Jump to content

12.06.2022 - PR - Eine Premiere auf Arkon


Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Karim:

Elsas Geburtstag ­čÄé ist ja der K├Âniginnentag auf Asgard am 23.02.

 

nein der K├Âniginnentag ist der Geburtstag der alten K├Ânigin

Elsa hat am 11.11. Geburtstag

  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Karim:

Tara fragt Teslym ob sie ihre Kost├╝me aus dem Film behalten k├Ânnte. Sie w├╝rde sie gerne ihrer besonderen Sammlung von Kleidern hinzuf├╝gen ( Das erste ist das Rote Abendkleid das Ynes ihr damals auf der Basis geschenkt hat, auch das Kleid das Teslym ihr geschenkt hatten und das sie beim Tanz mit Teslym trug , der von ihrem damaligen Verlobten als Anla├č genommen wurde die Verlobung zu l├Âsen.

nat├╝rlich darf Tara

  • Thanks 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Karim:

Minus Kimm ist doch derjenige der beim Verh├Âr im Arkonidischen Gewahrsam umgekommen ist.

Tara versucht herauszufinden weshalb sie eine f├╝r die positive Zukunft st├Ârendere Person sein soll.

Hat Minus Kimm diese Sekte ins Leben gerufen, oder gibt es sie schon l├Ąnger ?

er hat sie gegr├╝ndet

  • Thanks 1
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Karim:

Waren denn Carl und Tara beim Geburtstag von Elsa auf Asgard ? 

Carl ja, Tara nein

vor 2 Stunden schrieb Karim:

Das war ja einer der Termine wo Tara mit Carl auf Asgard anwesend sein sollten.

nein der Termin ist nicht auf der Liste

Link to comment
vor 4 Minuten schrieb jul:

Carl ja, Tara nein

nein der Termin ist nicht auf der Liste

Also hat auch Tara den Geburtstag ihrer zuk├╝nftigen Schw├Ągerin verpasst.

Obwohl so etwas ÔÇ×unentschuldbarÔÇť ist, hoffe ich doch das Ynes und Tara am 11.11. einen wichtigen Termin wegen des Films hatten, der als Entschuldigung vorzubringen w├Ąre.

Tara wird sich den Termin in ihren PDA als sehr wichtig markieren.

Tara kann Elsa ja nicht sagen , das sie ein ganz anderes Datum f├╝r ihren Geburtstag hielt.

Tara fragt Niels Holgerson ob er etwas ├╝ber Elsas Vorlieben wei├č, womit man ihr vielleicht eine Freunde bereiten k├Ânnte.

Tara fragt auch das Kreativ Team von Kinetik um Rat, denn Tara ist nicht so gut in Entschuldigungen.

Tara hat auch etwas Angst vor Elsa, sie m├Âchte ja nicht als Eisstatue enden.

Link to comment

Auch von mir Danke an @jul f├╝r das interessante Abenteuer. Hat mir Spa├č gemacht mit euch :)

Auch Maleo w├╝rde euch gerne als "Chief Argen" erhalten bleiben ;)

Er f├╝hlt sich geehrt ├╝ber das Vertrauen, dass @Sl├╝ram in ihn gesetzt hat und ist auch sehr stolz, gemeinsam mit diesem den Scharfsch├╝tzen entdeckt zu haben. Allerdings macht er sich Vorw├╝rfe, den "Katzenattent├Ąter" nicht entdeckt zu haben bzw. nach der Vermutung nicht noch effizienter gehandelt zu haben, denn ohne Niels, bei dem er sich noch einmal bedanken wird, h├Ątte dieses Attentat leicht gelingen k├Ânnen.

Maleo wird eifrig lernen, um seine M├Âglichkeiten als Chief zu verbessern, au├čerdem wird er die Sicherheitsleute und Besetzung der Raumschiffe gut kennenlernen wollen, denn das Abenteuer hat gezeigt, dass sich die Attent├Ąter sehr gerne im Personal verbergen... Und eine gute Beziehung zu und ein gutes Wissen um Mitarbeiter und Untergebene ist immer gut.

