Jump to content
Sign in to follow this  
Fin

Vanaglauben

Recommended Posts

Äbte sind die Kirchen"fürsten" im Einflußbereich ihres Klosters, so daß alle "wandernden" Priester und Priesterinnen sicher dort seinen Befehlen gehorchen müssen. Der Hang der Alboi solch strenge Auslegung durch andere Bindungen aufzuweichen oder zu umgehen, wird es auch hier geben.

 

Meine Sicht auf den Kult der Vana ist eher der einer Feld- und Viehgöttin.

Der Schutz des Waldes und der "wilden" Tiere ist in diesem Falle sogar eher ein Kontrapunkt, da dies dem Druidentum zugesprochen und bekämpft wird. Dies ist teils die Tradition der toquinischen Eroberung, andernteils geschieht es aus dem Grunde, das die verhassten Twyneddin druidische Berater an den diversen Fürsten/Häuptlingshöfen haben.

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, gelten die Wälder in Alba eher als gefährlich denn nützlich, weshalb die Vanapriester einer Abholzung zum Zwecke der Urbarmachung immer ihren Segen geben und eine Jagd auf dei "schädlichen" Wildtiere wie Wildschwein und Wolf auch unterstützen.

 

Schafe, Kühe, Gänse etc. sind dagegen zum Wohle der Menschen zu schützen und gut zu behandeln. Gerste, Hafer oder gar Weizen, sowie alle Nutzpflanzen werden von Vana geschützt.

 

Vana ist meines Erachtens also keine Naturgöttin, sondern eher eine "Nahrungs"- bzw. Heilungs- Göttin.

Share this post


Link to post
Durch die (zumindest formelle) Aufgabe der Clanzugehörigkeit sind die Priester nicht mehr in die Gesellschaft eingebunden. Sie sind fortan nur noch den Äbten unterstellt.

 

Im Idealfall... ;)

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Share this post


Link to post

Meine Sicht auf den Kult der Vana ist eher der einer Feld- und Viehgöttin.

Der Schutz des Waldes und der "wilden" Tiere ist in diesem Falle sogar eher ein Kontrapunkt, da dies dem Druidentum zugesprochen und bekämpft wird. Dies ist teils die Tradition der toquinischen Eroberung, andernteils geschieht es aus dem Grunde, das die verhassten Twyneddin druidische Berater an den diversen Fürsten/Häuptlingshöfen haben.

 

Wenn ich es richtig verstanden habe, gelten die Wälder in Alba eher als gefährlich denn nützlich, weshalb die Vanapriester einer Abholzung zum Zwecke der Urbarmachung immer ihren Segen geben und eine Jagd auf dei "schädlichen" Wildtiere wie Wildschwein und Wolf auch unterstützen.

 

Schafe, Kühe, Gänse etc. sind dagegen zum Wohle der Menschen zu schützen und gut zu behandeln. Gerste, Hafer oder gar Weizen, sowie alle Nutzpflanzen werden von Vana geschützt.

 

Vana ist meines Erachtens also keine Naturgöttin, sondern eher eine "Nahrungs"- bzw. Heilungs- Göttin.

 

 

Könntest Du Deinen Beitrag bitte mit Quellenangaben versehen? Ich würde mich auch gerne mehr über den Glauben informieren...

 

Viele Grüße

Shayleigh

Share this post


Link to post

Quellenbuch Alba. Einmal im Kapitel wo die Kirgh beschrieben wird, einmal im Abschnitt Spielfiguren, wo gewisse Vorteile für albische Priester beschrieben werden. Die genauen Seitenzahlen findest du im Index.

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Share this post


Link to post
Kleine Frage/Anmerkung.

 

Hab ich das falsch in Erinnerung, daß nur Frauen Vanapriester(in) werden dürfen?

Meinen Erinnerungen zufolge ist das nicht richtig. Im QB wird von Priestern gesprochen und deshalb würde ich sagen das beiden Geschlechtern die Möglichkeit offensteht ein Priester bzw. eine Priesterin der Vana zu werden (wobei die Zahl der Frauen wohl größer ist).

