Jump to content
Sign in to follow this  
Olafsdottir

Abenteuer in Ägypten

Recommended Posts

Die Büchern sind da! Gerade habe ich 37 Kisten davon in den Keller getragen. Jetzt noch stichprobenweise Qualitätskontrolle, dann kann der Versand beginnen.

 

Rainer

 

Da sieht man es: Bücher lesen kann den Geist und den Körper stärken. :D

 

Ansonsten: Sehr schön!

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Dert erste Schub geht heute noch raus. Ich hoffe, dass ich die Hälfte schaffe - muss nachher noch in die Uni, einen Kurs halten, sonst hätte ich alle fertigbekommen.

 

Rainer

Share this post


Link to post
Heute morgen ist der zweite (und letzte) Schub Vorbestellungen in die Post gegangen.

 

Rainer

 

Bin gespannt und aufgeregt! Kanns kaum noch erwarten!:yeah:

Ja. Und dann fängt meine Kampagnenplanung an.

Share this post


Link to post

Hab's eben ausgepackt und schnell überflogen. Ich bin beeindruckt. Die beiden Farbkarten sind hübsch, die Ägyptenkarte sieht toll aus! Ich habe erwartet innen mehr Bilder zu sehen. Ich war (positiv) überrascht, dass es so viel Text gibt. Gefällt mir ausgezeichnet. Bilder zur Veranschaulichung findet man im Netz bzw. in unserer heimischen Bibliothek genügend :)

Share this post


Link to post

Die "Britischen Treppen" auf der ersten Textseite sind einfach zu köstlich!:D

 

Der Rest liest sich erstmal toll!:thumbs:

Share this post


Link to post

Sandy meint dazu:

 

"Aber hey, BRITISCHE TREPPEN SIND GEFÄHRLICH! Die haben meist so Teppich drauf, und brennen gut."

 

Rainer

Share this post


Link to post

Es waren diese 'Treppen' die das Rückgrat des Empire waren! Ein dreifach: "Trep auf Trep ab!!!":colgate:

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Ich habe heute das "Kunstwerk" auf dem Postweg erhalten und finde es einfach Klasse! Jede Seite an sich verleitet zum Träumen, und ich habe Lust, in diesem Werk weiterzulesen, als Charakter die gesamte Kampagne zu spielen oder gar diese selbst zu leiten.

 

Einfach schön, und ein großes Lob an die Verfasser des Ganzen!

 

Ciao,

Lars

Share this post


Link to post

Ich hab's heute von der Packstation abgeholt und eben durchgeblättert. Bin begeistert! Ein pickepackevolles Enzyklopädium Agyptens mit der Abenteuerkampagne als roter Faden. Man merkt, dass da jahrelange Recherche vor Ort eingeflossen ist. Die zahlreichen Illus lockern das Werk schön auf und bringen Flair. Ob wohl die Chance besteht, Illus und Pläne als Handouts auf die Webseite zu stellen? Einscannen ist immer ein wenig umständlich. Was mir noch gefallen würde, wären Musiktipps zur Untermalung der Abenteuer.

 

Ich hoffe, die Kampagne im Herbst beginnen zu können, wenn ich zurück bin aus Stuttgart, wo ich mich derzeit beruflich aufhalte. Wenn ich nur wüsste, wie ich all die Infos in meinen Kopf kriege und dort auch behalte. :disturbed:

Share this post


Link to post
Die "Britischen Treppen" auf der ersten Textseite sind einfach zu köstlich!:D

 

Der Rest liest sich erstmal toll!:thumbs:

 

Britische Treppen?:?:

 

Einfach die allerersteTextseite des Sturms aufmerksam lesen ... ;)

Share this post


Link to post

Ich habs jetzt komplett durch. Besonders gut gefällt mir dass die Handlung nicht zu übertrieben und aufgebauscht ist und

 

[spoiler=Sturm über Ägypten] Wahrscheinlich díe große Verwirrung der Helden des Abenteuers, wer der Affrit denn jetzt gewesen ist.:D

 

Share this post


Link to post

Und noch ein sehr schöner Tippfehler (Seite 12):

 

"Arabi lässt Alexandra und Damietta in Erwartung eines britisch-französischen Angriffs befestigen."

 