  • Like 2
Link to comment
vor 8 Stunden schrieb Karim:

Da Dickler nicht nur vom Heimatschutz desertiert ist, sondern auch unbemerkt nach Arkon gelangen konnte beunruhigt Tara sehr.

Wir haben ja eine Genprobe von ihm , Tara fragt nach ob er bei seiner Flucht auch Kleidung zur├╝ckgelassen hat ( f├╝r eine Geruchsprobe ). Auch l├Ąsst Tara alle verf├╝gbaren Aufnahmen aus seiner ├ťberwachung sichern ( Um das inviduelle Bewegungsprofil f├╝r weitweitere Such Algorithmen nutzen zu k├Ânnen )

Die zurückgelassenen Uniformen sind alle frisch gewaschen 

Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Karim:

Das Familienschwert der Eshmales wurde also von den Heronen Anh├Ąngern gestohlen und @Celador da Eshmale┬ágebracht.

Es ist weniger ein "Familienschwert" als ein seltsames Dagorschwert, was die anderen Eshmales (Hauptlinie der Familie) mal vor Jahrtausenden im All gefunden haben und einkassierten.

@jul Mir ist nicht ganz klar, wie die allein im All treibende Leiche mit dem Schwert damals ├╝berhaupt bemerkt und gefunden wurde, wenn sich der Tote nicht auf einem Raumschiff befand, das um Hilfe funkte, bzw nicht mal ein Raumschiff in der N├Ąhe trieb, welches in der Weite des Alls noch h├Ątte bemerkt werden k├Ânnen? Und vor wievielen Jahrtausenden war das? Und selbst wenn man die Klinge nicht analysieren konnte, wie alt war der Griff damals bzw heute laut Chronotonen-Analyse (oder was auch immer im Rhodan-Universum als Technobabble die heutigen Altersbestimmungen von Materialien abgel├Âst hat)?

@Karim Wer das Schwert, bzw die Replik des Schwertes, tats├Ąchlich aus dem Museum gestohlen und an Celador geschickt hat, wissen wir nicht mit 100%iger Sicherheit. Falls es die Verehrer der Heroen waren, wie kommen sie dann auf die Idee, ausgerechnet dieses Schwert k├Ânnte den Drachen besiegen? Nur, weil die Klinge aus einer ├Ąhnlichen/identischen Metalllegierung (PEW-Metall) besteht wie der Hammer vom Planeten Asgard im Namsos-System? (Der Hammer war zusammen mit der R├╝stung ja auch bei Grabungen der ersten terranischen Siedlern der Kolonie nur zuf├Ąllig gefunden wurde.) Aber anders als der Hammer l├Ą├čt das Schwert sich von beliebigen Personen heben... was auch immer das bedeutet.

@jul Celador l├Ą├čt die Replik noch einmal untersuchen, ob sie vor kurzem mit irgendwas pr├Ąpariert wurde, was den geklonten "Drachen" h├Ątte t├Âten k├Ânnen? Falls man dem Drachen bereits eine t├Âdliche Allergie auf irgendetwas in die DNA eingepflanzt hat, nur um sicherzustellen, das der "Held" Celador ihren Pseudo-Drachen auch wirklich besiegen kann?

@jul Um Mi├čverst├Ąndnisse zu vermeiden: Ist die Klinge des echten Weltraumschwertes noch grau wie "rohes" PEW, oder bereits gr├╝n wie aufgeladenes PEW-Metall? Celador wird das Weltraumschwert auf einen Ausflug nach Iprasa (Arkon VI) mitnehmen, wo die Taa und Feuerfrauen und letzten verbliebenen Gijahthrakos leben, um zu sehen, wie es auf die 5D- und 6D-Energien der "Welt aus Feuer und Eis" reagiert. Vielleicht k├Ânnen die Feuerfrauen und Dagormeister ihm helfen, zu ergr├╝nden, ob in der Schwertklinge bereits ein Bewu├čtsein gefangen ist...