 

LG :turn:

G.

Share this post


Link to post
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, taucht im Abenteuer Rotbarts Burg ein Vanapriester (männlich!) in Byrne auf...

Ich meine mich auch so etwas erinnern zu können und habe mich nicht getraut, weil ich mir etwas unsicher war. Deshalb danke für diesen Post :thumbs:.

 

LG

G.

Share this post


Link to post
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, taucht im Abenteuer Rotbarts Burg ein Vanapriester (männlich!) in Byrne auf...

 

Ja, ich habe gerade nochmal nachgesehen.

 

bis dann,

Sulvahir

Share this post


Link to post

Ich habe eben nochmal im Alba-Quellenbuch nachgesehen: Da steht ja gar nicht, dass nur Frauen Vana-Priester sein dürfen. Oder habe ich das überlesen?

Share this post


Link to post

Der Abt des Klosters der Hl. Vanafred in Worming (vgl. Beitrag #11) ist männlich (deshalb ja auch Abt). Also gibt es wohl auch Priester der Vana.

 

G.

Share this post


Link to post

Moin! Ich hätte da auch noch ein paar Fragen zu Vana und leider auch kein QB.

Wie sieht das mit Tempeln von Vana aus, gibt es die in jeder Stadt oder eher nur auf dem Land?

Ist der Orden wohlhabend oder eher ärmlich ausgestattet?

Da mein SC kein Geistlicher sondern Barde ist, würd mich noch interessieren ob es gewisse Bräuche oder Verbote für Vanagläubige gibt.

 

Schon Mal vielen Dank für eure Antworten!:thumbs:

Share this post


Link to post

Hallo Theophob!

 

Wie sieht das mit Tempeln von Vana aus, gibt es die in jeder Stadt oder eher nur auf dem Land? Ist der Orden wohlhabend oder eher ärmlich ausgestattet?
In Alba gibt es in der Regel nur Tempel für alle Dheis Albi. Somit gibt es auch keinen eigenen Orden Vanas, da die Kirgh alle Kleriker umfasst.

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Share this post


Link to post
Hallo Theophob!

 

Wie sieht das mit Tempeln von Vana aus, gibt es die in jeder Stadt oder eher nur auf dem Land? Ist der Orden wohlhabend oder eher ärmlich ausgestattet?
In Alba gibt es in der Regel nur Tempel für alle Dheis Albi. Somit gibt es auch keinen eigenen Orden Vanas, da die Kirgh alle Kleriker umfasst.

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

 

Also gibt es Tempel für alle, aber Klöster für die einzelnen Götter. Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

Share this post


Link to post

Hallo Theophob!

 

Also gibt es Tempel für alle, aber Klöster für die einzelnen Götter. Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?
Nein, die Klöster berufen sich meistens auf Heilige, die dann wiederum einer bestimmten Gottheit eher zugetan waren als anderen (etwa die Schwestern unserer lieben Vanafred).

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Share this post


Link to post

Kann man dann eigentlich Gold an einzelne Götter spenden, oder geht das prinzipel an alle Dheis Albai?

Mein Barde hat nämlich zuviel Geld und will sich bei Vana einschleimen.

 

@Fimolas: Dankeschön, Dankeschön :colgate:

Share this post


Link to post

Hallo Theophob!

 

Kann man dann eigentlich Gold an einzelne Götter spenden, oder geht das prinzipel an alle Dheis Albai?

Mein Barde hat nämlich zuviel Geld und will sich bei Vana einschleimen.

Wenn Dein Barde sein Geld an Vana spenden möchte, dann ist das selbstverständlich möglich; dafür wird jeder Vana-Priester sorgen. Was dann letztlich genau mit dem Geld geschieht, steht auf einem anderen Blatt.

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Share this post


Link to post

Also hol ich mal meine kleine schwarze Spendentruhe aus Clangardarn und liefere sie bei einem Priester meines Vertrauens ab.

