Jump to content
Sign in to follow this  

Recommended Posts

Guten Tag

 

Ich weiss zwar nicht wieso, aber zu meinen Lieblingsgegnern für eine Gruppe, gehören immer wieder geisteskranke Anhänger einer Sekte oder eines Klans, denen die Gruppe unangenehm auf die Zehen getreten ist (meistens unbewusst) die wollen sich dann rächen. Eine Mitgliederzahl von 10 bis 50 Anhängern auch von lauter Grad O oder 1 Gegnern reicht dann völlig aus umd die Gruppe ins Schwitzen zu bringen.

 

Deshalb frage ich euch, welchen Anhängern kranker Sekten, Clans, Gilden habt ihr schon Ungemach bereitet?

 

Bin echt gespannt

 

Gruss

 

Tukaram

Share this post


Link to post

Hm, "geisteskranke Gegner" machen es natürlich leichter, moralische Bedenken zu zerstreuen. Und man muss auch keine Beweggründe finden, warum sie sich freiwillig abschlachten lassen... smile.gif

Ehrlich gesagt, besonders reizvoll fände ich das auf Dauer nicht. Da kann ich ja gleich "rin in Dungeon, raus aus Dungeon" machen...

 

Andererseits kann man dem Plot natürlich durchaus Tiefe geben. Ich würde halt lieber auf fanatische Gruppen wie "Alamans Pfeile" zurückgreifen. Geisteskranke neigen ja doch eher zu nicht nachvollziehbaren Handlungen, was es den Spielern durchaus erschweren kann, "richtig" zu handeln. Was zumindest dann zu Problemen führt, wenn die Spieler an mehr als Hack'n Slay Interesse haben...

Irgendeinen Erzbösewicht würde ich jedenfalls schon einbauen.

 

Schöne Ideen gibt es z.B. bei GURPS Illuminati, da kann man sich einen hübschen Geheimbung klauen und auf Midgard umsetzen. Die Dämonenkulte aus Warhammer FRP sind auch recht gut für so etwas zu gebrauchen.

Share this post


Link to post

ich hab mit geisteskrank eigentlich fanatisch, extrem gläubig ( an was auch immer) gemeint, aber die Wortwahl war wohl etwas unklar.

 

Eine Gruppe fanatischer, verschworener Anhänger, die einzeln kaum etwas ausrichten können, aber in der Gruppe mit Teamplay stark werden.

 

P.S was machen Alamans Pfeile so den ganzen Tag? (noch nie gehört) Bitte um Aufklärung!

 

Gruss

 

Tukaram

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Hmm, ich weiß nicht was an Leuten die mit erläuternden Broschüren

auf dem Marktplatz rumstehen so gefährlich sein soll, aber bekloppt sind die

allemal!!!   biggrin.gif

 

Was du hast noch nie von Alamans Pfeilen gehört.

Oh junge junge, noch nie in Eschar gewesen oder????

 

Das sind scharidische Assassinen! Tiefschwarz versteht sich!!!

Share this post


Link to post

Jo, es sind scharidische Assassinen unter der Führung von Ain el Abtra, auch El Ain genannt.

 

Mehr über die gibt es in der Eschar Box. Insbesondere in dem Abenteuer: 'Die Suche nach dem Regenstein'.

 

Viele Grüße

hj

Share this post


Link to post

Wobei die natürlich nicht in den gewünschten Rahmen fallen. Die sind dummerweise doch etwas fähiger als dahergelaufene Bauerntölpel... notify.gif

 

Ich verstehe auch nicht, was das so erhebende an einem Massaker unter Grad 0 NPC sein soll, selbst wenn sie abgrundtief böse sind. Ich würde die allerhöchstens als Stolpersteine in den Weg zu dem wirklich bösen Anführer einsetzen. Oder aber als nervigen Running Gag.

Aber als Hauptanreiz sind sie doch etwas langweilig, die einfachen Sektierer.

Sind doch eher Fußvolk und Kanonenfutter für die eigentlichen dahinter.

 

Du kannst Dir natürlich auch ein Beispiel an der Realität nehmen. Eine Organisation ähnlich al-Qida würde sich sicher bilden lassen. Vielleicht haben die Chars ja mal eine Zelle des Midgard-Äqiuvalents ausgehoben...

Wem das zu makaber ist, der kann natürlich auch die von Detritus angesprochenen Werbungträger der Wachturmgesellschaft oder ähnliche Missionstruppen anpassen:

Harmlose ältere Menschen stehen am Strassenrand herum und versuchen die vorbeiflanierenden Bürger zu ihrem tollen Glauben zu bekehren. Leider vergessen sie zu erwähnen, dass das auch unangenehme Nebenwirkungen hat. (Wie Massenselbstmord um den verehrten Dämon zu befreien, oder Verlust der Menschlichkeit, der Augen, der Potenz...)

Oberflächlich sind sie nur eine besonders orthodoxe Variante des alteingesessenen Kultes. Doch die Sektenführer nutzen die arglosen und fanatischen Gläubigen für ihre eigenen Zwecke aus. Sei es, um profane weltliche Ziele wie Macht und Reichtum zu erlangen, sei es, um dunklen verbotenen Göttern zu dienen.

