Jump to content
jul

2019 Freitag 1880 - The house of Kamehameha ( Teil 1. Aloha Kampagne)

Recommended Posts

520px-Coat_of_arms_of_the_Kingdom_of_Hawaii_svg.png.dfdcd3b9372fc80b52e6f3c6f8c91d6a.png

Aufgrund des Wunsches mehrer Spieler, halte ich die  Aloha Kampagne nochmal auf Cons. Auf dem OderCon geht es los mit The house of Kamehameha

 

 

 

 

 

 

Spielleiter: JUL (Jens-Uwe Lembke) 

Anzahl der Spieler: 3-5

Grade der Figuren: - 

Voraussichtlicher Beginn: Freitag 15- 16 Uhr

Voraussichtliche Dauer: 8 - 9 Stunden 

Art des Abenteuers: Detektiv und Intriegen 

Voraussetzung/Vorbedingung: Die Char sollten Englisch, Deutsch oder Französisch Sprechen können. Die Char müssen im Voraus eingereicht  werden. Bitte an midgard@lembke.de senden.

Beschreibung: Das Abenteuer beginnt am 15. Januar 1891 in Honululu auf Hawaii. Die Char geraten zwischen die Fronten der Intressen von Kirche, Konzernen, Kultisten, Modernisten und Traditionalisten

 

Spieler:                               Figur:

1. Kerstin                            Luise Baedeckerflower-307569_960_720.thumb.png.996a605c400de85c6f6174f0175f0e71.png

2. @Panther                     Alexander Furuhjelm

3. @Meeresdruide           Ian G. Livingstone

4. @Bro                             Samuel Wood

5._____________________    ____________________

Edited by jul
  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Panther:

Ich melde Kerstin und mich an

mit welchen Char ? sie sollten natürlich einen Grund haben bei Hofe zu sein  z.B. einer hat Prinzessin Liliʻuokalani bei den Feierlichkeiten des Golden Jubilee of Queen Victoria getroffen hat und auf Hawaii eingeladen wurde oder er ist Gesandter eines Europäischen Herrscherhauses oder einer Konfession   oder Lehrer(in) ....

Share this post


Link to post

Schon geht es los, kerstin frsgt, ob Frauen,  malerin, Künstlerin alleine reisen konnten?

Wird das eher ein upstairs oder downstsirs abentruer, gibt ed bei der Gruppen zusammstellung Probleme,  wenn man eine zofe spielt, oder sollte man lieber adlige chars wählen?

Ich weiss noch nicht mal, ob der Stand nicht ausgewürfelt wird

 

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb Panther:

Schon geht es los, kerstin frsgt, ob Frauen,  malerin, Künstlerin alleine reisen konnten?

Wird das eher ein upstairs oder downstsirs abentruer, gibt ed bei der Gruppen zusammstellung Probleme,  wenn man eine zofe spielt, oder sollte man lieber adlige chars wählen?

Ich weiss noch nicht mal, ob der Stand nicht ausgewürfelt wird

 

ob Frauen alleine Reise hängt vom Stand ab und ob sie sich ihrer Familie gegenüber durchsetzen konnten :dunno:

das ist eher ein Upstairs Abenteuer

Edited by jul

Share this post


Link to post

so langsam lernen wir auch unsere 1880 Chars hoch..

erstmal für Kerstin:

Luise Baedecker, dunkelblonde Feldforscherin, Fotografin und Reise-Schriftstellerin, geboren 1852, wohnhaft in Berlin, evangelisch

mein Char kommt noch

Edited by Panther

Share this post


Link to post

mein Char ist:

Alexander Furuhjelm, schwarzhaariger Aristrokat (Händler) , geboren 1861, "wohnhaft" auf Handelschiffen der Furuhjelms, die im Pazifik umherfahren

 

Share this post


Link to post

Ich hätte auch Interesse.

Ian G. Livingstone, Ingenieur, mittelblond, schottische Abstammung, wohnhaft in London, glaubt trotz  immer noch nicht an Übernatürliches, sondern an eine wissenschaftliche Erklärung für alles.

