aber deutlich schwerer? Mit dem Hintergrund, dass es dann eben nicht als Vertrauter möglich ist?

Es ist für mich nicht plausibel. Es fühlt sich für mich unrund an. Ich meine, klar das ist Fantasy usw. also Logisch wird das nie sein, aber plausibel und in sich stimmig kann man schon als Ziel anstreben.
Jedoch ist das nur meine Sicht der Dinge und das letzte Wort hat dann eh immer der jeweilige Spielleiter.

  • Like 1
Link to post

Für mich passt die Characterliche beschreibung nicht. Das Gewicht ist btw imho nebensächlich.

Miderwertigskeitskomplex gehört eher zu einer depressiven Grundeinstellung - und passt definitf nicht zu einem Wesen das sich durch Jagdt ernährt ("geschickter Jäger"). Die GANZE weitere Beschreibung passt eigentlich eher zu einem Narzistischen Character.

https://de.wikipedia.org/wiki/Charaktertypen
 

23 hours ago, Octavius Valesius said:

mit Sicherheit die zahlenstärkste Drachenpopulation

Superlativen nehmen Freiheiten. Im übrigen ist mir auch nichts über alle anderen Drachenpopulationen bekannt,...

Als Beispiel: wenn ich mit dieser Annahme eine Figur haben welche so einen Drachen als "Companion" hat - dann könnte ich - unter der Vorgabe das diese Sorte Drachen ja Sicher die zahlenstärkste Population auf Midgard ist und überall vorkommt (das hast du nicht ausgeschlossen) wird sicher folgendes passieren: "Ich frag mal meinen Drachen ob er nicht mal in den Wald fliegt und dort seine weilden Verwandten ausfrögt ob sie etwas gesehen haben."

ps:

Was ist "schlimm" daran wenn ein Wesen zum Vertrauten gemacht werden kann? Warum will der Designer es "verhindern"?

pps:

Manchmal sind Design Notes sehr hilfreich - auch wenn man sie extrem selten bekommt.

Link to post
vor 29 Minuten schrieb Irwisch:

Im übrigen ist mir auch nichts über alle anderen Drachenpopulationen bekannt,...

Mir auch nicht. Wenn e also 10 Drachen gibt und 11 Jammerdrachen sind sie die zahlenmäßig stärkste. ;)

vor 30 Minuten schrieb Irwisch:

überall vorkommt

Nein, nicht in der Wüste, nicht im EIS, nicht in der tegarischen Steppe ...... Nur Wälder. Urwälder (Buluga z.B.) wäre SL-Entscheid.

vor 31 Minuten schrieb Irwisch:

Was ist "schlimm" daran wenn ein Wesen zum Vertrauten gemacht werden kann? Warum will der Designer es "verhindern"?

Weil es damals :agadur: eine ELLENLANGE Diskussion gab ob Hochraben als Vertraute taugen, da sie menschlich intelligent sind und ob Vertraute nur Tiere mit tierische Intelligenz sein können. Die hat mich damals sowas von angenervt ..... ;) Wenn Du damit kein Problem hast, ist er eben nur 7kg schwer und geht als Vertrauter. Das ist Fanwerk und damit ein Vorschlag. Nichts was ich fabriziere ist auch nur irgendwie offiziell. ;)

  • Like 1
Link to post
vor 47 Minuten schrieb Irwisch:

Die GANZE weitere Beschreibung passt eigentlich eher zu einem Narzistischen Character.

Jetzt verwirr das Forum nicht mit tiefenpsychologischen Analysen. Ja, er ist eher Narzistisch, aber die wenigsten werden mit dem Krankheitsbild etwas verbinden ohne es zu googeln (oder was falsches). ;)

Link to post

@Octavius Valesius - Danke, der ist toll Ich kann den mir gut als 'Auftraggeber' vorstellen, der die Spieler im Wald für irgendwas engagiert, was unter seiner Würde ist (er ist zu schwach, um das zu machen) und dann taucht er immer wieder überraschend auf, nölt die Spieler voll und wird wieder unsichtbar. 

@Alle: Wer sich für das Gefühlsleben eines Für-seine-eigenen-Ansprüche-viel-zu-kleinen Drachen interessiert, dem empfehle ich den Pakt mit einem Drachen

Ein schönes Buch von @Katrin, gibt's leider nur über Amazon (oder Midgard-Logistics).

  • Like 2
Link to post
vor 8 Stunden schrieb Irwisch:

btw. ist "Rechthaberisch, sehr von sich eingenommen sein" und "Minderwertigkeitskomplex" für mich sehr widersprüchlich.

Bedingen Minderwertigkeitskomplexe nicht alle möglichen Kompensationsverhalten? Ist das übersteigerte "Sehr-von-sich-Eingenommensein" nicht ein klassisches Anzeichen für Minderwertigkeitskomplexe? Ich bin da kein Experte, aber für mich klingt die Beschreibung gerade in dieser Hinsicht stimmig.

