Jump to content

Empfohlene Beiträge

Slüram   

Hallo Leute,

 

angeregt von dem Wiederaufleben der KTP-Connection habe ich die Idee von der Gründung einer Perry-Rhodan-Connection.

 

Auf den letzten beiden von mir besuchten Midgard-Cons hatte Bethina zwei sehr schöne Abenteuer geleitet.:thumbs: Ich empfand es als sehr schön, dass beide Male fast die identischen Mitspieler an dem Abenteuer teilnahmen.

 

Vielleicht könnte sich daraus ja eine PR-Connection entwickeln, die sich vielleicht - neben den Cons mal zu einem privaten PR-Wochenende verabredet? Drei unserer Mitspieler nehmen ja auch am Essener Stammtisch teil - und Alas und meinereiner sind ja vom Ruhrpott auch nicht so weit entfernt.:cool:

 

Ich wäre bereit dort mal den SL zu geben - schön fände ich es auch wechselnde SL zu haben, damit jeder mal in den Genuß der Spielfreude kommen kann.

 

Interesse? Ich würde mich sehr freuen!

 

 

Grüße aus Bielefeld

 

Slüram

 

 

 

 

Fein - dann haben wir jetzt bereits

 

9 sehr interessierte:

 

Alf04

Alas Ven

Bro

Elaine Clark

Karim

jul

obw

Rito

Celador da Eshmale

Pappa

Slüram

 

und zehn sporadisch interessierte :

 

Drachentor

Logarn

Sternchen

Mogadil

Paddy

Stefanie

Tarai

Nomo Sikeron

Larandil

etwas

 

Kandidaten.:coolio::yeah:

 

Habe ich Eure Aussagen so richtig gedeutet?:lookaround:

 

 

Damit läßt sich auf jeden Fall etwas wuppen:D

 

Edit: Zahlen korrigiert:D

 

 

Stand 14.06.2012

 

Ein nächstes Treffen wird demnächst mal wieder in Angriff genommen!

bearbeitet von Slüram
Liste aktualisiert
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Slüram   

Nachtrag:

 

Ich möchte hier ausdrücklich niemanden ausgrenzen und würde mich auch über weitere Interessenten für eine PR-Connection sehr freuen!

 

Grüße aus Bielefeld

 

 

Slüram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
rito   

Aber natürlich :headbang: bin dabei!

 

Und wenn ich so im Forum von eurer fast kompletten Runde auf dem letzten Con lese, finde ich es schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Aber auf Breuberg gibt's mich wieder. :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Slüram   
Aber natürlich :headbang: bin dabei!

 

Und wenn ich so im Forum von eurer fast kompletten Runde auf dem letzten Con lese, finde ich es schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Aber auf Breuberg gibt's mich wieder. :cool:

 

 

:thumbs::turn:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interesse? Ich würde mich sehr freuen!

 

 

Grüße aus Bielefeld

 

Slüram

Da ich derzeit nur auf einem Con p.A. anwesen bin, nämlich Breuberg, käme für mich wohl nur eine Rolle als Gast-Connectioner in Frage. Daran hätte ich aber großes Interesse. Gerne auch mal als SL, wenn ich mich dann irgendwann mal durch Regelwerk gewühlt habe (aber sind ja auch genügend Erfahrene dabei ;) ).

 

Gruß

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Slüram   

:thumbs::satisfied:

 

Wenn jetzt auch die "Essener Stammtischler" mal Laut geben könnten, dann wären wir schon genug Leute für 2 Spielrunden, falls die meisten könnten:notify:

 

 

obw?

Alf04?

Karim?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
stefanie   

Slüram, o.k., ich danke Dir für den Hinweis auf diesen Strang und hätte auch Interesse - da die Geschichte sich anscheinend aber in der Gegend Bielefeld-Ruhrpott abspielen wird, schätze ich, daß mir das von hier (zwischen Bremen und Hamburg) aus etwas zu weit ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Slüram   
Slüram, o.k., ich danke Dir für den Hinweis auf diesen Strang und hätte auch Interesse - da die Geschichte sich anscheinend aber in der Gegend Bielefeld-Ruhrpott abspielen wird, schätze ich, daß mir das von hier (zwischen Bremen und Hamburg) aus etwas zu weit ist...

