Jump to content

Zauberkombi: Erst Luftsphäre, danach "Hauchzauber" (Todeshauch/Hauch der Verwesung/Hauch der Betäubung), was passiert?


Recommended Posts

Angenommen ein Zauberer zaubert zunächst Luftsphäre (Wd 1h) und später einen der o.g. Zauber gegen deren Effekte Luftsphäre laut Spruchbeschreibung schützt. Was passiert?

Die Luftsphäre hat einen Wb von 3m Uk. Todeshauch/Hauch der Verwesung/Hauch der Betäubung haben jeweils Rw 0m.

Entsteht der Hauch überhaupt? Innerhalb des Wb von Luftsphäre oder? Hat der Hauch einen Effekt (innerhalb/außerhalb der Luftsphäre wenn er sich soweit ausgebreitet hat)?

Oder gibt es ein Zauberduell des Zauberers gegen sich selbst wegen sich gegenseitig ausschließender Zauber und der Schwächere der Beiden entfaltet keine Wirkung bzw. endet vorzeitig?

Zitat

Bei der Strangeröffnung hatte ich nicht die Muße meine Überlegungen darzulegen wollte aber die Fragestellung nicht vergessen. Nun meine Gedanken dazu. Eine Lösung habe ich für mich noch nicht gefunden aber mehrere für mich mögliche Interpretationen.

1) Zauberduell: Beide Zauber (Luftsphäre und die drei genannten Hauchzauber) sind Sprüche mit dem Prozess erschaffen. Sie erzeugen einander entgegen gestzte Wirkungen (reine Luft bzw. giftiges/schädliches Gas). Wenn ich in der Zone der Luftsphäre einen entgegengestzten Effekt (auch noch mit dem gleichen Prozess) erzeugen will folgt daraus ein Zauberduell, nur der stärkere der beiden Zauber wirkt.

2a) Der Hauch entsteht faktisch gar nicht erst, da er bereits im Entstehen von der Luftsphäre dauerhaft neutralisiert wird und somit keinen Effekt erzielt.

2b) Der Hauch entsteht am üblichen Ort, wird innerhalb der Luftsphäre temporär neutralisiert, breitet sich normal aus und wirkt sobald er sich in der Ausbreitung (oder durch Bewegung der Luftsphäre mit dem Zauberer) aus dem Wirkungsbereich der Sphäre  heraus bewegt.

2c) Der Hauch entsteht am üblichen Ort, wird aber ähnlich wie Wasser von der Luftsphäre nach außen gedrängt (ähnlich wie von @Chillur dargelegt) was bereits in der Runde der Entstehung erfolgt, und entfaltet außerhalb der Luftsphäre die übliche Wirkung.

Die Interpretation ist für mich auch davon abhängig wie ich die Wirkungd  er Luftsphäre sehe. Kann ich z.B. mit der Luftsphäre einen Gang temporär "versiegeln" und damit verhindern, dass ein Hauchzauber, der vor mir im Gang wirkt den Bereich hinter mir (und der Luftsphäre) erreicht? Oder wird nur die Wirkung des Hauchzaubers neutralisiert während der Hauch im WB der Luftsphäre ist, während der Hauch nach durchqueren der Luftsphäre (Wb 3 m UK ggü. Wb 18 m Uk bei Hauchzaubern) wieder seine Wirkung entfaltet.

Immerhin steht in der Beschriebung zu Luftsphäre (ARK S. 97)

Zitat

Die Luftsphäre schützt auch vor ... den Effekten von Todeshauch, Hauch der Betäubung und Hauch der Verwesung.

Dies könnte interpretiert werden, dass der Effekt nur temporär während der Hauch innerhalb des WB ist neutralisert wird.Weiter

Weiterer Lösungsansatz aus dem Diskussionsverlauf:

3) Der Umgebungeffekt des Hauchzaubers kann nicht in Luftsphären eindringen wegen "neutralisieren" . Erst wenn Luftsphäre weg ist (z.B. durchBewegung des Z) gast es aus

Edited by Hiram ben Tyros
Zitat eingefügt und 3) Lösungsansatz von Abd eingefügt.
Link to post

Was du im letzten Absatz ansprichst ist wohl eine allgemeine Frage. Was passiert bei sich gegenseitig eigentlich auslöschenden Zaubern? 

Link to post
Gerade eben schrieb Patrick:

Was du im letzten Absatz ansprichst ist wohl eine allgemeine Frage. Was passiert bei sich gegenseitig eigentlich auslöschenden Zaubern? 

Normalerweise löschen sich diese Zauber aber nicht gegenseitig aus. Luftsphäre neutralisiert lediglich den Effekt der Hauchzauber innerhalb ihres Wirkunsgbereichs. Außerhalb des Bereichs bleiben die Hauchzauber aktiv.

  • Thanks 1
Link to post

Auf Grund der Zauberbeschreibungen schließe ich ein Zauberduell aus. Die Beschreibung der Luftsphäre beschreibt allgemeingültig  den positiven Effekt gegen die Hauchzauber. Somit hätte der Hauchzauber innerhalb der Sphäre keinen Effekt.

Die Wirkungsweise ist ein Verdrängen, beschrieben durch den vorletzten Satz im ersten Abschnitt "Die Luftsphäre breitet... kann auch keine gröberen Stoffteilchen in der Luft verdrängen."