 

Aber kennt vielleicht noch jemand Bräuche oder Verbote für Vanagläubige?

So wie ich mir das bis jetzt Vorstelle, sollte man keine seltenen Tiere jagen, einmal im Jahr einen Baum pflanzen (Hab was von ner heiligen Vanaseiche gelesen) und jedem Brautpaar ein kleines Geschenk machen.

Share this post


Link to post

Hallo Theophob!

 

Aber kennt vielleicht noch jemand Bräuche oder Verbote für Vanagläubige?

So wie ich mir das bis jetzt Vorstelle, sollte man keine seltenen Tiere jagen, einmal im Jahr einen Baum pflanzen (Hab was von ner heiligen Vanaseiche gelesen) und jedem Brautpaar ein kleines Geschenk machen.

Das Quellenbuch schweigt darüber, doch gefallen mir Deine Vorschläge sehr gut.

 

Vielleicht meldet sich hier auch noch einmal Shayleigh zu Wort, die eine Vana-Priesterin spielt.

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Share this post


Link to post

Es gibt da ja immer diese bösen Stimmen, die Vana auch mit der menschlichen Fruchtbarkeit in Zusammenhang bringen. Was hatte mein armer Fin zu leiden, weil seine Gefährten stets davon ausgingen ... das er natürlich bemüht sei diese bei jeder Gelegenheit zu mehren.

 

In diesem Sinne könnte so mancher Barde und Krieger seine, ehm, Betätigung am anderen Geschlecht durchaus im göttinnendienstlichem Licht sehen.

 

Nicht immer folgt der Volksglaube auch den streng theologischen Vorgaben des Klerus. Und warum sollte was der Vana beim Zuchtbullen recht ihr beim Menschen nicht lieb sein?

Share this post


Link to post

Was hat Dein Fin gemacht, wenn plötzlich der Vater mit Streitaxt in der Tür stand?:motz: "Haltet ein, wir praktizieren hier Religon!"

Glaube persönlich das Volksglauben auch sehr verletzend sein kann.:after:

Share this post


Link to post

Nicht immer folgt der Volksglaube auch den streng theologischen Vorgaben des Klerus. Und warum sollte was der Vana beim Zuchtbullen recht ihr beim Menschen nicht lieb sein?

 

Weil es grade angesprochen wird, möchte ich mal anmerken, dass sich Mönche und Nonnen (da werden auch die Vana-Nonnen nicht ausgenommen) an sehr strenge Gebote halten müssen. Keuschheit gehört unbedingt dazu!

 

Die Gebote der Priester sind weniger streng. Allerdings sollen sie einen maßvollen, untadeligen Lebenswandel führen. Dazu gehört in meinen Augen auch der Umgang mit dem anderen Geschlecht. Priester dürfen heiraten, wobei die Familie des Priesters der Gemeinde als Vorbild dienen soll. Dazu gehört wohl nicht, dass er täglich zu Ehren Vanas seine eigene Frau betrügt und die Fruchtbarkeit aller Frauen des Dorfes testet...

 

Wer nachlesen kann und möchte: Alba-QB, Seite 70.

 

Viele Grüße

Shayleigh

Share this post


Link to post

Akls ich grad nochmal die grob Beschreibung von PF im Arkanum (S.62) durchgelesen habe, stand da auch noch das neben der Fruchtbarkeit von Feldern, Menschen und Vieh der PF für die Gebiete Liebe, Rausch und Ekstase zuständig sind. Bei Liebe kann ich mir bei Vana noch vorstellen, das man z.B. nur Menschen verheiratet die sich wirklich lieben, aber bei Rausch und Ekstase fällt mir zu Vana ja gar Nichts ein. Sind das vielleicht zwei Aspekte die beim Vanaglauben unter dem Tisch fallen?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By der Elfe und die Zwerg
      Hi,
      ich hoffe die Frage wurde noch nicht diskutuiert, jedenfalls habe ich dazu noch nichts gefunden:
       
      Götter auf Modgard. Es gibt ja eine ganze Menge und die meisten Länder haben ihre eigenen. Sind es wirklich jeweils eigene oder dieselben, die in den einzelnen Ländern nur unterschiedlich verehrt werden?
      Wenn mein albischer Priester in Waeland rumläuft und ein Wunder wirken will:
      - wieso kann er das?
      - wie reagieren die waelischen Götter?
       