 

Das geht aber halt weit über das einfache "böse Sekte verfolgt uns, warum auch immer darum löschen wir sie aus" hinaus.

Share this post


Link to post

ziel der sekte ist es ja eben nicht in einem massaker zu enden, die nerven solange, bis die gruppe ihr interessensgebiet verlässt.

 

Mit Nerven meine ich, feige hinterhalte, die aber höchst selten tödlich enden: der wirt der den pferden ein ungeniessbares kraut gibt, ein anführer der stadtwache der die gruppe schikaniert, diebstähle...

 

das zauberwort heisst hartnäckigkeit!

 

ausserdem, ein gemetzel an einer gruppe von leuten braucht meistens  dontgetit.gif  eine erklärung...

 

die sekte schreibt sich logischerweise nicht "verblender" auf die birne, kleiden sich alle in schwarz und tragen den ganzen tag ihre blutbesudelten opferdolche...

 

sie führen ein ziemlich normales leben mit freunden, kollegen usw. die nicht zwingend über die andere seite ihres freundes bescheid wissen.

 

Gruss

 

Tukaram

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td> (Tukaram @ Nov. 27 2001,19:08)</td></tr><tr><td id="QUOTE">ziel der sekte ist es ja eben nicht in einem massaker zu enden, die nerven solange, bis die gruppe ihr interessensgebiet verlässt.

 

Mit Nerven meine ich, feige hinterhalte, die aber höchst selten tödlich enden: der wirt der den pferden ein ungeniessbares kraut gibt, ein anführer der stadtwache der die gruppe schikaniert, diebstähle...

 

das zauberwort heisst hartnäckigkeit!

 

ausserdem, ein gemetzel an einer gruppe von leuten braucht meistens  dontgetit.gif  eine erklärung...

 

die sekte schreibt sich logischerweise nicht "verblender" auf die birne, kleiden sich alle in schwarz und tragen den ganzen tag ihre blutbesudelten opferdolche...

 

sie führen ein ziemlich normales leben mit freunden, kollegen usw. die nicht zwingend über die andere seite ihres freundes bescheid wissen.

 

Gruss

 

Tukaram<span id='postcolor'>

Heee, das klingt ja wirklich fast wie diese Wachturm- und Erwachet

Typen!!!

 

Nerv äähh Besuch die Ungläubigen mit erläuternden Broschüren!!!

biggrin.gif

 

mfg

Detritus

Share this post


Link to post

Und PUFF! Haben wir auch schon einen netten Abenteuerplot!

 

In einer Gegend kommt es immer wieder zu seltsamen Vorfällen, in die auch die Abenteurer hineingezogen werden, z.B. eben während der Übernachtung in einem Gasthaus. Und schon ist bestimmt die Neugier der Chars geweckt und sie gehen seltsamen versteckten Hinweisen auf den Grund. Da stellt sich heraus, daß eben einige Leute der Gegend sich unter Führung eines besonders bösen Typen entschlossen haben, den einen oder anderen Dämonen in ihr Dorf einzuladen. Und es sind nur noch wenige Tage bis Vollmond...

Dummerweise laufen die Mitglieder der Sekte ohne das "Ichbinmitgliedineinerbösensekte" Schild um den Hals herum. Also, fröhliche Suche inklusive Detektivarbeit und zünftigen Abschlußgemetzel und Beschwörungsverhinderungsangriff am Ende des Abenteuers. Und bestimmt entkommt der eine oder andere Scherge, so daß einem neuerlichen Aufwärmen alter "Freundschaften" nix im Wege steht...

 

Glenn

Share this post


Link to post

</span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td> (Glenn @ Nov. 28 2001,08:33)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Und PUFF! Haben wir auch schon einen netten Abenteuerplot!

[snip]

Glenn<span id='postcolor'>

Nachzulesen ist dein plot u.a. im DSA-Abenteuer "Das Tor der Welten" (uralt!!!!) in der ersten Hälfte. Die zweite ist gaaaaaaaaanz anders wink.gif

Hornack

Share this post


Link to post

Ja, ja, ich sags ja: nicht ganz neu, aber immer wieder gern gesehen, oder?

Außerdem: IRGENDWAS muß man als aufstrebender Jungheld in Ausbildung doch machen...  wink.gif

 

Glenn

 

Gibts hier im Thread vielleicht schon den Einen oder Anderen, der sich so eine Gruppe Freizeitsektenmitglieder für ein Abenteur schon mal ausgedacht hat?

Share this post


Link to post

Hm, ein wenig erinnert mich der Plot auch an die guten alten Warhammer Zeiten. Im ersten Teil der "Enemy within"-Kampagne, "Schadows over Bögenhaven" spielt genau so eine Sekte eine Rolle. War 'ne verdammt harte Sache das. devil.gif

Läßt sich sicher recht gut nach Midgard übertragen. Die deutsche Ausgabe der Kampagne ist leider eingestellt worden, aber Teil eins und zwei sind dafür ziemlich billig zu bekommen.

