Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich möchte mir ein neues Tablet mit Mobilfunkfunktion (LTE/ UMTS) zulegen. Bislang hatte ich ein Produkt von Medion. Das ist mir inzwischen aber zu langsam. Es verfügt nur über 1 GB RAM. Habt ihr Erfahrungen mit anderen Herstellern: z.B. Samsung, Asus usw. Am liebsten wären mir 4 GB RAM.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ein älteres Tablet von Samsung (Galaxy Tab Pro 8.4, von 2014). Das ist nach einem Wechsel der Batterie auch heute immer noch sehr gut. Insbesondere die hohe Bildschirmauflösung (2.560 x 1.600 (WQXGA)) ist immer noch klasse. Der Arbeitsspeicher ist immerhin 2 GB. Der verbaute Speicher von 16 GB (11,5 GB verfügbar) ist allerdings recht knapp. Ich würde heute kein Mobilgerät mehr unter 32 GB, besser nicht unter 64 GB kaufen.

Heute würde ich mir wahrscheinlich ein S2 oder S3 kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe gesehen, dass das Huawei etwa die gleichen technischen Daten, wie das S3 aufweist, aber deutlich günstiger ist. Hat jemand Erfahrung mit Huawei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 41 Minuten schrieb Tuor:

Ich habe gesehen, dass das Huawei etwa die gleichen technischen Daten, wie das S3 aufweist, aber deutlich günstiger ist. Hat jemand Erfahrung mit Huawei.

Was Updates (also auch Sicherheitsupdates) angeht schaut es duster aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Randver MacBeorn:

Ich hätte das Microsoft Surface empfohlen. Passt aber nicht im die Anforderungen. 

Welche Vor- oder Nachteile hat es gegenüber einem Adroid-Tablet?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten schrieb Tuor:

Welche Vor- oder Nachteile hat es gegenüber einem Adroid-Tablet?

 

Die Versorgung mit (Sicherheits-) Updates ist für Windows 10 - im Vergleich zu Android - längerfristig gesichert. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Randver MacBeorn:

Die Versorgung mit (Sicherheits-) Updates ist für Windows 10 - im Vergleich zu Android - längerfristig gesichert. 

Ja! Die Surfaces wären bei mir aus dem Grund auch die zweite Wahl nach iPads. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erlauben die Surfaces eine Androidplattform?

Ansonsten stellen sie für die Nutzung als Tablet keinerlei Alternative da. Ich stand vor anderthalb Jahren vor der Wahl und hatte auch ein Surface im Auge. Wie ich anderer Stelle schrieb, wurde es dann ein Dell, weil insgesamt ein Laptop ersetzt werden sollte. Dafür ist der Dell toll mit Win 10 und einem Touchscreen.

Aber die APP Versorgung ist ein Witz. Bei aller Liebe, aber es gibt so gut wie keine APPs für Windows. Und selbst die es gibt, sind funktionell gegenüber den Android oder Apple Apps eingeschränkt.

Also aus meiner Sicht ist eine reine Win 10 Plattform kein Ersatz für ein Android Tablet.

Ich meine, es gab damals nicht mal eine vernünftige You Tube App für Windows.

bearbeitet von Einskaldir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Einskaldir:

Erlauben die Surfaces eine Androidplattform?

Ansonsten stellen sie für die Nutzung als Tablet keinerlei Alternative da. Ich stand vor anderthalb Jahren vor der Wahl und hatte auch ein Surface im Auge. Wie ich anderer Stelle schrieb, wurde es dann ein Dell, weil insgesamt ein Laptop ersetzt werden sollte. Dafür ist der Dell toll mit Win 10 und einem Touchscreen.

Aber die APP Versorgung ist ein Witz. Bei aller Liebe, aber es gibt so gut wie keine APPs für Windows. Und selbst die es gibt, sind funktionell gegenüber den Android oder Apple Apps eingeschränkt.

Also aus meiner Sicht ist eine reine Win 10 Plattform kein Ersatz für ein Android Tablet.

Ich meine, es gab damals nicht mal eine vernünftige You Tube App für Windows.

Dies ist auch meine Befürchtung. Es stellt sich dann die Frage, ob man mehr Wert auf die Sicherheitsupdates oder auf den Preis legt. Technisch scheinen die Tablets von Huawei und Samsung nicht viel zu geben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moinsens

Habe sowohl ein Surface Pro 4 als auch ein Galaxy Tab A.