Ian hat inzwischen schon etwas Ruhm mit außergewöhnlichen technischen Dingen gesammelt. Es wäre also gut möglich, dass man am Hof von Hawai'i von ihm gehört hat und eine Machbarkeitsstudie für so eine neumodische Eisenbahn hätte.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Am 15.3.2019 um 01:00 schrieb Meeresdruide:

Ich hätte auch Interesse.

Ian G. Livingstone, Ingenieur, mittelblond, schottische Abstammung, wohnhaft in London, glaubt trotz  immer noch nicht an Übernatürliches, sondern an eine wissenschaftliche Erklärung für alles.

Ian hat inzwischen schon etwas Ruhm mit außergewöhnlichen technischen Dingen gesammelt. Es wäre also gut möglich, dass man am Hof von Hawai'i von ihm gehört hat und eine Machbarkeitsstudie für so eine neumodische Eisenbahn hätte.

Ian hat Prinzessin Liliʻuokalani beim Golden Jubilee getroffen und scheinbar Eindruck hinterlassen. Er hat eine Einladung in den Iolani-Palast erhalten um dort Telefon und Elektrifizierung zu Installieren.

Share this post


Link to post
Am 17.1.2019 um 19:29 schrieb Panther:

so langsam lernen wir auch unsere 1880 Chars hoch..

erstmal für Kerstin:

Luise Baedecker, dunkelblonde Feldforscherin, Fotografin und Reise-Schriftstellerin, geboren 1852, wohnhaft in Berlin, evangelisch

mein Char kommt noch

Luise verfolgte wie viel Berliner wie König David Kalākaua von Kaiser Wilhelm I. einen Schellenbaum[1] mit der Inschrift „no ka hoomanao ana ia Berlin“ (zur Erinnerung an Berlin) überreicht bekam und beschloß daraufhin die Inseln zu besuchen. 

Edited by jul

Share this post


Link to post
Am 8.2.2019 um 10:04 schrieb Panther:

mein Char ist:

Alexander Furuhjelm, schwarzhaariger Aristrokat (Händler) , geboren 1861, "wohnhaft" auf Handelschiffen der Furuhjelms, die im Pazifik umherfahren

 

Eine "Quelle" hat Alexander geflüstert das es sich lohnen könnte im Januar auf Hawaii zu sein.

Share this post


Link to post

Vielleicht ist Deine Startzeit für einige zu früh angesetzt? :lookaround: 

Leute spielt das mit! Ein tolles, stimmungsvolles 1880 Abenteuer! Ich hatte riesig viel Spaß beim Spielen! :wave: 

Edited by Slüram

Share this post


Link to post

Ich könnte mit meinem Husumer Ornithologen Kar-Herrmann Erichsen oder meinem US-amerikanischen Reiseschriftsteller Samuel Wood auftreten. Beide haben mit der High Society allerdings nicht viel am Hut. Der eine zeichnet gern bunte Vögelchen in freier Natur, der andere schreibt Reiseliteratur für... ach, egal, jeden, der den Kram liest halt. Wenn Du Angst hast, dass es wieder so endet wie neulich auf Sylt (in mehrfacher Hinsicht), dann Vorsicht. ;) 

Share this post


Link to post
Am 29.3.2019 um 10:39 schrieb Slüram:

Vielleicht ist Deine Startzeit für einige zu früh angesetzt? :lookaround: 

Leute spielt das mit! Ein tolles, stimmungsvolles 1880 Abenteuer! Ich hatte riesig viel Spaß beim Spielen! :wave: 

Auf jeder Party kommen Leute später, gerade, wenn sie auf irgendeiner Insel weit draußen im Ozean stattfindet.

Share this post


Link to post
vor 14 Minuten schrieb Bro:

Ich könnte mit meinem Husumer Ornithologen Kar-Herrmann Erichsen oder meinem US-amerikanischen Reiseschriftsteller Samuel Wood auftreten. Beide haben mit der High Society allerdings nicht viel am Hut. Der eine zeichnet gern bunte Vögelchen in freier Natur, der andere schreibt Reiseliteratur für... ach, egal, jeden, der den Kram liest halt. Wenn Du Angst hast, dass es wieder so endet wie neulich auf Sylt (in mehrfacher Hinsicht), dann Vorsicht. ;) 

Samuel Wood soll für den "The San Francisco Examiner" von der Jungfernfahrt der "Auguste Viktoria" den neuen Schiff der Japan Pacific Line und dem aufstreben Hawaii Tourismus berichten. Die Japan Pacific Line hat sich bei der Neuausschreibung der Post- und Fährline "San Francisco - Honolulu - Tokio" gegen mehrere Amerikanische Reeder durchgesetzt.