2 Möglichkeiten wären für mich denkbar:

1. der Hauchzauber wirkt, jedoch ist die Auswirkung sofort eine Verdrängung zum äusseren Rand der Sphäre. Z.B. ist der Entstehungspunkt des Todeshauchs nicht direkt vor dem Zauberer, sondern in 3 m Entfernung.

2. die Entstehung wäre ja theoretisch im Inneren der Sphäre. Der z.B. Todeshauch würde entstehen, aber gleichzeitig in sich komprimiert werden. Die Sphäre presst so zusagen den Nebel in sich zusammen, dass er keine Auswirkung hat. Jetzt spinne ich weiter: Es entsteht eine Sphäre in der Sphäre, die sich nicht (durch Verdünnung) auflösen kann und erst bei Auflösung der Luftsphäre seine Kraft entfaltet.

 

Aber da es sich hier um eine Regelfrage handelt, würde ich zu 1. tendieren.

Cheers, Broendil

Link to post

Hallo!

Regeltext sagt "erschafft (...) eine Zone sauberer Luft (...)" - (ARC5, S. 97), in der man eine Stunde lang unbeschwert atmen kann. 

Luftsphäre hält die Luft also sauber - damit ist sie direkt Todeshauch entgegengesetzt. Das sieht mir nach einem Zauberduell aus, und wenn der Todeshauch gewinnt, bricht die Luftsphäre komplett zusammen. 

Zu den Sternen

Läufer

Link to post

Ich sehe auch kein Zauberduell, ein Hauchzauber entsteht normal und wirkt daher auch normal im Bereich außerhalb der Luftsphäre. Innerhalb sollte z.B. Todeshauch an der Farbe erkennbar sein, aber es tritt keine Wwirkung ein, diese wird neutralisiert.

Link to post

Also dies ist eine Regeltextfrage, wir argumentieren mit Regeltext-Belegen:

Zitat

Sie ermöglicht ihm und anderen Personen im Wirkungsbereich das unbeschwerte Atmen in Situationen, wo nicht genügend Sauerstoff vorhanden oder die Luft mit schädlichen Stoffen belastet ist wie zum Beispiel unter Wasser, in großen Höhen oder in einem brennenden Haus. Die Luftsphäre schützt auch vor Rauchvergiftungen und Giftgasen natürlicher und magischer Herkunft wie Grubengas in Bergwerken oder den Effekten von Todeshauch, Hauch der Betäubung und Hauch der Verwesung.

Die Luftsphäre breitet sich nicht durch Wände hindurch aus, und sie kann auch keine gröberen Stoffteilchen in der Luft verdrängen. In ihrem Inneren ist man Staub-, Asche- oder Sandwolken schutzlos ausgesetzt. Im Wasser bildet sich um den Zauberer herum eine Luftblase von 6 m Durchmesser.

Aus dem erstem Teil kommt der Schutzgedanke , aus dem zweiten Teil kommt der Verdrängungsgedanke. Der Zauber ist ein Umgebungszauber sowie die drei "GiftHauch"-Zauber sind Umgebungszauber.

Zitat

Ein Zauberduell entscheidet auch in anderen Situationen, welcher von zwei widerstreitenden Zaubern die Oberhand behält.

ERGÄNZUNG: Laut offiziellen Regelantworten tritt das Zauberduell bei widerstreitenden Zaubern auf der REGEL Ebene auf! Schwäche/Stärke zB.

Wo ist der widerstreitende Effekt? Der eine will schädigen, der andere will gerade, dass er nicht schädigt (Spielweltebene). Der eine versucht einen PW:Gift auszulösen., der andere schützt vor einem PW:Gift (Regel Ebene).

..... JA, also gibt es ein Zauberduell.   Aber was passiert nach dem Zauberduell: Beim Bannen ist es klar... der "unterlegene/schwächere" Zauber verschwindet. Aber hier sind zwei Umgebungszauber, die danach indirekt wirken. Wird also lokal die Wirkung aufgehoben oder global der Zauber?   Wird dann nur lokal die widerstrebende Wirkung so oder so aufgehoben oder der ganze Zauber, der die Wirkung verursacht?

Info: Flammenkreis hat die gleiche Schutzwirkung! Kommt es bei der Berührung Flammenkreis gegen Todeshauch zu einem Zauberduell?

.... NEIN also gibt es kein Zauberduell. Also wird eben im Luftsphärenbereich oder dem Flammenkreis die Wirkung des Gifthauches NEUTRALISIERT, der Hauch-Zauber entwickelt sich aber normal weiter. Wenn die Luftspähre/Der Flammenkreis aus dem Wirkungsbereich des Gifthauches verläßt, steht der Gifthauch immer noch wie früher mit der Gift-Wirkung da!

Man kann sagen, OK, in dem Bereich, wo der die Zauber KONTAKT hatten, kommt es zum Widerstreit, dort wird dann die magische Wirkung des Gifthauches in dieser Umgebung beseitigt. Der Gifthauch außerhalb der Widerstreitumgebung ist aber nicht betroffen, bleibt also. Dann würde man sozusagen Löcher in den Gifthauch fräsen.

Schauen wir mal auf die gegen Umgebungszauber wirkende Schwarze Zone::

Zitat

Die Schwarze Zone schützt nicht vor den Veränderungen, die ein außerhalb des geschützten Bereichs ausgelöster Umgebungszauber bewirkt.

Misslingt der Prüfwurf, erreicht die Energie des Umgebungszaubers die geschützten Personen nicht, sondern wird harmlos von der Schutzschicht verschluckt. Feurige Kugeln und Blitze verlöschen, und belebte Objekte werden zu normalen Gegenständen.

