Jump to content

Rechner startet nicht


Recommended Posts

Moin Forum,

eine Freundin von mir hat sich die Komponenten für eine neuen PC gakauft und nach dem Zusammenbau passiert nicht viel. ^^ Hier ihre Bitte um Hilfe:

 

Hallo Forum, brauche dringend fachlichen Rat in Sachen Computer Hardware: habe gestern angefangen ein neues Built zusammenzubauen allerdings gibt das System kein Bild aus wenn eigtl das BIOS starten sollte. Erstmal zu den Komponenten:

Mainboard: ASUS Prime B650 Plus - Sockel AM5
CPU: Ryzen 5 7600x
RAM: 2x 16 GB DDR5 Kingston Fury Beast 6000 MHz
SSD: 2 TB Kingston Renegade M.2 PCI 4.0
Netzteil: Thermaltake 750 W Gold Standard
Lüfter: Endorfy Navis F240 ARGB AIO Wasserkühlung
Grafik: Zotac RTX 4070 TwinEdge (noch nicht verbaut)

So nun zu den Symptomen: wenn der Rechner startet, springen alle Gehäuselüfter an und auch die RGB Beleuchtung brennt dauerhaft, gleiches gilt für Netzteil (logisch) , RAM RGB, Pumpenkopf und GraKa (mittlerweile wieder ausgebaut) , die Lüfter der AIO fangen beim Start an zu drehen schalten sich dann aber ab (RGB der AIO Lüfter brennen aber weiter) - wenn jedoch Peripherie (Bildschirm über HDMI und Maus/Tastatur über USB) angeschlossen wird passiert gar nichts. Auch wildes drücken von DEL oder F2 bringt mich nicht ins BIOS
Das Mainboard schaltet sich aber auch nicht ab , es riecht nichts verschmort und ob die Pumpe pumpt glaube ich zumindest auch. Man spürt eine  minimale Vibration wenn man den pumpenkopf berührt und Beleuchtung geht auch
Theorie 1) irgendwas ist falsch verkabelt, laut Handbuch von der AIO soll ein 4 Pin auf den CPU Fan und ein weiterer auf den 4 Pin Platz CPU opt. weil aber das MB direkt einen 4 Pin mit AIO pump hatte wurde von mir dieser gewählt. Der andere über CPU Fan , CPU opt derzeit nicht genutzt. Zudem zieht die Pumpe Strom über sata und an dem gleichen sata Kabel hängen auch die 4 Gehäuselüfter die auch nachweislich laufen
Theorie 2) das Mainboard hat von Werk aus eine BIOS Version die irgendeine tragende Komponente nicht erkennt (CPU, RAM) und deswegen BIOS auch nicht reagiert. Theoretisch unterstützt das MB BIOS flash drive und ich könnte ein Update über usb Stick versuchen
Theorie 3) irgendwas ist endgültig fritten und irreparable kaputt. Drei Leute die ich bisher gefragt habe meinten jedoch das das Board sich anschalten würde wenn CPU , RAM oder irgrndwas auf der Platine durchgeschmort wäre oder es nen kurzen gegeben hätte
Unterscheiden sich die 4 Pin Stehplätze auf dem MB denn durch irgendwas? Hat CPU Fan mehr Volt als Zb CHA Fan 4 (ich rate mal und das heißt Chassis Fan Nummer 4)
EDIT: beim case handelt es sich um ein ATX konformes AeroCool One Eclipse mit werksseitig 4 verbauten 120mm RGB Lüftern

Link to comment

Das BIOS erkennt grundsätzlich alle Festplatten und Karten, da es nur eine Schnittstelle zwischen Hard-und Software ist. 

Baut mal ne andere GraKa ein, vielleicht kommt ihr so einen Schritt weiter. Jedenfalls könnt ihr dann zumindest eine Fehlerquelle ausschließen. 

Hat die aktuelle GraKa (wie mittlerweile üblich) einen eigenen Stromanschluss? Wenn ja, ist der installiert bzw. mit dem Mainboard verbunden?

Ein BIOS-Update würde ich erstmal nicht fahren, da es zu viele Gefahren birgt, wenn es nicht sauber oder inkompatibel mit der Hardware ist. Bei Wasserkühlungen kenne ich mich nicht aus. 

Wenn ihr der Meinung seit, das Netzteil schafft die Leistung nicht, fangt mit der kleinsten Konfig an. Nur Mainboard, GraKa (eine die sicher schon funktioniert hat), SSD und Kühlung. Keine Lichter, keine weiteren Laufwerke, keine extra Kühler. Dann pro Durchlauf ein weiteres Hardwareteil dazu nehmen. 

Edited by Fenix83
Link to comment

Der 7600x sollte unter allen BIOS Versionen laufen, aber es lohnt sich, die aktuelle Version darauf zu machen, weil die aktuellen Spannungen von AMD gelten. 

Die Lüfter Anschlüsse sind gleich, der AIO Pump kann meist nur mehr Ampere liefern. 

 

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Fenix83:

Achja, wenn ich da noch richtig informiert bin: Sollte das BIOS-Update fehlschlagen brauchst du einen 2. PC, der auch auf externe BIOS schreiben kann. Aber wie genau das funktioniert, weiss ich nicht.

Sorry total falsch... 

BIOS Update gehen nicht über einen weiteren PC.

 

Das Mainboard hat USB BIOS Flachback da muss nicht Mal eine CPU verbaut sein für BIOS Update.

BIOS Datei auf ein USB Stick... Umbenennen nach Handbuch und Update nach Handbuch durchführen... Spezieller USB Steckplatz an Mainboard und Flachback Button..