@jul In Bezug auf den geklonten Drachen: Celador wird darum bitten, regelm├Ą├čig ├╝ber die Untersuchungen auf Aktakul's Forschungsmond Urengoll unterrichtet zu werden. Er wird Aktakul bitten, Zugangsberechtigung f├╝r die Forschunganstalt, wo der Drache sich jetzt befindet, zu erhalten, damit er im Notfall dort direkt eingreifen kann. (Es ist nicht so, da├č er Aktakuls Motiven nicht traut, aber...) Celador ist zwar absolut daf├╝r, da├č man mehr ├╝ber diese Wesen herausbekommt, auch wenn dieses geklont wurde und m├Âglicherweise nicht exakt einem echten "Damarto", wie es die Lemurer nannten, entspricht.

Celador wird jedoch darauf beharren, dass das Drachenwesen get├Âtet werden sollte, bevor es ausgewachsen ist! Denn wir besitzen keine PEW-Ketten, um es zu fesseln, keine psionischen Stelen der Shuwashen, um es einzuschlie├čen, und ein ausgewachsene Wesen k├Ânnte wom├Âglich auch moderne Fesselfelder und Paratronschirme ├╝berwinden (vor allem in diesen Zeit nach der Hyperimpedanzerh├Âhung), da es h├Âherdimensionale Energien absorbieren kann. Es k├Ânnte furchtbare Dinge im Arkonsystem anrichten, wenn es freik├Ąme.

@jul Um Mi├čverst├Ąndnisse zu vermeiden: Haben wir je herausgefunden, ob die "Drachen" Hyperenergie oder 6D-Psienergie oder Lebensenergie absorbieren, odere Psi-Energie ausstrahlen? Ich bin die alten Transkripte durchgegangen, bin aber noch immer im Unklaren.

In Home on the Range war der lebende "Drache" auf Engelor im Namsos-System in einem Vulkan gefangen, in diesem von Shuwashen erzeugten "Ei" aus Psi-Energie zwischen Stelen. Aus Asgard im Namsos-System war der "Drache" vom Held Namsos erschlagen worden; auf Asgard fanden wir sp├Ąter in Intermezzo auf Asgard au├čerdem die katzenf├Ârmigen W├Ąchterroboter, die zum urspr├╝nglichen Besitzer von R├╝stung und Hammer geh├Ârt hatten. Auf Montserrat gab es die W├╝stenl├Âwen in derselben Gr├Â├če wie die W├Ąchterroboter, und Drachenstatuen aus Stein, aber keine Drachen.

Aber auf welchem Planeten bzw in welchem Abenteuer hatten wir einen Drachen in PEW-Ketten gefunden?

 

P.S. K├Ânnen wir bitte bei "Heroen" bleiben? Das Wort "Herone" gibts im Deutschen nicht, und ich muss dabei immer an "Marone" denken. Und im Englischen in ein "heron" ein Fischreiher.

  • Thanks 2
Link to comment
vor 41 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

@jul Mir ist nicht ganz klar, wie die allein im All treibende Leiche mit dem Schwert damals ├╝berhaupt bemerkt und gefunden wurde, wenn sich der Tote nicht auf einem Raumschiff befand, das um Hilfe funkte, bzw nicht mal ein Raumschiff in der N├Ąhe trieb, welches in der Weite des Alls noch h├Ątte bemerkt werden k├Ânnen? Und vor wievielen Jahrtausenden war das? Und selbst wenn man die Klinge nicht analysieren konnte, wie alt war der Griff damals bzw heute laut Chronotonen-Analyse (oder was auch immer im Rhodan-Universum als Technobabble die heutigen Altersbestimmungen von Materialien abgel├Âst hat)?

in dem @Celador da Eshmale┬ázug├Ąnglichen Bereich des Familienarchiv findet sich nicht mehr zu dem Schwert!

