Jump to content
Sign in to follow this  
MicSlower

m5 - Meinung Fernkampfangriff gegen Gegner im Nahkampf

Recommended Posts

Moin !

 

Laut KODEX S. 82 muss man einen 2. EW:Angriff mit Fertigkeitswert+(4) machen, wenn man (ohne Scharfschießen) in einen Nahkampf reinballert und sein Ziel verfehlt.

Auch auf diesen ungelernten Angriff müsste ganz normal ein möglicher Angriffsbonus addiert werden, was dazu führt, dass man dann umso leichter einen verbündeten Mitspieler treffen kann, umso höher die GS des Schützen ist ...

das finde ich doch recht unsinnig da es doch eigentlich genau umgekehrt sein müsste ...

was meint ihr dazu ?

 

Gruß

Mic

 

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb MicSlower:

Auch auf diesen ungelernten Angriff müsste ganz normal ein möglicher Angriffsbonus addiert werden,

Woher hast Du das? Für mich die die Nennung des (+4) abschließend, d.h. ohne weitere Modifikationen.

Share this post


Link to post

Der KODEX spricht an dieser Stelle von einem (ungelernten) EW:Angriff.

Auch auf ungelernte EW:Angriffe gibt es ganz normal nach den Regelmechanismen des KODEX situationsbedingte Zuschläge und Abzüge, und dazu gehört auch ein möglicher Angrisffsbonus.

(analog zu Raufen, improvisierten Angriffen mit ungelernten Waffen, Fackeln etc, Weihwasser werfen usw...)

 

Gegenfrage: Woher hast du, dass die Nennung des (+4) an der Stelle abschließend ist ? Dazu gibt es an der Stelle keine weiteren Angaben ...

  • Like 1

Share this post


Link to post

Gilt für euch (kein Angriffsbonus) nicht S.92 rechte Spalte:
Persönlicher Angriffs- und Schadensbonus eines Abenteurers werden ...
?

Ist dem so, weil das für euch kein "improvisierter"/ungelernter Angriff streng nach S.92-Regeln ist, sondern rein ein zufälliger/ungelenker?


Ungelernte Fertigkeiten haben ja explizit keinen Fertigkeitenbonus S.44, aber S.51 verweist für Waffen wiederum explizit auf S.92, daher meine Nachfrage.


Seitenangaben -> Kodex

Edited by seamus

Share this post


Link to post

As usual: Wer es offiziell wissen möchte, muss den Regelservice kontaktieren.

Ansonsten ist es Absprache, ich wäre auch dagegen. Fernkampf ist eh lasch genug. :)

Edited by dabba
Das ist _keine_ Spielleitereinzelfallentscheidung
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 22 Stunden schrieb seamus:

Gilt für euch (kein Angriffsbonus) nicht S.92 rechte Spalte:
Persönlicher Angriffs- und Schadensbonus eines Abenteurers werden ...
?

Ist dem so, weil das für euch kein "improvisierter"/ungelernter Angriff streng nach S.92-Regeln ist, sondern rein ein zufälliger/ungelenker?


Ungelernte Fertigkeiten haben ja explizit keinen Fertigkeitenbonus S.44, aber S.51 verweist für Waffen wiederum explizit auf S.92, daher meine Nachfrage.


Seitenangaben -> Kodex

Nein, das zählt nicht, da es kein "improvisierter"/ungelernter Angriff streng nach S.92-Regeln ist, sondern rein ein zufälliger/ungelenker.

Der Bonus auf ungelernte Fertigkeiten ist eine optionale Regel. Bei uns gibt es den Bonus.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Orlando Gardiner
      Im M5 wird, meine ich, nicht mehr erwähnt, dass man mit Stichwaffen oder Fechtwaffen (in M4 beide unter Stichwaffen gruppiert) weniger Schaden gegen Skelette macht. Beim Schwarm hingegen werden Sonderregelungen für bestimmte Waffenarten erwähnt.
      Ich würde mich darüber freuen, wenn diese Regelung bewusst weggelassen wurde (und mich schämen, wenn ich sie nur einfach nicht gefunden hätte).
      Kam nämlich letztens an einem Spielabend (schon zum zweiten Mal) zu der Situation. Mein Glücksritter tritt mit einem Rapier gegen Skelette an; der SL meint, ich würde nur einen Punkt Schaden machen, weil es eine Stichwaffe wäre. Ich habe dann ein bisschen rumgejammert (ja stimmt, macht man nicht während des Spiels), dass Rapiere jetzt ja Fechtwaffen wären, nachgesehen, ob diese wie Stichwaffen zu behandeln wären und dann war die ominöse Skelettregel gar nirgends mehr zu finden. Der SL ließ sich allerdings nicht erweichen...
    • By Läufer
      Hallo!
      Finden bei einem Rundumschlag die Angriffe gleichzeitig oder nacheinander statt? (Analog bei Beidhändigem Kampf und bei Wurfsternen)
      Also ganz praktisch: Wörf ist von Skeletten umringt und schwingt seine Barbarenstreitaxt. Natürlich W20 = 1, W% = 40 "Angriffswaffe zerstört". Greift er trotzdem noch Skelett 2 und 3 an?
      Mich interessiert sowohl, ob es da Regelltext gibt, als auch, wie ihr das spielt. (Darum habe ich es als 'Meinung' geprefixt)
      Zu den Sternen
      Läufer 
       