  • Like 4
Link to post
Am 28.5.2020 um 17:25 schrieb Läufer:

@Octavius Valesius - Danke, der ist toll Ich kann den mir gut als 'Auftraggeber' vorstellen, der die Spieler im Wald für irgendwas engagiert, was unter seiner Würde ist (er ist zu schwach, um das zu machen) und dann taucht er immer wieder überraschend auf, nölt die Spieler voll und wird wieder unsichtbar. 

@Alle: Wer sich für das Gefühlsleben eines Für-seine-eigenen-Ansprüche-viel-zu-kleinen Drachen interessiert, dem empfehle ich den Pakt mit einem Drachen

Ein schönes Buch von @Katrin, gibt's leider nur über Amazon (oder Midgard-Logistics).

Vielen Dank @Läufer :sarandira::knuddel:

Link to post
Am 28.5.2020 um 17:25 schrieb Läufer:

@Alle: Wer sich für das Gefühlsleben eines Für-seine-eigenen-Ansprüche-viel-zu-kleinen Drachen interessiert, dem empfehle ich den Pakt mit einem Drachen

Ein schönes Buch von @Katrin, gibt's leider nur über Amazon (oder Midgard-Logistics).

Ich will mal hoffen, daß der NordlichtCon normal stattfinden können wird - wenn jemand Katrin darum bittet, kann sie (oder kann ich) gerne ein Exemplar mitbringen (soweit ich mich erinnere, hat sie noch Druckausgaben). 

Link to post
vor 11 Minuten schrieb stefanie:

Ich will mal hoffen, daß der NordlichtCon normal stattfinden können wird - wenn jemand Katrin darum bittet, kann sie (oder kann ich) gerne ein Exemplar mitbringen (soweit ich mich erinnere, hat sie noch Druckausgaben). 

Evtl. kann man das ja auch bei @Katrin direkt bestellen. ;) Ich fand's auch sehr schön, muss aber zugeben, dass ich nur die Kindle-Version habe.

Link to post
Am 3.6.2020 um 12:40 schrieb sarandira:

Evtl. kann man das ja auch bei @Katrin direkt bestellen. ;) Ich fand's auch sehr schön, muss aber zugeben, dass ich nur die Kindle-Version habe.

Ja, das kann man. Da ich am Buch allerdings sehr wenig verdiene (ich muss sie selbst fast zum gleichen Preis einkaufen), müsste ich Versandkosten (1,90 Euro) berechnen. Da ist es günstiger, es bei Amazon zu bestellen oder bis zu einer entsprechenden Con zu warten. Wer bei mir direkt bestellt, bekommt aber selbstverständlich auch eine signierte Ausgabe, wenn er möchte.
Wer Kindle Unlimited hat, kann es auch "kostenlos" lesen. 
So, genug off-topic Werbung. Es ist aber trotzdem einfach schön, dass mein Buch hier empfohlen wurde, so dass ich es einfach beantworten wollte. 🥰

  • Like 2
Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Der Dan
      Das Bestiarium für Midgard ist erschienen. Seit heute kann das über 200 Seiten starke Buch auf Branwens Basar oder beim DDD Verlag bestellt werden... 
      Ich gehe ganz gemütlich in 6 Teilen mit einer Tasse Kaffee das Buch durch und lade euch dazu ein. 
      Für eilige gibt's im ersten Video einen Überblick was uns neues erwartet und wie das Bestiarium aufgebaut ist. 
      https://youtu.be/00id5nr4aJ0
      #Midgard5 #rpgde #pnpde #Rollenspiel #penandpaper 
       
