Jump to content

Interesse an einem Forumsprojekt zur Erstellung eines Medjis-QB?


Guest

Ist ein Medjis-QB gewünscht?  

53 members have voted

  1. 1. Ist ein Medjis-QB gewünscht?

    • ja
      45
    • nein
      6


Recommended Posts

Da sich ja hier derzeit einige Leute mit Ideen und Energie zusammengefunden haben, ein paar Bemerkungen von mir (andere mögen eine andere Meinung haben, dies ist meine Sicht der Dinge und beruht auf meiner Arbeitsweise):

 

Bis jetzt gibt einige hervoragende Einzelideen wie z.B. den Parasitenfluß und einer Unmenge an unsortierten Beiträgen zu Festen usw. Jetzt kommen noch Abstimmungen über dies und jenes und eine ziemliche Hektik mit Befristungen für einzelne Themen dazu.

 

Ich möchte daher einige Fragen formulieren, die vielleicht helfen können. Erst recht, wenn die Sachen in ein eigenes Unterforum (egal ob offen oder geschlossen) münden sollen:

 

  • Was für ein Ziel soll das Projekt haben?
    Es muss ja nicht ein komplettes Quellenbuch sein, für Urruti habe ich mir als Ziel einfach eine Sammlung gesetzt, die einen Spielleiter bei der Vorbereitung von Abenteuern unterstützt. Dadurch steht die Frage nach einer druckreifen Ausformulierung erst mal hintenan und macht es einfacher.
  • Wie und wer sammelt die bereits vorhandenen offiziellen Vorgaben bzw weitere nicht-offizielle Quellen?
    Die Quellen sind wichtig! Es sollte zu Beginn so viel wie möglich gesammelt und zusammegefasst werden. Dazu würde ein Strang mit der Aufzählung der diversen Abenteuer, Gildenbriefe usw. reichen. Ansonsten kommt Ihr schnell in Konflikt mit Vorgaben und merkt es erst, wenn schon viel Energie reingesteckt wurde. Es ist dabei sicher nicht nötig, dass jeder alles kennt, aber insgesamt sollte das Wissen darüber bei den Aktiven vorhanden sein. Alternativ wäre denkbar, das einzelne Bereiche von vornherein als nicht offiziell gekennzeichnet werden. Ich fände das aber schade
  • Wie soll das Material gegliedert werden?
    Sinnvoll könnte eine Gliederung in Landschaft, Menschen, Nichtmenschen, Bestiarium sein, wobei die Menschen weiter in verschiedenen Bereichen des Lebens und in verschiedenen Regionen unterteilt sind. Dabei sollte ein Land wie Medjis nicht komplett erfasst werden, stattdessen wären neben einigen Allgemeinheiten verschiedene lokale Ausarbeitungen sicher sehr positiv. Zavitaya könnte dann für so eine Region als schönes Beispiel dienen.
  • Wie soll das Verhältnis zwischen irdischem Material (als Quelle für landestypische Kultur) und Fantasy sein?
    Wichtige Frage, denn ein anthropologisches Lehrwerk wäre langweilig. Daher sollte auch ruhig mehreren irdischen Regionen "geklaut" werden und auch ein gutes Stück an Magie und Fantasy darf nicht fehlen.
  • Welche Besonderheiten gibt es aus der Sicht einer Spielerfigur (die dort ja Abenteuer erleben will/soll)?
    Wenn eine Figur nach Medjis kommt oder dort als Abenteurer nicht fest in die Gesellschaft integriert ist, wie kann sie sich ernähren, wo bekommt sie Obhut?
  • Wie soll bei unterschiedlichen Meinungen der hier Aktiven verfahren werden?
    Es wird immer bei einzelnen Punkten zu gegensätzlichen Meinungen kommen. Bei Abstimmungen sollten daher immer auch Namen genannt werden da nur so deutlich wird, wer von den Aktiven für was gestimmt hat und wer vielleicht nicht so den Einblick ins Thema hat. Abstimmungen halte ich aber aus zwei Gründen für nicht so hilfreich: Der "Verlierer" wird schnell mal demotiviert und es gibt immer das Problem des richtigen Zeitpunkts für ein Ergebnis. Späteinsteiger werden da schnell ausgeschlossen und außerdem kommt es sicher mal vor, dass sich Meinungen ändern. Es wird also egal wie immer einer die Hosen anhaben müssen und für möglichst viel Konsens sorgen müssen.