Die Japan Pacific Line is ein Tochterunternehmen der Hapag und Nippon Yūsen K.K.

Share this post


Link to post
Am 22.3.2019 um 16:39 schrieb jul:

Eine "Quelle" hat Alexander geflüstert das es sich lohnen könnte im Januar auf Hawaii zu sein.

Da man in der High Society gut neu Kontakte knüpfen kann hat Alexander Furuhjelm auch auf der "Auguste Viktoria" eine Kabine gebucht.

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb jul:

Samuel Wood soll für den "The San Francisco Examiner" von der Jungfernfahrt der "Auguste Viktoria" den neuen Schiff der Japan Pacific Line und dem aufstreben Hawaii Tourismus berichten. Die Japan Pacific Line hat sich bei der Neuausschreibung der Post- und Fährline "San Francisco - Honolulu - Tokio" gegen mehrere Amerikanische Reeder durchgesetzt.

Die Japan Pacific Line is ein Tochterunternehmen der Hapag und Nippon Yūsen K.K.

Sam schreibt eigentlich Bücher... Aber wenn Du das für den Einstieg brauchst, dann mag es von mir aus so sein...

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Bro:

Sam schreibt eigentlich Bücher... Aber wenn Du das für den Einstieg brauchst, dann mag es von mir aus so sein...

Sam ist beim Examiner in guter Gesellschaft,  Ambrose Bierce, Mark Twain und Jack London schreiben für das Blatt und Artikelserien die Beliebt sind werden als Buch zweitverwertet.

Share this post


Link to post

Luise lässt fragen, ob sie auch auf der Viktoria fährt 

 

Und Kerstin fragt

 

Was ist auf Sylt passiert? 

Edited by Panther

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Panther:

Luise lässt fragen, ob sie auch auf der Viktoria fährt 

 

Und Kerstin fragt

 

Was ist auf Sylt passiert? 

Auch Fräulein Baedecker hat eine Außenkabine auf der Jungfernfahrt der "Auguste Viktoria" ergattert. Und wird die Anderen spätestens beim Kapitänsdinner mit Kapitän Hansen kennenlernen. 

Auf Sylt mußte ich zwei Gruppen parallel leiten weil sie einfach nicht zusammengefunden haben.

Share this post


Link to post

Ich habe das Abenteuer jetzt einfach mal schon auf einem Rundenzettel vermerkt.

Des weiteren will ich fragen, ob ich auch noch teilnehmen kann. Ich hätte da John Adams Richter, einen etwas mürrischen US-Amerikaner aus Akademiker-Familie mit deutschen Wurzeln und ehemaligen Sprengmeister der Army, der nun vom Spieluhrenbauen lebt - solche kleinen wertvollen Unikatdinger mit Kunstaspekten.

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb Lykke:

Ich habe das Abenteuer jetzt einfach mal schon auf einem Rundenzettel vermerkt.

Des weiteren will ich fragen, ob ich auch noch teilnehmen kann. Ich hätte da John Adams Richter, einen etwas mürrischen US-Amerikaner aus Akademiker-Familie mit deutschen Wurzeln und ehemaligen Sprengmeister der Army, der nun vom Spieluhrenbauen lebt - solche kleinen wertvollen Unikatdinger mit Kunstaspekten.

Rundenzettel gibt es schon

König David Kalākaua hat John Adams eingeladen eine Große Spieluhr für das Foyer des  Iolani-Palast  zu entwerfen und zu bauen die das Hawaiianisch Lebensgefühl ausdrückt.

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb jul:

Rundenzettel gibt es schon

Inwiefern gab es schon Rundenzettel? Also analog, aus Papier und so, meine ich.

 

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Lykke:

Inwiefern gab es schon Rundenzettel? Also analog, aus Papier und so, meine ich.