Das Surface ist halt ein kompletter Windows Rechner mit allen Vorteilen, aber wegen der praktisch nicht vorhandenen App-Versorgung als Tablet eher unbrauchbar. Ansonsten würde ich das Galaxy Tab S3 empfehlen. Volle Bandbreite aller Android Apps, knapp oberhalb 500 Euro inklusive Pen-Support mit S Pen und MicroSD Kartenslot zur Speichererweiterung.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einem Surface hat man nen vollständigen PC. Da installiert man sich eben einfach "Programme"  statt "Apps". Es gibt für alle Anwendungszwecke gute Freeware und/oder Open-Source-Projekte, wenn Geld die Rolle spielt. 

Youtube kann man beispielsweise problemlos im Browser nutzen. Wie halt am PC auch. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 59 Minuten schrieb Rosendorn:

Bei einem Surface hat man nen vollständigen PC. Da installiert man sich eben einfach "Programme"  statt "Apps". Es gibt für alle Anwendungszwecke gute Freeware und/oder Open-Source-Projekte, wenn Geld die Rolle spielt. 

Youtube kann man beispielsweise problemlos im Browser nutzen. Wie halt am PC auch. 

Telegram? WhatsAp?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe gute Erfahrungen mit meinem Convertible gemacht. vollwertiger PC, umplappbare Tastatur, Touchscreen. Das Gerät entspricht aber nicht deinen Preisvorstellungen.

Mit MS Surface habe ich eher schlechte Erfahrungen. Die billige Version mit nicht-intel-kompatiblem Prozessor ist zu nichts kompatibel, die Windows-Version wird nicht mehr supportet und es gibt keine Apps. Die vollwertige Version ist für die gebotene Leistung viel zu teuer.

bearbeitet von Airlag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb Tuor:

Telegram? WhatsAp?

Gibt's beides auf dem PC. Und noch besser ist Franz, eine Browseroberfläche, die zahlreiche Messenger in einer Applikation vereint. Dann müssen nicht so viele Einzelapps offen sein.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich benötige das Tablet im Wesentlichen als mobiles Internet (daher auch Lte), für FB, Massanger und co. Nebenbei auch als pdf-Reader (Midgard), Notizbuch, Terminplaner und mp3-Player. Bei meinem jetzigen LifeTab geht mir auf den Zeiger, dass es extreme Wartezeiten aufweist, sobald irgend etwas im Download ist. Also auch Programme, die mit dem Internet nicht verbunden sind frieren ein. Ich vermute, dass liegt am Prozessor und den lediglich 1 GB RAM. Das ist auch erst mit der Zeit so geworden. Das Teil läuft allerdings auch noch auf Adroid 4.1.1. Daher will ich was neues und schnelleres. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 54 Minuten schrieb Einskaldir:

Dafür ist ein Surface doch viel zu viel.

Das Sueface wäre quasi Tablet und Notebook in einem. Hätte natürlich auch seinen Reiz. Dann würde ich aber vermutlich nicht unter 750-800 € davon kommen. Allerdings scheinen mir die Prozessoren und die RAN Speicher beim Sueface deutlich besser zu sein. Allerdings bin ich da überhaupt kein Fachmann. Das Ding soll einfach laufen und das möglichst schnell. :)

bearbeitet von Tuor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Biggles
      Updates:
      MOAM ist unter http://www.moam.de/ verfügbar.
        Eine Endnutzerdokumentation gibt es im MOAM-Wiki.
        Bug Reports und Feature Requests bitte ins MOAM-Ticket-Tool einstellen und nicht in diesen Thread! Rezensionen:
      Bobas :T: Time - Eine Tjoste für MOAM SteamTinkerer: Eine Anwendung für MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel Spielleiter-wissen.de: MOAM – Die Plattform für MIDGARD-Spieler  
      Ein MOAM-Screencast (für höhere Qualität direkt bei Vimeo statt inline anschauen):
       

      ~~~~~

      Hallo zusammen,

      mittlerweile hat die Verbreitung an Tablets und Notebooks stark zugenommen und auf der anderen Seite ist auch der Stand der Webtechnologie so weit, dass es sich lohnen könnte, eine webbasierte Anwendung für Midgard zu erstellen.