 

Die Anmerkungen in blau sollen ein wenig verdeutlichen, worauf ich hinaus will und Anregungen für eine Diskussion über die Arbeitsweise geben. Dies sollte vor der Schlacht um Details geschehen, ansonsten habt Ihr in zwei Wochen ein großes Puzzle mit vielen Teilen und keiner Vorlage zum Zusammensetzen.

 

Solwac

  • Like 2
Link to comment

Hallo @Solvac,

 

welche andere Lösung siehst Du denn, wenn sich die Aktiven nicht einigen können?

 

Eine Abstimmung hat wenigstens noch demokratischen Charakter.

 

Und wir wollen ja auch zu Ergebnissen kommen. Sonst sitzen wir hier noch in 40 Jahren und diskutieren, und sind keinen Schritt weiter.

 

L G Alas Ven

Link to comment

Gerade in Medjis dürfte es weniger Punkte als woanders geben, die unbedingt eine Einigung brauchen. Denn was in einer Ecke so ist, kann drei Tagesreisen weiter schon wieder anders sein. Letztlich hängt es von den Beteiligten ab, hier gibt es wohl keinen Königsweg.

 

Meiner Meinung nach sollte in einem solchen Fall einer die Führung übernehmen (der braucht natürlich das Vertrauen der anderen) und darauf achten, dass alle "wichtigen" Meinungen berücksichgt werden und bei Entscheidungen nach gusto dies auch so kundtun. Alleine die Definition von wichtig ist aber natürlich ein Problem.

 

Solwac

Edited by Solwac
Link to comment
Da sich ja hier derzeit einige Leute mit Ideen und Energie zusammengefunden haben, ein paar Bemerkungen von mir (andere mögen eine andere Meinung haben, dies ist meine Sicht der Dinge und beruht auf meiner Arbeitsweise):

 

Bis jetzt gibt einige hervoragende Einzelideen wie z.B. den Parasitenfluß und einer Unmenge an unsortierten Beiträgen zu Festen usw. Jetzt kommen noch Abstimmungen über dies und jenes und eine ziemliche Hektik mit Befristungen für einzelne Themen dazu.

 

Ich möchte daher einige Fragen formulieren, die vielleicht helfen können. Erst recht, wenn die Sachen in ein eigenes Unterforum (egal ob offen oder geschlossen) münden sollen:

 

