Jump to content

Ifisnanbil tanagyl - fuardainische Insel mit einer Stadt und mehreren Tempeln


Recommended Posts

Guten Abend meine lieben Midgard-Begeisterten,

Ich eröffne hier einen Thread um euch mein neustes Projekt vorzustellen die Erschaffung einer ganzen Insel ,;

Konzept:

Die Insel liegt an weitab der Westküste Fuardains ,  auf ihm jedoch herrscht ein Jarl völlig unabhängig vom Festland , seid mehreren Jahrzehnten war schon kein Ausstehender auf der Insel. Die Abenteurer kommen durch einen Sturm auf die Insel und werden als Zeichen der Götter gedeutet , sie können dann Abenteurer auf dieser Insel erleben. Die Insel sollte sehr mystisch sein und seine eigenen Tiere, Sitten und Einwohner haben.

 

Die Karte habe ich schon erstellt , nun geht es an das Erstellen der ersten Orte und Bewohner sowie spezieller Gegner , Geister , Dämonen sowie Flaura und Tierwelt.

 

Ich bin natürlich wieder Glücklich über jedes Bild und jeden schriftlichen Beitrag und auch Kommentar der mir zukommt .

 

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge ! 

 

 

Edited by Vöund
tippfehler
  • Like 6
Link to comment
  • Blaues Feuer changed the title to Ifsinir yargadül - fuarainische Insel mit einer Stadt und mehreren Tempeln

Die Grundidee gefällt mir gut. Ich habe sowas mit einem tropischen Setting schon mehrfach gemacht. Wichtig ist, dass die Abenteurer auch die Möglichkeit haben, eine eigene Agenda durchzuziehen. Sie sollten sozusagen durch das Abenteuer animiert werden, einen eigenen Plan (bspw. "Wie wir von der Insel wieder runterkommen" o.Ä.) zu fassen und zu verfolgen. Während sie diesen Plan verfolgen, decken sie dann sozusagen im Vorübergehen einige der Mysterien der Insel auf. 

  • Like 1
Link to comment
vor 21 Minuten schrieb KoschKosch:

Die Grundidee gefällt mir gut. Ich habe sowas mit einem tropischen Setting schon mehrfach gemacht. Wichtig ist, dass die Abenteurer auch die Möglichkeit haben, eine eigene Agenda durchzuziehen. Sie sollten sozusagen durch das Abenteuer animiert werden, einen eigenen Plan (bspw. "Wie wir von der Insel wieder runterkommen" o.Ä.) zu fassen und zu verfolgen. Während sie diesen Plan verfolgen, decken sie dann sozusagen im Vorübergehen einige der Mysterien der Insel auf. 

So ähnlich hatte ich das Geplant , vielen dank aber für den Gedankenanstoß !

 

Nebenbei poste ich hier mal geschwind die Karte mit Beschriftung

808307288_Ifsiniryargadl2.png

  • Like 4
  • Thanks 2
Link to comment

Schöne Idee und spannende Karte 👍 Mit welchem Programm hast du die denn erstellt? Vielleicht könntest du noch einen Maßstab hinzufügen, damit man ein Gefühl für die Entfernungen bekommt.

Und falls du dich noch nicht auf ein Medium festgelegt hast: auf World Anvil kann man solche Örtlichkeiten gut beschreiben finde ich, die Templates sind recht inspirierend. Auch wenn ich angesichts deiner Karte denke, dass du schon gut inspiriert bist 🙂 Auf World Anvil findet übrigens im Dezember ein Schreibwettbewerb statt, da kannst du mit einem kostenlosen Account teilnehmen.

Edited by Malte
  • Like 1
Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Malte:

Schöne Idee und spannende Karte 👍 Mit welchem Programm hast du die denn erstellt? Vielleicht könntest du noch einen Maßstab hinzufügen, damit man ein Gefühl für die Entfernungen bekommt.