Share this post


Link to post

Ich habe mal was in der Richtung gemacht. Die Charaktere haben von ihren Göttern Hinweise bekommen, eine Sekte zu verfolgen, die die Götter durch ihre Ausbreitung in Schwierigkeiten bringt (unangenehme Konkurrenz). Leider waren sie in ihrer Ausdrucksweise etwas ungenau.... Daher wussten die armen Abenteurer nicht, dass es von dieser Sekte eine 'gute' und eine 'böse' Fraktion gab. Natürlich sollten sie die 'Bösen' ausradieren, nur habe ich als Master alles getan um sie aufs Glatteis zu führen.

Ein NSC, der den 'Bösen' geholfen hat, hat versucht sie unter fadenscheinigen Gründen anzuwerben um den 'Guten' zu schaden - und all solche Dinge.

Am Ende haben sie es doch rausgekriegt und haben einen Tempel der 'Bösen' ausgeräuchert.

 

Euer

 

Bruder Buck

Share this post


Link to post

Mein Assasine war früher nunja, Erlediger für die Cosa Leonessa, fiel aber in Ungnade und wird seither in den Küstenstaaten ....nicht gern gesehen, formulieren wir´s so. Auch eine Mafiöse Organisation hat fast Sektencharakter und auch das kann witzig sein. Und man weiß nie, wer ein Informant sein könnte, manche behaupten sogar, jeder Leonesser habe etwas mit der Cosa zu tun.....

Share this post


Link to post

Ganz entzücken ist es auch, wenn ein SHx seinen Mentor 'wechselt' und selbiger ihm dann alte Bundesgenossen hinterherschickt... dayafter.gif

Share this post


Link to post

Ich glaub ich hab meinen geliebten Drais-Kult schon an anderer Stelle erwähnt.

Jetzt hatten die doch tatsächlich versucht einen Kometen zu beschwören, um aus dem Mondstein eine unheilige Statue ihres Gottes zu schnitzen.

Durch das Eingreifen der Abenteurer ist ihnen dann der Himmel auf dem Kopf gefallen, aber nach dem sich der Staub gelegt hatte, war der Mondstein trotzdem verschwunden.

 

Gute Jagd. Maddock.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By JoDomo
      Im Abenteuer Rotbarts Burg gibt es eine hölzerne Vana-Statue, die allerlei positive Effekte auf "gläubige Anhänger der Dheis Albi und Vraidos-Verehrer" hat. Meine Spieler sind aus Valian (ähnlicher Pantheon), Eschar (zumindest Götterglaube) und Ikenga-Becken (schamanistisch). Erlebt irgendeiner von ihnen etwas von den Effekten?
    • By Naraner
      Kennt jemand die offiziellen Namen der "Götter, Geister" und der "Sprachen" dieser Völer.
       
      Ich glaube es war irgendwo mal gepostet im Forum. Ich finds aber nicht mehr. Vielleicht kann mir ja jemand helfen.
       
      Naraner
    • By Karsten Wurr
      Durch die Beschäftigung mit der Dunklen Sprache (im gleichlautenden Thread) tauchte bei mir die Frage auf, woran die Orcs und andere "dunkle" Wesen eigentlich glauben? Regeltechnisch gibt es bei den Orcs (und z.B. den Kobolden) nur Schamanen als Zauberer-Klasse. Bedeutet das nun, dass Orcs ausschließlich an Naturgeister glauben? Zumindest wird der Sc ja so im Arkanum geschildert. Oder gibt es auch Dämonen, die quasie wie Naturgeister verehrt werden? Die Übergänge können hier ja fließend sein, wie die Sc-ähnlichen Jurugupriester im Dschungel Rawindras belegen(GB 40).
    • By Nullaqua
      Hallo Allerseits,
       
      ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob dieses Thema hier schon mal behandelt wurde, gefunden habe ich diesbezüglich jedoch nichts.
       
      Gibt es im Regelmaterial (auch alte Gildenbriefe, Spielwelten etc.) irgendwo Marterial über Fortuna- bzw. Glücksgötter und deren Priester?
      Ich meine mich irgendwie an sowas erinnern zu können, bin mir jedoch nicht sicher und habe in meinem Material auch nichts gefunden.
       
      Falls ja, wäre ich über die Mitteilung der Fundstelle sehr dankbar (hoffe ich habe sie dann auch), falls nein,
      was könnte man analog dazu heranziehen. Würde mich über alle Infos sehr freuen. Der kulturelle Hintergrund sollte Alba oder die angrenzenden Länder betreffen, möglich wäre vom Charakterhintergrund auch noch Küstenstaaten.
    • By Kati
      Hallo liebe Mitspieler,
      habe hier schon so ziemlich gestöbert und diverse suchfunktionen ausgetestet aber so einen richtigen beitrag über Glaubensrichtungen habe ich noch nicht gefunden :-(
      vill könnt ihr mir ja weiterhelfen und mir mal ne übersicht geben welche glaubensrichtung für welche klasse angbracht ist ....
      spiele momentan einen elbischen waldläufer und würd mich mal interessieren wie ihr eure caraktere so spielt....
      mfg
      ithilia
×
×
  • Create New...