Jump to content

Die Medienrunde


Einskaldir

Recommended Posts

Posted (edited)
vor 50 Minuten schrieb Widukind:

Findest du? Weswegen? Der Ich-Erzähler fährt auf der Autobahn hinter einem anderen Fahrzeug mit sagen wir mal 90km/h, der 2CV von "Uschi" kann nicht viel schneller, er mag nicht schneller, weil er "endlich einmal Zeit hat". Er folgt ihr nicht, als sie die Autobahn verlässt, sondern fährt einfach weiter. Ich sehe da tatsächlich den Straftatbestand nicht. 

Wen interessiert es, ob das am Ende ein Straftatbestand ist? Ein alter geiler Sack fährt "einem jungen Mädchen" eine ganze Zeit gezielt hinterher und zwar offensichtlich so offensichtlich und lang, dass sie sich bedroht fühlt.

Wenn mich meine Tocher anrufen würde und mir so einen Sachverhalt schildert, würde ich ihr auch raten, die Rennleitung anzurufen. HInterher ist gegebenenfalls zu spät.

Wie gesagt, ich hatte schon als Kind bei dem Song sehr negative Vibes und ich denke, die waren schon genau richtig.

Ihr seid ein echt lustiges Volk. Ja, wie leben in einem freien Land und man kann hinfahren, wohin mach möchte. Aber ich möchte euch mal sehen, was ihr macht, wenn ihr von einem Auto verfolgt werdet oder euch einfach irgendwelche creepy Typen offensichtlich gezielt in einer Stadt hinterherlaufen. Da seid ihr sicher auch gaaaanz gechillt und denkt ans Grundgesetz und Art. 2 und so...

Der Typ in dem Song geht gar nicht.

 

 

Edited by Einskaldir
  • Thanks 4
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb Einskaldir:

Wen interessiert es, ob das am Ende ein Straftatbestand ist? Ein alter geiler Sack fährt "einem jungen Mädchen" eine ganze Zeit gezielt hinterher und zwar offensichtlich so offensichtlich und lang, dass sie sich bedroht fühlt.

Wenn mich meine Tocher anrufen würde und mir so einen Sachverhalt schildert, würde ich ihr auch raten, die Rennleitung anzurufen. HInterher ist gegebenenfalls zu spät.

Wie gesagt, ich hatte schon als Kind bei der Song sehr negative Vibes und ich denke, die waren schon genau richtig.

Ihr seid ein echt lustiges Volk. Ja, wie leben in einem freien Land und man hinfahren wohin mach möchte. Aber ich möchte euch mal sehen, was ihr macht, wenn ihr von einem Autpo verfolgt werdet oder euch einfach irgendwelche creepy Typen offensichtlich gezielt in einer Stadt hinterherlaufen. Da seid ihr sicher auch gaaaanz gechillt und denkt ans Grundgesetz und die Art. 2 und so...

Der Typ in den Song geht gar nicht.

 

 

Danke, mit geht es bei dem Lied auch jedes Mal so. Es ist sogar Teil des Liedes, wie unangenehm die Situation für die Frau ist.

Das Verhalten des Mannes ist eindeutig übergriffig. Es ist offensichtlich bedrohlich für die Frau. 

  • Thanks 1
Link to comment

Es gibt einen Comedian, Name fällt mir nicht ein, der eine sehr schöne Nummer hat. 

1. Er ist über 190 cm und sicherlich 140 kg schwer, lange Haare, Vollbart und sieht schon zum Fürchten aus.

2. Er erzählt, wie er nachts im Dunkeln eine hübsche junge Frau vor sich sieht und denkt sich. Hoffentlich passiert ihr nichts, so allein nachts, in Dunkeln und auch noch in einer Seitenstraße.

3. Also beschließt er, auf sie aufzupassen und da sie zügig geht, muss er sich ranhalten und seine Schritte beschleunigen.

4. So langsam geht sein Atem immer schwerer, was er natürlich auch auf der Bühne darstellt und die Frau wird schneller und schneller und hängt ihn schließlich ab.

5. Sein Fazit: Ich hätte ja gerne auf sie aufgepasst, aber wenn sie nicht beschützt werden will, dann ist sie selbst schuld.

Link to comment
vor 6 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Es gibt einen Comedian, Name fällt mir nicht ein, der eine sehr schöne Nummer hat. 

