Jump to content
Kashoggi

Unfreier Händler (Pirat) aus Elhaddar, Mardaba. Welche Gottheit?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich würde mich freuen wenn Ihr mir ein wenig bei der Hintergrundgestaltung meines Charakters unter die Arme greift.

„Sahib Yaʿqūb (Yakub) Ibn Abihi Sadiq Gimil-Dum Muatinu Thame, Teschirisch Mardaba“ (ja er steht darauf seine Erlebnisse auch in seinem Namen zu tragen.)

 

Für Euch kurz „Sahib Yaʿqūb Ben“ kommt aus Elhaddar, Mardaba. Er ist unfreier Händler. Er selber bezeichnet sich als Kauffahrer. Andere würden wohl eher Pirat sagen.

Welche Gottheit kann er anbeten? Ich dachte entweder an einen Gott des Handels oder der Seefahrt. Was wäre dazu stimmig?

 

Gruß Kashoggi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich würde mich freuen wenn Ihr mir ein wenig bei der Hintergrundgestaltung meines Charakters unter die Arme greift.

„Sahib Yaʿqūb (Yakub) Ibn Abihi Sadiq Gimil-Dum Muatinu Thame, Teschirisch Mardaba“ (ja er steht darauf seine Erlebnisse auch in seinem Namen zu tragen.)

 

Für Euch kurz „Sahib Yaʿqūb Ben“ kommt aus Elhaddar, Mardaba. Er ist unfreier Händler. Er selber bezeichnet sich als Kauffahrer. Andere würden wohl eher Pirat sagen.

Welche Gottheit kann er anbeten? Ich dachte entweder an einen Gott des Handels oder der Seefahrt. Was wäre dazu stimmig?

 

Gruß Kashoggi

Wenn er aus Elhaddar stammt, kommt mEn nur Ormut in Frage ... Ormut ist groß und zeigt sich in den Taten seiner Diener (vor allem wenn es gegen Ungläubige geht) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da, wo er herkommt, glauben die Menschen an die Dualität von Ormut (Licht/Gut) und Alaman (Schatten/Dunkel/Böse). Darunter kennen sie nur Samawi (gute Geister) und Iblisi (böse Geister). 

Es wäre daher Kanon, wenn er an den sogenannten Din Dulahi (Zweiheitsglauben) dieser 2 Gottheiten glauben würde. 

 

Aber da er ja unfrei ist, könntest du auch ihn an die Meeresgottheit Nothuns glauben lassen. Das ist der Meeresgott der Lidralier/Küstenstaaten-Bewohner und es wäre für die normalen Bewohner Mardabas ein Frevel, wenn ein Scharide wie Sahib Ya'qub anstatt an Ormut an den Gott der Küstenstaaten glauben würde... 

 

Also... wie du magst! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Scharidische Glaubensrichtung (obwohl bei deiner Herkunft "Staatsreligion") fällt dann ja wohl weg ;-)

Ist er u.a. vlt. deswegen auch Freischaffender geworden?

 

Meer: Nothun -Valian auch in Küstenstaaten verbreitet-

ggf. noch aus Rawindra:

zerstörerische Naturgewalt: Kalaratri

Handel/Dieb: Hanumat (Affengott)

bearbeitet von seamus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Elhaddar ist der Glaube an Ormut üblich, aber auch gleichgültig wäre eine Möglichkeit. Da die Schariden weite Teile Midgards mit dem Schiff bereisen sind die Aspekte Handel und Seefahrt dabei im Kult automatisch enthalten. ;)

 

Als Unfreier wird sich die Figur ja wohl erst noch das Vermögen erarbeiten müssen, daher wäre Seefahrer eine schöne neutrale Bezeichnung ("Pirat" könnte in manchen Häfen ungesund als Eigenbezeichnung sein) mit dem Wunsch Kauffahrer zu werden. Die regeltechnische Umsetzung als Händler finde ich sehr schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... Die regeltechnische Umsetzung als Händler finde ich sehr schön.

OT an: Danke, es ist halt schwer als Händler zur See, wenn die Einnahmen mäßig sind und die Kinder hungern, da muss man sehen wo man bleibt.

Sahib Yaʿqūb Ben  ist unter einem Kapitän, der moralisch kein widerspruchsfreier Mensch war, und dem die Mannschaft näher stand als etwaige Gesetze an Land, aufgewachsen. Das erklärt seinen Stand. Man sucht sich sowas als junger Spund nicht aus. 

OT aus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

[rollenspiel\on]

 

Ach, Sahib, machst du dir soviele Gedanken um Gut, um Böse, um Licht, um Finster...

Wichtig ist doch nur:
Was bleibt in der Hand?!

 

Sei ein Bruder unter Brüdern,
nimm deinen Teil und gib Nothuns den seinen!