 

ich hab den von der Erstellerin erhalten und eine spezielle Version für das Abenteuer erstellt und ausgedruckt

Share this post


Link to post

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Slüram
      Spielleiter: Slüram
      Grad der Figuren: Egal, da PR
      Ort: Breuberg-Con 2019
      Voraussichtlicher Beginn: Samstag nach dem Frühstück (10:00 Uhr)
      Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: bis zum Abend.... (24:00 Uhr)
      Art bzw. Schwerpunkte des Abenteuers: Erkundung/Detektiv, Diplomatie (ja vielleicht auch Cowboy-Diplomacy....), Rollenspiel
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Keine. Neueinsteiger in PR sind willkommen! Charaktere können bei Bedarf gestellt werden.
      Beschreibung: Ein Abenteuer in der Galaktischen Eastside
      Spieler*innen: 5 Plätze
      1. JUL mit Teslym von Tiefenstein
      2.
      3.
      4.
      5.
      Teaser zu "Das Erwachen":
      Ihr seid mal wieder mitten vor Ort im Ausganspunkt des Geschehens: Galaktische Eastside. Auf der Raumstation  Peridon-Yüiildam I. Dem Botschafter Teslym von Tiefenstein sind brisante Informationen bekannt geworden. Diskret wird er Euch oder Eure Organisationen im Hintergrund um Unterstützung anfragen. Entschlossenes, schnelles, diskretes Handeln ist das Gebot der Stunde.
       
    • By Lukarnam
      Spielleiter: Lukarnam
      Voraussichtlicher Spieltag: Samstag, eventuell Freitag (nach Vorlieben)
      Voraussichtlicher Beginn: 09:30 - 10:00 Uhr
      Voraussichtliches Ende: spät, gerne vor Mitternacht
      Art des Abenteuers: vorwiegend Stadt, Nachforschungen
      Anzahl der Spieler: max. 6
      M4 (d.h. kein M5!)
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: bevorzugt für die M4 Grade 5 - 6; eine geringe GFP Spanne (z.B. GFP: 4000 +/- 1000) ist ausdrücklich erwünscht; soziale und Entdeckungsfertigkeiten sind nützlich, andere ebenfalls. Abenteurer sollten im Westen Albas (Weald) unbekannt sein, der mögliche Ruf dem Grad angepaßt ...
      Keine exotischen Figuren aus KTP oder sonstigen Ländern, die nicht auf Vesternesse oder entlang der Küsten des Meeres der fünf Winde liegen.
       
      Teaser: Nach einer beschwerlichen mehrtägigen Reise seid ihr gerade noch rechtzeitig vor Schließung der Tore in der großen Stadt Thame angekommen und erfreut euch der bislang nur laut gepriesenen Vorstellung von einem frischen Krug kühlen Zwergenbiers, dem heimeligen Gedanken an ein frisch bezogenes Bett, und der fernen Erinnerung an das erschöpfte Einschlafen neben dem weichen Körper einer wohligen Freude spendenden Maid.
      Zunächst jedoch werdet ihr - von einheimischen Handwerkern, geschäftigten Händlern und mürrischen Bütteln mistrauisch beäugt - wie eben jeder vom Reisestaub schmutzige Fremde und schwer bewaffnete wie gerüstete Söldner zu den Herbergen und Tavernen im Westen der Stadt verwiesen. Während ihr noch mit Reisegepäck beladen durch die engen und schmutzigen Gassen der Altstadt dem Ort eurer heutigen Sehnsucht entgegen irrt, gönnt euch das Schicksal eine überraschende Wendung und die unerwartete Begegnung mit den einerseits verdutzen, anderseits niedergeschlagenen Beteiligten eines vor euren Augen stattfindenden gewaltreichen Überfalls.
       
       
      Hinweis: Das Abenteuer wurde von Thomas Losleben konzipiert, in 2019 unter dem Titel Schattenspiele veröffentlicht und von mir an M4 und eine eigene Vorstellung der mittelalterlich fantastischen Stadt Thame und Umgebung angepaßt: kein Platz für magieschwerlastige romantische High-Fantasy.
       