 

:thumbs:erst einmal schaun, wer sich alles von wo aus meldet.

Und dann ließe sich ja vielleicht mal ein WE an einem noch festzulegenden Ort ins Auge fassen.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Slüram   

Fein - dann haben wir jetzt bereits

 

8 sehr interessierte:

 

Abd al Rahman

Alf04

Alas Ven

Bethina

Karim

obw

Rito

Slüram

 

und zwei sporadisch interessierte :

 

Paddy

Stefanie

 

Kandidaten.:coolio::yeah:

 

Habe ich Eure Aussagen so richtig gedeutet?:lookaround:

 

 

Damit läßt sich auf jeden Fall etwas wuppen:D

 

Edit: Zahlen korrigiert:D

bearbeitet von Slüram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Karim   

Also ich hätte großes Interesse daran. Mir haben die beiden Abenteuer die Bettina geleitet hat super gefallen und es hat mich auch sehr gefreut fast die selben Charaktere wieder zutreffen.

Gruss Lothar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
obw   

Ich wär schon sehr interessiert, man muss aber natürlich immer schauen, wie das terminlich passt. Aber das ist wohl bei allen so. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Slüram   
Ich wär schon sehr interessiert, man muss aber natürlich immer schauen, wie das terminlich passt. Aber das ist wohl bei allen so. :D

 

 

Oben angepasst:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Slüram   
Wie gesagt, viel zu weit weg für mich :lookaround:

 

Tja - mal schaun von wo alle potentiellen Mitspieler so herkommen - wenn etwas und GOTTrik hier z.B. mitmachen würden, dann wärt Ihr im Süden der Republik ja schon zu dritt.:notify::wave:

 

Und für ein WE wäre ich z.B. auch einmal bereit in den Süden zu gondeln - wenns terminlich passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Slüram
      Hallo ich möchte in diesem Post eine Sammlung und einen "Schnellfinder" für Spielleiter einrichten von Sonnensystemen, Raumschiffen und sonstigen Spielorten, die ich im Laufe der Zeit hier ins Forum gestellt habe. Ich werde die Liste im zweiten Beitrag dieses Stranges laufend weiter aktualisieren. Ich hoffe, es ist was nützliches für Euch dabei!
    • Von Slüram
      Zivile Raumschiffe: Terranische 60-m-Korvette Kugelraumschiff

      Die Lovely Lucifer (diesen Namen haben meine Spieler verbrochen...) ist ein 60 Meter Beiboot und hat meinen Spielern lange in unterschiedlichen "Ausbaustufen" als Spielerraumschiff für ihre Abenteuer gedient. Das Schiff wird mittlerweile von der Schürfer-Allianz um die Handelsstation Peridon-Yüiildam I von dem Planetensystem Bex (Hauptstützpunkt der Allianz) aus zum Wohle der Mitglieder der Allianz eingesetzt.
       
      Abmessung: 60 Meter Kugel, 6 Teleskoplandestützen
      Struktur und Panzerung:LP 22, RS 4
      Besatzung: 5 bis maximal 40 Personen
      Antriebssysteme:
      Sublicht
      Beschleunigung maximal 115 km/s²
      Antigrav/Andruckabsorber
      Mittelringwulst mit 12 Normal-Korpuskulartriebwerken für den Unterlichtantrieb
      Überlicht:
      Not-Sprungantrieb Reichweite 5000 LJ, Einzelsprungreichweite bis 5 LJ; Linearantrieb mit maximal 25000 Lichtjahren Reichweite (HAWK II )
      Beiboote: 1 Mini-Space-Jet
      Manövrierfähigkeit: 7 MP
      Schildsysteme: 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 0); 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 1); 1-fach gestaffelter HÜ-Schirm (Schirm II)
      Bordwaffen:
      Schweres Impulsgeschütz in der oberen Polkuppel
      3 leichte KNK-Sublichtgeschütze im oberen Bereich des Schiffes
      3 leichte KNK-Sublichtgeschütze im unteren Bereich des Schiffes,
      Mini-Torpedos
      Sensoren: Ortung 20 Lichtjahre, Tastung und Scan 5 Lichtjahre
      Hyperfunk: 15 Lichtjahre (Rundumsendung), 150 Lichtjahre (Richtstrahl)

