Jump to content
Sign in to follow this  
Kio

M5 - Regeltext Lied des Vergessens: Wirkungsdauer unendlich

Recommended Posts

Hallo,

 

ich frage mich, was WD ∞ bei Lied des Vergessens zu bedeuten hat. Das bedeutet ja, dass der Effekt nicht real, sondern nur magisch unterhalten ist. Die Anwendbarkeit von Bannen von Zauberwerk und Erkennen von Zauberei scheiden aus, da sie nicht auf Bardenlieder ansprechen.

 

Als eine mögliche Konsequenz erscheint mir, dass auf die gleiche Person wegen dem Mehrfachverzauberungsverbot ARK S.19 nicht nocheinmal das Lied des Vergessens angewandt werden kann.

 

Gibt es sonst noch Auswirkungen von WD ∞ die hier anwendbar wären?

Share this post


Link to post

Das bedeutet, dass du das Vergessene für alle Zeiten vergisst. Ausnahme: Das Lied des Erinnerns kann dich das Vergessene wieder erinnern lassen.

Das Mehrfachverzauberungsverbot greift hier nicht, ein Barde kann eine Person durchaus mehrere Erinnerungslücken zufügen.

 

LG Galaphil

Share this post


Link to post

Dieses Zauberlied kann durch Das Lied des Erinnerns aufgehoben werden. Daher ist die unendliche Wirkungsdauer richtig, der Effekt ist aufhebbar.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
Prados/Galaphil: Dieses Zauberlied kann durch Das Lied des Erinnerns aufgehoben werden. Daher ist die unendliche Wirkungsdauer richtig, der Effekt ist aufhebbar.

 

Ah, da fehlte mir eine Referenz. Danke, das macht es klar.

 

Galaphil: Das Mehrfachverzauberungsverbot greift hier nicht, ein Barde kann eine Person durchaus mehrere Erinnerungslücken zufügen.

 

Woraus folgt das? ARK 162/163 führt das nicht als Ausnahme, also müsste doch ARK 19 greifen?

Share this post


Link to post

Das Mehrfachverzauberungsverbot greift hier nicht, ein Barde kann eine Person durchaus mehrere Erinnerungslücken zufügen.

So spielen wir das zwar auch, ich glaube aber das wäre eine Hausregel.

Share this post


Link to post

Wäre dem so, wäre der Spruch ziemlich sinnlos, weil man dann nur in der Hintergrundgeschichte jeder Spieler-, bzw wichtigen Nichtspielerfigur hineinschreiben muss, dass sie in ihrer Kindheit irgendeine Begebenheit durch das Lied 'vergessen' habe und jede Figur wäre immun - das kann nicht der Sinn hinter der Regel zur Mehrfachverzauberung sein. Die Beispiele im Abschnitt Seite 19 sind auch von komplett anderer Bedeutung, als beim Lied des Vergessens.

Man sollte dort davon ausgehen, dass ein Vergessen über einen vergessenen Zeitraum keine zusätzliche Steigerung des Vergessens bedeutet und ein komplett anderer Lebensabschnitt nicht als mehrfache Verzauberung im eigentlichen Sinn gilt. Das ∞ bedeutet doch, dass man durch das Lied der Erinnerung die Auswirkung des Liedes des Vergessens wieder aufheben kann.

 

Wichtiger sollte für das Lied des Vergessens eigentlich die innerweltliche Regelung sein, dass eine missbräuchliche Anwendung streng geahndet wird.

Share this post


Link to post
Wäre dem so, wäre der Spruch ziemlich sinnlos, weil man dann nur in der Hintergrundgeschichte jeder Spieler-, bzw wichtigen Nichtspielerfigur hineinschreiben muss, dass sie in ihrer Kindheit irgendeine Begebenheit durch das Lied 'vergessen' habe und jede Figur wäre immun - das kann nicht der Sinn hinter der Regel zur Mehrfachverzauberung sein. Die Beispiele im Abschnitt Seite 19 sind auch von komplett anderer Bedeutung, als beim Lied des Vergessens.

Man sollte dort davon ausgehen, dass ein Vergessen über einen vergessenen Zeitraum keine zusätzliche Steigerung des Vergessens bedeutet und ein komplett anderer Lebensabschnitt nicht als mehrfache Verzauberung im eigentlichen Sinn gilt. Das ∞ bedeutet doch, dass man durch das Lied der Erinnerung die Auswirkung des Liedes des Vergessens wieder aufheben kann.

 

Naja, ich gehe davon aus, dass die meisten Menschen noch nie besungen wurden. Und wenn doch, sollte es als Ausnahme eben bei NPCs vermerkt sein. (Ich kann mich in 25 Real-Jahren nur an einen Fall erinnern, und das war ein PC, und zwar von mir…)

 

Tatsächlich wäre man damit zunächst gegen ein weiteres Lied des Vergessens immun. Aber m.W. gilt das doch auch für ein Geas? (Ich dachte, es wäre irgendwo vermerkt, finde aber keine Belegstelle. Kann man mehrere Geas und Verpflichtungen gleichzeitig haben?) Im Bedarfsfall könnte der Barde aber vorher das Lied des Erinnerns spielen und müsste dann, wenn's wirklich so wichtig war, halt 'ne ganze Menge wegoperieren… Das würde dann auch dem Lifestylemäßigen Gebrauch von LdV einen Riegel vorschieben: Wette verloren? LdV. Korb bekommen? LdV. Oper schon mal gesehen? LdV. :cool:

Oh nein, ich sehe: LdE hat auch WD ∞? Das ist jetzt aber ziemlich seltsam. :confused:

Ich verstehe ja, dass das LdV WD ∞ hat, damit es plausibel vom LdE rückgängig gemacht werden kann. Aber wieso hat LdE auch WD ∞? Gibt es dafür einen Grund? WD 0 wäre hier doch angemessen.

