Jump to content

Nadrarak

Mitglieder
  • Posts

    189
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Nadrarak

  1. Historisch fällt mir aus dem Bereich noch der Bader ein, aber der passt nicht so zu einer kampflastigen Klasse.
  2. "Das Grauen vom Alten Schloss" gibt es noch im DDD Shop, genauso wie DDD #15 mit "Die Unheimliche vom Schandturm"
  3. Die Frage war aber nach der Zukunft von MOAM und Forum. Während ein M6-MOAM natürlich auch Zeit zur Entwicklung braucht und daher hoffentlich rechtzeitig Verträge unter Dach und Fach sind damit es zeitnah zur M6 Veröffentlichung fertig sein kann, ist es für das Forum doch völlig egal ob M6 fertig erstellt, im Test oder in der Produktion ist. Also: drei Jahre, nicht 1,5.
  4. Nur scheinen einige jetzt schon verunsichert zu sein, wie diese Zusammenarbeit in Zukunft denn genau aussieht. Gab ja hier kürzlich erst einen Thread "Ich steigere meinen Char lieber zur Übung schon mal manuell auf Grad 17 weil es MOAM für M5 ja dann ab 2024 nicht mehr geben wird" Gibt also teilweise Bedenken dass Pegasus das eventuell nur für M6 unterstützen / erlauben / lizenzieren wird.
  5. Der gute alte „bitchchecker“: http://www.lustigestories.de/stories/irc_hacker.php
  6. Etwas Thread-Nekromantie: die typischen Angriffswerte gab es damals wohl noch nicht, sind aber inzwischen im Bestiarium (S.37/38) aufgeführt, bei den allgemeinen "Hochgradige NSC" Regeln. Für dich sicherlich keine Neuigkeit, aber falls sonst jemand in Zukunft nochmal über diesen Thread stolpert...
  7. Es geht ja um die Stufe des mißlungenen Zaubers, nicht um die des Zauberwerks. Es wäre also eher so dass bei einem fehlgeschlagenen Zauber der Stufe 10 oder höher (77 Stück laut Wiki) alles Zauberwerk kaputt geht. Wenn man mit der heftigeren 10%*Stufe Version arbeitet (müsste das nicht auch (10*Stufe)% heißen?) gewöhnt man sich dann eventuell an, bei hochstufigen Zaubern alles nicht für diesen Zauber essentielle Zauberwerk in >1m Entfernung abzulegen... 10%+Stufe ist in der Tat erst mal nicht viel, aber: auf höheren Graden trägt man doch mit der Zeit auch deutlich mehr Zauberwerk mit sich herum. Das heißt wenn man mehrere magische Amulette, Ringe, Tränke, Spruchrollen, Steine, Runenstäbe, Kleidung, Rüstung, Waffen etc. mit sich führt werden selbst bei "nur" 20% Wahrscheinlichkeit vermutlich mehrere Gegenstände davon betroffen sein.
  8. Ich hoffe du bleibst bei Natron statt Natrium. Sonst solltest du schwer aufpassen womit das Natrium in Berührung kommt... 🔥 😅
  9. Ich wünsche mir für M6 wieder mehrbändige Kampagnen-Abenteuer. Wenn ich nichts übersehe gibt es aktuell nur noch Das Grüne Sigil und die Runenklingen, abgesehen von einbändigen Kampagnen wie Bluttränen, Rubinelixir oder Sandobar.
  10. Weint um 1880? Ich hatte schon befürchtet es gibt schlechte Nachrichten. 1880 wird wegen Pegasus-Deal eingestellt oder so.😱
  11. Von der Notwendigkeit eines EW für einfache Wissensfragen abgesehen, würde ich es persönlich so auslegen: "keine anderen Handlungen ausführen, deren Gelingen mit einem Erfolgswurf entschieden wird" Mit einer Wissensfertigkeit nur zu prüfen ob die Figur etwas bestimmtes weiß würde ich nicht als Handlung betrachten. Erst wenn man versucht auf Basis dieses Wissens tatsächlich zu agieren. KOD S.53-55 zählt ja auf wofür Fertigkeiten eingesetzt werden. Für Wissensfertigkeiten bedeutet das dort "um Informationen zu sammeln oder Faktenwissen abzufragen" und "um sich an Faktenwissen zu erinnern, das der Abenteurer einmal gelernt hat. Ein Erfolgswurf wird immer ausgeführt, wenn der Abenteurer mit einer solchen Fertigkeit etwas Wichtiges erfahren könnte." Selbst wenn ein EW nötig ist, widerspricht es meiner Ansicht nach dem nächsten Absatz im Arkanum S.13, das als Handlung auszulegen die die Konzentration bricht. "Ein geübter Zauberer lässt sich allerdings so schnell nicht ablenken. Nur ernste Störungen wie..." auch wenn hier von Ablenkung durch äußere Einflüsse die Rede ist, nicht von Ablenkung durch eigene Tätigkeiten. PS wie seht ihr das denn im Vergleich zur "Handlungsunfähigkeit" durch innere Verletzungen (KOD S.63?) Darf man sich dann auch an kein Faktenwissen erinnern für das ein EW erforderlich wäre? Da heißt es ja auch "kann keine Fertigkeiten ausüben" also evtl. sogar unabhängig davon ob ein EW nötig wäre oder nicht(?) PPS "automatischer" Einsatz von Fertigkeiten (KOD S.55) zählt erst recht nicht als Handlung der Figur, oder?
  12. Gibt es eigentlich schon irgendwo einen Strang für nicht ernst gemeinte Wünsche / Vorschläge für M6? Ich hätte da: Anpassung der Spielfläche von 1m x 1m Quadraten auf 1,5m x 1,5m. Dann kann man ohne groß nachzudenken alle Battlemaps für D&D etc. mit 5ft Raster auch für M6 verwenden. B muss dann entsprechend umgerechnet werden.