  • Was für ein Ziel soll das Projekt haben?
    Es muss ja nicht ein komplettes Quellenbuch sein, für Urruti habe ich mir als Ziel einfach eine Sammlung gesetzt, die einen Spielleiter bei der Vorbereitung von Abenteuern unterstützt. Dadurch steht die Frage nach einer druckreifen Ausformulierung erst mal hintenan und macht es einfacher.
  • Wie und wer sammelt die bereits vorhandenen offiziellen Vorgaben bzw weitere nicht-offizielle Quellen?
    Die Quellen sind wichtig! Es sollte zu Beginn so viel wie möglich gesammelt und zusammegefasst werden. Dazu würde ein Strang mit der Aufzählung der diversen Abenteuer, Gildenbriefe usw. reichen. Ansonsten kommt Ihr schnell in Konflikt mit Vorgaben und merkt es erst, wenn schon viel Energie reingesteckt wurde. Es ist dabei sicher nicht nötig, dass jeder alles kennt, aber insgesamt sollte das Wissen darüber bei den Aktiven vorhanden sein. Alternativ wäre denkbar, das einzelne Bereiche von vornherein als nicht offiziell gekennzeichnet werden. Ich fände das aber schade
  • Wie soll das Material gegliedert werden?
    Sinnvoll könnte eine Gliederung in Landschaft, Menschen, Nichtmenschen, Bestiarium sein, wobei die Menschen weiter in verschiedenen Bereichen des Lebens und in verschiedenen Regionen unterteilt sind. Dabei sollte ein Land wie Medjis nicht komplett erfasst werden, stattdessen wären neben einigen Allgemeinheiten verschiedene lokale Ausarbeitungen sicher sehr positiv. Zavitaya könnte dann für so eine Region als schönes Beispiel dienen.
  • Wie soll das Verhältnis zwischen irdischem Material (als Quelle für landestypische Kultur) und Fantasy sein?
    Wichtige Frage, denn ein anthropologisches Lehrwerk wäre langweilig. Daher sollte auch ruhig mehreren irdischen Regionen "geklaut" werden und auch ein gutes Stück an Magie und Fantasy darf nicht fehlen.
  • Welche Besonderheiten gibt es aus der Sicht einer Spielerfigur (die dort ja Abenteuer erleben will/soll)?
    Wenn eine Figur nach Medjis kommt oder dort als Abenteurer nicht fest in die Gesellschaft integriert ist, wie kann sie sich ernähren, wo bekommt sie Obhut?
  • Wie soll bei unterschiedlichen Meinungen der hier Aktiven verfahren werden?
    Es wird immer bei einzelnen Punkten zu gegensätzlichen Meinungen kommen. Bei Abstimmungen sollten daher immer auch Namen genannt werden da nur so deutlich wird, wer von den Aktiven für was gestimmt hat und wer vielleicht nicht so den Einblick ins Thema hat. Abstimmungen halte ich aber aus zwei Gründen für nicht so hilfreich: Der "Verlierer" wird schnell mal demotiviert und es gibt immer das Problem des richtigen Zeitpunkts für ein Ergebnis. Späteinsteiger werden da schnell ausgeschlossen und außerdem kommt es sicher mal vor, dass sich Meinungen ändern. Es wird also egal wie immer einer die Hosen anhaben müssen und für möglichst viel Konsens sorgen müssen.

 

Die Anmerkungen in blau sollen ein wenig verdeutlichen, worauf ich hinaus will und Anregungen für eine Diskussion über die Arbeitsweise geben. Dies sollte vor der Schlacht um Details geschehen, ansonsten habt Ihr in zwei Wochen ein großes Puzzle mit vielen Teilen und keiner Vorlage zum Zusammensetzen.

 

Solwac

 

:männlicherhändedruc

 

Erst Ordnung/Struktur/Roter Faden/strategische Planung - dann Ausführung!

Link to comment
Gerad in Medjis dürfte es weniger Punkte als woanders geben, die unbedingt eine Einigung brauchen. Denn was in einer Ecke so ist, kann drei Tagesreisen weiter schon wieder anders sein. Letztlich hängt es von den Beteiligten ab, hier gibt es wohl keinen Königsweg.

 

Meiner Meinung nach sollte in einem solchen Fall einer die Führung übernehmen (der braucht natürlich das Vertrauen der anderen) und darauf achten, dass alle "wichtigen" Meinungen berücksichgt werden und bei Entscheidungen nach gusto dies auch so kundtun. Alleine die Definition von wichtig ist aber natürlich ein Problem.

 

Solwac

 

Einen allgemeinen Anführer haben wir hier aber nicht.

 

Das ginge nur, wenn jetzt z. B. Elsa und Jürgen uns mal den Länderschef zur Seite stellen würden. Wenn es keinen für Medjis gibt, wäre es vielleicht toll, einen zu ernennen. Am besten einen, der auch Moderatoren-Rechte hat, weil der das Forum auch so strukturieren könnte, wie Du es vorschlägst (mir gefällt die Strukturierung nämlich ausnehmend gut!)

