Jump to content

Schwere Verletzung am Bein


Recommended Posts

Einskaldir hat Recht, in M4 führte eine schwere Beinverletzung zur Wehrlosigkeit (was ich im Übrigen auch oben geschrieben habe). DFR, S. 63. Wehrlos = Keine Abwehr, Angriff -4. In M4 galt ferner: Angreifer liegt am Boden = -4 auf EW: Angriff (Tabelle S. 225). Diese Abzüge für den Angriff waren kumulativ (S. 224/225)
In M4 konnte ein am Boden liegender des Weiteren keine Zweihandwaffen führen.

Edited by Orlando Gardiner
  • Thanks 2
Link to comment

Man stelle sich einfach mal vor, man hat eine schwere Beiverletzung, liegt am Boden und soll sich dann mit beiden Beinen irgendwo abstoßen um einem Angriff zu entgehen oder sich für einen eigenen Angriff in Position bringen. Natürlich fällt einem das mit nur einem gesunden, schmerzfreien Bein leichter. Insofern halte ich hier die Addition der Mali für angemessen.

Link to comment
Am 8.11.2019 um 22:46 schrieb Orlando Gardiner:

Einskaldir hat Recht, in M4 führte eine schwere Beinverletzung zur Wehrlosigkeit (was ich im Übrigen auch oben geschrieben habe). DFR, S. 63. Wehrlos = Keine Abwehr, Angriff -4. In M4 galt ferner: Angreifer liegt am Boden = -4 auf EW: Angriff (Tabelle S. 225). Diese Abzüge für den Angriff waren kumulativ (S. 224/225)
In M4 konnte ein am Boden liegender des Weiteren keine Zweihandwaffen führen.

Wo steht eigentlich, dass jemand, der einen kritischen Teffer auf das Bein erhält, hinfällt? Zugegeben, er ist auf der Stelle ohne fremde Hilfe bzw. Stock gepinnt, aber wieso sollte er zu Boden gehen?

Weiterhin ist so jemand im Nahkampf wehrlos. Nicht aber beim Fernkampf oder bei Zauberei.

Link to comment
vor 32 Minuten schrieb Helgris:

Wo steht eigentlich, dass jemand, der einen kritischen Teffer auf das Bein erhält, hinfällt? Zugegeben, er ist auf der Stelle ohne fremde Hilfe bzw. Stock gepinnt, aber wieso sollte er zu Boden gehen?

Weiterhin ist so jemand im Nahkampf wehrlos. Nicht aber beim Fernkampf oder bei Zauberei.

Wenn jemand wehrlos ist, hat er auch keine Möglichkeit, sich gegen Umgebungsmagie zu wehren, oder?

Link to comment
  • 9 months later...

Ich wärme das hier mal auf: wir hatten gestern Abend die Situation, dass eine SpF einen kritischen Beintreffer erhalten hat. Und zwar netto 1 LP von einem leichten Speer.

Unser SL folgerte (nach diversen Einwänden und Regelrecherchen) messerscharf, dass die SpF nicht mehr angreifen kann, quasi kampfunfähig ist. Die Regeln auf S. 63 im Kodex geben das wohl her (hab ich als SL auch bisher überlesen)

Die getroffene SpF tauschte dann die Plätze mit einer anderen, der dann das gleiche Schicksal widerfuhr.... gegen Kobolde :).. viele Hunde sind der Hasen Tod.

 

Gefühlt war das nicht plausibel: Einen normalen schweren  Treffer, der mir netto 10 LP zieht, stecke ich (fast ohne Folgen, mal abgesehen von AP- und B-Halbierung) weg und kämpfe normal weiter, ein Piekser am Bein nimmt die SpF dagegen für den Kampf quasi komplett raus, denn ohne Stock kann sie ja wohl im Nahkampf gar nicht mehr kämpfen. (Implikation aus dem letzten Satz zu kritischen Beintreffern auf S. 63 rechts)

Link to comment
vor 6 Minuten schrieb Saboriak:

Gefühlt war das nicht plausibel: Einen normalen schweren  Treffer, der mir netto 10 LP zieht, stecke ich (fast ohne Folgen, mal abgesehen von AP- und B-Halbierung) weg und kämpfe normal weiter, ein Piekser am Bein nimmt die SpF dagegen für den Kampf quasi komplett raus, denn ohne Stock kann sie ja wohl im Nahkampf gar nicht mehr kämpfen. (Implikation aus dem letzten Satz zu kritischen Beintreffern auf S. 63 rechts)

Ich bin da bei dir, das fühlt sich nicht verhälnismäßig an. Ein Schlachtbeiltreffer mit 10 LP von z.B. 17 LP-Max müsste gefühlt eine RIESIGE klaffende Wunde geben. Aber das sind die Regeln, wie ich sie lese/interpretiere. Der eine LP Schaden hat vielleicht eine Sehne oder ein Nervenbündel getroffen. Daher gebe ich in meinen Runden die Hausregel aus: Wird der Schaden eines kritischen Treffers durch Erste Hilfe, Magie, Tränke auf einmal geheilt (nicht durch eine Kombination) sind die Folgen des kritischen Treffers auch überwunden. Das ist wie im Profisport: Du wirst "gesund gespritzt". ;)

Link to comment

Ich mag die Hausregel sehr; auch wenn der "Realismus" einer schweren Wunde damit etwas raus ist: niemand hat doch wirklich Lust, das laufende Abenteuer abzubrechen, weil ein oder mehrere SpF für 2W6+7 Tage effektiv aus dem Spiel sind. Hab ich (unbewusst) als SL auch immer so gemacht; wobei ich sogar auch die Kombination aus Erste Hilfe und Heilzauber/-trank ok finde! Mal angenommen, es sind 2 LP-Verlust und Erste Hilfe bringt nur 1 LP zurück, warum dann nicht noch HvW oder Heiltrank nachschießen?

 

Zitat: "Aber das sind die Regeln, wie ich sie lese/interpretiere. " ... da gibt es bei mir keinen Dissens!

Edited by Saboriak
Link to comment

Midgard hat nun mal eine Mischung aus Schadensmodell (schwere Verletzung an einem bestimmten Körperteil) und abstrakter Schadens-Bewertung (Lebenspunkte).

Dass man mit 4 LP normal kämpfen und handeln kann und dann mit 3 LP umkippt, ist auch vereinfacht und nicht plausibel. ;)

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...