allerdings gibt es da besonders gesch├╝tzte Bereiche ...

vor 45 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

@Karim Wer das Schwert, bzw die Replik des Schwertes, tats├Ąchlich aus dem Museum gestohlen und an Celador geschickt hat, wissen wir nicht mit 100%iger Sicherheit. Falls es die Verehrer der Heroen waren, wie kommen sie dann auf die Idee, ausgerechnet dieses Schwert k├Ânnte den Drachen besiegen? Nur, weil die Klinge aus einer ├Ąhnlichen/identischen Metalllegierung (PEW-Metall) besteht wie der Hammer vom Planeten Asgard im Namsos-System? (Der Hammer war zusammen mit der R├╝stung ja auch bei Grabungen der ersten terranischen Siedlern der Kolonie nur zuf├Ąllig gefunden wurde.) Aber anders als der Hammer l├Ą├čt das Schwert sich von beliebigen Personen heben... was auch immer das bedeutet.

Untersuchungsbericht des Schwertes nachdem @Celador da Eshmale es wieder ins Institut gebracht hat

1. Schwertgriff ist ca. 23000 Jahre alt

2. Das Schwert ist f├╝r Psi Begabte sehrt leicht und einfach zu f├╝hren, w├Ąhrend es f├╝r alle anderen schwer und Unhandlich ist

3. es gibt in einer der unz├Ąhligen Heroen Geschichten einen Heroen der ein sehr ├Ąhnliches Schwert f├╝hrt

vor 49 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

@jul Celador l├Ą├čt die Replik noch einmal untersuchen, ob sie vor kurzem mit irgendwas pr├Ąpariert wurde, was den geklonten "Drachen" h├Ątte t├Âten k├Ânnen? Falls man dem Drachen bereits eine t├Âdliche Allergie auf irgendetwas in die DNA eingepflanzt hat, nur um sicherzustellen, das der "Held" Celador ihren Pseudo-Drachen auch wirklich besiegen kann?

die die Klinge der Replik ist mit einen schnellwirkenden Gift prepariert

vor 50 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

@jul Um Mi├čverst├Ąndnisse zu vermeiden: Ist die Klinge des echten Weltraumschwertes noch grau wie "rohes" PEW, oder bereits gr├╝n wie aufgeladenes PEW-Metall? Celador wird das Weltraumschwert auf einen Ausflug nach Iprasa (Arkon VI) mitnehmen, wo die Taa und Feuerfrauen und letzten verbliebenen Gijahthrakos leben, um zu sehen, wie es auf die 5D- und 6D-Energien der "Welt aus Feuer und Eis" reagiert. Vielleicht k├Ânnen die Feuerfrauen und Dagormeister ihm helfen, zu ergr├╝nden, ob in der Schwertklinge bereits ein Bewu├čtsein gefangen ist...

gr├╝n

┬ábeim aussetzen des Schwertes den┬á5D- und 6D-Energien der "Welt aus Feuer und Eis" f├Ąngt das Schwert an zu schillern wie der Hammer und editiert Psi

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb jul:

in dem @Celador da Eshmale┬ázug├Ąnglichen Bereich des Familienarchiv findet sich nicht mehr zu dem Schwert!

allerdings gibt es da besonders gesch├╝tzte Bereiche ...

Untersuchungsbericht des Schwertes nachdem @Celador da Eshmale es wieder ins Institut gebracht hat

1. Schwertgriff ist ca. 23000 Jahre alt

2. Das Schwert ist f├╝r Psi Begabte sehrt leicht und einfach zu f├╝hren, w├Ąhrend es f├╝r alle anderen schwer und Unhandlich ist

3. es gibt in einer der unz├Ąhligen Heroen Geschichten einen Heroen der ein sehr ├Ąhnliches Schwert f├╝hrt

die die Klinge der Replik ist mit einen schnellwirkenden Gift prepariert

gr├╝n

┬ábeim aussetzen des Schwertes den┬á5D- und 6D-Energien der "Welt aus Feuer und Eis" f├Ąngt das Schwert an zu schillern wie der Hammer und editiert Psi

K├Ânnte man an die gesch├╝tzten Bereiche mit Intrusion gelangen ?
Falls ja, k├Ânnte Tara und ihr Team @Celador da Eshmale┬ábehilflich sein an die Infos zu gelangen wenn er es w├╝nscht.