    • By Sheela Shadowbane
      Hallo alle,
      was versteht sich in den Regelbüchern unter "Säugetieren". Das Lied der Ruhe wirkt auf "Vögel" und "Säugetiere". Sind Menschen, Menschenähnliche und magische Wesen davon ausgeschlossen? Anders gesagt, wirkt das Lied auf Räuber und Phönixe? Oder sind Menschen Ähnliche sowie Zauberwesen generell nicht unter Säugetieren und Vögel zu verstehen?
      Ich wäre dankbar für jeglichen Tipp
    • By Lykke
      Hallo!
       Einer meiner Charaktere hat sich Lykanthropie eingefangen und ich dachte mir so, na, probiers'tes mal aus, wenn sich die Gelegenheit schon auf dem Silbertablett bietet.
      Nun habe ich aber folgendes Problem: Mir fehlen auch nach mehrerem Auseinandernehmen der entsprechenden M4-Bestiarium- und M5-Kodextexte einige Details, die für das Spielen dieses Charakters nun doch wichtiger werden könnten/sollten/dürften.
      1)Tiere werden in der Nähe eines Werwolfes nervös und/oder reizbar(M4-Bestiarium)-für Hunde, Wölfe und Hundeartige ist es ein wenig näher beschrieben, für den Rest jedoch nur dieses schwammige 'nervös' und 'beunruhigt', usw. ohne das genaue Kennen der Ursache. Nun sind hierbei diese Fragen aufgetaucht:
      Merken die Tiere nur, dass an der Person etwas seltsam ist(und zeigen entsprechende Reaktion dem Werwolf gegenüber), oder wissen sie überhaupt nicht, wo die potenzielle Ursache steckt und sind lediglich generell angespannt? Wäre es sinnvoll, auf Fertigkeiten mit Tieren(z.B. Reiten, Abrichten) einen Abzug zu geben? 2)Wenn jemand weiß, dass er unter Lykanthropie leidet, kann er bei einsetzender Verwandlung einen PW:Willenskraft machen(M5-Kodex, s.194-195). Bei Gelingen behält er in Wolfsform sein menschliches Bewusstsein, bzw. kann die tierischen Triebe unterdrücken. Bei Misslingen wird er zu einer 'reißenden Bestie'(M4-Bestiarium, S.358). Der PW kann je nach Lebenswandel erschwert oder erleichtert werden.
      Was definiert diese 'reißende Bestie'? Alles um sich herum zu zerfleischen finde ich ehrlich gesagt etwas übertrieben. Dem Kodex entnehme ich auch, dass diese Bestie durch tierische Triebe definiert wird. Passender wäre dann doch mehr, wenn er alles, was potenziell gefährlich oder Fressen sein könnte, angriffe. Hätte der Werwolf Angst vor Feuer uä. Sachen die den Ottonormalwolf verschrecken würden, oder ist das Wissen, nur mit Silber oder Magie verletzt werden zu können tief genug verankert, als dass das den Werwolf nicht beeindrucken würde? Könnte der Werwolf in Wolfsform z.B. ertrinken? Nach welchen Faustregeln würdet ihr den PW:Willenskraft erschweren oder erleichtern? Und nun die Teile, zu denen ich überhaupt nichts handfestes Schwarz auf Weiß gefunden habe:
      Ist Vollmond lediglich eine Art Richtungsdatum an dem sich der Werwolf verwandeln muss, oder ist tatsächlich das Licht die vollen Mondes vonnöten? Träfe letzteres zu, träte die Verwandlung unter Tage oder im Haus bei Vollmond gar nicht auf. Oder ist es doch was ganz Anderes? Inwiefern beeinflusst die Verwandlung die Fertigkeiten-einmal davon ausgegangen, dass der PW:Willenskraft geglückt ist? Was passiert bei der Verwandlung mit der Ausrüstung? Ich würde bei dieser Frage mehr davon ausgehen, dass die unglückliche Kleidung ruiniert ist und nicht so strapaziertes(Waffen, Tasche + Inhalt)an Ort und Stelle verbleibt. Aber da die Verwandlung eine magische ist, kann es auch sein, dass das Zeug quasi von der Wolfsgestalt 'absorbiert' wird und damit für die Zeit als Wolf erst mal weg ist. Danke schon mal im Voraus für Meinungen und Tipps
    • By Solwac
      Ein interessanter Artikel über Schlangen und ihre Bewegungsmöglichkeiten.
      Bei 3 m Länge können bis zu 2,20 m in der Höhe und 1,50 m in der Breite überbrückt werden, es wird gesprungen und der Artikel sagt noch was über den Durchblick von Schlangen.
    • By Chriddy
      Warum sind die Kreaturen im Bestarium um einiges schwächer als vergleichbare Abenteurer, wenn man sich an den Graden orientiert?
      Sollten große Bären nicht min. 30 LP haben im Vergleich zu einem Menschen? Mal von Drachen, Lindwürmern, Riesen, usw. nicht zu sprechen. Gleiche gilt für die Werte. Ein Grad 15-18 Wesen soll ein Angriff +10 haben (Kodex S. 181).
      Mich nervt das schon seit Jahren, daher nehme ich die max. Werte und lass die Gegner besonders gut sein, so dass ihre Werte etwas höher liegen.
      Weiterhin finde ich stört dieses ungleichgewicht zwischen Abenteurer und Wesen die Atmosphäre im Spiel, da Wesen nicht mehr wirklich als Gefahr wahrgenommen werden. Die meisten Spieler wissen um die Gefährlichkeit der Wesen aus dem Bestarium bzw. erfragen über diese über ihre Wissenfähigkeiten. Als SL dann zu erklären, dass diese Wesen wirklich gefährlich sind ist schwierig, denn die Erklärung erfolgt aus unterschiedlichen Perspektiven.
      Weiß denn jemand, ob sich hierdran noch etwas ändern soll?
×
×
  • Create New...