      Besonderheit:
      Bei der Lovely Luzifer handelt es sich um ein ausgemustertes Beiboot der Terranischen Flotte, welches im Laufe der Zeit mehrfach generalüberholt und durch die neuen Eigentümer für zwei Hauptaufgaben ausgerüstet wurde. Das Raumschiff erhielt auf Kosten seiner Ladekapazitäten erweiterte Sensoren und Positroniken um als Forschungs- und Prospektorenschiff eingesetzt werden zu können. In einer weiteren Ausbaustufe wurde eine komplette mobile Ara-Lazaretteinheit aus einem verunfallten Ara-Raumer "geborgen" und so modifiziert, daß sie jetzt für die Ara-Ärztin der Spielerunde als mobile Klinik genutzt wird. Die Lovely Luzifer fliegt als Lazarettschiff abgelegene Raumregionen an, so dass zum Einen vor Ort als Prospektoren gearbeitet werden kann und zum Anderen die Ärztin ihre Dienste und Dienstleistungen in diesen abgelegenen Regionen den Asteroiden-Schürfern, Prospektoren und Kolonisten auf entlegenen Planeten für gutes Geld anbieten kann.

      Quelle: [EE] Slüram

      Hier klicken um artikel anzuschauen
    • Von Slüram
      Abmessung: 60 Meter Kugel, 6 Teleskoplandestützen
      Struktur und Panzerung:LP 22, RS 4
      Besatzung: 5 bis maximal 40 Personen
      Antriebssysteme:
      Sublicht
      Beschleunigung maximal 115 km/s²
      Antigrav/Andruckabsorber
      Mittelringwulst mit 12 Normal-Korpuskulartriebwerken für den Unterlichtantrieb
      Überlicht:
      Not-Sprungantrieb Reichweite 5000 LJ, Einzelsprungreichweite bis 5 LJ; Linearantrieb mit maximal 25000 Lichtjahren Reichweite (HAWK II )
      Beiboote: 1 Mini-Space-Jet
      Manövrierfähigkeit: 7 MP
      Schildsysteme: 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 0); 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 1); 1-fach gestaffelter HÜ-Schirm (Schirm II)
      Bordwaffen:
      Schweres Impulsgeschütz in der oberen Polkuppel
      3 leichte KNK-Sublichtgeschütze im oberen Bereich des Schiffes
      3 leichte KNK-Sublichtgeschütze im unteren Bereich des Schiffes,
      Mini-Torpedos
      Sensoren: Ortung 20 Lichtjahre, Tastung und Scan 5 Lichtjahre
      Hyperfunk: 15 Lichtjahre (Rundumsendung), 150 Lichtjahre (Richtstrahl)
       
      Besonderheit:
      Bei der Lovely Luzifer handelt es sich um ein ausgemustertes Beiboot der Terranischen Flotte, welches im Laufe der Zeit mehrfach generalüberholt und durch die neuen Eigentümer für zwei Hauptaufgaben ausgerüstet wurde. Das Raumschiff erhielt auf Kosten seiner Ladekapazitäten erweiterte Sensoren und Positroniken um als Forschungs- und Prospektorenschiff eingesetzt werden zu können. In einer weiteren Ausbaustufe wurde eine komplette mobile Ara-Lazaretteinheit aus einem verunfallten Ara-Raumer "geborgen" und so modifiziert, daß sie jetzt für die Ara-Ärztin der Spielerunde als mobile Klinik genutzt wird. Die Lovely Luzifer fliegt als Lazarettschiff abgelegene Raumregionen an, so dass zum Einen vor Ort als Prospektoren gearbeitet werden kann und zum Anderen die Ärztin ihre Dienste und Dienstleistungen in diesen abgelegenen Regionen den Asteroiden-Schürfern, Prospektoren und Kolonisten auf entlegenen Planeten für gutes Geld anbieten kann.
       
