Jump to content

Waffen der Amazonen


Kazzirah

Recommended Posts

Ich bin Tuors Meinung, dass eine Amazone im Grunde jede Waffe führen kann.

 

Wie die Unterschiede in der Charakterschaffung zwischen der dritten und vierten Version weiß ich nicht, aber bei der dritten hat man ja am Anfang vorgegebene Möglichkeiten. Die Waffen gehen dann auf jeden Fall und sofern nichts gegenteiliges irgendwo steht, sollte eine Amazone auch andere Waffen lernen können, die nicht bei der Erschaffung explizit angegeben sind.

Link to comment

Wenn man aber davon ausgeht, dass es sich beim Irsirraland um ein savannenartiges Gebiet handelt, dass wohl mit dem heutigen Afrika zu vergleichen ist, kann man annehmen, dass Amazonen sicherlich Bögen aller Art sowie Speere bevorzugen. Große Nahkampfwaffen sind einfach zu unhandlich.

 

Schwerter würde ich dann nur den entsprechenden Schauschka-Anhängerinnen und Schlagwaffen den Arinna-Priesterinnen aus traditionellen Gründen zusprechen, während das normale Volk sich wohl an die für die Steppe geeignete Waffenwahl hält.

Link to comment
  • 6 months later...

Hi!

 

Der Mangel an schweren Waffen bei Amazonen erklärt sich wohl dadurch, dass die Legende/der Hintergrund aus der frühen Antike stammt und schwere Waffen in dieser Zeit mangels schwerer Rüstungen nicht notwendig waren. Zusätzlich werden Amazonen meist als reiterinnen beschrieben, was den Einsatz von Zweihandwaffen weitgehend ausschliesst.

 

Ich werde die Amazonen wohl auch weiterhin als Reiterinnen handhaben. Damit scheidet auch das Kurzschwert als Hauptwaffe aus. Sehr gut vorstellen kann ich mir Bogen und Krummsäbel/Streitaxt sowie ein kleines Schild und ein Kettenhemd.

 

Gruss

 

Chaos

Link to comment
  • 2 years later...

Also mal was zu den Amazonen:

 

1) Sie sind doch Reiter --- erstens historisch-mythisches Vorbild & die Skythinnen!!! Das Tigerperd (unter Tierkundigen auch als Pantomimen-Streifen-Pferd bekannt) wird im BEST als typisches Reitpferd der Amazonen geführt. => Zebra wird wohl keine schwergerüsteten Figuren tragen

 

=> 2) Amazonen kämpfen leicht gerüstet bzw. in den nur bei ihnen bekannten Rüstungen aus Panzernashornplatten (= KR behindert nur wie LR)

 

3) Waffen: Die Kampfgabeln werden als Ritualkampfwaffen beschrieben. Also für rituelle Zweikämpfe benutzen die Amazonen hauptsächlich diese Waffe (ist auch sinnvoll, wenn es nur darum geht herauszufinden, wer die Stärkere ist, ohne die andere gleich umzubringen).

Speer auf jeden Fall als Reiterwaffe - Lanze wäre zu schwer für ihre Reitkampfweise. Als nächstes Bogen ich wüsste nicht, warum sie freiwillig den Kurzbogen vorziehen sollten, ist der normale Bogen doch leicht genug (ob sie über ein Kompositbogenäquivalent verfügen - hatten die Meketer ja auch???). kleiner Schild passt für den Reiterkampf wunderbar und ist ja auch regionsspezifisch. Das Kurzschwert findet vor allem in der Priesterschaft als Kultwaffe seine Verbreitung und bei recht schwachen Vertreterinnen der Amazonen. Für den Kampf zu Pferd könnte ich mir auch noch eine Form der Streitaxt vorstellen.

 

4) m.E. sollte jede Amazone zum Beginn Scharfschießen für 2 Lernpunkte lernen dürfen, egal welcher Klasse sie angehört.