      Der Gott des Priesters kümmert sich um Alba, oder können alle Götter überall agieren? Wenn Nein, dann dürfte man Wundertaten nur im Heimatland vollbringen. Wenn doch, setzt Frage 2 ein: Wieso stört es die anderen Götter nicht, wenn ausländische Priester/ Götter in ihrem Gebiet aktiv sind?
       
      Entweder gibt es einen Status Quo zwischen den Göttern, der so etwas ermöglicht, oder sie wissen nicht voneinander oder alles ist eins. Also es gibt nur einen Gott oder sie sind Geschwister und wurden von einem Gott-Gott erschaffen... Dabei setzt dann folgende Frage noch ein:
      Wenn alle Götter, in den Mythen ihrer Anhänger, Midgard erschaffen haben sollen, wer war es dann? Entweder haben sie es zusammen getan, aber dazu unterscheiden sich die Schöpfungsgeschichten zu sehr oder es war der Gott-Gott oder es war einer/ eine Gruppe unter den ganzen Midgardgöttern und diese müsste dann wohl auch die stärkste Götterfraktion sein...
       
      Gerade Abenteurern können solche Fragen doch mal begegnen, die in vielen Ländern waren und überall die Priester Wundertaten wirken sahen. Also, wie reagieren eure Leute auf sowas oder ist die Diskussion einfach, in euren Augen, unnötig.
       
      Gruß
    • By Tuor
      Da es Dämonen gibt, die Lehrmeister für Weiße Hexer sein können, wird es wohl auch "liebe" Dämonen geben.
       
      Moderation :
      Diese Diskussion war der Anstoß zu dir nun folgenden...  
      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
    • By Ronin
      Hallo!
       
      Voriges Jahr habe ich mit meiner Gruppe eine Seefahrerkampagne begonnen und mir dafür einige Abenteuer einfallen lassen.
       
      Im Grunde ist "Die Grotte" ein sehr kurzweiliges Abenteuer, etwa für einen Nachmittag bis Abend gedacht.
       
      MFG
      Die Grotte.pdf
    • By Stephan_W
      Hallo,
      ich würde mich freuen wenn Ihr mir ein wenig bei der Hintergrundgestaltung meines Charakters unter die Arme greift.
      „Sahib Yaʿqūb (Yakub) Ibn Abihi Sadiq Gimil-Dum Muatinu Thame, Teschirisch Mardaba“ (ja er steht darauf seine Erlebnisse auch in seinem Namen zu tragen.)
       
      Für Euch kurz „Sahib Yaʿqūb Ben“ kommt aus Elhaddar, Mardaba. Er ist unfreier Händler. Er selber bezeichnet sich als Kauffahrer. Andere würden wohl eher Pirat sagen.
      Welche Gottheit kann er anbeten? Ich dachte entweder an einen Gott des Handels oder der Seefahrt. Was wäre dazu stimmig?
       
      Gruß Kashoggi
    • By Airlag
      Ich habe irgendwie im Hinterkopf, dass es einen Kontrakt aller Götter Midgards gibt, der fest legt, dass Götter nicht mehr persönlich auf Midgard wandeln dürfen. Dieser Kontrakt beendete einen Krieg zwischen 'guten' und 'bösen' Göttern, der auf Midgard ausgetragen wurde.
       
      Ich erinnere mich nur leider überhaupt nicht mehr, wo ich das her habe, und wer die Einhaltung des Kontraktes überwacht und durchsetzt.
       
      Könnt ihr mir weiter helfen?
×
×
  • Create New...