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Karim:

Intrusion von Tara 50

 

ein Raumschiff eines anderern Khasurn hatte eine Welt entdeckt welche reich an Rohstoffen ist, dieses Raumschiff wurde abgeschossen um die neue Welt auf den Eshmale Khasurn registrieren zu k├Ânnen bei der Vertuschung des Abschusses wurde die Leiche gefunden, die Leiche geh├Ârte nicht zur Besatzung des Abgeschossenen Schiffes

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

@Celador da Eshmale hat ja jetzt auch seine Erfahrung gemacht was passieren kann, wenn man die offiziellen Stellen zu früh informiert.

 Tara hatte so einen Fall bei der Neuen USO.

Man hat keinen oder kaum Einfluss auf das weitere Geschehen.

Aus den mitgeteilten Infos wird nur das berücksichtigt was die  betreffenden Stellen interessiert.

Das die Roboter daf├╝r da waren um im Notfall mit gegen den Drachen zu k├Ąmpfen, wurde schlicht ignoriert aufgrund der Aussicht eine Kampfmachine eines hochentwickelten Volkes zu untersuchen.

Dies ist keine Kritik an @Celador da Eshmale, auch Tara hatte damals gedacht das richtige zu tun.

Besser man beseitigt die Gefahr, und informiert dann das man gerade eine Gefahr f├╝r Arkon eliminiert hat.

 

 

Link to comment

@Celador da Eshmale┬áhat ja im letzten Abenteuer auch erw├Ąhnt das er die Heimatwelt der Arkoniden finden will.

Da das Gebiet in dem sie vermutet wird von unberechenbaren Hyperst├╝rmen heimgesucht wird, sollte der neue Botschafter der Arkoniden im Nebel mit seiner F├Ąhigkeit solche Dinge vorherzusehen sicher Teil der Expedition werden, wenn sie mal stattfindet.

 

Link to comment

Da man f├╝r die Bek├Ąmpfung der Drachen wohl Waffen aus diesem besonderen Material braucht.

Vielleicht gibt es ja irgendwelche Sammlungen in denen noch so eine Waffe in einer Vitrine auf seine Aufgabe wartet.

Oder gibt es noch irgendwo dieses Metall um sich daraus eine Waffe ( Degen ) schmieden zu lassen ?
 

Tara such in diversen Datenbanken danach. Infoselektik 30.

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb jul:

ein Raumschiff eines anderern Khasurn hatte eine Welt entdeckt welche reich an Rohstoffen ist, dieses Raumschiff wurde abgeschossen um die neue Welt auf den Eshmale Khasurn registrieren zu k├Ânnen bei der Vertuschung des Abschusses wurde die Leiche gefunden, die Leiche geh├Ârte nicht zur Besatzung des Abgeschossenen Schiffes

Es wurde vermutet das die Leiche aufgrund eines missgl├╝ckten Teleporter Sprungs an dieser Stelle im All gelandet ist.

Wir kennen jetzt die Koordination der Welt in deren N├Ąhe er gefunden wurde, wenn man dort den Weltraum absucht vielleicht findet man irgendwo noch das Wrack des Schiffes aus dem der tote Arkonide teleportiert ist.

Es m├╝├čte doch im Sonnensystem zu finden sein, da die Reichweite eines Teleporters begrenzt ist.

Vielleicht ist dieses Schiff wie die Roboter auch aus einem Material das kaum zu orten ist.

Edited by Karim
Link to comment
├Ś
├Ś
  • Create New...