1. Er ist über 190 cm und sicherlich 140 kg schwer, lange Haare, Vollbart und sieht schon zum Fürchten aus.

2. Er erzählt, wie er nachts im Dunkeln eine hübsche junge Frau vor sich sieht und denkt sich. Hoffentlich passiert ihr nichts, so allein nachts, in Dunkeln und auch noch in einer Seitenstraße.

3. Also beschließt er, auf sie aufzupassen und da sie zügig geht, muss er sich ranhalten und seine Schritte beschleunigen.

4. So langsam geht sein Atem immer schwerer, was er natürlich auch auf der Bühne darstellt und die Frau wird schneller und schneller und hängt ihn schließlich ab.

5. Sein Fazit: Ich hätte ja gerne auf sie aufgepasst, aber wenn sie nicht beschützt werden will, dann ist sie selbst schuld.

Ich verstehe nicht, was das mit der Situation in dem Song zu tun hat.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Einskaldir:

Ein alter geiler Sack fährt "einem jungen Mädchen" eine ganze Zeit gezielt hinterher und zwar offensichtlich so offensichtlich und lang, dass sie sich bedroht fühlt.

Das ist in meinen Augen eine reine Interpretation deinerseits. Also zumindest kommt in dem Lied weder was von geiler alter Sack, noch von gezielt hinterher fahren" was vor.

Aber das sollte wirklich verschoben werden. Hat hier nichts zu suchen. 

Edited by draco2111
Link to comment
Posted (edited)
vor 12 Minuten schrieb draco2111:

Das ist in meinen Augen eine reine Interpretation deinerseits. Also zumindest kommt in dem Lied weder was von geiler alter Sack, noch von gezielt hinterher fahren" was vor.

Aber das sollte wirklich verschoben werden. Hat hier nichts zu suchen. 

Hat sich sein Auto hinter ihrem verhakt oder warum juckelt der mit halber Geschwindigkeit hinter ihr her?

Hmmm. Lass mal überlegen:

Der Mann ist offensichtlich ein alter Sack.

Er fährt hinter ihr her, weil sie hübsch ist, er sie süß findet, sie weiches Haar hat..

und

"Ich träum' so in Gedanken, ganz allein' und ohne Schranken Und wünsch' das schöne Mädchen wär' bei mir".

Dass er sie stalkt, hat also nur mit ihrer großartigen Persönlichkeit zu tun, nehme ich an.

 

Edited by Einskaldir
Link to comment

Meist wird Männern vorgeworfen zu schnell zu fahren. Jetzt tut er das, ist auch wieder nicht richtig. Und wieso halbe Geschwindigkeit? 

Wieso ist der Mann offensichtlich ein alter Sack? Sein Alter wird in keinster Weise erwähnt.

Aber weißt du was. Lass uns das lassen. Du interpretierst da Dinge rein die da für mich nicht drin vorkommen. 
Das führt zu nichts.

Und zur Sicherheit: Dinge wie Stalking etc... finde ich absolut nicht in Ordnung.
Nicht dass hier jemand auf falsche Ideen kommt.

Link to comment

@draco2111

Er singt: "Ein junges Mädchen...Ist sie nicht süß..."

Sie: "Was will der alte Kerl da hinter mir nur..."

Ihm sind seine träumerischen Gedanken klar, ihr nicht klar und umgekehrt, er weiß nicht, dass sie sich bedroht/geängstigt fühlt, was ihr selbst aber nach und nach immer unangenehmer wird.

Und weil immer noch viel zu viele Frauen sexuelle Übergriffe erleben und in den 70ern noch ganz andere Sachen gesagt wurden (z. B. von Showmastern wie Kulenkampff), sind solche Situationen eben nicht einfach nur normales Fahren. Dass der Mann im Lied tatsächlich nichts will, sondern nur träumt, kann sie nicht wissen.

Und genau das beschreiben viele Frauen, wenn sie nachts alleine unterwegs sind, dass ihnen unter Umständen gewisse Dinge unangenehm sind.

Und deswegen wechseln einige Männer die Straßenseiten, damit sie nicht, weil schneller und aufschließend, den Frauen das Gefühl vermitteln, verfolgt zu werden.

 

Die Inspiration sei ihm gekommen, als er während einer Fahrt ein junges Wesen mit wallendem Haar vor sich gesehen habe und sich dieses Wesen beim Überholvorgang als Mann entpuppte.

