Jump to content
theschneif

Vidingh-Schiff: Wer ist an Bord?

Recommended Posts

Moin!

Habe leider mein Waeland-Quellenbuch verliehen. Wer denkt ihr, ist denn da an Bord und wie viele? Priester am Start? Muss um 13 Uhr leiten und bin für jeden Hinweis dankbar :)

 

Share this post


Link to post

Kapitän, Steuermann, ansonsten selbstbewusste Kämpfer/Seeleute. Auf so einer Vidhing sind im Kern eine aufeinander abgestimmte Truppe (50%) die das Schiff managen können und die Route kennen/sich zutrauen, und dazu kommen 50% wagemutige Frischlinge, die auf Ruhm und Schätze ausziehen und den schnellen Gewinn erhoffen. 

Es gibt m.M.n. nicht sowas wie einen Prisenmeister, der die Beute aufteilt. Jeder findet und behält seine Beute selbst. 

Share this post


Link to post

Kommt auf die Größe des Schiffs an. In einem offiziellen Abenteuer sind glaub ich 30 drauf gewesen. 

Spoiler

Göttliches Spiel

EDIT: ich würde das davon abhängig machen, wie viele NSCs du auf einmal als Spielleiter abhandeln willst. Auch 15 waelische Krieger sind eine eindrucksvolle Streitmacht. 

Edited by KoschKosch
  • Like 1

Share this post


Link to post

Moin!

Eine Schnigge (klassisches Kriegsschiff der Waelinger mit 20 Riemen pro Seite) ist mit ca. 50 Kriegern besetzt. Es gibt unterschiedliche feste Posten.
Den Kapitän, den Steuermann (da müssen mehrere ran), der Stevenmann (Ehrenposten für den verdientesten und mächtigsten Kämpfer vorne am Drachenkopf, der das Recht hat, als erster von Bord, in die Gegner zu springen!),
Ansonsten vielleicht ein paar Bootsmänner oder Maate (nicht als militärischer Dienstgrad zu verstehen). Die für Ordnung unter den angeheuerten Vidhingfahrer sorgen.
Der größte Teil dürften Krieger/Vidhingfahrer sein, die als einfache Ruderer ackern und sich in den Kampf stürzen.


Grüße
Einherjar

 

Edited by Einherjar
  • Like 1

Share this post


Link to post

Da wir auf Midgard sind, wo die Götter real sind, dürfte durchaus der eine oder andere Priester und vielleicht auch ein Barde dabei sein. Ein bisschen Magie werden sie schon haben.

  • Like 2

Share this post


Link to post

Wie so oft würde ich mir hier dann doch erst mal Gedanken machen wie häufig solche Professionen vorkommen in der Welt. Also Priester und Barden etwa. Wenn ich unter 25 Leute schon zwei davon habe, wie sieht das dann wohl erst in richtigen Armeen aus, exemplarisch in den Küstenstaaten? Ist dort jeder 10 ein Konvendsmagier? Bei der Stadtwache?

Also zugestanden - ja natürlich kann es sein das die so etwas dabei haben - aber notwendig sehe ich es nicht. Das sollte jeweils das Abenteuer darlegen, angepasst am Schwierigkeitsgrad.

  • Like 2

Share this post


Link to post
1 hour ago, Irwisch said:

Wenn ich unter 25 Leute schon zwei davon habe, wie sieht das dann wohl erst in richtigen Armeen aus, exemplarisch in den Küstenstaaten? Ist dort jeder 10 ein Konvendsmagier? Bei der Stadtwache?

Na ja, Seeräuberschiffe werden ja auch nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung besetzt. Es werden daheim in Waeland genügend vollkommen unmagisch/göttliche Bauern auf den Feldern zurück bleiben, um insgesamt ein vernünftiges Verhältnis von Priestern zu Köppen gesamt zu erhalten. Aber ja, ich würde von einer küstenstaatlichen Armee durchaus erwarten, dass diese zumindest erhofft, in erheblichem Umfang magische Unterstützung ins Feld zu führen. Allerdings ist das bei Midgard wiederum so gesetzt, dass aufgrund der Vergangenheit (Krieg der Magier - der hieß schließlich mit Grund so) die Beteiligung von Zauberern an Kampfhandlungen eingeschränkt ist. Das gleiche dürfte für die Priesterschaft gelten - Kriege, in denen die Kirchen eine Seite befürworten, sind gegenwärtig selten. Sollte jetzt aber tatsächlich z.B. ein Krieg zwischen Lidraliern und Schariden ausbrechen, dann wäre auf dem Schlachtfeld mit Sicherheit eine Menge los.

Auch eine Stadtwache wird in Lidralien ihre Ermittler, vielleicht den einen oder anderen Thaumaturgen oder Zauberkrämer (alles natürlich Konventsmitglieder) in ihren Reihen haben, für schwierigere oder magischere Themen werden dann der Covendo oder die Tempel hinzu gezogen (meist beide, weil keiner von beiden dem jeweils anderen das Feld allein überlassen möchte...).