 

Grundsätzlich stimme ich Dir auch bei deiner Bewertung von S.19 zu.

 

Wichtiger sollte für das Lied des Vergessens eigentlich die innerweltliche Regelung sein, dass eine missbräuchliche Anwendung streng geahndet wird.

 

Sicher. Hat aber jetzt erst mal mit den Midgard-Regeln nichts zu tun.

Share this post


Link to post

Vielleicht, damit man Erinnerungen, die ein Lied des Erinnerns wiederhergestellt hat, wieder vergessen lassen kann?

Share this post


Link to post
Kann man mehrere Geas und Verpflichtungen gleichzeitig haben?

 

Zumindest nach der historischen Vorlage sollte das möglich sein. Es war ein beliebtes Thema in der keltischen Mythologie, dass ein Held unter mehreren Geas stand und seine Feinde ihn in eine Situation brachten, wo sie sich widersprachen und er also auf jeden Fall gegen eines verstoßen musste. (Siehe z.B. Der Tod Cú Chulainns)

 

Die Regeln sagen: "Wird ein Spruch gegen ein Wesen eingesetzt, solange derselbe Zauber noch wirkt, so hat dies absolut keinen Effekt" [ARK 19]. Dabei bleibt die Frage, was mit "derselbe Zauber" gemeint ist. Da sich des Weiteren auch verschiedene Zauber, Tränke und Artefakte mit gleichartiger Wirkung nicht addieren, vermute ich, dass die Wirkung im Mittelpunkt steht. Und verschiedene Geasa ebenso wie Lieder des Vergessens auf unterschiedliche Zeiträume würde ich als unterschiedliche Wirkungen sehen und daher mehrmalige Verzauberungen zulassen.

 

Möglicherweise ist das aber auch etwas zu spitzfindig...

 

Liebe Grüße

Saidon

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Serdo
      Regelfrage: Was passiert mit dem Inhalt eines magisch vergrößerten / verkleinerten Gefäßes? Wird dieser mit vergrößert / verkleinert?
      Beispiele:
      Vergrößern:
      Ein Faß mit Zauberöl wird vergrößert. Wenn der Inhalt mit vergrößert wird, dann werden aus 10 Litern Zauberöl mal ganz schnell 80 Liter, womit man deutlich mehr Schaden anrichten kann.
      Wird der Inhalt nicht mit vergrößert, so könnte der plötzlich auftretende Unterdruck ein dicht geschlossenes Behältnis zum Implodieren bringen.
      Verkleinern:
      Ein Faß beliebigen Inhaltes (z.B. Zauberöl oder Wasser) wird verkleinert. Wenn der nicht komprimierbare Inhalt nicht mit verkleinert wird, dann wird das Faß gesprengt. Komprimierbarer Inhalt wird zerquetscht. Eine superschnelle Variante zum Entsaften... Jeder Winzer oder Obstbauer freut sich.
      Wird der Inhalt mit verkleinert, dann passiert dem Inhalt gar nichts. So könnte man Wasser komprimieren, in Ritzen gießen und warten, bis die Wirkungsdauer abgelaufen ist. Das sprengt dann wie Eis selbst große Granitblöcke... Jeder Steinmetz freut sich.
    • By Bro
      Der Zauber Giftwehr (DM, S. 72) hat eine RW: Berührung und einen WB von 1m Umkreis um den Zaubernden. Sehe ich das richtig, dass, wenn der Zaubernde sich nach Ende des Zauberrituals wegbewegen will, er dennoch erst den PW:Gift schaffen muss? Ich fürchte, ja. Oder übersehe ich da etwas?
      Bitte nur Antworten, die sich aus dem Regeltext ergeben, keine Meinungen oder „Inmeinergruppemachenwirdassoundso“-Antworten. Danke.  
    • By Onkel Hotte
      Moin 
      Ich benötige eure Hilfe. Einer meiner NPC ist ein Coleriker und regt sich über fast alles auf. Bei so einem Wesen könnte es wohl über kurz oder lang zu einem Schlaganfall kommen. Sind die Vorzeichen mit Hilfe von dem Zauber „ Erkennen von Krankheit „ erkennbar oder spricht der Zauber darauf nicht weil es ja nur Altersverschleiß ist. 
       
      Gruß Horst 
    • By Panther
      Mal  wieder  in unserer Gruppe kam es zu dieser Situation:
      2 Zauberer waren mit Zwiesprache eingestimmt. Der eine zauberte nun Austreibung des Bösen und verschwindet für 10 min in einer goldenen Kugel mit dem Geist, den er austreiben will.
      Nun kam es dass der andere ihm während dieser 10min  noch einige Informationen zukommen lassen wollte.... Mit Zwiesprache!
       
      Frage: Kommt Zwiesprache beim Austreibung des Bösen Zaubernden an?
    • By Kar'gos
      Hallo,
      gibt es unter M5 noch Sprüche, die über ihren Ursprung "druidisch" als Dweomer (ARK S.63) gelten, aber nicht unter der Lernkategorie Dweomerzauber einsortiert sind?
      Einige dieser druidischen Zauber haben explizit eine Dweomerversion z.B. Angst und Mutlosigkeit, andere Zauber z.B. Heimfeder oder Pflanzenfessel aber nicht. 
      Oder können Zauberer, die auch Dweomer beherrschen, diese normalen Sprüche als Dweomer zaubern?
      Gruß Kar'gos
×
×
  • Create New...