Und falls du dich noch nicht auf ein Medium festgelegt hast: auf World Anvil kann man solche Örtlichkeiten gut beschreiben finde ich, die Templates sind recht inspirierend. Auch wenn ich angesichts deiner Karte denke, dass du schon gut inspiriert bist 🙂 Auf World Anvil findet übrigens im Dezember ein Schreibwettbewerb statt, da kannst du mit einem kostenlosen Account teilnehmen.

Habe die Karte via Generator erstellt und es dann manuell beschriftet , 

habe mal geschwind auf world anvil vorbeigeguckt sieht vielversprechend aus , vielen dank !

  • Like 1
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Jürgen Buschmeier:

Du solltest keine waelische Namen verwenden. Waeland liegt zwar auf den selben Breitengraden, aber auch auf der anderen Seite, also östlich von Vesternesse.

Die Welt lohnt sich, auch wenn nur 4 Seiten über Fuardain drinstehen. Außerdem sind die Seiten über Clanngadarn auch ein wenig hilfreich.

ja , vielen dank werde die Sache mit dem Jarl noch beheben , hab zum Glück nach alte Quellenbänder wo ich etwas nachforschen kann.

Die Namen sind irländisch/isländisch und sollten daher eigentlich gut passen.

Link to comment

Die bisherigen Punkte klingen schon mal gut. :clap:

Bei den Namen solltest Du aber aufpassen, die Länder haben eine eigene Identität, sowas wie Jarl fällt sofort negativ auf. "Yargadül hört sich auch nicht twyneddisch an. Da lohnt sich noch etwas Feinschliff....

 

  • Like 1
Link to comment
  • Vöund changed the title to Ifsinir yargadül - fuardainische Insel mit einer Stadt und mehreren Tempeln
vor 2 Minuten schrieb Kurna:

Viele tolle Ideen. Danke! :clap:

 

Eine Kleinigkeit nur. Im Titel ist ein Tippfehler ("fuarainische" statt "fuardainische"). Vielleicht könntest du das korrigieren, damit es mit der Suchfunktion besser gefunden werden kann.

erledigt , vielen dank !

Link to comment
  • Vöund changed the title to Ifisnanbil tanagyl - fuardainische Insel mit einer Stadt und mehreren Tempeln
vor 9 Stunden schrieb Vöund:

ja , vielen dank werde die Sache mit dem Jarl noch beheben , hab zum Glück nach alte Quellenbänder wo ich etwas nachforschen kann.

Die Namen sind irländisch/isländisch und sollten daher eigentlich gut passen.

Ich glaube bei M3 war Fuardain noch isländisch angehaucht, aber das hat sich seitdem geändert. Auf Midgard-Online steht zu Fuardain hier: "irdisches Vorbild: keltische Nordlandbarbaren". Ich denke deswegen bekommst du hier im Forum die Anmerkungen, dass "Jarl" und isländisch klingende Namen nicht passen. Wenn du es lieber isländisch haben magst, dann könntest du deine Insel ja an die Ostküste verlegen - mit waelischem Einfluss lässt sich die Namensgebung etc. ja gut erklären.

Edited by Malte
  • Like 2
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Malte:

Ich glaube bei M3 war Fuardain noch isländisch angehaucht, aber das hat sich seitdem geändert. Auf Midgard-Online steht zu Fuardain hier: "irdisches Vorbild: keltische Nordlandbarbaren". Ich denke deswegen bekommst du hier im Forum die Anmerkungen, dass "Jarl" und isländisch klingende Namen nicht passen. Wenn du es lieber isländisch haben magst, dann könntest du deine Insel ja an die Ostküste verlegen - mit waelischem Einfluss lässt sich die Namensgebung etc. ja gut erklären.

danke , ja das würde mir etwas arbeit ersparen

Link to comment
Am 29.11.2020 um 14:35 schrieb KoschKosch:

Passt auch besser, weil der Schiffsverkehr dort etwas reger ist als an der Westküste, wo kaum jemals mal jemand hinfährt. 

Östlich von Fuadain liegt Waeland… da sehe ich keinen Platz für eine einsame Insel, auf der schon Jahre kein Fremder mehr war. 