Und ist Nothuns nicht der Herr der Wellen?

 

Wofür brauchst du zwei Götter, die sich bekriegen und dich auf ihre Seite zwingen wollen?

Viele zerstrittene Götter sind viel besser für uns.

Machst du deins, kriegst du seins, dienst du ihm, schenkt er dir...

 

Alles im Leben ist Geschäft....

:sly:

 

Außerdem können weder Ormuth noch sein Nachtbruder schwimmen,
also haben sie auch niemals ein Schiff auch nur von weitem gesehen!

 

[rollenspiel\off]

bearbeitet von Drachenmann
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ungläubiger Hund!.... äh, Drache!

 

Hat Ormut nicht in seiner unermesslichen Güte das Licht und die Sterne geschaffen, um dem ziellos im Meer Umherirrenden den Weg zu weisen?

Lauert nicht Alaman in den dunklen Tiefen des Ozeans, um den Ungläubigen vom Lichte ins Dunkel zu führen?

Was ist Nothuns für ein armseliger Gesell, der aus dem Glauben einen Handel macht!

Ormut hat dir alles geschenkt! Dein Leben, die Sonne, das Meer und alle Reichtümer der Welt hat er erschaffen, ohne irgend etwas dafür zu verlangen.

Selbst dein Glauben steht dir frei.

Doch dienst du nicht Ormut, so bist du Alaman schon verfallen und alles was du anfasst wird zu Asche werden.

...

Es ist deine Aufgabe das Licht Ormuts in die Welt zu tragen und den Dienern Alamans ihre Grenzen zu zeigen!

Und sind nicht alle die nicht an Ormut glauben Diener Alamans? Und ist es dann nicht ein Gottesdienst ihnen zu nehmen und den Kindern Ormuts zu schenken? Und bist du nicht selber ein Kind Ormuts?

Respektiere Ormut und seine Diener, schenke regelmäßig den Armen und sorge für die Frau deines Freundes und ihre Kinder, wenn dein Freund stirbt, dann schützt dich auch Ormut mit der Macht der Flotte Elhaddars, wenn dir tausend heulende valianische Diener auf den Fersen sind!

 

Ormut ist groß! Verflucht seien die ungläubigen Diener Alamans, die versuchen dich mit eitlem Geld und lächerlichen Almosen zu locken!

Das hast du nicht nötig! Denn glänzen nicht die Kuppeln der Tempel Ormuts heller, als jede valianische Münze?

 

Sei dir deiner gewiss und frohlocke, Ormut liebt dich!

bearbeitet von Birk
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Eron
      Hallöchen, 
      ich spiele zur Zeit einen albischen Händler und habe mir überlegt, dass ich gerne in einer größeren albischen Stadt einen Laden eröffnen würde (als langfristiges Ziel). 
      Zunächst möchte ich mir noch Verbindungen aufbauen z.B. mit den Zwergen um Waffen/Rüstungen von zwergischen Schmieden zu verkaufen, z.B. zu den Elfen um Lederrüstungen und Bögen zu erhalten.
      (Machmal kann mal sowas ja als Gefälligkeit erhalten, wenn man für gewisse persönlichkeiten Aufträge erfüllt). 
      Es soll ein wenig exklusiv werden 😉 Oder auch ggf. mag. Gegenstände/Rüstungen/Waffen, die wir in der Gruppe nicht mehr brauchen (seltener der Fall) :-)
      Jetzt stelle ich mir die Frage, ob ggf. schon mal jemand sowas ausgearbeitet hat. 
      Und damit meine ich, was kostet es ein Haus zu kaufen/mieten, was die Einrichtung ? Es soll ein Steinhaus werden (unten Laden, oben Wohnbereich, Dach: Lehrling...), gute Lage (Händlerviertel, Marktplatz..)
      Was kosten Angestellte ? Was sind die Steuern, welche Gilden gibt es und wie kommt man hinein ? Welche Rechte/Pflichten hat man in solch einer Gilde/Stadt ?
      Was gibt es noch zu beachten ?
      Ich möchte bitte keine Diskussionen führen ob eine Spielfigur Zeit für einen Laden hat, oder nicht, da sie ja auf Abenteuer ist. 
      Freue mich über jede Idee 😉
       
      Gruß
      Scott MacMurdil 
    • Von KoschKosch
      Titel: Im Kielwasser der Schwarzen Muräne (finaler Teil 4) - "Der Coup der Schwarzen Muräne" (+ das Ende von Teil 3: "Jäger des Südwinds")
       