Der Aspekt der Verdrängung trägt hier nicht, der Gifthauch ist wie Feuerrauch und wird NICHT verdrängt.

Eine Person, die 10 Blitze auf 10 Personen zaubert, wo aber ein Opfer eine Schwarze Zone hat, hat dann nur noch 9 Blitze, aber der gesamte Umgebungszauber Blitze schleudern wird nicht durch das "Duell" aufgehoben, sondern die lokale Wirkung.

Nun schauen wir noch mal bei Zauberduell

Zitat

Der Bedauernswerte, der hier zum Spielball magischer Kräfte wird, kann sich in diesem Fall nicht selbst mit einem WW:Resistenz wehren, da er ja bereits einem entsprechenden Zauber erlegen ist.

Dieser Satz ist für direkt wirkende Geistes/Körpermagie gedacht:    MachtüberMenschen/MachtüberMenschen oder Schwäche/Stärke. Der WW: Res fällt weg, weil davon ausgeangen wird, ein Zauber wirkt schon, der andere versucht, die Oberhand zu gewinnen. Bei Umgebungsmagie muss man sich also fragen: Wirkt  ein indrirekter magsicher Umgebungs-Effekt schon?

Mit der Frage kann man sich leichter Ausrechnen wann es zu einem lokal begrenzten Zauberduell kommt.

Interessant wird es, wenn Jetzt beide Zauber schon auf die Umgebung wirken und es dann durch Ausbreitung/Bewegung zu einem Kontakt kommt.   Gifthauch und Schutzsphäre bestehen und kommen dann in widerstreitenden Kontakt: Wer hat in diesem Bereich die Wirkungshoheit: Wer behält die Oberhand bei der Wirkung: Gift oder Schutz?

Ich denke, damit ist die Frage hinreichend beantwortet. Hat noch jemand andere Regeltextpassagen, die einem Hinweise geben könnten?

Feinheiten wie zB wiederholtes Berühren sind dann akademische Fragen, die der SL bei Bedarf klären kann

Edited by Panther
Link to post

Man könnte auch argumentieren, dass die Luftsphäre nur gegen die Effekte der Hauchzauber hilft, aber sie nicht aus der Umgebung verdrängt. In diesem Falle würde der Todeshauch normal entstehen, aber keinen Schaden innerhalb der Luftsphäre anrichten. Ist die Luftsphäre weg, wirkt der Todeshauch normal.

Der Zauber Luftsphäre muss in seiner Wirkung recht frei interpretiert werden, wenn wirklich andauernd verbrauchte Luft bzw. Sauerstoff nachproduziert wird, dann wirkt das Ding als Brandbeschleuniger und der Aufenthalt in brennenden Gebäuden wird ziemlich ungemütlich.

  • Thanks 1
Link to post

@Hiram ben Tyros Also ich sehe das so, das es lokale Zauberduelle gibt! Wo es keinen Widerstreit gibt, wirkt der Umgebungszauber normal weiter. So ca. würde ich mir Regeltextantworten wünschen

vor 25 Minuten schrieb Kar'gos:

Der Zauber Luftsphäre muss in seiner Wirkung recht frei interpretiert werden, wenn wirklich andauernd verbrauchte Luft bzw. Sauerstoff nachproduziert wird, dann wirkt das Ding als Brandbeschleuniger und der Aufenthalt in brennenden Gebäuden wird ziemlich ungemütlich.

Ah, interessanter Aspekt.... Brandopfer sterben ja meist an Sauerstoffmangel, nicht an der Hitze...

:realismus:

Edited by Panther
  • Thanks 1
Link to post
vor 4 Minuten schrieb daaavid:

Da in der Spruchbeschreibung der Luftsphäre explizit steht, dass er gegen die Hauchzauber schützt, gibt es meiner Meinung nach kein Zauberduell. Die Reihenfolge ist irrelevant. 

Breitet sich der Hauchzauber dann trotzdem normal aus und entwickelt außerhalb der Luftsphäre die Spruchwirkung?

Link to post
vor 2 Minuten schrieb Hiram ben Tyros:

Breitet sich der Hauchzauber dann trotzdem normal aus und entwickelt außerhalb der Luftsphäre die Spruchwirkung?

Darüber habe ich mir noch keine Meinung gebildet. Daher bin ich nur auf diesen Teilaspekt eingegangen. 

  • Thanks 1
Link to post

Ich verstehe es so, dass der Todeshauch nicht von außen in die Luftspäre eindringen kann. (Kein Zauberduell)

Eine entstehende Luftsphäre verdrängt den Todenhauch automatisch, wenn sie darin entsteht. (Kein Zauberduell)

Wenn aber der Todeshauch in der Luftsphäre gesprochen wird gibt es meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten:

1) Der Todeshauch wirkt nicht. (kein Zauberduell)

2) Der Todeshauch kann die Luftsphäre zerstören (Zauberduell) 

Ich sehe aber keine Möglichkeit, wie der Todeshauch innerhalb der Luftspäre existieren kann (und damit keine Möglichkeit wie er daraus austreten und draussen wirken kann.

Ich neige aber eher zu 1, da ja auch z.B. Silberstaub sicher vor Blitzen schützt. Da wird auch nicht gewürfelt, ob er hält.