      Quelle: [EE] Slüram
    • Von Slüram
      Zivile Raumschiffe: Terranisches 100-m-Prospektorenforschungsschiff mit angeflanschter 100-m-Transportstufe

      Ein weiteres kleines Raumschiff, welches in einer Spielrunde den Einsatz finden könnte.
       
      Zivile Raumschiffe: Terranisches 100-m-Prospektorenforschungsschiff mit angeflanschter 100-m-Transportstufe

      Abmessung:
      Kugelzelle:100 Meter Durchmesser, 12 Teleskoplandestützen
      Transportstufe: Zylinder: 100 Meter Höhe, 100 Meter Durchmesser, 4 Teleskoplandestützen
      Struktur und Panzerung (Kugelzelle): LP 24, RS 6
      Struktur und Panzerung (Transportmodul): LP 30, RS 6
      Besatzung: 5 bis 150 Personen
      Antriebssysteme:
      Sublicht Beschleunigung max. 100 km/s² (ohne Transportstufe); max. 85 km/s² (mit Transportstufe)
      Antigrav/Andruckabsorber
      Mittelringwulst mit 12 Normal-Korpuskulartriebwerken für den Unterlichtantrieb
      Überlicht:
      Not-Sprungantrieb Reichweite 2500 LJ, Einzelsprungreichweite bis 5 LJ; Linearantrieb mit maximal 25000 (15000 mit Transportstufe) Lichtjahren Reichweite (HAWK II)
      Beiboote: 1 Atmosphärengleiter, 2 Lastgleiter, 1 schwerer Expeditionsgleiter
      Manövrierfähigkeit: 6 MP (ohne Transportstufe); 1 MP (mit Transportstufe)
      Schildsysteme: 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 0 erzeugt durch Kugelzelle); 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm I erzeugt durch Kugelzelle); 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 1 erzeugt durch Transportmodul wenn abgekoppelt)
      Bordwaffen:
      Leichtes KNK-Sublichtgeschütz (Thermo und Desintegrator) in der oberen Kugelhälfte
      Sensoren: Ortung 35 Lichtjahre, Tastung und Scan 20 Lichtjahre
      Hyperfunk: 30 Lichtjahre (Rundumsendung), 1500 Lichtjahre (Richtstrahl)
      Besonderheit:
      Dieser vielseitig einsetzbare Schiffstyp ist in Kooperation von mehreren terranischen Privatwerften entworfen worden, um die große private Nachfrage nach kleinen, im Unterhalt günstigen aber trotzdem möglichst universell verwendbaren Prospektorenschiffen zu befriedigen.
      Das Schiff sollte also in der Lage sein sowohl als Forschungs- sowie als Transportraumer einsetzbar zu sein.
      Die Kugelzelle eines leichten Kreuzers (100 m Raumer) dient als Basis der Schiffskonstruktion und als Trägerschiff für die an der unteren Schiffshälfte angeflanschte Transportstufe. Die Triebwerke und die Hauptenergieanlagen des gesamten Schiffes sind in der Kugelzelle untergebracht, so daß die Transportstufe ihrem Namen alle Ehre machen kann. Die Transportstufe kann unterschiedlich ausgestattet werden, verfügt aber in der Regel über eine eigenständige Energieversorgung, welche ausreichend für die Errichtung eines Energieschirmes und zur Energieversorgung eines Wohntraktes und Lebenserhaltungssystemen für auf dem Boden arbeitende Prospektoren und Bergleute ist. Zur Ausstattung der Transportstufe können auch Laboreinrichtungen, Werkstätten und Hangars für Boden- und Transportfahrzeuge gehören. Der Rest des Volumens wird in der Regel von großen Laderäumen eingenommen.

