Jump to content
Sign in to follow this  
Vulkangestein

Alba - Für Clan und Krone in der 3. Auflage

Recommended Posts

Seit Dezember gibt es die 3. Auflage des Quellenbuches "Alba - Für Clan und Krone". Noch bin ich nicht im Besitz dieser Neuauflage und mir stellen sich einige Fragen, die vielleicht jemand klären kann, der/die es bereits in Händen hält. 

Zunächst fiel bei mir beim Blick ins Inhaltsverzeichnis auf, dass das Dorf Bellslaed neu dabei ist (wie auch angekündigt), dafür fehlt aber Thame (wahrscheinlich, um das QB zu raffen). Ist das richtig? 
Auf der anderen Seite scheint es einige Kapitel mehr zu Samiel und seinem Gefolge zu geben. 

Meine beiden (für mich) wichtigsten Fragen sind aber: 
1. Gibt es wieder einen Zeitsprung wie zwischen der 1. und 2. Auflage? Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich meine es wären etwa 10 Jahre gewesen und u.a. war der König in der 1. Auflage noch minderjährig. 
2. Handelt es sich noch um exakt dieselbe Karte wie in der 2. Auflage? Die Maße sind ja ungefähr gleich. An sich finde ich die Karte noch immer nicht hässlich, aber die übrigen QBs der jüngeren Auflagengeneration haben doch einen deutlich anderen Stil gesetzt, in dem ich auch gerne die Alba-Karte sehen würde. 

 

Freue mich auf eure Antworten!

 

Vulkangestein 

Share this post


Link to post

Hallo Vulkangestein!

vor 4 Stunden schrieb Vulkangestein:

Zunächst fiel bei mir beim Blick ins Inhaltsverzeichnis auf, dass das Dorf Bellslaed neu dabei ist (wie auch angekündigt), dafür fehlt aber Thame (wahrscheinlich, um das QB zu raffen). Ist das richtig?
[...]
2. Handelt es sich noch um exakt dieselbe Karte wie in der 2. Auflage?

Es ist richtig, dass die Beschreibung von Bellslaed die von Thame ersetzt hat.

Die Karte erscheint unverändert zu den beiden Vorgängerauflagen.

Liebe Grüße, Fimolas!

Share this post


Link to post

Ich habe es beim Händler liegen lassen. Das Durchblättern hat mich nicht überzeugt, den meiner Meinung nach happigen Preis zu bezahlen.

Die Karte ist noch immer wenig ansehnlich. Oberflächlich konnte ich keinen Unterschied erkennen. Im Vergleich zu Quellenbüchern anderer Systeme finde ich das nicht rühmlich. Eher peinlich. Gerade Karten finde ich für's Spiel wichtig ... Das Auge spielt mit. 

 

Share this post


Link to post

Die teilweise schön überarbeiteten Innengrafiken, der Farbdruck und vor allem das PDF sind also leider nicht überzeugend genug -für mich rechtfertigt das locker den Preis.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Hallo Krümelmonster,

ein Stück weit unterstelle ich da Absicht: Einerseits braucht es Details, um das Spiel auszuschmücken, und genaue Ausarbeitungen, um die Strukturen zu verstehen, und andererseits brauchst du Freiräume, um da die eigenen Abenteuer unterzubringen. 

Hallo Vulkangestein,

ja, es gibt einen Zeitsprung - der Orcsturm ist durch, Beren ist König und Soron Laird das Treoch-Clans. 

Zu den Sternen

Share this post


Link to post

Ich hab schlauerweise kurz vor Erscheinung der Neuauflage die Vorversion gebraucht ersteigert. Gibt es denn wesentliche z.B. für M5 relevante Überarbeitungen, die einen erneuten Kauf rechtfertigen? :-)

Lito

Share this post


Link to post

Betreffend Thame - das ist doch beim Kodex in den Zusatzmaterielien dabei - wäre schöne "Abzocke" wenn man es in "Alba" mitkaufenb hätte müssen.