  • Like 5
Link to post
Am 3.7.2020 um 11:44 schrieb Mogadil:

Ich verstehe es so, dass der Todeshauch nicht von außen in die Luftspäre eindringen kann. (Kein Zauberduell)

Eine entstehende Luftsphäre verdrängt den Todenhauch automatisch, wenn sie darin entsteht. (Kein Zauberduell)

Interessante Auslegung. Soweit stimme ich mit Mogadil in meiner Auslegung 100% überein.

Jedoch ja Todeshauch ist eine Art Nebel, jedoch was passiert denn in einer aktiven Luftsphäre? Das Problem mit der Magie ist, dass nicht ganz erklärt wird, wie die Luftsphäre eigentlich "funktioniert" (wäre auch schwierig, ist ja Magie)...

So wie ich das Auslege, bewegt und "erfrischt" sich die Luft in der Luftsphäre mit einer sanften frischen Briese. Dies passiert vom Zauberer als Zentrum aus und bewegt sich bis an den Rand der Luftsphäre. Die so entstehende Sphäre drückt Gase & Wasser vom Zauberer weg und schützt ihn vor den Auswirkungen.
Ausserdem ist die Luftsphäre stark genug um z. B. Wasser (was ja schwerer als Luft ist) davon abzuhalten in die Luftsphäre einzudringen. Feste Gegenstände können nicht von der Luftsphäre beeinflusst werden, wie z. B. Lebewesen, Stein oder ähnlichem.

Was passiert also mit Gasen, die keine Luft sind und innerhalb der Luftsphäre entstehen?

Meiner Theorie nach geht die Luftsphäre vom Zauberer aus. Sollte ein Zauberer also Todeshauch in der Luftsphäre zaubern, was nach meiner Auslegung funktionieren müsste (kein Zauberduell), dann bewegt sich der Todeshauch in zufälliger Richtung vom Zauberer bis an den Rand der Luftsphäre und verlässt diese dort. Der Zauberer kann die Richtung leicht beinflussen indem er nach dem Todeshauch einen Schritt zurück geht -> Dann bewegt sich der Hauch grob nach vorne, bewegt er sich nach links dann wir der Hauch grob nach rechts sich bewegen... usw. usf.

Theorie: Die sich in der Luftsphäre bewegende Luft und damit der Effekt der Luftsphäre bewegen "nicht-Luft"-Gase nach "draussen", also aus der Luftsphäre raus.
Das passiert langsam 1m pro runde und nein, auch wenn der Todeshauch sich ja in der Zeit weiter ausbreitet, so kann er sich nicht in Richtung Zauberer bzw. Zentrum der Luftsphäre ausbreiten, da hier die Bewegung der Luft innerhalb der Luftsphäre, das Gas des Hauches (Tod-, Schlaf- usw.) vom Zentrum weg bewegt bzw. weg drückt.

Ich sehe kein Szenario, wo ein Gaszauber innerhalb einer Luftsphäre nicht gewirkt werden kann. So ein Gaszauber funktioniert auch in einer "normalen" Luft-Umgebung. Ich sehe auch nicht warum ein Zauberduell zwischen Luftsphäre & z. B. Todeshauch entstehen sollte. Die Zauber sind nicht im Grundsatz gegensätzlich, wie z. B. Bannen von Zauberei gegen z. B. eine aktive Steinwand.

Da Todeshauch ja kein Giftgas ist, das man einatmen muss um Schaden zu erleiden, sondern ein "Kontaktgift" ist, dass den Körper berühren muss um seine Wirkung zu erzielen und die Luftsphäre diese Gase abhält ins innere der Luftsphäre zu kommen, sehe ich keine "Gegensätzliche" Wirkung die ein Zauberduell erfordern würden. Auch sehe ich keine Situation, wo ein Todeshauch eine Luftsphäre zerstören könnte oder sollte.

---

Das ist natürlich nur meine Interpretation, wie ich sie an meinem Spieltisch auslegen würde. Ein Zauberer würde bei mir mit "Zauberkunde" auf dieses Ergebnis kommen und entsprechend die Sprüche wirken können. Was ich dann aber immer sage: Wenn das für die Spieler gilt, dann kann das auch für die Gegenseite gelten...

Soweit meine 5 cent hierzu.



ps
Ich kann mich auch mit der Alternative anfreunden, dass der Hauch (Todes-, schlaf-, usw. usf.) nicht in einer Luftsphäre entstehen kann und der Zauber also gar in einer Luftsphäre gewirkt werden kann.
Aber ein Zauberduell würde ich eher ausschließen um das Beispiel mit Silberstaub zu nennen: Ich kann ja auch keine Blitze zaubern, wenn ich Silberstaub aktiv habe.

Edited by Chillur
Link to post
Am 3.7.2020 um 11:44 schrieb Mogadil:

Ich verstehe es so, dass der Todeshauch nicht von außen in die Luftspäre eindringen kann. (Kein Zauberduell)

Eine entstehende Luftsphäre verdrängt den Todenhauch automatisch, wenn sie darin entsteht. (Kein Zauberduell)

Wenn aber der Todeshauch in der Luftsphäre gesprochen wird gibt es meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten:

1) Der Todeshauch wirkt nicht. (kein Zauberduell)

2) Der Todeshauch kann die Luftsphäre zerstören (Zauberduell) 

Ich sehe aber keine Möglichkeit, wie der Todeshauch innerhalb der Luftspäre existieren kann (und damit keine Möglichkeit wie er daraus austreten und draussen wirken kann.