      Quelle: RZ aus Atlan 517 LKS

      Hier klicken um artikel anzuschauen
    • Von Slüram
      Zivile Raumschiffe: Terranisches 100-m-Prospektorenforschungsschiff mit angeflanschter 100-m-Transportstufe
       
      Abmessung:
      Kugelzelle:100 Meter Durchmesser, 12 Teleskoplandestützen
      Transportstufe: Zylinder: 100 Meter Höhe, 100 Meter Durchmesser, 4 Teleskoplandestützen
      Struktur und Panzerung (Kugelzelle): LP 24, RS 6
      Struktur und Panzerung (Transportmodul): LP 30, RS 6
      Besatzung: 5 bis 150 Personen
      Antriebssysteme:
      Sublicht Beschleunigung max. 100 km/s² (ohne Transportstufe); max. 85 km/s² (mit Transportstufe)
      Antigrav/Andruckabsorber
      Mittelringwulst mit 12 Normal-Korpuskulartriebwerken für den Unterlichtantrieb
      Überlicht:
      Not-Sprungantrieb Reichweite 2500 LJ, Einzelsprungreichweite bis 5 LJ; Linearantrieb mit maximal 25000 (15000 mit Transportstufe) Lichtjahren Reichweite (HAWK II)
      Beiboote: 1 Atmosphärengleiter, 2 Lastgleiter, 1 schwerer Expeditionsgleiter
      Manövrierfähigkeit: 6 MP (ohne Transportstufe); 1 MP (mit Transportstufe)
      Schildsysteme: 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 0 erzeugt durch Kugelzelle); 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm I erzeugt durch Kugelzelle); 1-fach gestaffelter Prallschirm (Schirm 1 erzeugt durch Transportmodul wenn abgekoppelt)
      Bordwaffen:
      Leichtes KNK-Sublichtgeschütz (Thermo und Desintegrator) in der oberen Kugelhälfte
      Sensoren: Ortung 35 Lichtjahre, Tastung und Scan 20 Lichtjahre
      Hyperfunk: 30 Lichtjahre (Rundumsendung), 1500 Lichtjahre (Richtstrahl)
      Besonderheit:
      Dieser vielseitig einsetzbare Schiffstyp ist in Kooperation von mehreren terranischen Privatwerften entworfen worden, um die große private Nachfrage nach kleinen, im Unterhalt günstigen aber trotzdem möglichst universell verwendbaren Prospektorenschiffen zu befriedigen.
      Das Schiff sollte also in der Lage sein sowohl als Forschungs- sowie als Transportraumer einsetzbar zu sein.
      Die Kugelzelle eines leichten Kreuzers (100 m Raumer) dient als Basis der Schiffskonstruktion und als Trägerschiff für die an der unteren Schiffshälfte angeflanschte Transportstufe. Die Triebwerke und die Hauptenergieanlagen des gesamten Schiffes sind in der Kugelzelle untergebracht, so daß die Transportstufe ihrem Namen alle Ehre machen kann. Die Transportstufe kann unterschiedlich ausgestattet werden, verfügt aber in der Regel über eine eigenständige Energieversorgung, welche ausreichend für die Errichtung eines Energieschirmes und zur Energieversorgung eines Wohntraktes und Lebenserhaltungssystemen für auf dem Boden arbeitende Prospektoren und Bergleute ist. Zur Ausstattung der Transportstufe können auch Laboreinrichtungen, Werkstätten und Hangars für Boden- und Transportfahrzeuge gehören. Der Rest des Volumens wird in der Regel von großen Laderäumen eingenommen.
       
      Quelle: RZ aus Atlan 517 LKS
×