  • Like 1

Share this post


Link to post

Zimmermänner und Segelflicker, eventuell weitere notwendige Handwerker unter der Besatzung, so die Bootsmänner die Fertigkeiten nicht beherrschen.

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post
13 hours ago, Ma Kai said:

Na ja, Seeräuberschiffe werden ja auch nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung besetzt. Es werden daheim in Waeland genügend vollkommen unmagisch/göttliche Bauern auf den Feldern zurück bleiben, um insgesamt ein vernünftiges Verhältnis von Priestern zu Köppen gesamt zu erhalten.

Ein Dorf wird seinen Priester nicht so einfach ziehen lassen. Denn was passiert wenn in der zwischenzeit jemand stirbt und unter die Erde muss? Dann kommt die Frage wieviele "Ersatzpriester" leistet sich ein Dorf für solche "Späße" wie einen Raubzug? Denn erstmal muss man davon ausgehn - der kommt nicht wieder. Da bin ich dann bei der Frage - wieviele Priester mag es pro 1000 Einwohner geben? So viele Priester braucht eine Niederlassung nicht, ebenso wie andere Spezialisten - die werden eben nicht so oft gebraucht - also gibt es sie in der Regel auch nicht so häufig.

Wenn eine Flotte auszieht - ist da sicher irgendwas magisches in der Art dabei. Aber bei einem einzelnen Schiff? Da denke ich kommt es schon darauf an ob dieses einen speziellen Grund hat auszulaufen, oder ein spezieller Anführer auf dem Schiff ist.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
12 hours ago, Lukarnam said:

Zimmermänner und Segelflicker, eventuell weitere notwendige Handwerker unter der Besatzung, so die Bootsmänner die Fertigkeiten nicht beherrschen.

Ich geh davon aus das ein erkläglicher Teil der Raubfahrer ansonsten Fischer ist und sich also mit den Reperaturen eines Bootes auskennen, sicher wird es einen geben den allen anderen dann als den Besten dafür sehen, aber wenn das Segel in Fetzen ging dann werden wohl alle auf der Ruderbank mit Nadel und Faden nähen (und sich über die Schwielen an den Händen vom Rudern und axtschwingen ärgern).

  • Like 1

Share this post


Link to post

Die Unterscheidung Prister/Nichtpriester ist hier viel zu scharf. Es werden sich auf jedem Schiff einige Vidhingfahrer enger mit den Göttern verbunden fühlen und welche die nicht. Von diesen beherrschen einige nur die üblichsten der Rituale und andere kenne deutlich mehr. In ihrer Gesamtheit werden sich die Besatzungsmitglieder gut versorgt wissen, auch wenn keiner regeltechnisch zaubern kann. Ist ein Zauberer dabei, dann werden sich die anderen vielleicht besonders geehrt fühlen, es wird sicher kein Gefühl der "Regelkundigkeit" aufkommen. Aus pragmatischen Gründen wird man eine gewissse Anzahl von Spezialisten auf den Booten annehmen können, aber eine krampfhafte Verteilung erscheint mir unpassend. Es sind NSC und bei einer schematischen Aufteilung geht doch sehr viel Flair verloren.

  • Like 2

Share this post


Link to post
29 minutes ago, Solwac said:

Die Unterscheidung Prister/Nichtpriester ist hier viel zu scharf.

Das ist der Fragestellung hier geschuldet. Und ich gehe dann von "Priester im Sinne des Regelwerkes" aus. Ansonsten habe ich kein Problem damit wenn es auf einem Boot eben einen gibt der "gläubiger" ist als die anderen und deswegen von diesen in Glaubensfragen konsultiert wird. Das muss ja nicht ein Priester sein.

Share this post


Link to post
vor 21 Minuten schrieb Irwisch:

Das ist der Fragestellung hier geschuldet. Und ich gehe dann von "Priester im Sinne des Regelwerkes" aus. Ansonsten habe ich kein Problem damit wenn es auf einem Boot eben einen gibt der "gläubiger" ist als die anderen und deswegen von diesen in Glaubensfragen konsultiert wird. Das muss ja nicht ein Priester sein.

Du landest bei "Priestern im Sinne des Regelwerks" sehr schnell an einem logischen Problem: Entweder hast Du in Waeland mehr Zauberer als in Tura oder es wird dort sehr schnell Boote ohne Zauberer geben. Letzteres ist dann schlecht wenn Abenteurer so entweder zu mächtig sind (und damit begehrt aus Sicht der NSC) oder die Aufteilung der NSC zu strikt und "abgezählt". Ich habe das Gefühl. dass theschneif hier zu starre Vorstellungen hat.

Edited by Solwac

Share this post


Link to post
2 minutes ago, Solwac said:

... oder es wird dort sehr schnell Boote ohne Zauberr geben. ....