Ich neige aber eher zu 1, da ja auch z.B. Silberstaub sicher vor Blitzen schützt. Da wird auch nicht gewürfelt, ob er hält.

Kannst du mir an regeltextstellen Hinweise geben, dass diese Aussegen stützt 

Am 3.7.2020 um 11:44 schrieb Mogadil:

Ich verstehe es so, dass der Todeshauch nicht von außen in die Luftspäre eindringen kann. (Kein Zauberduell)

Eine entstehende Luftsphäre verdrängt den Todenhauch automatisch, wenn sie darin entsteht. (Kein Zauberduell)

Ich hatte oben dargelegt, dass der gifthauch genauso wie Feuerrauch nicht verdrängt wird und somit eindringt. 

Dann kommt die Frage, bei Kontakt der Zauberwirkungen,  Duell oder nicht. 

Da sagst du eher nicht, also eher, neutralisieren  ist was anderes als Widerstreit , richtig?

Flammenkreis vs todeshauch   silverstaub vs Blitze

Anders

Bannen von Licht vs Dunkelheit oder Stärke vs schwache oder macht über Menschen vs Angst

 

 

 

Link to post

Bei der Strangeröffnung hatte ich nicht die Muße meine Überlegungen darzulegen wollte aber die Fragestellung nicht vergessen. Nun meine Gedanken dazu. Eine Lösung habe ich für mich noch nicht gefunden aber mehrere für mich mögliche Interpretationen.

1) Zauberduell: Beide Zauber (Luftsphäre und die drei genannten Hauchzauber) sind Sprüche mit dem Prozess erschaffen. Sie erzeugen einander entgegen gestzte Wirkungen (reine Luft bzw. giftiges/schädliches Gas). Wenn ich in der Zone der Luftsphäre einen entgegengestzten Effekt (auch noch mit dem gleichen Prozess) erzeugen will folgt daraus ein Zauberduell, nur der stärkere der beiden Zauber wirkt.

2a) Der Hauch entsteht aktisch gar nicht erst, da er bereits im Entstehen von der Luftsphäre dauerhaft neutralisiert wird und somit keinen Effekt erzielt.

2b) Der Hauch entsteht am üblichen Ort, wird innerhalb der Luftsphäre temporär neutralisiert, breitet sich normal aus und wirkt sobald er sich in der Ausbreitung (oder durch Bewegung der Luftsphäre mit dem Zauberer) aus dem Wirkungsbereich der Sphäre  heraus bewegt.

2c) Der Hauch entsteht am üblichen Ort, wird aber ähnlich wie Wasser von der Luftsphäre nach außen gedrängt (ähnlich wie von @Chillur dargelegt) was bereits in der Runde der Entstehung erfolgt, und entfaltet außerhalb der Luftsphäre die übliche Wirkung.

Die Interpretation ist für mich auch davon abhängig wie ich die Wirkungd  er Luftsphäre sehe. Kann ich z.B. mit der Luftsphäre einen Gang temporär "versiegeln" und damit verhindern, dass ein Hauchzauber, der vor mir im Gang wirkt den Bereich hinter mir (und der Luftsphäre) erreicht? Oder wird nur die Wirkung des Hauchzaubers neutralisiert während der Hauch im WB der Luftsphäre ist, während der Hauch nach durchqueren der Luftsphäre (Wb 3 m UK ggü. Wb 18 m Uk bei Hauchzaubern) wieder seine Wirkung entfaltet.

Immerhin steht in der Beschriebung zu Luftsphäre (ARK S. 97)

Zitat

Die Luftsphäre schützt auch vor ... den Effekten von Todeshauch, Hauch der Betäubung und Hauch der Verwesung.

Dies könnte interpretiert werden, dass der Effekt nur temporär während der Hauch innerhalb des WB ist neutralisert wird.

  • Thanks 2
Link to post
vor 1 Stunde schrieb Chillur:


Da Todeshauch ja kein Giftgas ist, das man einatmen muss um Schaden zu erleiden, sondern ein "Kontaktgift" ist, dass den Körper berühren muss um seine Wirkung zu erzielen und die Luftsphäre diese Gase abhält ins innere der Luftsphäre zu kommen, 

Todeshauch erzeugt normale  Partikel  in der Luft, die zum Verdrängen zu klein sind, und die bei Kontakt ein magisches Gift zur Wirkung bringt. Nach Ende der Wirkjngsdauer gibt es kein magisches Gift mehr und die normalen Partikel sind bei 18m so dünn, dass sie nicht mehr sichtbar sind.

Ich tendiere zur 2b lösung, der ganz kann nicht blockiert werden der Hauch dringt ein  nur im inneren wirkt es nicht

Edited by Panther
Link to post

Ich stimme für 1): Zauberduell: Der Todeshauchzauberer versucht, die bereits verzauberte Luft erneut zu verzaubern - und da würde ich ARC5, S. 22 anwenden "Ein Zauberduell entscheidet auch in anderen Situationen, welcher von zwei widerstreitenden Zaubern die Oberhand behält."

(OK, damit bleibe ich bei dem, was ich vorher gesagt habe, aber jetzt mit solider magietheoretischer Grundlage.)