 

Ansonsten wenn PC im Gehäuse nicht startet außerhalb testen auf einer nicht leitenden Unterlage... Hierbei umgeht man Kurzschlüsse des Mainboards mit dem Gehäuse... Sind alle nötigen Abstandshalter verbaut für das Mainboard und auch nur die?

 

AM5 Boards brauchen beim ersten Start oft länger wegen memory Training... Neuere BIOS Version beschleunigen das aber auch.

 

AIO an CPU pump klinkt OK .. restlichen Lüfter an Steuerung auch.

 

Der Hinweis von @JOC ist auch wichtig einige AMD CPU wurden gegrillt wegen zu hoher Spannung.. hier wirkt das BIOS Update auch entgegen.

 

Tante Edith sagt... Computerbase.de kann vielleicht noch besser helfen.. Fotos vom Aufbau helfen auch ab...

 

CPU 8 Pin Stromversorgung ist eingesteckt?

Edited by Muahdib
  • Thanks 1
Link to comment

Habt ihr schon Franksteins-Diagnose gespielt?

1. Steck alle Festplatten ab ausser die M2 vom Mainboard.
2. Steck einen der beiden RAM-Riegel raus.
3. Bootet das teil? Bootet es von einem USB Stick?
4. Falls JA -> Ausschalten -> langsam ein Teil dazustecken -> erneut booten. Weitermachen, bis man den Übeltäter hat, der den Boot verhindert.
5. Falls NEIN -> Ausschalten -> RAM-Riegel austauschen & Kucken ob es jetzt geht.
6. Falls ja, siehe punkt 4 & Glückwunsch der andere rausgemachte Ram-Riegel ist putt bzw. verhindert den Boot.
7. Falls nein, dann wird es doof, weil irgendeine Komponente will nicht.

  • Like 1
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Chillur:

Habt ihr schon Franksteins-Diagnose gespielt?

Wollten wir irgendwie verhindern. Die Stecker sind wenig vertraunswürdig und wollten die nicht kaputt machen. bei einem hat sich der Schutzkunststoff schon gelöst und der Stecker blieb drin ^^

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Octavius Valesius:

Wollten wir irgendwie verhindern. Die Stecker sind wenig vertraunswürdig und wollten die nicht kaputt machen. bei einem hat sich der Schutzkunststoff schon gelöst und der Stecker blieb drin ^^

Foto von dem Stecker bitte

Link to comment
vor 17 Minuten schrieb Prados Karwan:

Ich fange mal mit den kleinen, naiven Grundlagen an, weil ich die entsprechenden Infos nicht erkennen kann:

- Zeigt der Monitor überhaupt ein Bild an? Also beispielsweise die Meldung zum erwähnten Drücken der DEL und F2-Taste?

nein, Tastatur und Maus haben keinen Strom

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Octavius Valesius:

nein, Tastatur und Maus haben keinen Strom

Zur Sicherheit die Nachfrage: Es wird auch keinerlei Bild angezeigt? Keine Schrift, kein Blinken, Cursor, Sonstiges?

Habt ihr nach Mitels Tipp oben auf das Blinken der Power-LED geachtet? Soll heißen, blinkt da was aussagekräftig?

Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Prados Karwan:

Zur Sicherheit die Nachfrage: Es wird auch keinerlei Bild angezeigt? Keine Schrift, kein Blinken, Cursor, Sonstiges?

Habt ihr nach Mitels Tipp oben auf das Blinken der Power-LED geachtet? Soll heißen, blinkt da was aussagekräftig?

nein, scharzer Bildschirm

eine Status-LED hat keine/r von uns auf dem Mainboard gesehen. da blinkte nix.

Link to comment

wenn nicht mal bei angeschlossenem HDMI-Monitor ein BIOS Bild kommt, dann riecht es nach defektem Mainboard...

Wo gekauft?

Mainbord muss doch was zeigen, wenn es ohne Peripherie nur mit Monitor hochkommt, denke ich.

Und CPU, Memory und HDD ist drin.... Wenn die den Boot "verhindern", ist das auch übel. Also "Frankstein"

 

HEndrik

 

Link to comment

Sind die Komponenten aus vertrauenswürdiger Quelle?

Ich find es schon merkwürdig das gar kein strom bei maus und tastatur ankommen, wenn das Mainboard eigentlich strom hat.

und ja - siehe mittels aussage, mir hat das mainboard meines vorlezten PC durch Piepen mitgeteilt das es kaputt ist.

Hardware-Doc: Hier und da bieten auch Repair Kaffees sowas an - da die nichts verkaufen wollen ist die gefahr das man etwas angedreht bekommt nicht besonderst groß und ja es gibt auch Läden in denen man sowas repariert bekommt - nur wollen die eben dafür dann auch mal kohle sehen. Auf der anderen Seite wenn ihr eh schon einiges drann rummgefummelt habt und nun vieleicht noch mehr selbst drann rumfummelt ist es vieleicht wirklich besser mal jemanden vor Ort drübersehen zu lassen.

 

Link to comment
vor 7 Minuten schrieb Prados Karwan:

Nein, keine Status-LED, sondern die ganz normale LED vorne am Rechner, die leuchtet, wenn der Rechner an ist.

Screenshot 2023-05-30 at 11-17-56 PRIME B650-PLUS|Motherboards|ASUS Global.png

Ich versuch mal meine Freundin zu erreich, kann aber sein, dass sie gerade arbeitet.

Speziell drauf geachtet habe ich gestern nicht, aber ich meine, die hätte nicht geblinkt.  Die LED der Festplatt war dunkel.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...