Jump to content

Halbblut

Mitglieder
  • Content Count

    102
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Halbblut

  • Rank
    Mitglied

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Bielefeld

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Wohnort
    Bielefeld

Recent Profile Visitors

620 profile views
  1. Was ich gerade zu dem Thema gefunden habe: "Auch uns gäbe es ohne den Direktvertrieb über Branwens Basar nicht mehr, da sowohl Amazon als auch unser Vertriebspartner Pegasus hohe Rabatte einfordern (weit über 50%)." Und hier der Beitrag zum Zitat: https://www.midgard-forum.de/forum/topic/26763-rpg-material-auflagenhöhen-und-kosten/?tab=comments#comment-2368171
  2. Der schnelle, verführerische Weg oder der Weg des Jedi?
  3. Die Rawindi in Serendib pflegen ja noch das rawindrische Kastensystem. Hast sich das in M5 geändert? Weil MOAM lässt eine Kastenauswahl in Rawindra zu (sehr feine Sache!), in Serendib nicht. Oder ist das Kastensystem aufgrund der etwas komplexeren Programmierung weggefallen? Es müssten aufgrund der Völkervielfalt ja theoretisch die Kasten als auch Stände zur Auswahl stehen.
  4. Vielen Dank für die Erleuchtung! Um ehrlich zu sein, habe ich nicht in Betracht gezogen das ODER stärker zu gewichten. Nach deinem Hinweis ist mir jedoch aufgefallen: Ahnengeist beschwören ist Stufe 5 (& Geisterweg Stufe 2; in Summe 7) Ratgeber beschwören ist Stufe 7 Vor dem Hintergrund könnte MOAM recht haben. Wäre aber dennoch etwas unglücklich in Dunkle Mächte formuliert. EDIT: Vermutlich soll damit dargestellt werden, das ein Zugang zur Kunst der Totenbeschwörung außerhalb eines Ahnenkult aufwendiger ist. EDIT2: Dunkle Mächte S. 45 hat geschrieben: Im Gegensatz zu normalen Geisterbeschwörungen muss der Zauberer aber nicht selbst mit Geisterweg die Verbindung zu den Spirituellen Gefilden herstellen. Dies nimmt ihm ein nekromantisch geschulter Ratgebergeist von der anderen Seite her ab. Möge Nothuns mir in beide Ohren pinkeln! Damit hat sich die Frage wohl final geklärt. Sowas fällt einem erst beim zweiten Lesen auf, wenn man sich mit den Feinheiten der Erschaffung eines Nekromanten beschäftigt.
  5. So wie ich es verstanden habe, besitzt der Nekromant den Zauber Ahnengeist beschwören, wenn in seiner Kultur/Familie Ahnenverehrung praktizert wird. Wenn nicht, wird der Zauber Ratgeber beschwören verwendet. Im jedenfall hat der Nekromant den Zauber Geisterweg (vgl. Dunkle Mächte S. 29). MOAM graut mir allerdings den Zauber Geisterweg (neben Ahnengeist beschwören, was m. E. korrekt ist) sobald ich Ratgeber beschwören auswähle. Fehler in MOAM oder habe ich etwas übersehen?
  6. Gibt denn das Quellenbuch "MIDGARD - Die Welt" hierauf Antwort? Aufgrund familiärer Pakte und religiöser Traditionen aus der vorchristlichen und christlichen Zeit werde ich wohl erst Ende Dezember 2019 das Werk in den Händen halten. 🙂
  7. Im Kodex finden sich wenig Hinweise wie der Spielerbogen auszufüllen ist. MOAM schreibt ja auf der ersten Seite die Fertgkeiten (z.b. Klettern +12) und auf der zweiten Seiten dann die Fertigkeiten inkl. Bonus aus der Leiteigenschaft (bei Stärke 93==> Klettern+14). Ist das irgendwo so festgelegt worden? Oder dient das nur der Übersichtlichkeit?
  8. Mich würde interessieren, welche Zauberlieder ihr beim Barden für sinnvoll erachtet? Vor allem in der Reihenfolge diese zu erlernen für den Anfang, also bezogen auf Zauberlieder der Stufen 1-3, vielleicht sogar Stufe 4. Lied des Fesselns ist anscheinend Pflicht. Mit dem Lied der Ruhe z. B. fällt es mir schon schwer wirkliche sinnvolle Momente vorzustellen. Wenn ich z. B. Hunde damit beruhigen möchte, damit die keinen Radau verursachen, mich man diese vorher 2 min beschallen. Auch das Lied der Tapferkeit/Wagemuts hat den Hinweis demselben Kulturkreis - ein Faktor der gefühlt öfters in Heldengruppen nicht gegeben ist. Wie würdet ihr vorgehen?
  9. Mich würde interessieren, welche gesellschaftliche Stellung hat ein(e) Weise(r) innerhalb der twyneddischen Kultur. Als Weiser (ich benutzte zur Abgrenzung der Weisen Frauen Erainns & Vereinfachung den männlichen Begriff) bezieht er seine Kraft aus dem Dweomer und hat hängt dem druidischen Glauben an. Der druidische Glaube ist bei den Twynedd meist den Eliten vorbehalten. Daher Frage ich mich: Wie sehen Druiden die Weisen in Clanngadarn / Fuardain die Weisen an? Gleichberechtigt? Oder als bessere Priester? Was ganz anderes? Wie schaut es wohl im besetzten Ywerddon aus aus, wenn die Weisen Frauen des erainnischen Glauben auf einen Weisen der Twyneed treffen? Was mit einem Weisen in Alba? Wird er geächtet wie die Druiden der Dunatha? Oder greift hier der Weisen-Status aufgrund der Heilfähigkeiten?
  10. Danke für die Antworten! So mögen Plenydd und seine göttllichen Kinder Einzug in die entferntesten Winkels Fuardains halten!
  11. S. 32 Kodex beschreibt, dass in Fuardain (und somit bei den Fuardwyn) schamanistischer Glaube und der clanngadarnische Kult vorherrschen. Auf S. 172 in selbigen Buch fällt bei der Beschreibung der Schamanismus weg. Laut Kodex S. 28 kann der Schamane nicht aus Fuardain kommen. Ich meine unter M4 war das noch möglich. Werden die Fuardwyn nun etwas zivilisierter oder wollte man keine religiöse Vermischung mehr?
  12. Wie ist das mit dem Mythos, dass die Kämpfer der Twynedd mit Kriegsbemalung und ohne Rüstung in die Schlacht ziehen? Ist das ein Relikt aus alter Zeit und nicht mehr zeitgenössig? Allein bei den Fuardwyn dürften man nicht ohne Bekleidung rumrennen aufgrund der Witterungsverhältnisse in ihrem Land.
  13. Eine generelle Frage: Wie füllt ihr eure Datenblätter / Spielerbögen - speziell die Fertigkeiten - aus? Einfach in der Reihenfolge der Charaktererschaffung laut Kodex aufschreiben? Alphabetisch? Sortiert nach z.B. Sprachen/Nicht-Kampf/Kampf oder Bereichen (Sozial/Kampf/etc)? Falls ihr nach Gebieten aufteilt, lasst ihr Platz für neue Fertigkeiten auf den Dokumenten?
  14. Aber nun kann man z. B. einen Nothuns Priester aus Valian mit Startwaffe Speer wählen. Klar möglich wäre auch ein Priester Alpanus mit Streitaxt...theoretisch...
  15. Aber grundsätzlich begrüßenswert, dass das strenge Dogama der Kultwaffen aufgelöst wurde.
×
×
  • Create New...