Ob er sich unbeabsichtigt oder absichtsvoll dem Thema genähert hat, ist mir nicht bekannt. Immerhin ist er ihr im Lied nicht gefolgt, sondern weiter auf der Autobahn geblieben.

 

 

Link to comment
Gerade eben schrieb Eleazar:

Warst du nicht die Person, die sich so für die Rücksichtnahme auf Sensibilitäten anderer Leute eingesetzt hat?

Ich hab mich hier nicht inhaltlich geäußert, sondern nur deinen Zensureinwurf kommentiert. Niemand zwingt dich, einen Strang zu lesen, den du nicht lesen willst.

  • Sad 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Jürgen Buschmeier:

@draco2111

Er singt: "Ein junges Mädchen...Ist sie nicht süß..."

 

Ich habe nicht ohne Grund das Thema abgehakt. Ich hätte auch nie mit einsteigen dürfen.
Also sei mir nicht böse, wenn ich dir nicht antworte. Ich habe es auch nicht gelesen. Hat Gründe. Sorry.

Link to comment
vor 1 Minute schrieb Hornack Lingess:

Niemand zwingt dich, einen Strang zu lesen, den du nicht lesen willst.

Das war auch schon bei anderen Strängen und Beträgen so und dann galten andere Regeln. Hätte ich da so wie du eben geantwortet, wäre ich mit recht als Riesenarschloch durchgegangen.

Link to comment
Gerade eben schrieb Eleazar:

Das war auch schon bei anderen Strängen und Beträgen so und dann galten andere Regeln. Hätte ich da so wie du eben geantwortet, wäre ich mit recht als Riesenarschloch durchgegangen.

Du hast dich freiwillig auf diese Diskussion hier eingelassen, indem du einen Kommentar hier geschrieben hast. Dass darauf Reaktionen folgen können, die dir nicht gefallen, sollte dir nach Jahren/Jahrzehnten der Forumsdiskussionen bekannt sein. Wenn dir die Antworten nicht gefallen, zwingt dich niemand, den Strang weiter zu lesen. Ja, ich weiß, da gehört Selbstdisziplin, aber das schützt auch vor Dingen, die man nicht lesen will.

Link to comment

Ich bat, ein politisches Thema im dafür vorgesehenen Strang zu diskutieren und habe mich ernsthaft über deine jetzt wiederholten Reaktionen darauf gewundert. Das ist so was von genau dem Gegenteil zu der Haltung die du unlängst während der Diskussion über den blöden Witz eingenommen hast. Als würde alles, wofür du da gestanden hast, auf einen Schlag nicht mehr gelten, nur weil eine andere Person hier Befindlichkeiten äußert.

Meinen inhaltlichen Diskussionsbeitrag zu dem Thema habe ich gelöscht, weil ich diese Art von Diskussionen hier nicht länger befeuern will. Es war dumm von mir, überhaupt was zu schreiben.

Ich verteidige gerade gar keine Meinung, schon gar nicht verteidige ich dieses Lied. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es zwischen uns in der Bewertung und Einordnung dieses Liedes keine nennenswerte Unterschiede gibt. Vielleicht auch, dass ich das Lied auch erst mal als ein Produkt seiner Zeit im Kontext seiner Zeit sehe. Aber so gehe ich aufgrund meiner Ausbildung an alle historischen Texte ran. Was meine gegenwärtige Einschätzung zum Thema oder Inhalt des Liedes aber auch nicht ändert.

Warum ich diese Diskussion in einem öffentlichen Teil des Forums nicht haben möchte, liegt nicht am Inhalt oder Gegenstand der Diskussion, sondern an der Haltung, in der du und manch andere ihre politischen  Positionen hier vortragen, was ich für mich mittlererweile für schier unerträglich halte. Und was mich noch übler trifft, gerade wenn ich diese Positionen inhaltlich sogar teile.

Das triggert mich inzwischen. Dagegen möchte ich geschützt sein in den öffentlichen Teilen des Forums.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 5 Minuten schrieb Eleazar:

Ich bat, ein politisches Thema im dafür vorgesehenen Strang zu diskutieren und habe mich ernsthaft über deine jetzt wiederholten Reaktionen darauf gewundert. Das ist so was von genau dem Gegenteil zu der Haltung die du unlängst während der Diskussion über den blöden Witz eingenommen hast. Als würde alles, wofür du da gestanden hast, auf einen Schlag nicht mehr gelten, nur weil eine andere Person hier Befindlichkeiten äußert.