Das Meer im Westen passt für das Setting geografisch gut, finde ich. 

@Vöund Du hast einige Häfen eingezeichnet. Sind das einfache Fischer-Häfen? Hochseeschiffe dürften auf der Insel unbekannt sein, sonst passt deine Idee ja wieder nicht. 

  • Like 2
Link to comment

Mich stört ein wenig an der Karte, dass manche Namen eingedeutscht sind und andere nicht; das es mal Ströndabaer heißt und mal "Pferdehof des Jarls". Entweder alle so, dass man die sprechenden Bezeichnungen auch versteht oder halt alle auf isländisch.

Und wie Bruder Buck bin ich der Meinung, dass an der Ostküste von Fuardain kaum Platz für eine abgeschiedene Insel von der Größe ist. Wenn es denn sein soll, müsste man ein bischen Magie oder das EIS bemühen. Z.B. dass die Insel so auf halbem Weg zwischen Midgard und Thurisheim liegt und nur bei bestimmten Sonne/Mond/Strömungs/...-Konstellationen angefahren werden kann. Das wiederum würde aber nur schlecht zu den vielen Häfen passen, die man ja primär für einen regen Schiffsverkehr braucht. Für Fischfang tut es ein flacher Strand.

  • Like 5
Link to comment
vor 21 Stunden schrieb Bruder Buck:

Östlich von Fuadain liegt Waeland… da sehe ich keinen Platz für eine einsame Insel, auf der schon Jahre kein Fremder mehr war. 

Das Meer im Westen passt für das Setting geografisch gut, finde ich. 

@Vöund Du hast einige Häfen eingezeichnet. Sind das einfache Fischer-Häfen? Hochseeschiffe dürften auf der Insel unbekannt sein, sonst passt deine Idee ja wieder nicht. 

ja , die Häfen dienen hauptsächlich zum verkehr innerhalb der Insel und der Schiffer , habe auch die Reise auf dem Land ziemlich anstrengend gemacht daher sodass die Abenteurer am schnellsten über die Häfen vom einen Ort  zum anderen Ort reisen können.

  • Like 1
Link to comment
vor 21 Stunden schrieb Blaues_Feuer:

Mich stört ein wenig an der Karte, dass manche Namen eingedeutscht sind und andere nicht; das es mal Ströndabaer heißt und mal "Pferdehof des Jarls". Entweder alle so, dass man die sprechenden Bezeichnungen auch versteht oder halt alle auf isländisch.

Und wie Bruder Buck bin ich der Meinung, dass an der Ostküste von Fuardain kaum Platz für eine abgeschiedene Insel von der Größe ist. Wenn es denn sein soll, müsste man ein bischen Magie oder das EIS bemühen. Z.B. dass die Insel so auf halbem Weg zwischen Midgard und Thurisheim liegt und nur bei bestimmten Sonne/Mond/Strömungs/...-Konstellationen angefahren werden kann. Das wiederum würde aber nur schlecht zu den vielen Häfen passen, die man ja primär für einen regen Schiffsverkehr braucht. Für Fischfang tut es ein flacher Strand.

Ja , habe die Namen etwas eingedeutscht werde das wahrscheinlich noch überarbeiten , vielen dank. Das mit dem das die Insel schon etwas in andere Spähren eintaucht hatte ich bereits vorgenommen und habe auch vor vielleicht mir irgendwie sozusagen Portale zu anderen Welten zu erschaffen wie zb Myrkgard , das wird aber halt noch eine Weile dauern da ich mich nicht direkt übernehmen will. 

  • Like 1
Link to comment
vor 40 Minuten schrieb Vöund:

ja , die Häfen dienen hauptsächlich zum verkehr innerhalb der Insel und der Schiffer , habe auch die Reise auf dem Land ziemlich anstrengend gemacht daher sodass die Abenteurer am schnellsten über die Häfen vom einen Ort  zum anderen Ort reisen können.

