Jump to content
Tattin Goldfeuer

M5 - Meinung Wie gut vertragen sich tierische Gefährten miteinander? Tipps für Gefährten.

Recommended Posts

Ich hätte da mal eine Frage, ich spiele einen Grad 7 Tiermeister der schon eine Wildkatze als tierischen Gefährten hat und bin am überlegen, was für ein Tier ich als nächsten Gefährten wählen soll. Ich dachte an ein kämpferisch "begabtes" Tier, welches nicht unbedingt ein Wildtier ist, damit ich es auch innerhalb einer Stadt gebrauchen kann. Natürlich kam der Gedanke an einen Kriegshund auf, ich frage mich aber in wie fern ein Solcher sich mit einer Wildkatze "vertragen" würde?

Edited by Abd al Rahman

Share this post


Link to post

Hallo. :wave:Das müssen Du und der Spielleiter zusammen festlegen. Regeln dafür gibt es nicht. Tiere vertragen sich manchmal untereinander - und manchmal nicht. :)

Wenn ich der Spielleiter wäre, würde ich mich bei einem Kriegshund und einer Wildkatze freuen, wenn Deine Figur sowohl Abrichten für Hunde als auch Abrichten für Katzen gelernt hat. Dann würde ich es gelten lassen.

Edited by dabba

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb dabba:

Hallo. :wave:Das müssen Du und der Spielleiter zusammen festlegen. Regeln dafür gibt es nicht. Tiere vertragen sich manchmal untereinander - und manchmal nicht. :)

Wenn ich der Spielleiter wäre, würde ich mich bei einem Kriegshund und einer Wildkatze freuen, wenn Deine Figur sowohl Abrichten für Hunde als auch Abrichten für Katzen gelernt hat. Dann würde ich es gelten lassen.

Als Tiermeister kann man sowieso alle Tiere abrichten!

Aber trotzdem danke!

Share this post


Link to post

Stimmt, hab ich vergessen. :blush: Dann sollte Abrichten zumindest nicht auf +8, sondern ein wenig gesteigert sein. :whatsthat:

Edited by dabba

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb dabba:

Wenn ich der Spielleiter wäre, würde ich mich bei einem Kriegshund und einer Wildkatze freuen, wenn Deine Figur sowohl Abrichten für Hunde als auch Abrichten für Katzen gelernt hat. Dann würde ich es gelten lassen.

Tiermeister haben alle Abrichten und brauchen es nur einmal für alle Tiere. ;)

  • Confused 1

Share this post


Link to post
vor 17 Minuten schrieb Tattin Goldfeuer:

Ich hätte da mal eine Frage, ich spiele einen Grad 7 Tiermeister der schon eine Wildkatze als tierischen Gefährten hat und bin am überlegen, was für ein Tier ich als nächsten Gefährten wählen soll. Ich dachte an ein kämpferisch "begabtes" Tier, welches nicht unbedingt ein Wildtier ist, damit ich es auch innerhalb einer Stadt gebrauchen kann. Natürlich kam der Gedanke an einen Kriegshund auf, ich frage mich aber in wie fern ein Solcher sich mit einer Wildkatze "vertragen" würde?

Das Regelwerk sagt dazu nichts aus und ich würde hier ein "Nebeneinander" für manche Tiere sehen. Wildkatze und Hund wissen ja um den gemeinsamen Tiermeister und werden sich akzeptieren. Gemeinsame Aktionen werden ein Problem sein, hier ist immer der Tiermeister zur Mediation gefragt. So sollten tierische Begleiter zum Vorteil des Tiermeisters zu spielen sein ohne die Logik über den Haufen zu werfen.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Erstmal willkommen im Forum :wave: 

Du solltest mit dem Spielleiter sprechen, nicht, dass er es anders sieht als ich.

Ich sehe da keine Probleme. Die Tiere heißen nicht umsonst Gefährten. Der Tiermeister soll ja auch was von seinen Tieren haben und sie sinnvoll einsetzen können. Gemeinsame Aktionen, zusammen laufen etc. sollte möglich sein. Schließlich gibt es im echten Leben genügend Beispiele, wo eigentlich nicht passende Tierpaarungen friedlich miteinander leben. Und das sind keine Gefährten eines Tiermeisters. Meiner Meinung nach ist dieser Besonderheit Rechnung zu tragen. 

Edited by Abd al Rahman
  • Like 4

Share this post


Link to post

Außerdem gäbe es da ja noch die Möglichkeit das Pferd das der Tiermeister bereits besitzt und auch gut kennt zum Gefährten zu machen.

Was für Tiere würdet ihr denn noch so empfehlen?