  13. Bei mir ist der neue Download (Das Bestiarium_2107.pdf) nur ca. 100kB kleiner als die erste Version und hat immer noch 266 Seiten. Auch die Seitengröße ist gleich. Was meinst du mit kleiner?
  14. Wenn man denn wenigstens den Bestiarium Teil aus KOD, DUM etc. im gleichen Format wie das eBEST als Download hätte, könnte man sich ja selbst ein Gesamtbestiarium zusammenstückeln…
  15. Der oben erwähnte Zwerg mit PR ist übrigens im eBEST bereits zu OR korrigiert (S.452) Auch andere Punkte aus dem Errata Thread wurden umgesetzt, z.B. Baumläuferin "ist ein Opfer von ausreichend vielen Klebefäden getroffen" statt "von etwa fünf Klebefäden", Einhorn mit Silberner Bannsphäre statt Schwarzer Sphäre und vermutlich auch vieles andere aber ich gehe jetzt nicht die ganze Liste durch.
  16. Vielleicht Konflikte angelehnt an die Regeln für „Wettbewerbe“ (KOD S.51) so dass bei vergleichenden Würfen ein Unterschied von mehr als 4 nötig ist?
  17. Könnte man ABW irgendwie über die Anzahl der Anwendungen steigen lassen? Zum Beispiel indem bei jeder Anwendung, auch wenn das Artefakt nicht ausbrennt, die ABW um eins erhöht wird. Und da bei Artefakten ein kritischer Erfolg oder Fehler beim EW:Zaubern keine besonderen Auswirkungen hat, könnte man hier ergänzen dass beim kritischen Fehler die ABW noch stärker steigt (+10?) und beim kritischen Erfolg nicht erhöht wird.
  18. Ja, auch wenn es nur selten Prüfwürfe auf die Attribute gibt haben sie doch an genug anderen Stellen Einfluss. Ich will nicht dass alle Waldläufer genau gleich sind. Hohe Gewandtheit ist vielleicht ein Muss, aber ich will auch schwache/starke, geschickte/ungeschickte oder schöne/hässliche Waldläufer spielen können. Vielleicht werden ja im Gegenteil eher Fertigkeiten vereinfacht oder gestrichen, so dass man wieder öfter auf die Attribute würfelt? Wenn die in M6 durch W20 abgebildet werden unterscheiden sich PW und EW dann auch nicht mehr großartig.
  19. "Belohnung nur durch Auftraggeber" finde ich etwas zu einschränkend, es gibt doch viele Möglichkeiten für Abenteuer komplett ohne Auftraggeber oder wo der Auftraggeber nur einen kleinen Anstoß liefert aber sich daran viel mehr anschließt. Dann muss das wieder irgendwie durch Geld als Beute aufgewogen werden damit man sich damit Lehrmeister suchen kann...
  20. Das mag ja vielleicht auch ein Grund für die "Abspaltung" der Welt in M6 gewesen sein. Pegasus kann nur veröffentlichen woran sie die Rechte haben, daher schafft man mit einer Tabula Rasa die Möglichkeit zu jedem Teil der Welt etwas neues veröffentlichen zu können ohne Rücksicht auf alte Autoren und Urheberrechte nehmen zu müssen. Vielleicht (je nachdem wie es zur Geschichte und Spielweltlogik passt) kann man also Teile von M5 relativ unverändert übernehmen bei denen das Urheberrecht unproblematisch ist, also zum Beispiel alles was sowieso von Dirk stammt. Es würde natürlich den Umstieg sehr versüßen wenn zum Beispiel das Küstenstaaten Quellenbuch noch für M5 erscheint, aber dann für M6 gleich weiter gültig wäre...
  21. Wenn mit der unsterblichen Arracht die Norne (Welt S.17) gemeint ist dann allerfrühestens 2700 vL da sie ja dann erst von den Zwergen gebunden wurde. Ich denke mal die Befreiung ist dann doch etwas später.
  22. Alte Midgardianer gehen nach Emhain Abhlach, nicht ins Seniorenheim...
  23. Ich weiß nicht wie sehr es bis auf Namensgebungen im Detail abweicht, aber wer Tidford nicht mehr bei eBay etc. findet kann es ja statt dessen mit "Tulan of the Isles" versuchen, was die Grundlage für Tidford war (und daher wohl auch der Grund des Copyright Problems). Die Karte sieht jedenfalls gleich aus, nur rotiert,
  24. Ups, dann halte ich mich da raus wenn ich den Hintergrund nicht kenne. Das kommt davon wenn ältere Abenteuer zwar für die Spielwelt relevant, aber nicht mehr allgemein verfügbar sind. Vielleicht tut auch deshalb eine neue Spielwelt für M6 ganz gut.
  25. Da sich die Welt in M6 ja voraussichtlich nur durch Spaltung der Zeitlinie vom jetzigen Midgard unterscheiden wird, gehe ich davon aus dass ein Jahr weiterhin 364 Tage lang ist und es auch bei 13 Monden / Monaten bleibt. Aber die Trideaden würde ich auch gerne durch Siebentagewochen abgelöst sehen, das passt ja trotzdem in den Kalender. Je nachdem wie sich Geschichte und Religion der neuen M6 Welt entwickeln, würde sich bei einer 7 Tage Woche auch eine Benennung der Wochentage nach den Urmächten anbieten: Gelbtag, Weißtag, Grüntag usw. und den siebten Tag für den Schöpfer. Oder Erdtag, Eistag, Holztag usw.
×
×
  • Create New...