Also finde ich das Ersetzen von Thame durch etwas anderes VOI SUPA (Auf gut Oberösterreichisch ;))

Share this post


Link to post

Ich weiss nicht, ob das in die Errata gehört,

aber

ist jemand aufgefallen, dass

Erzabt Merrill von Prioresse ein "Klon" von Erzabt Osmond von Harkfast ist... (Seite 177, ALB 5)

 

Ich bin noch nicht ganz durch, aber einiges ist mir schon (negativ) aufgefallen

1. König Beren - seine ganze Geschichte klingt mir schon "seltsam" - auch und vor allem weil Alba ein Wahlkönigtum ist -warum zum Samiel sollten die Fürsten ein KIND zum König wählen - das ist einfach nicht logisch. - Mir wird der Rathgar Clan immer sympathischer...

2. Abenteurer aus Alba - Die beschriebenen 1. Stufler - ist das chon alles? Das nimmt einige Seiten ein, aber es ist eigentlich nichts als Füllmaterial - insbesondere weil die "information" in den Beschreibungen zum großen Teil ja schon anderswo im Buch steckt. Wirklich notwendige Information gibt es eigentlich nur zu den Priestern - der Kasten ist abe rgut gemacht. Anstatt der ganzen Erststufler wäre - dort wo es passt - eine Beschreibung ausgewählter Personen(gruppen) besser. Z.B. beim Kriegswesen. Ein "Ritter" und welches Gefolge begleitet ihn (üblicherweise) am Kriegszug (ein Ritter reist ja nicht allein, sondern hat Knappen, Bewaffnete, eventuell Diener, Pferdeknechte). Wie ist eine "Kompanie" Albischer Soldaten organisiert. Welche "Arten" von Soldaten gibt es... Oder Stadtwachen, oder die Magiergilde (EXTREM LIEBLOS AUSGEARBEITET). DIe Bekannten Persölichkeiten . alle "hochstufig", aber "magische Gegenstände" scheint keiner zu haben. Ein  Laird jhat doch sicher ein magisches Schwert oder den einen oder anderen Talisman... In der Beschreibung hätte man zumindest einige "üblicherweise getragene" anführen können. War der blöde Elf nötig - laut Beschreibung sehen ihn Menschen sowieso nur dann wenn er sie umbringt...

Der persönlichkeitenteil hätte gut auch ohne vollständige Stat-Blöcke auskommen können, der Platz wäre besser für zusätzliche Persönlichkeiten und ihre Motivationen genutzt worden. Wie oft kämpft man gegen einen Laird oder einen Erzabt??? Manchmal bring weniger tatsächlich mehr...

 

Alos mot dem "Abenteurer/Persönlichkeiten"-Teil in ich äussertst unzufrieden (und hätten die Halblingen nicht besser in den Halfdal Teil gepasst...)

3. Städte und Siedlungen - passt soweit, Bellslead ist wirklich liebevoll ausgearbeitet - ich hätte mir nur gewünscht, dass Fiorinde ähnlich ausgearbeitet wäre wie Berinaburs oder Haelgarde - in dem Fall ist das meckern auf hohem Niveau ;).

Weniger gut hat mirgefallen, dass es zwar eine "Karte" der Magiergilde gibt, aber dann ist die Gilde nicht einmal vollständig ausgearbeitet (je tiefer man "eindringt" desto weniger Information erhält man. Da hätte mehr sein müssen.

OK es gäbe noch vile (auch gutes) zu sagen aber das hebe ich mir lieber für einen Blogeintrag auf...

Nur noch so viel - In M5 habe ich bisher die Rawindra und Alba -Quellenbücher - beide beshreiben unterschiedlichste Kulturen aber mein Fazit zu beiden ist im Wesentlichen "gleich" Einerseits gehen sie sehr ins Detail - andererseits hat man (ich) den Eindruck, dass da wesentliches fehlt. Beide haben einen Teil, der eigentlich auch in ein eigenes Buch passen würde (Ulwar und Halfdal)  - und erwecken daher den Einfdruck, dass man wichtiges ausgelassen hat um diesen Teilen Platz zu bieten.

Auf die Frage - soll ich mir die Quellenbücher überhaupt kaufen? - würde ich Antworten: nicht unbedingt jeder, aber ein Exemplar in jeder Spielrunde sollte schon vorhanden sein.

Share this post


Link to post
vor 42 Minuten schrieb Camlach:

1. König Beren - seine ganze Geschichte klingt mir schon "seltsam" - auch und vor allem weil Alba ein Wahlkönigtum ist -warum zum Samiel sollten die Fürsten ein KIND zum König wählen - das ist einfach nicht logisch. - Mir wird der Rathgar Clan immer sympathischer...