 

L G Alas Ven

Link to comment
Das ginge nur, wenn jetzt z. B. Elsa und Jürgen uns mal den Länderschef zur Seite stellen würden.
Warum der Ruf nach einem Länderchef? :dunno:

 

Ihr wollt ein Forumsprojekt auf die Beine stellen. Ihr einigt Euch auf ein, zwei Leute, die dann in einem Unterforum die Moderationsrechte haben und so für Neueinsteiger und Seltenleser schnell als Ansprechpartner erkennbar sind.

Ihr achtet darauf, dass Eure eigenen Vorgaben (siehe meine erste Frage) erfüllt werden und dann könnte irgendwann einmal der Weg zu den Offiziellen führen, wenn Ihr das wollt.

 

Es wird sicher nicht den Auftrag geben, maximal ein "wir haben zur Kenntnis genommen, dass da welche etwas tun". Das reicht doch aber auch völlig aus. Wenn das Ziel so wie bei mir in Urruti einfach die Sammlung von Material für Spieler und Spielleiter ist, dann spielt das offizielle Siegel keine Rolle. Es spricht nur die Qualität für sich.

 

Solwac

Link to comment

Ich habe hier keine Moderationsrechte. ;)

 

Und mein Interesse an Medjis hält sich soweit in Grenzen, dass ich mir hier sicher nicht irgendwelche administrative Arbeit aufhalse. Ich lese hier gerne mit (wenn es nicht zu sehr durcheinander geht) und gebe zu einzelnen Punkten gerne auch meine Meinung ab. Und wenn jemand Fragen an mich hat (z.B. wegen der Organisation eines Projekts), dann antworte ich auch gerne.

Ansonsten hoffe ich mal auf einem Con auf ein schönes Abenteuer in Zavitaya und kümmere mich als Spielleiter um Urruti und andere Gegenden.

 

Ich weiß jetzt nicht, wer von Euch bei Abd um ein Unterforum angefragt hat. Aber derjenige wäre doch schon mal der erste Freiwillige, oder? ;)

 

Solwac

Link to comment
  • 6 months later...

Der Ruf nach einem "düsteren Medjis" (im Gegensatz zu dem zunächst engagiert begonnenen "Kuschel Medjis") war ja damals ziemlich laut. Mir kam ja kürzlich zu Ohren, daß die Arbeiten im geschlossenen Medjis-Bereich zum Erliegen gekommen seien.

 

Was ist denn aus den Schreihälsen geworden, die so lautstark das düstere Medjis wollten? Ich war damals nur Mitleser, aber mir ist in Erinnerung geblieben, daß die ursprünglichen Initiatoren ganz schön Häme von den Alteingeseßenen einstecken mußten ("Zu kuschelig" und nur "Metadiskussionen"). Von den alten Hasen ist wohl nicht viel gekommen?

  • Like 1
Link to comment

Deine Erinnerung täuscht dich und ich finde die Häme gegenüber den Initiatoren eines Medjis-QB nicht gerecht. Ich weiß nicht, was du als "Alteingesessen" bezeichnest, aber keiner der Initiatoren des geschlossenen Projekts ist länger in diesem Forum als 2007 (Xan, Alas Ven, Tellur) und soviel ich das verfolgt habe, waren die eher auf der Kuschelmedjis-Seite (obwohl ich diese Trennung noch immer dumm finde)

Vielleicht möchten einmal die Teilnehmer am Medjis-Projekt etwas zum Fortgang sagen.

Link to comment

Daß die initierenden "Jungspunde" auch jetzt noch in dem Projekt sind, darauf zielte ja mein Beitrag genau ab. Die alten Hasen hatten damals ja viele tolle Ratschläge. Ich denke mal bei diesen tollen Ratschlägen ist es geblieben. Handfeste Hilfe ist wohl ausgeblieben. Stattdessen hat man mit dem "Kuschel"-Vorwurf jede Menge Wind aus den Segeln genommen. Ich denke einige alte Hasen wollten die "Jungspunde" scheitern sehen, das haben sie ja jetzt wahrscheinlich erreicht.

Link to comment

Keine Angst, du kannst dich wieder schlafen legen. Oder Alternativ kannst du deine Spielchen spielen.