      Bei einer Recherche in den Untiefen des Midgard-Forums ist mir aufgefallen, dass es im Laufe der Zeit immer wieder Ansätze gab, das Midgard-Rollenspiel durch Computerprogramme zu unterstützen, aber selten über die Anfänge hinaus etwas zustande kam. Eine Ausnahme stellt hier wohl MAGUS dar, aber das ist erstens nichts fürs Auge und setzt zweitens eine Softwareinstallation voraus.

      Vor diesem Hintergrund möchte ich gerne eine zeitgemäße Webanwendung erstellen, die es Spielern und Spielleitern ermöglicht, ihre Kampagnen online zu verwalten. Die Quellen sollen als Open Source jedermann verfügbar gemacht werden. Bei hinreichendem Interesse würde ich ein Hosting der Anwendung ins Auge fassen.

      Dabei ist es definitiv nicht das Ziel, irgendwelche Regelbücher zu ersetzen, sondern vielmehr so etwas wie einen mächtigen elektronischen Sichtschirm für den Spielleiter bereit zu stellen, zu dem die Spieler ihre Charaktere des aktuellen Abenteuers beisteuern können.

      Bevor ich damit weiter mache und sich zeigt, ob dies wieder einmal nur ein im Ansatz stecken gebliebenes Projekt werden wird, muss ich allerdings zuerst einmal klären, ob und zu welchen Konditionen ich die zugrunde liegenden Tabellen und Bilder verwenden kann.

      Eure Anmerkungen und Feedback sind mir sehr willkommen.

      Cheers,
      Biggles
       
       
      Edit: Den Open-Source-Gedanken habe ich inzwischen wieder verworfen, da der "Overhead" dafür größer ist als die zu erwartende Mitarbeit durch Andere rechtfertigen würde. Wenn ich mich in dieser Einschätzung irren sollte, bin ich in diesem Punkt gerne diskussionsbereit.
    • Von bluemagician
      Momentan wird etwas offtopic im Thema MIDGARD Publikationen als Kauf-PDFs diskutiert, wie und ob Abenteuer als PDFs toll sind.
       
      Ich schätze, die meisten Spielleiter verwenden einen Computer, wenn sie sich auf ein Abenteuer vorbereiten. Aber wie sieht es während dem Spiel aus? Nutzt ihr einen Computer/Laptop? Und wenn ja, für was?
       
      CU
      FLo
      Moderation: Ich (Fimolas) habe den Titel des Themenstranges am 24.08. dem eigentlichen Thema angepasst (ehemaliger Titel: Laptop statt Spielleiterschirm)..

      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
    • Von Widukind
      Hallo Forum,
      es gibt ja sicherlich einige Fans der "Elder Scrolls"-Spiele hier. Dazu gibt es jetzt auf Steam ein kostenloses Kartenspuel auf dem PC (und auch für iOS und Android glaube ich), the Elder Scrolls Legends.
      Aufbau wie ein klassisches TCG, man erhält als Belohnung Karten, Gold und Seelensteine. Mit Gold kann man an Events teilnehmen, die Seelensteinen Karten kaufen.
      Wer mag, probiert es aus. Und wer mich mag, added mich als "Freund": Widukind99
    • Von Widukind
      Hallo Leute,
      bei mir im Kellerraum (Büro) habe ich kaum oder nur ganz schlechten WLAN-Empfang. Ich habe aber eine Ethernet-Verkabelung und einen kleinen Switch im Kelleraum.
      OBen in der Wohnung habe ich eine Fritzbox, die WLAN-Router spielt und DSL-Router.
      Kann ich im Keller direkt am LAN oder am PC etwas einrichten, das mir dort auch WLAN für mein Smartphone ermöglicht?
    • Von seamus
      Hallo zusammen,
      auf Kickstarter läuft seit einigen Stunden das Crowdfunding zu "The Bard's Tale IV":
      https://www.kickstarter.com/projects/inxile/the-bards-tale-iv/description
      (inXile Entertainment -die haben auch schon KS für "Torment: Tides of Numenera" & "Wasteland 2" gemacht)
      Ein Schmankerl ist:
      Wer innerhalb der ersten 24h (verlängert auf 48h) mind. den 20$ Pledge-Level wählt erhält einen weiteren 1 Spielcode (Wastelands 2 oder The Witcher oder The Witcher 2: Assassins of Kings -alle per GOG/W.l2. auch per Steam möglich).
×