Share this post


Link to post

Was fliegendes zur Abrundung/"Spionage"/Erkundung

-Elster zum stehlen

-Greifvogel für "kampf" -primär ausschalten anderes "Geflügel"-

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Der Zauber Freundesauge macht Mäuse und Vögel zu Spionagedrohnen. :)

/e: Wenn Du dann noch Heilzauber lernst (die sowohl für Deine Mitstreiter als auch für Deine Tiere funktionieren), bist Du bald eine 1-Mensch-Armee. :cheesy:

Edited by dabba
  • Like 2

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb Tattin Goldfeuer:

Außerdem gäbe es da ja noch die Möglichkeit das Pferd das der Tiermeister bereits besitzt und auch gut kennt zum Gefährten zu machen.

Was für Tiere würdet ihr denn noch so empfehlen?

Ich find alles mögliche „Kleinvieh“ wie z.B. Marder, Katzen und ähnliches sinnvoll. 

Share this post


Link to post

Gut, aber dafür diese nicht zu nutzen gibt es einen Grund der Tiermeister kann nämlich mit hilfe der Kraft des Artefaktes der Elfen-Bardin aus "Die lange Nacht des Rowan de Soel" Binden des Vertrauten auf die Wildkatze anwenden!

vor 3 Minuten schrieb dabba:

Der Zauber Freundesauge macht Mäuse und Vögel zu Spionagedronen. :)

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb Jacki:

Wie ist das dann mit der Wildkatze in einer Stadt oder Taverne? 

Bis jetzt hat das immer geklappt da sie ja relativ klein ist und immer auf den Tiermeister hört!

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Tattin Goldfeuer:

Bis jetzt hat das immer geklappt da sie ja relativ klein ist und immer auf den Tiermeister hört!

Ja. Und was größer ist lässt man halt draußen vor der Stadt. 

Share this post


Link to post

Außer halt ein Pferd! Wobei ich es auch sehr anstrengend finde als Tiermeister, wenn man seine Tiere dabei hat, immer daran zu denken, dass z.B. wenn ein Straßenjunge durch einen zu schmalen Gang (für den Tiermeister) verschwindet, den Gefährten der durch passt hinterherzuschicken.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Tattin Goldfeuer:

Bis jetzt hat das immer geklappt da sie ja relativ klein ist und immer auf den Tiermeister hört!

Sie wird sich schon emanzipieren! :trost:

Erfahrungen mit Wildkatzen dürften heutzutage Mangelware sein, sie sind scheuer als Hauskatzen. Aber auch sie haben natürlich Erfahrungen mit Menschen und werden sich zu bewegen wissen. Nur in großen Städten dürften sie es laut, stinkend und voll von anderer Konkurrenz finden.

  • Like 1

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb Tattin Goldfeuer:

Außer halt ein Pferd! Wobei ich es auch sehr anstrengend finde als Tiermeister, wenn man seine Tiere dabei hat, immer daran zu denken, dass z.B. wenn ein Straßenjunge durch einen zu schmalen Gang (für den Tiermeister) verschwindet, den Gefährten der durch passt hinterherzuschicken.

Sowas find ich cool von Deinem SL wenn er auf sowas achtet und bewusst einsetzt. 

Share this post


Link to post
vor 12 Minuten schrieb Abd al Rahman:

Sowas find ich cool von Deinem SL wenn er auf sowas achtet und bewusst einsetzt. 

Ja vor allem wenn der Tiermeister nicht daran denkt und der SL es ihm erst danach sagt mit den Worten: Für was hast du denn die Wildkatze?:(

Und dann die ganze Gruppe anfängt zu lachen!

Edited by Tattin Goldfeuer
  • Haha 3

Share this post


Link to post

Naja, wie auch immer ich wollte noch sagen, dass es sich bei diesem Tiermeister eher um einen "Ordenskrieger" der Vana (albische Göttin der Natur, Fruchtbarkeit) handelt der seine Dweomer-Zauber direkt von dieser lernt!

Was haltet ihr von dieser Spielweise?

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb seamus:

Wenn euch das in der Gruppe gefällt, denn Götter lehren regeltechnisch Wundertaten & kein Dweomer ;)

Das ist mir klar aber sie ist immerhin die Göttin der Natur!

Share this post


Link to post

Genau Göttin!!