 

Meine Idee wäre für Kämpferklassenamazonen in Idealausstattung:

Tigerpferd (+Reiten, Kampf zu Pferd, Bogenschießen zu Pferd), Nashornplattenrüstung (KR), Stoßspeer als Reiterwaffe für Sturmangriffe (immer beidhändig geführt für 3W6+SchB Schaden), evtl. Streitaxt für Kampf vom Pferd aus, Bogen, Kampfgabeln für den Nahkampf zu Fuß (ich würde deshalb auch auf den kl. Schild verzichten, da ja auch eine Kampfgabel wie Parierdolch und so als Verteidigungswaffe gebraucht werden kann).

 

 

Gruß Xan:wave::wave::wave::wave:

Link to comment

1. Die Irsirra sind kein Reitervolk, was natürlich nicht ausschließt, dass sie auch reiten. Das Tigerpferd ist auch nicht "das typische" Reitpferd - es gibt nur eine Population domestizierter Tiere, die als Reittier dienen.

 

2. Nette Idee, funktioniert so aber nicht. Das Panzernashorn lebt nicht in Lamaran. Das schließt natürlich magische Rüstungen für die Irsirra nicht aus. ;)

Grundlage dafür können u.a. (normale) Nashörner und Elefanten sein.

 

3. Das Thema Kampfgabel ist eine Sache für sich. Die Änderung von M3 nach M4 ist nicht gelungen, aber dazu gibt es einen Extrastrang.

Die anderen Waffen sehe ich ähnlich, wobei die Kurzbögen nach DFR sicherlich nicht sehr attraktiv sind (St31 sollte für eine Kämpferin schon drin sein).

 

4. Es werden sicher nicht alle Irsirra Scharfschießen können. Für Abenteurerinnen und gut ausgearbeitete NSC sollten die Standardregeln reichen.

 

Solwac

Link to comment

Hoi

 

Also die Midgard Amazonen wohnen doch in einer eher bergig - hügeligen Gegend, (Urruti als solches ist als bergig eingezeichnet, Kummyiah liegt aber am Rand zum Ikengabecken hin, daher bin ich nicht ganz sicher, denke Aber auch wen sie teilweise unten im Dschungel leben, ändert das in dieser beziehung wenig) wenn ich der Midgardkarte trauen kann, der Maßstab ist recht groß. Von da her seh ich die Midgard Amazonen als genauso typisches Reitervolk wie die Schotten :D

 

Wieso Scharfschießen für alle KÄM?

Zum Einen ist das sehr ungewöhnlich, eine Fertigkeit volkspezifisch allen KÄM Klassen in den Erschaffungslehrplan zu geben, zum anderen ist das eine recht spezialisierte Fertigkeit (Grundfertigkeit für As, Wa, Ku - die ja Alle den Opfern auflauern und auf nichtsahnende und/oder unbewegliche beute/Opfer schiessen). Den Regeln aus DFR 249 lassen Scharfschießen gerade für ein Reitervolk als eher unnötig erscheinen, Bogenkampf zu Pferd ist da wesentlich wichtiger.

 

Kurzbogen ist in Midgard nur für Völker interessant die allgemein schwach (Gnome) sind oder keinen Zugang zu geeigneterem Material oder fortgeschrittener Technik haben - was alles auf die Amazonen nicht zutrifft, normaler Bogen wird also Standard sein.

Edited by daraubasbua
Link to comment

 

=> 2) Amazonen kämpfen leicht gerüstet bzw. in den nur bei ihnen bekannten Rüstungen aus Panzernashornplatten (= KR behindert nur wie LR)

 

Halte ich, abgesehen davon dass das Nashorn dort nicht vorkommt, nicht für realistisch, das würde bedeuten, dass eine Rüstung aus solchen Platten genau die selben Effekte hat wie eine Kettenhemd aus Sternensilber.

Eine solche Rüstung würde bei mir wie PR behindern und wie KR schützen, da die Behinderung eher großer als kleiner wird, wenn man Platten eines Tieres benutzt. (nicht zufällig haben die meisten anderen Völker ja inzwischen davon Abstand genommen und benutzen lieber Eisen, weil man dieses besser in Form bringen kann und gleichzeitig eine bessere Schutzwirkung hat)

 

 

Mfg Yon

Link to comment
  • 1 year later...