Du kennst aber vergleichbare Paralellen zur irdischen Geschichte? ;)

Die Beorns haben in den letzten Generationen immer wieder ein gutes Paket angeboten und so ihren Verbündeten die Wahl schmackhaft gemacht. Auch bei minderjährigen Königen klappte die Regentschaft gut, das Königtum zeigt sich handlungsfähig. Und auf der anderen Seite haben die Rathgars sich nicht immer geschickt angestellt, was Überläufer auch eher abschreckt...

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Solwac:

Du kennst aber vergleichbare Paralellen zur irdischen Geschichte? ;)

Die Beorns haben in den letzten Generationen immer wieder ein gutes Paket angeboten und so ihren Verbündeten die Wahl schmackhaft gemacht. Auch bei minderjährigen Königen klappte die Regentschaft gut, das Königtum zeigt sich handlungsfähig. Und auf der anderen Seite haben die Rathgars sich nicht immer geschickt angestellt, was Überläufer auch eher abschreckt...

Tja - ist aber immer (fast) schlecht ausgegangen...

 

Ehrlich gesagt, ich habe nicht den Eindruck, dass die Beorninger immer so gut waren... ;) - im QB klingt ja immer wieder durch, dass es irgendwie zum "Stillstand" in Alba gekommen ist - und Regentschaft - der Schwarze Angus war ja auch nicht so toll... :D

Beren war ja im Prinzip nur die Marionette des SA und wurde gewählt weil...

1. er die Kirgh Stimme hatte (Konservativ, rückschrittlich)

2. Die Stimme des Zwergenkönigs (also das nenne ich Innovation)

3. Die Stimme der Mac Beorns  - no na net

4. Die Aelfins - auch MacWendehals genannt...

Rathgar und Ceata nicht (IIRC)

5. Conuilh?? - für die schauts derzeit besser aus (Stimme der Kirgh)

 

Also Nieder mit den Beorns ....

 

:D

Share this post


Link to post

Eine Frage noch:

 

Das Grüne Sigill wird doch (auch) in der Publikation : Der Grüne Jäger (M4) abgehandelt - (die Brut der Kröte gibts als download) - Was ist da der Unterschied zu dem Quellenbuch - also Braucht man die Info aus der Grüne Jäger - oder ist alles in ALB5 enthalten???

Share this post


Link to post
Am 19.6.2018 um 10:14 schrieb Camlach:

Das Grüne Sigill wird doch (auch) in der Publikation : Der Grüne Jäger (M4) abgehandelt - (die Brut der Kröte gibts als download) - Was ist da der Unterschied zu dem Quellenbuch - also Braucht man die Info aus der Grüne Jäger - oder ist alles in ALB5 enthalten???

Nein. Der Hexenzirkel ist der gleiche, ALB3 geht auch auf die Samiel-Kampagne ein, der Text ist aber anders.

Sind ja auch verschiedene Autoren. :)

Edited by dabba
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Beor Bacchus
      Halli, Hallo liebe Community,
       
      vielleicht hat ja in der nächsten Zeit jemand vor, seine Midgard Sammlung aufzulösen oder gar einfach so jemand ein Quellenbuch der Zwerge zu viel. Bisher habe ich leider vergeblich danach gesucht oder bei Ebay geboten. 😞
      Über eine PN würde ich mich freuen, gerne auch noch im Verlauf des nächsten Jahres, erwarte keine schnelle Lösung des Problems.. 🐲
       
      Lieben Gruß
      Beor
       
    • By Jacki
      Hallo zusammen!
       
      Ich spiele in Gruppe Rollenspiel (kein Midgard) und möchte auch einmal meinen Spielleiter-Beitrag leisten. Ich will dazu ein älteres Abenteuer überarbeiten. Sehr erfahren, bin ich nicht.
      Das Abenteuer spielt in Alba und dort im Offa-Massiv (Berggipfel in „meinem“ Massiv bis 2.400m, der Pass verläuft aber deutlich unter 2.000m). Schauplatz ist ein Posten ca. 4 Tagesreisen südöstlich von Deorstead entfernt, sehr zentral im Massiv.
      Der erste Tag der Reise ist noch durch Hügelland, dann geht es ins Bergland über. Der Zollposten liegt an einem schmalen Pass der nur für Fußgänger und Packtiere gangbar ist.
      Die Gruppe wird aus Grad 1 Figuren bestehen, wahrscheinlich Fußgänger.
      Ich leite nach dem Einsteigerheftchen / ggf. M3.  
      Ich suche nach Möglichkeiten die Reisetage etwas mit spannenden Geschehnissen zu füllen und habe hier im Forum schon etwas finden können. Allerdings war da nicht viel für meinen speziellen Fall dabei.
      Wegen der Handlung dürfen Gnome, Geister und andere Spukgestalten nicht vorkommen.
       