      Spielleiter: KoschKosch
      Anzahl der Spieler: 3-6
      M3 / M4 / M5 (aber abwärtskompatibel - auch M4-Figuren kriegen wir schon irgendwie gewuppt)
      Grad der Figuren: 6-12 (M5)
      Voraussichtlicher Beginn: morgens nach dem Frühstück
      Voraussichtliches Ende bzw. Dauer: den ganzen Tag und den ganzen Abend (wie gewünscht!)
      Art des Abenteuers: Seereise, Kampf
      Voraussetzungen / Vorbedingungen: Ich teste hier den brandneuen vierten und letzten Teil eines Abenteuer-Kampagnen-Exposés, das ich schon 2015, 2016 und 2017 mit viel Spaß und (bescheidenem  ) Erfolg geleitet haben und das ich irgendwann veröffentlichen möchte. Es gibt erstmal generell keine Vorgabe, was für Charaktere sich eignen, aber mindestens ein Drittel des Abenteuers spielt auf See und es gibt potenziell einen größeren Kampf. Entsprechend sollten die Chars sein, aber gerne schön bunt. Gruppen ganz ohne  Bootfahren, Balancieren, Anführen oder ein paar Kampffertigkeiten könnten vielleicht Probleme bekommen. Das Abenteuer ist der "4. Teil" einer Kampagne namens Im Kielwasser der Schwarzen Muräne um die Jagd auf einen Piratenkapitän und dessen Bande. Wir knüpfen hier an die Erlebnisse im 3. Teil von 2017 an, wo die Abenteurer eines der Begleitschiffe des gejagten Piratenkapitäns zerstören und dessen Crew nahezu vernichten konnten. Dabei strandeten sie aber selbst auf einer tropischen Insel in der Nähe der Bucht der Farben, wo sie nun erst einmal ihr Schiff wieder flottkriegen müssen. Wir hatten damals (2017) das Abenteuer abgebrochen, weil es zu spät geworden war. Nun greifen wir den Stand der Geschichte wieder auf und beenden "Teil 3", bevor wir dann im Anschluss (schätzungsweise nach dem Mittagessen) in den finalen Teil 4 starten. Dabei (bei Teil 4, nach dem Mittagessen) können auch Spieler dazustoßen, die nicht schon auf dem Westcon 2017 mitgespielt haben, sondern erst auf diesem Con hier dabei sein wollen/können. Gleichwohl könnte es den Spielern tatsächlich mehr Spaß machen, die schon zuvor mit von der Partie waren. 
      Beschreibung: (Was uns noch in Teil 3 erwartet, lassen wir hier mal aus. Teil 4 lässt sich so beschreiben: ) Die Abenteurer haben ihr Schiff wieder klar gemacht und besitzen nun auch einen Hinweis, dass die Piraten gerade aufgebrochen sind und wohin. Sie bereiten sich auf einen Coup vor, mit dem sie wirklich reich werden und das Piratenhandwerk vielleicht für lange Zeit an den Nagel hängen könnten. Zeit, sich an die Fersen der übrig gebliebenen Bande zu heften und sie zu zerschlagen. Mögen sie nie wieder ihr Piratenunwesen treiben können! Dabei steht den Abenteurern nach wie vor und mehr denn je ihre treue Mannschaft zur Seite und ihr Kapitän Pianto Leone, die mit ihnen nun schon eine ganze Menge durchgestanden haben. Werden die Abenteurer nun endlich den Piraten der Schwarzen Muräne beikommen und ihre Pläne ein für allemal vereiteln können? 
      SpielerInnen: 
      1. @Orlando Gardiner mit Gulbrandr, dem legendären Steuermann der Onza del'Oro (waelischer Barbar Gr 10)
      2. @Kashoggi mit Sahib Yaʿqūb, Kauffahrer aus Mardaba (Händler Gr 10)
      3. @Fabian Wagner mit Jhuana, Nothunspriesterin und Bootsfrau der Onza del'Oro (Gr 12)
      4. @Fabian Dirk Wagner mit Gabriel, dem Piratenverführer, aus Lidralien (Spitzbube Gr 11)
      5.
      6.
       
      Ich freue mich auf Eure Teilnahme! 
       
      LG, 
      Euer Kosch
    • Von KoschKosch
      One-Page-Adventure.pdf
      One-Page-Adventure.pdf

      View full artikel
    • Von KoschKosch
      One-Page-Adventure.pdf
    • Von Tuor
      Also ich finde M5 ja schon klasse, aber die eine oder andere Neuerung ist schon ein wenig seltsam.
       
      So sind die Lernkosten für Musizieren für den Barden höher, als für den Händler. Dabei hätte man doch einfach Musizieren in den Kanon der sozialen Fähigkeiten aufnehmen können. Oder man hätte für den Barden eine analoge Regelung, wie für den Tm geschaffen, dass er Musizieren nur einmal lernen muss. So ist es doch schon etwas schräg!
       
×