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Der Dan
      Urruti - Von Eschar's Eisenader und Stillstand mit Thomas Losleben |"Die Welt" MIDGARD5
      Zu der YouTubeplayliste in der alle Die Welt Folgen gesammelt sind: https://www.youtube.com/playlist?list=PLJub8UMfakW4MIFTOQW61IZ406p02DThj
      Begleittext von Branwens Basar zu Urruti:
      Urruti, das hohe Land, nennen die Hurriter ihre südlich von Mokattam gelegene Heimat, eine zerklüftete, von Bergketten und tief eingeschnittenen Tälern durchzogene Hochebene Lamarans. Da ihr Gebiet von unzugänglichen Felsküsten, menschenleeren Savannen und den Tiefen des Urwaldes umgeben ist, leben die Hurriter in ihren engen Tälern isoliert und betrachten Fremde mit Misstrauen. So haben sie schon seit den Tagen des meketischen Reiches ihre Unabhängigkeit und ihre altertümliche Kultur bewahrt. Im Nordwesten von Urruti soll in den dschungelbedeckten Tälern der Berglandausläufer das geheimnisvolle Reich der Irsirra-Amazonen liegen, dessen Zugang die Hurri-Krieger hingebungsvoll bewachen. An der Spitze jedes der sechs Stadtstaaten stehen sechs Fürsten, die angeblich oft Söhne der legendären unsterblichen Amazonenkönigin sein sollen. Die sprichwörtlichen "Sieben Städte von Urruti" sind ein weiterer Hinweis auf das verborgene Reich der Irsirra. (irdisches Vorbild: hethitisch)
       
      Der Regionspate @Fimolas im Interview: Vorstellung: Thomas Losleben |Die Welt, Die Sinnfonie des Narrenkönigs und eh. Chefred. Gildenbrief
      Viel Spaß wünschen 
      Thomas&Dan
       
       
    • By Serdo
      Hallo Leute,
       
      ein Freund von mir bekam von seinem SL ein "Schlachtbeil der Mittelmäßigkeit", weil er so viele kritische Patzer gewürfelt hat.
       
      Unter Verwendung dieses Schlachtbeils im Kampf gibt es keine kritischen Werte mehr. Eine 20 oder eine 1 haben keine kritischen Auswirkungen mehr. Sowohl für den Benutzer des Schlachtbeils, wie auch für den Gegner.
       
      Tja, was soll man noch dazu sagen: Mein Freund liebt es!
       
      Bis denn,
      Euer Serdo
    • By Akeem al Harun
      Im Roman "Bannsänger" wird eine Waffe beschrieben, die ich "Knotenstock" nennen mag. Ich will mal versuchen, der Waffe Midgard Werte zu geben.
       
      Knotenstock (1W6)
       
      Der Knotenstock ist ein Stab von ca. 170 cm Länge. An einem Ende verdickt sich der Stock und sieht aus, wie ein verdrehtes Knochenende.
      In der Mitte hat der Stab zwei Metallringe, von denen der obere mit Nägeln versehen ist. Drückt man auf einen der Nägel, schießt aus dem unteren Ende des Stabes eine ca. 30 cm lange Klinge, die als Stichwaffe zählt und ebenfalls 1W6 Schaden anrichtet.
      Die Klinge läßt sich nur dann in den Stab wieder hineinschieben, wenn man wieder die Nägel betätigt, da die Klinge einrastet, wenn sie voll ausgefahren ist.
       
      Mir ist allerdings nicht ganz klar, wie ich die Waffe einsortieren soll. Man kann sie wie einen langen Knüppel führen und würde daher den Erfolgswert von "Knüppel" gelten lassen. Andererseits kann man die Waffe auch wie einen Kampfstab führen, ohne allerdings die speziellen Angriffsmöglichkeiten eines Kampfstabes (Entwaffnen) und ohne die Vorteile bei der Abewehr.
       