Rainer

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Olafsdottir
      Beim Arbeiten an der Broschüre für den GRT stellte sich mir eine Frage zum bislang vorgesehen Vorgang beim Steigern der Fertigkeit Zaubern.   Der bisherige Regelabschnitt sieht so aus:   "Zaubern kann nur von einem Lehrer gelernt werden, nicht aus einem Grimoire. Ist die Fertigkeit einmal gelernt, kann sie jedoch auch durch Grimoires gesteigert werden. Dazu benötigt der Lernende Zugang zu einer Bibliothek, die mindestens ebenso viele verschiedene Grimoires enthält, wie die Höhe seines aktuellen Erfolgswertes für Zaubern beträgt. Der Zauberer muss alle diese Grimoires auch lesen können, d.h. die Sprachen gelernt haben, in denen sie geschrieben wurden. Das Steigern allein durch Grimoires dauert 2 Wochen (s. Lernen durch Erfahrung, Buch der Regeln, S. 116). „Spontanes“ Lernen durch einen Praxispunkt (s. Buch der Regeln, S. 116) ist allerdings auch ohne Zugang zu Grimoires möglich!"   Jetzt sind Grimoires so häufig nicht. Die Frage ist also: Ist die Steigerungsregel zu restriktiv, oder wird sie durch die Praxispunkt-Regelung ausgeglichen?   Rainer
    • By Olafsdottir
      Für den Gratisrollenspieltag am 14. März 2020 wird es von uns eine Sonderausgabe der Broschüre "Mein erster Magier" mit ägyptischem Thema und 20 Seiten geben. Diese enthalten neben den aus "Mein erster Magier" bekannten Einführungsregeln wird es ein neues Grimoire mit neuen Zaubern, einem Regelartikel über Mumien sowie eine fünfseitige Schauplatzbeschreibung mit Kurzabenteuer geben.   Wer auf dem GRT für Abenteuer 1880 Spielrunden anbieten möchte, könnte dies ja mit diesem Band tun. Für das Abenteuer gibt es zudem ein Spielleiterinnen-Pack mit 29 Seiten (hauptsächlich Auszüge aus dem Text zum Austeilen sowie Bilder, aber auch vorgefertigte Spielerfiguren). Natürlich kann man das auch auf anderen Cons nach dem GRT benutzen.   Wenn ja jemand mal vorher drüberschauen möchte, würde mich das freuen - dann bitte eine Nachricht an mich!   Rainer
    • By Kurna
      In der Ausgabe 32/33 der DausendDodeDrolle ist soeben das Abenteuer Auf Krokodillenjagd erschienen. Hier kann darüber diskutiert werden.
      Ich habe das Abenteuer überflogen und finde es sehr schön, insbesondere auch mit der möglichen Zusatzbegegnung. Schön ist auch das Wiederaufgreifen schon bekannter Orte und Charaktere. Das gibt der gesamten Spielwelt einen stärkeren Zusammenhalt.
      Wann ich das Abenteuer für meine Gruppe leiten werde, weiß ich noch nicht, da ich vermutlich mindestens noch auf das Erscheinen von Die Tiefen der Elbe warten werde. Ich habe auch das Mädchen aus der Themse noch nicht gebracht, da ich Kampagnen lieber erst leite, wenn ich sie komplett habe und die Zusammenhänge überblicken kann. Auf jeden Fall kann dieses Abenteuer helfen, den Zeitraum zwischen "Themse" und "Elbe" zu überbrücken.
       
      Ein paar kleine Errata muss ich auch noch anbringen:
      Auf Seite 37 heißt es oben links im zweiten Absatz, der Kongo sei der zweitlängste und wasserreichste Fluss der Welt. Da ist vermutlich des Kontinents gemeint.
      Seite 39 links unten (letzter Punkt in der Liste der Zuschläge und Abzüge): "-20 (nur Askaris): in offenen Kampfsituationen gegen Eingeborene, wilde Tiere oder die andere Expedition, ..."
      -> Der Hinweis auf die andere Expedition passt nicht für dieses Abenteuer (die Infos zu Trägern und Askaris kommen vermutlich 1:1 aus dem Abenteuer "Im Dschungel von Zentralafrika"). 
       
      P.S.: Ich habe den Thread im Unterforum zur Bibliothekswelten-Kampagne eröffnet, da es ja ein Prolog zu "Die Tiefen der Elbe" sein soll. Falls das nicht passt, bitte verschieben (@Mods).
    • By Olafsdottir
      Noch eine Regelfrage:   Nach sieben Staffeln Buffy und fünf Staffeln Angel im Schnelldurchgang würde ich gern unseren Abenteurern erlauben, Vampire im Nah- bzw. Fernkampf zu pfählen (falls der wahre Tod des betroffenen Vampirs das Pfählen ist, was nicht zwingend der Fall sein muss).   Um das zu simulieren, kann man im Nahkampf die Fertigkeit Dolch anwenden, wobei der Holzpflock vom Schaden her wie ein kleineres Messer gilt (also 1W6-2). Zum Pfählen eines Vampirs, der sich im Nahkampf wehrt, ist ein nicht abgewehrter schwerer Treffer mit -8 auf den EW:Angriff notwendig. Mit einer Fernkampfwaffe (es empfiehlt sich die Armbrust) ist es möglich, speziell vorbereitete Holzpflöcke zu verschießen; da solche Geschosse aber größer und schwerer sind als ihre „normalen“ Entsprechungen, sollte dies mit -2 auf die EW:Angriff und einer Halbierung der Schussweite einhergehen. Um damit einen Vampir mit einem Treffer zu pfählen, muss ein gezielter Schuss (s. Buch der Regeln, Seite 122f.) mit einem Ergebnis von 2 x 30 gelingen.   Meinungen?   Rainer
    • By Olafsdottir
      Wir diskutieren intern gerade über die Mindestanforderung an magischem Talent für die Fertigkeit Zaubern. Der aktuelle Stand ist:   Plausibilitäts-Indikation [0010] – mT96 (schwer); Erfolgswert +4 Plausibilitäts-Indikation [0020] – mT81 (normal); Erfolgswert +4 Plausibilitäts-Indikation [0030] – mT61 (leicht); Erfolgswert +4 Plausibilitäts-Indikation [0040] – mT31 (leicht); Erfolgswert +8   Die Frage ist nun: Da die Schwierigkeit der Fertigkeit bereits durch die Plausibilitäts-Indikation bestimmt wird, sollte dann die Mindestanforderung überall gleich sein? Zum Beispiel mT61?   Rainer
×
×
  • Create New...