      Grüßle
      Jacki
    • By Leif Johannson
      Spielleiter Leif Johannson
      Anzahl der Spieler: 5
      System M5 - M4 Chars gehen auch
      Grade der Charaktere 8+ nach M4 / 20+ nach M5 (empfohlen)
      Beginn des Abenteuers
      Es ist Spätsommer und ihr sitzt in einer gemütlichen und fast neu ausgestatteten Kneipe - der Bärenkralle - in Alba in Tidford. Im Hintergrund hört man das leise Rauschen des Tuarisc und eine leichte Brise liegt in der Luft. Ein Barde spielt fröhliche Lieder und tanzt dazu im Rhythmus der Musik in der Hoffnung auf einige Kupfer - bzw. Silberstücke. Die Stimmung ist ausgezeichnet und das Essen sowie die Getränke sind sowohl bezahlbar als auch von guter Qualität und tragen zur guten Stimmung bei. Am Nachbartisch erzählt ein Bauer in einer Musikpause von seinem entfernten Verwandten Rodric McRathgar ganz im Norden von Alba, von dem er eigentlich seit Tagen Besuch erwartet. Der fahrende und weithin bekannte Krämer-Händler John McCeata sitzt bei Euch am Tisch und erzählt, dass er sowieso in diese Gegend reisen möchte, um seine neuen Pfannen, Nägel und Töpfe zu verkaufen. Er hat von Unruhen im Norden von Alba gehört und sucht vertrauenswürdige Begleitung. Er ist auch bereit ein wirklich kleines Entgeld zu entrichten und die Verpflegung zu übernehmen (Halblinge bekommen nur 3 Mahlzeiten pro Tag)...
      geplante Dauer Donnerstag
      Start: Nach dem Frühstück (9 Uhr)
      Art des Abenteuers Natur, Erkundung, etwas Politik und der Rest ist SEHR von Euch abhängig
      sonstige Voraussetzungen für die Charaktere: Nur Albai (egal ob Halbling, Mensch, Gnom, Zwerg oder Elf) 
      1: Eriol mit Padraigh (Stufe 25) ;
      2: *** ;
      3: *** ;
      4: *** ;
      5: *** .
      Wer einen Nicht-Albai spielen möchte, muss mir per PN verständlich machen, warum dies rollenspieltechnisch notwendig ist.
    • By Malte
      Ein kleiner Tempel der sechs albischen Götter. Es passen 40 Gläubige hinein, die aber auch bei Gefahr in seinen dicken Mauern Schutz vor Angreifern suchen können. Dafür ist er auch mit einer Steinmauer eingefriedet.
      Nachdem ich mich ein bisschen in DungeonFog eingefuchst habe, hier eine weitere Karte. Ein Tempel wie er in einem größeren albischen Dorf zu finden sein sollte. Fünf Götter-Statuen sind mit farbigen Lampen ausgeleuchtet - nur Ylathor muss in der Ecke stehen. Man denke sich ein Bannen von Licht um ihn herum 😉 Wer einen DungeonFog-Account hat, kann die Karte klonen und verändern: https://www.dungeonfog.com/platform/share-with-a-friend/?h=06563d380c46596ce5f8f2ba0ba8c001

       
      View full artikel
       
    • By Malte
      Nachdem ich mich ein bisschen in DungeonFog eingefuchst habe, hier eine weitere Karte. Ein Tempel wie er in einem größeren albischen Dorf zu finden sein sollte. Fünf Götter-Statuen sind mit farbigen Lampen ausgeleuchtet - nur Ylathor muss in der Ecke stehen. Man denke sich ein Bannen von Licht um ihn herum 😉 Wer einen DungeonFog-Account hat, kann die Karte klonen und verändern: https://www.dungeonfog.com/platform/share-with-a-friend/?h=06563d380c46596ce5f8f2ba0ba8c001

×
×
  • Create New...