(Und ich denke, man kann eine Luftsphäre auch nutzen, um einen Gang für giftige Gase zu sperren: Das "Verdrängen" in der Spruchbeschreibung sagt, dass das nicht gewollte Gas nicht in den Sphärenbereich hinein kann - damit kommt es dann auch nicht vorbei)

Zu den Sternen
Läufer

  

  • Thanks 1
Link to post
vor 22 Stunden schrieb Panther:

Kannst du mir an regeltextstellen Hinweise geben, dass diese Aussegen stützt 

Aus der Spruchbeschreibung zu Luftsphäre:

"Die Luftsphäre schützt auch vor Rauchvergiftungen und Giftgasen natürlicher und magischer Herkunft wie Grubengas in Bergwerken oder den Effekten von Todeshauch, Hauch der Betäubung und Hauch der Verwesung. "

Das ist für mich vergleichbar mit Silberstaub:

"Der Verzauberte wird von einer Wolke flirrenden Silberstaubes umgeben, die ihn vor den Zaubern Blitze schleudern, Donnerkeil, Göttlicher Blitz, Feuerlanze und vor gegen Silberwaffen empfindlichen Gestaltwandlern wie z.B. Werwölfen schützt. [..] Die Silberwolke kann mit Rost neutralisiert werden, wenn ein Zauberduell gelingt."

Da würfel ich auch kein Zauberduell.

 

 

vor 22 Stunden schrieb Panther:

Ich hatte oben dargelegt, dass der gifthauch genauso wie Feuerrauch nicht verdrängt wird und somit eindringt. 

Dann kommt die Frage, bei Kontakt der Zauberwirkungen,  Duell oder nicht. 

Da sagst du eher nicht, also eher, neutralisieren  ist was anderes als Widerstreit , richtig?

Flammenkreis vs todeshauch   silverstaub vs Blitze

Anders

Bannen von Licht vs Dunkelheit oder Stärke vs schwache oder macht über Menschen vs Angst

Wie oben zu lesen schützt die Luftsphäre explizit vor Todeshauch (und anderen schädlichen Stoffen in der Luft) . Daher sehe ich keinen Widerstreit (Zauberduell) sondern einfach ein neutrakisieren.

Bannen von Licht erwähnt dagegen sogar explizit das Zauberduell.

 

  • Like 1
Link to post
vor 6 Minuten schrieb Hiram ben Tyros:

@Mogadil Und was meinst Du zu den Varianten 2a bis 2c? Das sind die für mich interessanten. Je nach Interpretation ist die Kombi entweder nutzlos oder recht effektiv.

Todeshauch "Der Zauberer zeichnet mit dem Finger ein nebelhaftes Symbol in die Luft, von dem aus sich mit 3 m pro Runde ein giftiger weißer Nebel ausbreitet."

Innerhalb der Sphäre kann sich der Todeshauch aber nicht ausbreiten. Wie sollte er also daraus hervor kommen. Ich bin da bei 2a. Und da steht auch nicht, dass er dort "ausströmt und sich ausbreitet", von daher gehe ich  davon aus, dass er überhaupt keine Wirkung entfaltet.

Edited by Mogadil
Link to post
vor 20 Minuten schrieb Mogadil:

Aus der Spruchbeschreibung zu Luftsphäre:

"Die Luftsphäre schützt auch vor Rauchvergiftungen und Giftgasen natürlicher und magischer Herkunft wie Grubengas in Bergwerken oder den Effekten von Todeshauch, Hauch der Betäubung und Hauch der Verwesung. "

Das ist für mich vergleichbar mit Silberstaub:

"Der Verzauberte wird von einer Wolke flirrenden Silberstaubes umgeben, die ihn vor den Zaubern Blitze schleudern, Donnerkeil, Göttlicher Blitz, Feuerlanze und vor gegen Silberwaffen empfindlichen Gestaltwandlern wie z.B. Werwölfen schützt. [..] Die Silberwolke kann mit Rost neutralisiert werden, wenn ein Zauberduell gelingt."

Da würfel ich auch kein Zauberduell.

Wie oben zu lesen schützt die Luftsphäre explizit vor Todeshauch (und anderen schädlichen Stoffen in der Luft) . Daher sehe ich keinen Widerstreit (Zauberduell) sondern einfach ein neutralisieren 

 

Neutralisieren  kein zauberduell

Widerstreit ein zauberduell 

Ok, da kann ich folgen 

Aber warum soll schützen, neutralisieren auch gleichzeitig erklären,  das es nicht eindringt?  Der Schutz kann ja auch einfach in der Neutralisierung der Wirkung des Gifthauches sein. Wie also genau schließt du, das der Gifthauch nicht eindringen kann? Nur durch das Wort schützt?

Würdest du den auch sagen das in der Luftsphäre überhaupt kein Rauch von Feuer ist?

Zitat

Luftsphäre schützt auch vor Rauchvergiftungen und Giftgasen natürlicher und magischer Herkunft.

Die Luftsphäre breitet sich nicht durch Wände hindurch aus, und sie kann auch keine gröberen Stoffteilchen in der Luft verdrängen. In ihrem Inneren ist man Staub-, Asche- oder Sandwolken schutzlos ausgesetzt. 

Also keine Verdrängung von Staubwolken, aber Verdrängen von Giftgas . Warum schützt es vor Rauchvergiftung wenn es den Rauch nicht verdrängt.?

Edited by Panther
Link to post

Der Prozess von Luftsphäre ist "Erschaffen", es wird also Luft erzeugt anstelle von / zusätzlich zu vorhandenem Gas oder Wasser (siehe bei den Hauchzaubern: "Gas" oder "Nebel"). Auch 100% Wasser wird ersetzt / verdrängt. Rauch wird regeltechnisch anscheinend als "feuerliche" Eigenschaft der Luft gesehen, nicht als sehr kleine Partikel (siehe z.B. Rauchwolke). Auch kleine Partikel (Asche, Staub) bleiben unbeeinflusst.