      Ich liebäugele auch damit, die Waffe als Schwierigkeit "normal" einzustufen und weiteres erlernen nur durch Praxispunkte oder Selbststudium (mangels Lehrer) zuzulassen.
       
      Was denkt Ihr darüber?
       
      <span style='color:RED'>Die Waffe ist zu führen wie eine Stabkeule. Bei ausgefahrener Klinge ist sie wie ein Stoßspeer zu verwenden.
       
      Es gibt einen Sonderangriff. Man muß dazu einen schweren Treffen mit dem Ende der Klinge landen, richtet aber keinen Schaden mit diesem Angriff an. Der Schaden wird dadurch erreicht, daß der Angreifer nun den Klingenmechanismus auslöst.</span>
       
       
       
       
    • By Bjargi Hammerhüter
      Im folgenden stelle ich Euch den Hammer "Angharazzar", oder "Himmelsspalter" vor. Er ist ein legendäres Artefakt der Zwerge vom Clan der Hammerhüter von Barazinbar (einer Zitadelle). Der Hammer wurde von Grungni Feuerbart, dem legendären Urvater des Hammerhüterclans geschmiedet. Es wird erzählt, dass ein Teil von Grungnis Willen und Stärke in der Waffe weiterlebt.
       
       
      Der Hammer ist ein schwerer, zweihändiger Kriegshammer (Schaden 1w6+3), mit Angriffs-/Schadensbonus +3/+2. Der Hammerkopf trägt verschiedene zwergische Runen, der metallene Stiel ist mit dicken Stahlnieten verstärkt. Um den Hammer wirkungsvoll zu schwingen, benötigt man STR/GES 81/31. Der Hammer verfügt über einen eigenen Willen und hat sehr eigentümliche Ansichten, wann und wie er eingesetzt werden darf.
       
      Magische Fähigkeiten:
      - Schwache Version von Göttl. Schutz vor Magie. Permanent Träger und 6m Umkreis. +2 auf alle Resistenzen, ansonsten wie Zauber.
       
      - Träger ist immun gegen normale oder magisch verursachte Furcht/Angst.
       
      - Erkennen der Aura, permanent.
       
      - Göttlicher Blitz, einmal pro Tag. Wie Spruchbeschreibung - daher übrigens der Name der Waffe.
       
      - Schwere Wunden heilen, einmal pro Tag
       
      - Segnen. Nur auf Träger des Hammers anwendbar, einmal pro Tag.
       
      - Gegen Untote jeder Art verursacht der heilige Hammer +1w6 Schaden. Niedere Untote (Grad 1-3) weichen vor dem Hammer zurück und nähern sich nur, wenn gezwungen (Radius 6m). Dann erhalten sie -1 auf alle Erfolgs- und Resistenzwürfe. Sie setzen alles daran, den Schutzradius des Hammers so schnell wie möglich zu verlassen.
       
      Der Hammer entscheidet selbst, wann er seine magischen Fähigkeiten einsetzt (bis auf den göttlichen Blitz, der mit dem Schlüsselsatz "Grungnis Rache versenge den Feind" aktiviert wird).
       
      Der Hammer wird zusammen mit dem Leichnam Grungni Feuerbarts in einer Krypta in der Zitadelle von Barazinbar aufbewahrt. Nur in Zeiten großer Not wird der Hammer vom Clansfürsten geschwungen. Schwüre und Eide des Clans Hammerhüter werden ebenso traditionell auf den Hammer abgelegt.
       
      Nochmal: das ist kein Artefakt, das permanent in den Händen der SpF bleibt.
       
      Anregungen und Kommentare sind erwünscht.
       
      mfG Bjargi
       
       
       
       
    • By Wulfhere
      Wenn ich eine fränkische francisca einführen will, erscheint mir die generische Wurfaxt irgendwie unpassend.
       
      Welche regeltechnischen Variantionen könnten sinnvoll sein.
       
      Ich dachte an einen Schadensbonus von + 1 und einer jeweils um 5 Meter längeren Reichweite. Ist daß zu stark ?? bzw. wie könnte man ihre enorme Durchschlagskraft besser darstellen ???
×
×
  • Create New...