      Interesse hierzu bekunden könnt ihr sehr gerne per PN. Die Plätze werden nicht chronologisch vergeben, da ich niemanden dafür "bestrafen" möchte, daß er/sie/* nicht regelmäßig im Forum ist oder sich erst später entscheiden mag. Die ersten bis zu vier Plätzen werden per Los vergeben, die restlichen auf dem Con.
       
    • By Chillur
      Spielleiter: Mathias aka Chillur

      Anzahl der Spieler: bis zu 6

      Grade der Figuren: ca. 16-18 nach M5
      Ich möchte die Figuren vom Grad und den Fähigkeiten her, so nahe wie möglich aneinander haben. Ich leite nach M5.

      Auf Grund von schlechten Erfahrungen mit gemischten M4/M5 Gruppen -> Bitte nur M5 Figuren!
      Ich werde keine Figuren aus älteren Regelgenerationen zulassen.

      Voraussichtlicher Beginn: Samstag ca. ab 10:00 Uhr (Nach dem Frühstück)
      Voraussichtliche Dauer: Samstag ca. bis 23:59 bzw. Sonntag bis ca. 1 Uhr Nachts/Morgens (Ganztagesabenteuer)
      Leitung / Was ihr wissen müsst:
      - Ich leite nach M5.
      - Ich behalte mir vor ggf. ganze Figuren, einzelnes Equipment / mag. Artefakte oder mag. Waffen usw. usf. für das Abenteuer zu streichen.
      - Es wird in einem Raum gespielt und nicht "draussen im Hof".
      - Bitte seht zu, dass die Figuren im vorgeschlagenen Gradbereich sind.

      Da ich gerne eine gemischte Gruppe in diesem Abenteuer haben möchte, so werde ich Spielfiguren, die eine andere Rasse haben, als bereits vorhandene Figuren, bevorzugen.
      Wer mir seinen Char direkt vorstellen möchte, kann dies gerne per PN machen.

      Es wäre gut, wenn mindestens eine Figur ganz ordentlich Heilen/Wunden verpflegen ausgebildet wäre...
       
      Art des Abenteuers: Detektiv, Überland, Erkundung, Rollenspiel, Kampf und natürlich Spaß
      Voraussetzung / Bedingung:
      Man sollte die Landessprache beherrschen. Die Spieler sollten sich von ihrer generellen Gesinnung eher der "hellen Seite der Macht" zugewandt fühlen.
      Alle Rassen sind willkommen, gerne eine schön bunt gemischte Truppe!
       
      Beschreibung/Teaser für das Abenteuer

      So beginnt es: Alba, Beornanburgh...

      Viel los in der Hauptstadt, nachdem die Feierlichkeiten der letzten Fayre (Mehrtägiges Marktfest) just zu ende gegangen sind. Man sieht jedoch noch einige der Schaukünstler, die eine letztes Mal ihre Kunststücke in der Stadt aufführen, bevor diese dann auch Beornanburgh wieder verlassen. Der Schwung und die Fröhlichkeit des Festes scheint vielen Städtern noch frischen Schwung für Ihr Tagewerk zu verleihen. Man sieht geschäftiges Treiben und auch viel Gelächter, auch wenn das Tagewerk nun wieder seinen normalen Gang aufnimmt.

      An vielen Anschlagbrettern findet man brandneue Aufgaben und die reicheren Albai lassen von geschickten Ausrufern aus der Handwerkszunft ihre Aufgaben bekannt geben.

      So wird verkündet und so steht es an den Aushängen an den Anschlagbrettern: "Argyle Mac Ceallaigh sucht nach wackeren Abenteurern, die für Ihn seltsame Vorkommnisse im Wald von Brocendias untersuchen. Gestandene Abenteurer, die Ihr Handwerk verstehen, werden gesucht. Dieser Dienst wird in gutem Gold, oder wenn gewünscht mit Diensten aus dem Hause der Mac Ceallaighs, bezahlt. Interessierte mögen sich am Landhaus von Argyle Mac Ceallaigh, nahe Kingsbridge, einfinden."

