Jump to content

Jacki

Mitglieder
  • Content Count

    99
  • Joined

  • Last visited

About Jacki

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Profile Information

  • Beiträge zum Thema des Monats
    1

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Raldnar, Danke für Deine Anregungen. Als Vertreter der Tierwelt- und der Sagenwelt zugleich, habe ich Cait Sith eingebaut. https://de.wikipedia.org/wiki/Cait_Sith Die ist vielleicht hier auch für alle anderen ein Tipp, der in Alba ein Abenteuer schreibt. Grüßle Jacki
  2. Hallo Jürgen, Die Vorgänge um den Posten gründen nicht auf Spuk. Gnome gaukeln den Spuk vor, weil ihr Anführer als Geisel genommen wir (hoffentlich schaut hier keiner meiner Spieler rein). Die Gnome sind im Grunde friedlich, wollen nur die Abenteurer vertreiben. Kämpfen wollen sie nicht, da laufen sie lieber weg. Kommen die Spieler dahinter, werden die Gnome die Abenteurer um Hilfe bitten und die Spieler auf die richtige Spur führen, falls nicht schon anderweitig geschehen. Daher will ich nicht eine weitere Partei wie die Kobolde in die Handlung einbauen. Aber die Sache mit den „Wiederholungen“, wie Du sie beschreibst, sehe ich auch sehr positiv. Grüßle Jacki
  3. @ Eleazar Vielen Dank für die Anregung. Die Sache mit den Aussätzigen gefällt mir sehr gut. Die werde ich etwas angepasst einbauen. Daneksehr. Grüßle Jacki
  4. @Hiram ben Tyros Hallo Hiram, also die Anreise zum Posten dauert zu Fuß 4 Tage, gegen Nachmittag erreichen sie in etwa den Posten. Da soll die Gruppe etwas ermattet, aber nicht „fertig“ (krank oder verletzt) ankommen. Dort sollen sie ja auf Ursachenforschung gehen und sie werden nächtlich geplagt. Etwas will sie von dort vertreiben und dazu müssen sie dann schon noch gut dastehen. Ja, kam jetzt schon gut was zusammen, an Ereignissen für die Anreise, bzw. dann eben auch für die Rückreisetage. Ich bin aber nicht abgeneigt noch andere Anregungen aufzunehmen, denn die Gruppe bleibt ja auf unabsehbare Zeit an dem Posten, bis sie herausfindet, was da vorgeht. Das mit dem Dorf gefällt mir, aber leider liegt auf dem Weg nichts in der Richtung. Ich habe am Ende des Foss eine kleine Stadt angesiedelt. Die ist aber zu weit weg und würde nicht auf dem Weg liegen. Am Anfang des Wegs, also noch im Hügelland vor dem Massiv gibt es einen Hof, der als Wegstation und als Handelsposten für umliegende Gehöfte usw. fungiert. Da habe ich eine Übernachtung geplant. Grüßle Jacki
  5. @seamus Ja das ist aber gefährlich, wenn einer schlecht würfelt. Sind ja niedriggradige Figuren. Zwei Tage ausruhen will ich vermeiden, sowas würde mich auch nerven. Tage überspringen will ich auch nicht, das sehe ich für mich immer als iwie ein Armutszeugnis. Ich habe das Einsteigerheftchen noch nicht gelesen. Wie das mit dem Lernen und dem Fähigkeitenausbau aktuell ist, habe ich keine Vorstellung.
  6. Hallo Läufer, auf jeden Fall. Das Risiko, dass eine Figur stirbt, will ich gar nicht eingehen. Der Weg ist ein mittelbelaufener Bergpfad von ca. 1m Breite und ist eigentlich nicht zu verfehlen, da der Weg an Berghängen entlang und meistens auch durch Täler und Schluchten führt. Steinschlag wird kurz vor dem Posten quasi als erster Hinterhalt vorkommen. Wenn eine Kräuterkundige Figur im Boot ist, werde ich das mit Edelweiß aufnehmen, danke für die Anregung. Wetter hatte ich schon überlegt, aber wieder verworfen. Da kann der Spieler nichts machen, muss es hinnehmen und aus meiner Erfahrung sind solche Sachen wie auch z.B. Krankheiten für mich immer sehr nervig. Was ich bereits eingebaut habe: 1. Ich nehme an, ein Zwerg wird dabei sein. Er wird einen aus der Ferne glitzernden Stein in einer Felswand erkennen. Ich wette die Neugier bringt ihn zum Klettern. 2. In einer Schlucht (12m tief) liegt nahe einer Holzbrücke ein Kadaver eines Pferdes und daneben das eines Packpferdes. Das Gepäck liegt verstreut umher. Auf den zweiten Blick ist eine verwesende/angefressene Leiche erkennbar. Falls wer runterklettert: In der Satteltasche ist ein Schreiben, dass eventuell ein Folgeabenteuer auslösen könnte und nach Haelgarde führt. Der Verunglückte ist Handwerker gewesen und sollte ein Meisterstück abliefern. Dieses ist nicht im Gepäck. Dafür aber noch ein eher verborgen getragenes Schmuckstück. Grüßle Jacki