Zu der Frage, ob ersetzt oder verdrängt wird, gibt es einmal die Formulierung "verdrängt" in der Spruchbeschreibung. Außerdem ist der Prozess nicht "Verändern", was eher für ein Ersetzen spräche. Ich würde daher davon ausgehen, dass tatsächlich verdrängt wird.
Zusammen damit, dass bei Silberstaub ausdrücklich geschrieben steht, dass entsprechende Zauber nicht gewirkt werden können (und hier nicht), wäre meine Antwort:

2b) bzw. 2c) (ich kann die nicht wirklich unterscheiden): Der Zauber kann gewirkt werden, entfaltet aber nur außerhalb der Luftsphäre die übliche Wirkung.

  • Thanks 1
Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Der Himmel ist blau
      Hallo,
      ich vermute mal, es wird nicht gehen. Aber welche Regel spricht genau dagegen?
      Ich aktiviere a) mental b) verbal c) auslösende Handlung wie Berührung des Artefakts ein Artefakt (zB Schildgürtel) und will in der gleichen Kampfrunde noch einen 1s zauber durchführen.
      Gibt es Abstufungen zwischen a, b oder c?
      LG
      dHib
    • By Panther
      Situation:
       
      Ein Drache haucht seinen Atem auf eine Figur, die vor ihm in einen Gang steht, die Figur hat KEINE Chance, dem Hauch zu entkommen!
      Der Schaden sei 20 LP!
      EDIT: Widerstandswurf statt Schutzwurf 
      EDIT2: Ergebnisse markiert (Fett/gestrichen)
      1 Welchen Schaden gibt es?
      1a) KEIN Widerstandswurf 20 LP - Rüstung schützt
      1b) Widerstandswurf mit WM-20 und dann 20 LP bzw 10 AP leicht falls EW-5 - 20  Abwehr gelingt - Rüstung schützt
      1c) Immer EW-5: Abwehr, wenn er gelingt vollen Schaden (20) , ansonsten reduziert erwürfelten Schaden)
      Nun trage aber unser Opfer ein Schutzamulett gegen FEUERZAUBER
      2a)  ABW-Wurf auf das Schutzamulett, KEINE 20 Schaden, nicht mal leicht!
      2b)  ABW-Wurf auf das Schutzamulett, KEINE 10 Schaden, dann aber Abwehr ohne Schild wegen des normalen Feuers mit Schild? Wenn Abwehr (mit EW -5?) gelingt, 10 leichter Schaden durch das normale heisse Feuer, ansonsten 10 Schweren Schaden mit Rüstungsschutz
       
      Nun habe das Opfer noch zusätzlich einen Hitzeschutz aktiviert
      3a) ABW-Wurf auf das Schutzamulett, KEINE 20 Schaden,
      3b) ABW-Wurf auf das Schutzamulett, KEINE 10 Schaden, aber nur 5 Schaden durch den Hitzeschutz durch das normale heisse Feuer. Ob leicht oder schwer entscheidet ein Abwehr EW -5
      Zitate aus ARK und BEST 
      Am Ende dann ist natürlich zu klären, ob seine Kleidung Feuer fängt. Ist der Hitzeschutz aktiv, dann auf keinen Fall.
      Nach KOD4 302 entzündet sich Leder mit 30% in normalen Feuer, in magischen Feuer mit 60%, Eine Metallrüstung hat 1, um in normalen Feuer kaputt zu gehen, in magischen Feuer 40% Ein Schild 5% bei normalen Feuer, bei magischen Feuer 50%. Stoff entzündet sich mit 80%, bei magischen Feuer mit 99%.
    • By Bro
      In meinem neuen Kapitel aus der Reihe „Du und Dein Zauberauge“ befassen wir uns heute mit den Möglichkeiten, ein lästiges, gegnerisches Zauberauge zu vernichten.
      1.) Man kann das Z. mit magischen Waffen bekämpfen. Voraussetzung sollte sein, dass man erst einmal wahrnehmen kann. Zauberer haben die Möglichkeit, mit einem EW-4: Resistenz gegen Geist die Anwesenheit eines Zauberauges zu erkennen. Leuchtet das Auge, können es alle Wesen sehen. Meines Erachtens sollte der Zauber „Sehen in Dunkelheit“ hier nicht helfen, da vom leuchtenden Zauberauge keine Wärme ausgeht. Aber das ist nur eine Mutmaßung und sollte in einem Strang zu jenem Zauber erörtert werden. So, nun kontert man einen erfolgreichen EW:Angriff mit einem WW: Abwehr, worüber sich die Spruchbeschreibung nicht auslässt. bleibt also die Frage: 
      Wie wehrt der Zauberaugenzauberer einen solchen Angriff ab? Welcher Abwehrwert wird angenommen? Interessanter Weise war die Situation in M4 genau so. Aber da hatte niemand gefragt.
      2.) Man kann das Z. vernichten mit einem Körperzauber mit Reagens Feuer. Zu dieser Gruppe zählen: 
      Kraft entziehen - ist als B-Zauber tricky und als schwarzmagischer Zauber erzböse!
      Macht über das Selbst - sinnlos
      Scharfblick - hier auch sinnlos, da man das Auge ja schon bemerkt hat
      Schmerzen - aua, ja, einfach und sinnvoll
      Sehen in Dunkelheit - toll...
      Austreibung des Bösen - naja, wenn es ein Böses Zauberauge wäre...  
      Erholung, Handauflegen, Kraftspende, Lindern von Entkräftung, Lied der verborgenen Kraft, Lebensschub - gut...
      Lebensstärkung - ernsthaft: damit müsste man das Zauberauge eines Mitstreiters stärken können! Selbst wenn wir bei dem Auge von Grad 0 ausgehen, bekäme es 1W6 AP dazu!
      Linienwanderung - ja, toll
      Kühlsalz -  
      Geisterrune - naja, der Vollständigkeit halber, okay?
      9 thaumatherapeuthische Elixiere - hier auch sinnfrei
      Katzenaugen - super, kann das Auge dann noch besser sehen?
      Kraftband - nur sinnvoll, wenn man durchsetzt, dass Z. tierische Gefährten werden dürfen
      17 nekromantische Zauber - hier unpassend
      Austreibung des Guten - passt auch nicht
      2 finstermagische Zauber - bringen auch nichts.
      Der Sieger dieses Vergleichs ist der Billigzauber Schmerzen. Er ist ein Körperzauber mit Reagend Feuer und entzieht einem Zauberauge nach zehn Sekunden den einzigen Ausdauerpunkt, den es hat. PENG!
      Wer hätte das gedacht. Es gibt im Grunde nur zwei sinnvolle Zauber in Arkanum, Mysterium und Dunkle Mächte, die einem Zauberauge zu Astralleibe rücken können. Und einer davon ist zwar nicht nett, aber auch nicht geächtet, einfach zu lernen und billig in der Ausführung. Also, wenn Ihr irgendwo ein Zauberauge spürt, von dem Ihr nicht wisst, dass es Euch wohlgesonnen ist, zückt schonmal die Silber- oder Knochennadel. Leider ist auch in der Thaumagralversion die Zauberdauer 10 Sekunden. Also hat der Augenbesitzer immer noch die Chance, sich schnell zu verpieseln.
      Moderation:  
      Beitrag von Panther hier noch eingefügt.
      EInMODskaldir
      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
        