      Kingsbridge liegt, wie ihr wisst, nördlich von Beornanburgh, wo sich die große Brücke über den Fluss Cam spannt, noch vor Cambrygg. Da die Fayre eure Taschen etwas geleert, euch Spaß, Unterhaltung, Bier/Wein/WasimmereuerDrinkist in Hülle und Fülle beschert und euren Durst nach neuen Abenteuern geweckt hat, beschliesst ihr mal nachzusehen, was der gute Argyle Mac Ceallaigh denn für ein Problemchen im Brocendias haben könnte...


      Mitspieler:
      1. Zwerg mit Starkangil (Zwerg - M5 Grad 18)
      2. - frei -
      3. - frei -
      4. - frei -
      5. - Wird auf dem Con vergeben -
      6. - Wird auf dem Con vergeben -


      ---
    • By Ardor Lockenkopf
      Titel: Mòine Cearc - Das Torfhuhn
      Spielleiter: Ardor Lockenkopf
      Anzahl der Spieler 6
      M4 / M5: Eines davon! Grad nach M4 (7-9)
      Voraussichtlicher Beginn Donnerstag (nach dem Aufbau) 
      Voraussichtliches Ende: 24 Uhr
      Art des Abenteuers : Ermittlung, Mystik, Rollenspiel
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Albisch  & Spaß am Rollenspiel 
      Beschreibung:
      In den Mooren östlich von Twineward liegt das Gasthaus Mòine Cearc, was sich mit Torfhuhn übersetzen lässt. Neben dem Gästebetrieb, wird von der Wirtsfamilie noch eine kleine aber feine Destille betrieben, welche den überregional bekannten Torfhahn herstellt.
      Die Stimmung am Abend ist in der Regel gemütlich, ohnehin finden sich selten viele Gäste hier ein.
      Anders an diesem Abend, nicht nur, dass außergewöhnlich viele Gäste eintreffen, diese erscheinen zudem mit teilweise ungewöhnlichen Anliegen.
      Die entspannte Stimmung schlägt genau so rasch um wie das Wetter und das Torfhuhn wird zum Zentrum sich rasch entwickelnder Ereignisse denen sich auch die Abenteuer nicht entziehen könne.
      Ein fantastisch mystisches Abenteuer in der geselligen Atmosphäre einer alten albischen Kneipe.
      1) Jürgen B
      2) Maeve
      3) 
      4) 
       
      Am Aushang
      5)
      6)
       
    • By sarandira
      Spielleiterin: Sarandira
      Anzahl der Spieler*innen: 3-5 
      M3/M4/M5: keins davon - Midgard 1880
      Grade der Figuren: gibt's da nicht
      Voraussichtlicher Beginn: Mittwoch nach dem Abendessen. Wenn alle Mitspieler schon früher da sind, evtl. früher - da ich aber selbst eine ziemlich weite Anreise habe, weiß ich noch nicht, wann ich da bin.
      Voraussichtliche Dauer: bis maximal 1 Uhr 
      Art des Abenteuers: Detektivabenteuer (Midgard 1880)
      Voraussetzung/Vorbedingung: 
      Englische Sprachkenntnisse bei den Charakteren wären gut und sie sollten sich schon in London aufhalten. Ideal wäre es, wenn sich alle schon kennen und mindestens einer schon vor einigen Jahren bei einem Kriminalfall geholfen haben könnte. Im Zweifelsfall reicht eine Freundschaft/Bekanntschaft mit meinem Spieler-Charakter Lizzy Davenport.
      Beschreibung:
      Das Abenteuer ist aus dem Private Eye Abenteuerband "Perfekte Verbrechen"
      Vole's Hollow, ein kleines Dorf am Flüsschen Itchen, träumt in der malerischen Landschaft von Hampshire vor sich hin. Gute zwei Stunden von London entfernt geht hier das Leben seinen gemächlichen, geregelten Gang. Und wenn hier eine alte Dame verstirbt, so ist das natürlich bedauerlich, aber auch nicht weiter ungewöhnlich - sterben muss schließlich jeder einmal. Doch die beste Freundin der Toten besteht auf einer genaueren Untersuchung und so bittet der Dorfpolizist Constable Clarke schließlich die Detektive/Abenteurer, das Ableben der alten Lehrerin näher zu untersuchen...
      Mitspieler:
      1. Chriddy
      2. Bro
      3. 
      4. 
      5. 
×
×
  • Create New...