 

Ich wollte es nur mal festgehalten haben. Das nächste Projekt kommt bestimmt. Und dann kommen die Besserwisser wieder aus ihren Löchern gekrochen und haben tolle Ratschläge.

 

Nieder mit dem lebendigen Kuschel-Medjis, es lebe das tote Düster-Medjis.

Link to comment

Bei "alten Hasen" fühle ich mich ja immer sofort angesprochen (fragt mich nur nicht, warum). Jetzt hat das Leben als alter Hase auch seine Schattenseite: man vergisst so viel. Deshalb meine Frage: War ich auch einer der "alten Hasen", die gegen Medjis wetterten? Ich weiß es nicht, möglich ist ja alles. Und leider werden keine Namen genannt, das macht es dann für mich nicht einfacher.

Link to comment

Wollt Ihr das jetzt wirklich ALLES wieder Hochkochen?

 

Falls ja:

 

Mal ganz ehrlich:

 

mrolf hat - zumindest was meine persönliche, nicht erfolgte, bzw. eingestellte Beteiligung an dem Projekt betrifft recht.

Ich habe da nicht mehr mitgemacht, weil ich als -Kuschel-Medjis-Anhänger keine Lust mehr auf das ständige Zerreden und Abgeblocke der "Alteingesessenen" hatte. Soweit meine rein subjektive, persönliche Erinnerung.

 

Was die Namensnennung angeht:

Soll das jetzt hier zu einer Suchfunktionsarie mit Belegen und Zitaten ausufern?

Sollen wir uns gegenseitig an den Pranger stellen?

Welchen Sinn macht so etwas? Ausser einer Beschäftigung der Moderatoren?

 

@rosendorn und @ mrolf: Was soll Eure gegeseitige Provokation hier bringen?

Ich persönlich erkenne da keinen konstruktiven Sinn darin.

Link to comment

Was die Namensnennung angeht:

Soll das jetzt hier zu einer Suchfunktionsarie mit Belegen und Zitaten ausufern?

Ich guck mal ganz verwirrt. Das mit dem Namen brachte ich ja ins Spiel, also gehe ich davon aus, es bezieht sich auf mich. Ich fragte an, ob ich was gesagt habe oder eben nicht. Was ich mit der Suchfunktion, Belegen und Zitaten zu tun habe, weiß ich nicht.

Link to comment

@Paddy: Keine Sorge, wir kommen schon mal wieder vorbei.

 

@Slüram: Ich habe nie behauptet konstruktiv zu sein. Außerdem habe ich gar nie nicht provoziert, sondern nur eine Frage gestellt und prompt eine (zugegebenermaßen etwas verklausulierte) Antwort bekommen. Damit bin ich zufrieden.

Link to comment
Bei "alten Hasen" fühle ich mich ja immer sofort angesprochen (fragt mich nur nicht, warum). Jetzt hat das Leben als alter Hase auch seine Schattenseite: man vergisst so viel. Deshalb meine Frage: War ich auch einer der "alten Hasen", die gegen Medjis wetterten? Ich weiß es nicht, möglich ist ja alles. Und leider werden keine Namen genannt, das macht es dann für mich nicht einfacher.

 

Du hast eine PN

Link to comment
Ähm, könnte ich aus ehrlichem Interesse heraus eine Antwort auf die Frage bekommen, ob sich noch jemand mit dem Thema beschäftigt? Wenn ja, wen könnte man wegen eventueller Fragen anhauen?

Düster oder kuschelig ist mir jetzt ehrlich gesagt erstmal egal.

Xan ist der Gruppenleiter der Forumsgruppe Medjis, der du beitreten mußt, um einen Zugriff auf das versteckte Forum zu erhalten. Er ist dort auch Moderator.