Meinen inhaltlichen Diskussionsbeitrag zu dem Thema habe ich gelöscht, weil ich diese Art von Diskussionen hier nicht länger befeuern will. Es war dumm von mir, überhaupt was zu schreiben.

Ich verteidige gerade gar keine Meinung, schon gar nicht verteidige ich dieses Lied. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es zwischen uns in der Bewertung und Einordnung dieses Liedes keine nennenswerte Unterschiede gibt. Vielleicht auch, dass ich das Lied auch erst mal als ein Produkt seiner Zeit im Kontext seiner Zeit sehe. Aber so gehe ich aufgrund meiner Ausbildung an alle historischen Texte ran. Was meine gegenwärtige Einschätzung zum Thema oder Inhalt des Liedes aber auch nicht ändert.

Warum ich diese Diskussion in einem öffentlichen Teil des Forums nicht haben möchte, liegt nicht am Inhalt oder Gegenstand der Diskussion, sondern an der Haltung, in der du und manch andere ihre politischen  Positionen hier vortragen, was ich für mich mittlererweile für schier unerträglich halte. Und was mich noch übler trifft, gerade wenn ich diese Positionen inhaltlich sogar teile.

Das triggert mich inzwischen. Dagegen möchte ich geschützt sein in den öffentlichen Teilen des Forums.

Okay, dann auch ausführlich. Ich habe deine Bitte um Verschiebung in den falschen Hals bekommen und als Zensur wahrgenommen. Zensur triggert mich, gerade weil es in diesem Forum verschiedene Möglichkeiten gibt, Diskussionen, die einem nicht gefallen, nicht mehr anzusehen. Das gelingt mir mal besser, mal schlechter oder so wie vorhin gar nicht. Was helfen kann (Voraussetzung für vieles ist Selbstdisziplin):

  • Ignorliste; dazu gehört wieder Selbstdisziplin, um das Posting dann nicht doch zu öffnen bzw. wenn man Pech hat, sieht man es, weil es zitiert wird; hilft aber tatsächlich manchmal
  • nicht über "Neue Beiträge" ins Forum gehen. Da werden ignorierte User nicht geblockt und man sieht, welche Diskussionen und neuen Postings es gibt. Ist unbequemer, v.a. am Handy.
  • Foren mit nervigen, anstrengenden Diskussionen komplett zuklappen in der Startansicht. Vielleicht auch nur vorübergehend.
  • eine (kurze) Forumsauszeit.
  • Jeder hat das Recht, eine Diskussion, die ihm nicht gut tut, ohne Angabe von Gründen abzubrechen! Das ist manchmal für alle Beteiligten am besten.
  • noch schwieriger: andere, auch völlig falsche Interpretationen der eigenen Meinung unkommentiert stehen lassen.

Ich schätze mal, dass dir das aber alles eh bewußt ist und ich geb's zu, ich scheitere auch noch viel zu oft. Dabei hab ich mir eigentlich vorgenommen, mich nicht mehr auf solche Diskussionen einzulassen, sondern eher den Kreativbereich unsicher zu machen.

---------------------

Zur inhaltlichen Frage nach dem Lied: als ich das zum ersten Mal gehört hab, hab ich es abgefeiert als Hosen-Fan. Erst @Einskaldirs Einwände haben mir in Bewußsein gerufen, wie sich wohl meine Tochter fühlen würde, wenn ein Auto so auffällig hinter ihr her fährt. Und ich hab das selbst einmal erlebt, dass ich mit dem Auto gestalkt wurde. Das war nicht witzig.

Und noch ein Zitat von den Hosen von https://de.wikipedia.org/wiki/Never_Mind_The_Hosen_–_Here’s_Die_Roten_Rosen

Zitat

Wir wollten das Abstruse, Surreale und manchmal sogar Böse bei den Liedern herausarbeiten. Der deutsche Schlager war teilweise nicht so harmlos, wie er sich gab

Sorry, da hab ich deinen Wunsch wohl in den falschen Hals bekommen und bin gleich explodiert.

Link to comment
vor 9 Stunden schrieb Einskaldir:

Ich hatte schon als Kind und Jugendlicher immer ein Ekelgefühl bei dem Song. Und das hat sich nicht gebessert.

Widerliches Lied.

Ich find den Song nach wie vor Klasse. Da werden Erinnerungen an durchgetanzte Nächte im Apfelbaum (Erlebnisgastronomie) wach :inlove: 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...