       
      @Panther bat mich, zu ergänzen, dass die Regelung, auf die im Zitat hingewiesen wird, nur bis M3 galt. Ansonsten soll ich ergänzen: „wenn die Dornen aus Kaltem Eisen sind“.
       
    • By Panther
      https://www.midgard-forum.de/forum/topic/19700-kunterbuntfische-wie-soll-man-das-denn-zaubern/?tab=comments#comment-1648663
      Wir hatten eine Situation:  Ich zaubere im Wasser schwimmend und einen Feind (einen Hai auf mich zukommend) sehend, den Zauberspruch....
      Ich denke: der wird auf jeden Fall auf B3 abgebremst und dann noch -4, alles gut!
      Leider sagt der Spielleiter: Umgebungsmagie? Also hat das Opfer einen WW: Abwehr.... ... ha! geschafft, ich schwimme mit meiner B weiter auf dich zu....
       
      Ich denke eher, das Opfer hat keinen Schutzwurf! Das ist Umgebungsmagie, die Fische sind da.....
       
      Habe ich Recht?
       
      PS: Ansonsten war es ja lustig..... So oft kommt der Spruch nicht zur Anwendung und wir hatten Spass, da meine Mitspielfigur mit einem Thaumagral unter Wasser dann "Namenloses Grauen" gewirkt hat und der Hai mit voller B dann wieder davonschwamm  ( Der Hai war ein "Haimensch" und hatte menschliche Int)
       
       
    • By Bro
      In ARK130 steht, dass der Zauberer bei Beendigung des Zaubers, wenn das Z. nicht mit dem Körper des Zauberers verbunden ist, sieben Tage blind ist. Später steht, dass bei gewaltsamer Zerstörung des Z. der Zauberer einen Tag blind ist. Das erscheint mir nicht verhältnismäßig. Die gewaltsame Zerstörung des Z. ist deutlich weniger heftig als die bloße Nichtanwesenheit im Körper? Warum?
      Man könnte natürlich argumentieren, dass bei Zerstörung das Z. sich zumeist (oder quasi ausschließlich) außerhalb der Körpers des Zauberers aufhält und daher der Zauberer aus diesem Grund sieben Tage geblendet wäre. Dann ergibt eine abweichende Blindheitsdauer keinen Sinn.
      Verstehe ich da was falsch? Ich bitte um Antworten, die sich aus dem Regeltext ergeben, keine Meinungen. Danke.
      Ein weiteres Problem ist die Behandlung des Geblendeten. Ist die Blindheit eine „schwere Verletzung“, die man auch mit Schnellheilung oder Heilen schwerer Wunden behandeln kann oder braucht es hier unbedingt eine Allheilung? Auch hier bitte ich nur um Antworten aus dem Regeltext, nicht um Meinungen. Danke.
      Anschlussfrage: Wenn die magische und temporäre Blockade der Augen keine Verletzung ist (und somit eine „Heilung“ nicht möglich ist) sondern ein magischer Effekt, müsste man sie doch auch mit Bannen von Zauberwerk (Effekt: Erblindung) entfernen können. Wenn nein, warum nicht? Auch hier bitte ich nur um Antworten aus dem Regeltext, nicht um Meinungen. Danke.
×
×
  • Create New...