Link to comment
Deine Erinnerung täuscht dich und ich finde die Häme gegenüber den Initiatoren eines Medjis-QB nicht gerecht. Ich weiß nicht, was du als "Alteingesessen" bezeichnest, aber keiner der Initiatoren des geschlossenen Projekts ist länger in diesem Forum als 2007 (Xan, Alas Ven, Tellur) und soviel ich das verfolgt habe, waren die eher auf der Kuschelmedjis-Seite (obwohl ich diese Trennung noch immer dumm finde)

Vielleicht möchten einmal die Teilnehmer am Medjis-Projekt etwas zum Fortgang sagen.

 

Es gab wohl einiges an "bösen Blut", das stimmt schon.

 

Das eigentliche Problem war ja, dass wir zu spät darauf aufmerksam wurden, dass Medjis so düster ist.

Zudem war unser Anspruch kein geringerer, als ein offiziell anerkennbares Quellbuch zu erstellen.

Dadurch war das Bild der edlen Wilden nicht mehr möglich...

 

Ich möchte jetzt nicht analysieren, was für den einzelnen der Grund war, aus dem Projekt auszusteigen, aber ich denke dass es bei einigen nicht zwingend am No-Go für das Kuschelmedjis gelegen hat.

Ich persönlich war, sobald die Quellen dargelegt waren sogar für ein düstereres Bild von Medjis. Das hätte mir auch Spaß gemacht, oder zumindest habe ich darin Potential gesehen.

Bei mir persönlich reicht einfach die Zeit und "Schöpfungskraft" nicht. Davon geht viel zu viel für die Uni drauf.

 

Und ja, ich bin eher neu hier, aber mir kommt nicht vor, als wenn die "Alteingesessenen" hier irgendwie Mobbing betreiben würden.

Link to comment
Deine Erinnerung täuscht dich und ich finde die Häme gegenüber den Initiatoren eines Medjis-QB nicht gerecht. Ich weiß nicht, was du als "Alteingesessen" bezeichnest, aber keiner der Initiatoren des geschlossenen Projekts ist länger in diesem Forum als 2007 (Xan, Alas Ven, Tellur) und soviel ich das verfolgt habe, waren die eher auf der Kuschelmedjis-Seite (obwohl ich diese Trennung noch immer dumm finde)

Vielleicht möchten einmal die Teilnehmer am Medjis-Projekt etwas zum Fortgang sagen.

 

Es gab wohl einiges an "bösen Blut", das stimmt schon.

 

Das eigentliche Problem war ja, dass wir zu spät darauf aufmerksam wurden, dass Medjis so düster ist.

Zudem war unser Anspruch kein geringerer, als ein offiziell anerkennbares Quellbuch zu erstellen.

Dadurch war das Bild der edlen Wilden nicht mehr möglich...

 

Ich möchte jetzt nicht analysieren, was für den einzelnen der Grund war, aus dem Projekt auszusteigen, aber ich denke dass es bei einigen nicht zwingend am No-Go für das Kuschelmedjis gelegen hat.

Ich persönlich war, sobald die Quellen dargelegt waren sogar für ein düstereres Bild von Medjis. Das hätte mir auch Spaß gemacht, oder zumindest habe ich darin Potential gesehen.

Bei mir persönlich reicht einfach die Zeit und "Schöpfungskraft" nicht. Davon geht viel zu viel für die Uni drauf.

 

Und ja, ich bin eher neu hier, aber mir kommt nicht vor, als wenn die "Alteingesessenen" hier irgendwie Mobbing betreiben würden.

 

Das Gefühl hatte ich auch nicht. Die hatten eben nur aufgrund von bestimmten Quellenlagen andere Vorstellungen.

 

Um sich intensiv mit den Kritikpunkten auseinander zu setzen, wie man das hier machen muss, wenn man wirklich daran arbeiten will, fehlt mir momentan die Zeit. Ich dürfte hier auch gar nicht schreiben, sondern müsste wieder an meinem UB sitzen. Ich hab nur jetzt irgendwie keine Lust...

 

Vielleicht wird ja in den Weihnachtsferien wieder mehr draus. Im Sommer musste ich noch ein Portfolio für meine Ausbildung zusammenstellen, da war dafür auch keine Zeit, weil ich dann PEG hatte.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...