    • By Yon Attan
      Hi
       
      Bereits unter M4 gab es die Diskussion, inwiefern ein Buckler der schlechtere Parierdolch ist.
      http://www.midgard-forum.de/forum/threads/27520-Buckler-schlechterer-Parierdolch/
       
      Unter M5, behaupte ich, dass sich dies noch weiter verschärft hat:
       
      Buckler und Parierdolch helfen gegen genau die selben Angriff (insbesondere schützen jetzt auch Parierdolche gegen Zauberstäbe)
      Beide haben die selben Kosten zum Steigern (Schilde und Parierwaffen)
      Beide sparen (nach dem Erratum) die selbe Anzahl an AP bei Nutzung als Vertedigungswaffe und erfolgreicher Abwehr
       
       
      Jedoch macht der Parierdolch beim Angriff 2 Punkte mehr Schaden als der Buckler und kostet 2 GS weniger als der Buckler (8 anstatt 10 GS)
       
      Der einzige Vorteil des Bucklers ist, dass dieser beim erstmaligen Lernen nur die Hälfte an Lernpunkten (2 anstatt 4) braucht.
       
      Eine Frage die sich stellt, ist ob eine Parierwaffe gegen magische Nahkampfangriffe hilft. Ein Buckler tut dies als Schild auf jeden Fall (Arkanum S.11). Ansonsten wäre dies ein (zumindest geringer) Vorteil des Bucklers gegenüber dem Parierdolch (ich glaube keiner meiner Charaktere wurde jemals mit einer magisch erzeugten Nahkampfwaffe angegriffen, zumindest kann ich mich spontan an keine Situation erinnern).
       
      Was meint ihr zum Verhältnis Buckler/Parierdolch unter M5? Bedarf es möglicherweise einer Korrektur durch Hausregel?
       
      Mfg Yon
    • By Haedor
      Hallo liebe Leute!
      Ich wollte fragen, wie Überraschung in Midgard gehandhabt wird. Mir ist dies nach dem lesen der Regeln noch nicht klar...
      Angenommen ein Angreifer schleicht sich unbemerkt an sein Opfer heran. Hat das Opfer in der ersten Runde dann auch die Möglichkeit auf einen Angriff? 
      Bisher bin ich gewohnt, dass die überraschten Parteien in der ersten Runde nicht handeln dürfen. Lt. Regeln von Midgard haben diese abe nur keinen Angriff.
      Kann mir jemand helfen den Ablauf des Kampfes zu verstehen? 
      Tausenddank im Voraus.
       
      LG Haedor
    • By Läufer
      Hallo!
      Aus den Fernkampfsträngen eine konkrete Frage:
      Ich trage einen großen Schild und werde aus genau einer Richtung beschossen und sonst nicht weiter angegriffen. Dann kann ich zum einen ansagen, dass ich das Schild die ganze Zeit zwischen mich und den Schützen halte (sollte bei einem großen Schild für halb gedeckt = WM-2 reichen) und ich kann ansagen, dass ich das Schild mit zur Abwehr nutze. 
      1. So weit ich die Regeln lese, kann ich beide Möglichkeiten gleichzeitig ziehen, oder?
      2. Diese WM-2 wegen Deckung wäre auch mit jedem anderen geeignet großen Brett möglich, oder?
      Mich interessiert wie üblich beides: Steht was im Regeltext, das ich übersehen habe, und wie würdet ihr das spielen.
      Zu den Sternen
      Läufer
×
×
  • Create New...