Wie ich oben schon schrieb ist Midgard für mich magiearm. Ich bin mir durchaus bewusst das einige hier es anderst spielen. Ich sehe dabei aber mehr Probleme als positive Dinge. Gerade im Hinblick auf die Diskuissonen wie z.b. "Tor und Handel" oder "Magie und Plausibilität" "Tyrannenmord auf Midgard" - all die da beschriebenen "Probleme" sind auch darin geschuldet das es eine magische "Inflation" gibt.

Ich denke es ist mehr von der Sichtweise von "TheSchneif" abhängig was auf dem Schiff nun ist und nicht so sehr der Lage aus dem Quellenbuch. Ist das Schiff ein echter knackiger Gegner, nur ein "Aufwärmmonster" oder vieleicht der Helfer in der Not? Solche Fragen wären mir mal wichtiger als etwas was im Quellenbuch "vieleicht" irgendwo steht.

Aber ansonsten hab ich hier jezt alles (naja sogar schon mehr) geschrieben was ich dazu sagen wollte.

Share this post


Link to post

Es kommt vielleicht auch darauf an, was das Ziel der Fahrt ist. Werden ein paar Küstendörfer überfallen, wird wohl eher kein Priester anwesend sein. 

Beim Plündern einer größeren Stadt, von Klöstern/Tempeln oder wenn größerer Ruhm zu erwarten ist, wird sicherlich ein Asvargr Priester dabei sein. Schließlich sind sie doch genau dafür in den Götterdienst getreten.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Man sollte nicht vergessen, das in Waeland die Priester (Heiduren und Logmannr) eher selten und kaum organisiert sind. Das ist in keinem Fall zu vergleichen wie in einem Land, in dem eine kirchliche Organisation existiert. Auch, weil der Glaube in Waeland etwas zwischen dem Waelinger und seinem Gott ist. Dort "hütet kein Hirte scheine Schäflein", diese Vorstellung sollte man schnell über Bord werfen! Siehe Waeland QB S.33.
Daher sind sehr wahrscheinlich auf den wenigsten Schiffen der Vidhingfahrer auch Priester (hier nur die Logmannr = Rechtsverkünder) dabei. Vielleicht mal ein Runenschneider oder ein Skalde. 

  • Like 5

Share this post


Link to post

Priester auf einer gewöhnlichen Vidhing wären aussergewöhnlich - so erinnere ich mich zumindest an die Lektüre des Quellenbuchs - denn sie verlassen das Land in der Regel nicht.

Share this post


Link to post

Ich frag' mich, wer dann die Kämpfer alle heilt... Barden (die zweifellos hier und da dabei sein werden) sind ja jetzt nicht so die Heiler...

... aber vielleicht erklärt sich so (auch) die Ablehnung der Magie durch die Waeländer - weil sie primär gegen sei eingesetzt wird...

Share this post


Link to post
10 minutes ago, Ma Kai said:

Ich frag' mich, wer dann die Kämpfer alle heilt... Barden (die zweifellos hier und da dabei sein werden) sind ja jetzt nicht so die Heiler...

Ich frag mich wer denn die Wikinger (aka die Waelinger der Erde) geheilt hat,...

Share this post


Link to post
1 hour ago, Irwisch said:

Ich frag mich wer denn die Wikinger (aka die Waelinger der Erde) geheilt hat,...

Erste Hilfe, aber andere Gesellschaft/Rahmenbedingungen. Midgard ist nun mal nicht magielos. Die Grundlinie ist eine andere.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Am ‎04‎.‎08‎.‎2020 um 17:01 schrieb Ma Kai:

Ich frag' mich, wer dann die Kämpfer alle heilt... Barden (die zweifellos hier und da dabei sein werden) sind ja jetzt nicht so die Heiler...

... aber vielleicht erklärt sich so (auch) die Ablehnung der Magie durch die Waeländer - weil sie primär gegen sei eingesetzt wird...

WAELINGER!!!!!! Nicht Waeländer!:vote::agadur:
Spieler versauen ja gern die Preise! Wenn man mal genau durch die Regelwerke liest, dann stellt man fest, dass man nicht mit Magie nur so um sich schmeißt! Priester verlangen für Heilzauber ne richtige Stange Gold, wird ja gern mal vergessen und die meisten Menschen sind Magie auch nicht gewohnt (Außer vielleicht Staaten wie die Küstenstaaten:dunno:).
Natürlich ist es in erster Linie die "Erste Hilfe"! Aber für die hartnäckigen Fälle gibt es bei den Skalden (Waelinger haben Skalden, keine Barden!!!:agadur:) und den Runenschneidern die Wundrune und die Heilsrune, um Verwundungen und Krankheiten zu heilen. Beide Charakterklassen beherrschen die Kunst des Runenschneidens.

So, ein wenig klug geschissenes von hier! :zwinkern:

  • Like 3
  • Thanks 1
  • Haha 4

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...