Hhhm.... wenn die Einheimischen auch Schiffe benutzen, um von Dorf zu Dorf zu kommen, macht eine Stadt im Landesinneren keinen Sinn. Ich würde das Straßennetz gut ausgebaut beschreiben, denn die Insulaner hatten Zeit, ihre Straßen zu bauen. Die Häfen würde ich redezieren, bzw. wie BF schreibt, als Fischerdörfer mit Strand-Hafen beschreiben. Sonst hast du schnell Hochseeschifffahrt und das Konzept der Abgeschiedenheit wäre an den Haaren herbei gezogen. 

vor 37 Minuten schrieb Vöund:

Ja , habe die Namen etwas eingedeutscht werde das wahrscheinlich noch überarbeiten , vielen dank. Das mit dem das die Insel schon etwas in andere Spähren eintaucht hatte ich bereits vorgenommen und habe auch vor vielleicht mir irgendwie sozusagen Portale zu anderen Welten zu erschaffen wie zb Myrkgard , das wird aber halt noch eine Weile dauern da ich mich nicht direkt übernehmen will. 

Myrkgard würde ich nicht nehmen! Das passt zu keinem anderem Midgard-Setting. 

Ansonsten steht Übergänge in andere Welten nichts im Wege. Vielleicht in eine Urwelt, in der Wasser vorherrscht? Aber keine Portale, das wäre zu technisch, lieber "übernatürliche" Übergänge, die man nur zu bestimmten Zeiten / unter bestimmten Bedingungen passierbar sind. 

Auch magische Effekte, die das Erreichen der Insel per Schiff erschweren, sind "willkommen". Wie wäre es z.B. mit einem magischen Nebel, der das Navigieren nach Osten nahezu unmöglich macht? Dann könnte man die Insel schon mal nur erreichen, wenn tagelang eitel Sonnenschein ist. 

  • Like 3
Link to comment
vor 16 Minuten schrieb Bruder Buck:

Hhhm.... wenn die Einheimischen auch Schiffe benutzen, um von Dorf zu Dorf zu kommen, macht eine Stadt im Landesinneren keinen Sinn. Ich würde das Straßennetz gut ausgebaut beschreiben, denn die Insulaner hatten Zeit, ihre Straßen zu bauen. Die Häfen würde ich redezieren, bzw. wie BF schreibt, als Fischerdörfer mit Strand-Hafen beschreiben. Sonst hast du schnell Hochseeschifffahrt und das Konzept der Abgeschiedenheit wäre an den Haaren herbei gezogen. 

Myrkgard würde ich nicht nehmen! Das passt zu keinem anderem Midgard-Setting. 

Ansonsten steht Übergänge in andere Welten nichts im Wege. Vielleicht in eine Urwelt, in der Wasser vorherrscht? Aber keine Portale, das wäre zu technisch, lieber "übernatürliche" Übergänge, die man nur zu bestimmten Zeiten / unter bestimmten Bedingungen passierbar sind. 

Auch magische Effekte, die das Erreichen der Insel per Schiff erschweren, sind "willkommen". Wie wäre es z.B. mit einem magischen Nebel, der das Navigieren nach Osten nahezu unmöglich macht? Dann könnte man die Insel schon mal nur erreichen, wenn tagelang eitel Sonnenschein ist. 

Logistisch gesehen hast du natürlich recht , dass es natürlich keinen Sinn machen würde dass die Stadt im Landesinneren ist ,

habe versucht diesen Punkt jetzt etwas reinzubringen

du kannst dir ja mal angucken wie ich den Seeverkehr beschrieben habe

 

Bild_2020-12-02_113624.png

  • Like 1
Link to comment
vor 8 Minuten schrieb Jürgen Buschmeier:

Was heißt eigentlich "weitab der Westküste"? 200 km, 1000 km oder mehr?

Und wie weit im Norden soll die Insel liegen?

Ich habe mir noch keine großen Gedanken darum gemacht um ehrlich zu sein , also ungefähr soweit dass man dort eigentlich nicht mal schnell einen Abstecher macht.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...