Dweomer-Lehrer sind für mich Druiden oder wenn übersinnlich (=Mentormässig) Naturwesen (oder dieses "Elfen"paar) oder ggf. Noch Elementare

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Halbblut
      Mich würde interessieren, welche gesellschaftliche Stellung hat ein(e) Weise(r) innerhalb der twyneddischen Kultur. Als Weiser (ich benutzte zur Abgrenzung der Weisen Frauen Erainns & Vereinfachung den männlichen Begriff) bezieht er seine Kraft aus dem Dweomer und hat hängt dem druidischen Glauben an. Der druidische Glaube ist bei den Twynedd meist den Eliten vorbehalten.
      Daher Frage ich mich: Wie sehen Druiden die Weisen in Clanngadarn / Fuardain die Weisen an? Gleichberechtigt? Oder als bessere Priester? Was ganz anderes?
      Wie schaut es wohl im besetzten Ywerddon aus aus, wenn die Weisen Frauen des erainnischen Glauben auf einen Weisen der Twyneed treffen?
      Was mit einem Weisen in Alba? Wird er geächtet wie die Druiden der Dunatha? Oder greift hier der Weisen-Status aufgrund der Heilfähigkeiten?
    • By Airlag
      Ich bin nun wahrlich kein Anfänger, was Excel an geht, aber heute habe ich eine Eigenschaft erleben dürfen, mit der habe ich im Lebtag nicht gerechnet.
       
      Ich habe eine NSC-Tabelle. In jeder Zeile wird ein NSC kurz beschrieben, mit seinen wichtigsten Attributwerten und mit Verwandtschaftsverhältnissen. Da ich schreibfaul bin habe ich die Namen der Eltern nicht ausgeschrieben sondern eine Referenz verwendet (z.B. mit der Formel "=A4" wobei in A4 die Zelle mit dem Namen in der Datenzeile des Vaters ist)
       
      Wenn ich Daten in dieser Tabelle manuell verschiebe, z.B. durch Zeilen einfügen, dann werden alle Referenzen selbstverständlich korrekt angepasst.
       
      Wenn ich jedoch die Tabelle sortiere, dann zerlegt es mir alle Referenzen. Ich kann sogar nachvollziehen was da schief läuft.
      Die Berechnung der neuen Zeile für den Bezug addiert nicht das Delta der Verschiebung der referenzierten Zeile auf den Bezug sondern das Delta der Verschiebung der Zeile, in der die Formel steht. Das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn.
       
      Und wenn ich Hyperlinks verwende um schneller in die Zeilen der Eltern springen zu können, dann werden bei der Sortierung diese Bezüge überhaupt nicht angepasst.
       
      Das schärfste ist, dass andere Tabellenkalkulationen wohl genau denselben Mist machen. LibreOffice habe ich gerade auch ausprobiert.
       
      Kann mir jemand erklären, welcher Sinn hinter diesem Verhalten steckt? Es scheint ja wohl ein erwünschtes Verhalten zu sein.
       
      Weiß hier jemand, ob man das Verhalten beim Sortieren irgendwie umschalten kann, damit Referenzen so angepasst werden wie bei manuellen Änderungen?
    • By dabba
      Anders als andere Zauberer haben Magier ein einmalig wählbares Spezialgebiet.
      Das Spezialgebiet hat mit M5 an Bedeutung gewonnen: Es gibt nicht nur den begehrten +2-Bonus, sondern halbiert auch die Lernkosten bei betroffenen Zaubern.
      Daher meine Frage: Welches Spezialgebiet habt Ihr Eurem Magier gewidmet? Wer mehrere Magier spielt, kann mehrere Antworten anhaken.
    • By Hiram ben Tyros
      Hallo Gemeinschaft,
      demnächst werde ich in eine sehr erfahrene Rollenspielrunde einsteigen. Dafür will/darf ich meinen Druiden auf Grad 10-15 steigern. Ich habe aber bisher nie einen Druiden gespielt und mich auch nicht mit den M5-Zaubern auseinandergesetzt. Deshalb möchte ich hier Anregungen sammeln welche Zauber eine Druide in diesem Gradbereich nach Eurer Meinung haben sollte/könnte. Bin sehr gespannt auf Eure Anregungen!
       
    • By Solwac
      Die Beschreibung der Paktkrieger ist eindeutig. Gemäß S. 18 in den Dunklen Mächten haben Paktkrieger einen Pakt mit finsteren Dämonen geschlossen und sind daher als Spielerfiguren nur eingeschränkt für Spieler tauglich, genauso wie z.B. schwarze Hexer. Aber wenn man sich das Fertigkeitsspektrum und die verfügbaren Zauber anschaut, so ist dort nichts zwangsläufig finsteres dabei. Was spricht also dagegen einen zauberkundigen Kämpfer mit Verbindungen zu einer nichtfinsteren Entität zu spielen?
      Und was für Entitäten kämen in Frage? Agens und Reagens für Verändern sind ja durchaus breit gestreut, deshalb ist ein Elementar vielleicht unpassend. Andererseits gibt es da für weiße Hexer auch keine Einschränkungen...
×
×
  • Create New...