  7. Von dem Zoll-Posten kommen keine Lebenszeichen mehr. Der Handel/Passverkehr ist zum Erliegen gekommen. Es gibt Spukgeschichten im Vorfeld. Die Gruppe soll abklären was vorgegangen ist. „Oben“ gibt es zunächst niemanden mehr und auch keine Vorräte. Zunächst sichern sie den kleinen (befestigten) Posten und werden sich umsehen. Recht schnell werden sie dann auch Vorräte anlegen müssen. Diese werden aber ungenießbar. Ein wirrer Schamane kommt dann vorbei, aber als Lehrmeister war er bisher nicht gedacht. Der hat nur von Geistern gehört und will das untersuchen, hält sich aber bedeckt.
  8. Hallo Seamus, Danke für Deine schnelle Antwort. Ja also es soll schon irgendwie nicht weggegähnt werden, aber da die Figuren mit Stufe 1 nicht viel aushalten und nicht schon „fertig“ am Abenteuerplatz ankommen sollen, muss es (leider) schonend bleiben. Sowas wie aufgescheuchte Wilderer vielleicht, die aber eher ab-, als zuhaueen. Einen Bär habe ich schon, ein Weibchen mit Jungen. Nach einem anfänglichen Geplänkel wird sie mit den Jungen dann abziehen. Die Sache mit dem Kobold-Trupp würde mir gefallen, aber das ist schon sehr nahe an der Haupthandlung und wäre damit leider eine Wiederholung. Orkjagende Zwerge finde ich gut, denn im Offa-Massiv soll ja einmal eine Zwergenfestung gestanden haben. Danke, die nehme ich. Einen Bergsee könnte ich irgendwo einbauen. Nixen google ich mal. Grüßle Jacki
  9. Dem schließe ich mich an. Sgian dubh ist kein Dolch, sondern ein (Brotzeit-)Messer oder Werkzeug. Was da im schottischen Strumpf steckt, ist nach den Midgard-Regeln nicht dem „ca.30-40 cm“ langem Dolch entsprechend. Der Klinge nach ist es auch kein Stilett. Bei für den Kampf ausgelegten Dolchen verhindert auch immer ein Schutz zwischen Griff und Klinge das Abrutschen der Führhand des Trägers auf die Schneide. Es ist meiner Meinung nach keine Kampfwaffe. Ich denke, hier muss man als Spielleiter nicht lange überlegen. Oder einfach mal einen ca. 0,5 kg schweren und mindestens 30 cm langen Dolch samt Scheide in einen Wollstrumpf stecken und damit zur Tanke um die Ecke schlendern. Dann wird sehr schnell klar, dass das praktisch eher nicht so clever ist und das wohl kein Abenteurer ernstlich machen würde. Auf einem Festplatz damit umherstolzieren ist Eins, eine Tagestrecke damit zurückzulegen, das Andere. Für mich ist ganz klar, dass ein Dolch der für den Kampf gebaut ist auch wegen der Verfügbarkeit (ziehen) nicht wie im Bild zu sehen (Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Sgian_dubh_(Messer) im Strumpf steckt. Man kommt in eine brenzlige Situation, bückt sich (!) und fummelt vermutlich mit beiden Händen die Waffe aus dem Strumpfbund heraus?
  10. Hallo zusammen! Ich spiele in Gruppe Rollenspiel (kein Midgard) und möchte auch einmal meinen Spielleiter-Beitrag leisten. Ich will dazu ein älteres Abenteuer überarbeiten. Sehr erfahren, bin ich nicht. Das Abenteuer spielt in Alba und dort im Offa-Massiv (Berggipfel in „meinem“ Massiv bis 2.400m, der Pass verläuft aber deutlich unter 2.000m). Schauplatz ist ein Posten ca. 4 Tagesreisen südöstlich von Deorstead entfernt, sehr zentral im Massiv. Der erste Tag der Reise ist noch durch Hügelland, dann geht es ins Bergland über. Der Zollposten liegt an einem schmalen Pass der nur für Fußgänger und Packtiere gangbar ist. Die Gruppe wird aus Grad 1 Figuren bestehen, wahrscheinlich Fußgänger. Ich leite nach dem Einsteigerheftchen / ggf. M3. Ich suche nach Möglichkeiten die Reisetage etwas mit spannenden Geschehnissen zu füllen und habe hier im Forum schon etwas finden können. Allerdings war da nicht viel für meinen speziellen Fall dabei. Wegen der Handlung dürfen Gnome, Geister und andere Spukgestalten nicht vorkommen. Grüßle Jacki
  11. Gibt’s irgendwas gratis, wenn man Thermomix, also THERMOMIX, (ich meine schon den/der/die/das Original THERMOMIX) hier im Forum erwähnt?
  12. Ich hätte da noch ein Ereignis 19,5. Die Abenteurer sehen eine für diese Gegend unübliche Raubkatze mit einem Halsband. Möglicher weise der geparkte Begleiter eines Tiermeisters. Das Fell des Raubtiers, Zähne und Krallen könnten ein hübsches Sümmchen einbringen …
  13. Also der TM muss nicht zurück und seine Begleiter abholen, sondern sie sind einfach da, wenn er sie braucht?
×
×
  • Create New...