Jump to content

Celador da Eshmale

Mitglieder
  • Posts

    673
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Celador da Eshmale

  • Birthday 05/08/1974

Contact Methods

  • Yahoo
    christina_schwanitz@yahoo.com

Profile Information

  • Location
    Braunschweig

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Christina
  • Wohnort
    Braunschweig
  • Beruf
    Diplom-Biologin (Hauptfach Ökologie)
  • Biografie
    Verheiratet.

Recent Profile Visitors

3,799 profile views
  1. Du meinst die "Fettnäpfchen" beim Gala-Empfang. Aber das sollte kein Problem sein. Celador kann euch vorher instruieren, mit welchen Titeln ihr wen anzureden habt, und ansonsten... etwaige Fehltritte wird die High-Society höflich ignorieren, da ihr eben keine Arkoniden seid und nicht mal aus Thantur-Lok kommt. Tara wird wohl als Einzige im Fokus sein, da sie als Terranerin eine Arkonidin dargestellt hat.
  2. Weitere offene Fragen, die während des Abenteuers nicht angesprochen oder angesprochen aber nie beantwortet wurden: Wir haben die Holzskulptur, die den Bey krankgemacht hat, heimlich ausgetauscht und mitgenommen. Celador möchte, daß diese Skulptur untersucht wird: Was genau gast da aus, das bei Terraabkömmlingen eine Allergie oder Vergiftung auslöst? Ist das normal (und ungefährlich für Arkoniden?), oder wurde das Holz mit einem Kampfstoff gebeizt? Was ist das für ein Holz? Von welchem Planeten stammt die Pflanze? Wer war der arkonidische Botschafter, der vor Norm da Ragnaari auf Montserrat stationiert war und die Skulptur verschenkt hat? Von wann bis wann bzw. wie lange war diese Person dort Botschafter? Was ist mit dem vorherigen Botschafter passiert? Wurde er/sie abberufen -- wenn ja, warum? (Und wo ist er jetzt?) Oder war der vorherige Botschafter plötzlich verschwunden oder verstorben, und wenn ja, woran? Mit wem hatte er häufigen Kontakt? Wer in der Kronbehörde hat Norm da Ragnaari auf den Posten auf Montserrat beordert? Wer traf den Entschluß? Hat sich Norm da Ragnaari selbst auf den Posten beworben? Welche Behörde auf Montserrat hat erlaubt, daß der Trichterbau auf dem heiligen Tafelberg errichtet wird? Warum hatte es Norm da Ragnaari so eilig, der von ihm mitgebrachten Trichter genau dort zu errichten? (Weiß der Majordomus Einzelheiten?) Warum wurde vom Bey oder den Scheins keine offizielle Beschwerde eingereicht, den Trichterbau wieder zu entfernen? Hatte Norm da Ragnaari trotz seiner Xenophobie häufigen Kontakt mit irgendwelchen Personen auf Montserrat, oder führte er regelmäßige Hyperfunkgespräche mit derselben Adresse? (Wieder den Majordomus und das Personal fragen, und Ynes im Notfall bitten, sich in die persönlichen Dateien von Norm da Ragnaari zu hacken in den Datenbänken des Trichterbaus, welche wir vor dem Abriss des Gebäudes alsTeil der Inneneinrichtung natürlich fachgerecht ausbauen lassen!) War Norm schon mal auf Lepso? Celador wird selbst in M13 recherchieren und auch Fachkräfte (die Holzuntersuchung) hinzuziehen und Ynes, Tara oder Quickie (je nachdem, wer Zeit hat) für Datenrecherche und Hacking um Hilfe bitten.
  3. Die kulturellen "Fettnäpfchen" im Drehbuch hat Celador hoffentlich bereits vor/während des Drehs entschärft: also Dinge, bei denen sich der Imperator oder Mitglieder der heutzutage im Kristallimperium federführenden Familien in einem vor historischem Hintergrund des Großen Imperiums spielender Action-Agentenfilm auf den Schlips getreten fühlen könnten. Oder einfach nur kleine kulturelle Eigenheiten, die jedem Arkoniden auffallen würden, einem Terraner aber nicht: die korrekte Art, ein Dagorschwert zu tragen, wie Personen unterschiedlicher Stände sich begrüßen, daß Arkoniden im Großen Imperium vor Tausenden von Jahren bestimmte terranische Gesten nicht benutzt hätten, oder welche Art von Blütenschmuck an einem Schrein für die Sternengötter oder die Vorfahren zu bestimmten Anlässen oder Jahreszeiten tabu wäre. Wobei die Arkoniden nie ein Problem damit hatten, offen zuzugeben, wenn dieser oder jener historischer Imperator als schwach oder als grausam und verrückt galt (solche Imperatoren starben meist eines nicht-natürlichen Todes...). Einzelne Imperatoren kommen und gehen, es gab gute und schlechte, aber die Würde des Amtes ist unantastbar. Selbst zur Zeit der Republik, als es nur Präsidenten, keine Imperatoren, gab und der Kristallthron symbolisch verwaist war. Ich bin sicher, die Adligen selbst haben nicht dagegen, wenn in arkonidischen Filmen Familien, die derzeit gerade in Ungnade gefallen sind, durch den Kakao gezogen werden, oder fiktionale Charaktere, die einem unbeliebten Individuum ähneln, als Bösewicht oder Witzfigur dargestellt werden. Aber der Imperator ist selbst Historiker und durch sein Amt zur Neutralität verpflichtet (was er auch ernst nimmt, denn nach der Hinrichtung des Gegenimperators Kentorol da Orbanaschol 1300 NGZ wegen Hochverrats hat Bostich keinerlei Repressalien gegen den Rest des Khasurn Orbanaschol verkündet). Bostich würde sich sicherlich eher daran stoßen, wenn im Film grobe historische Schnitzer für die Zeitepoche vorkommen: also das Äquivalent von "wir drehen einen Film, der auf der Erde im 20. Jahrhundert spielt, aber alle Charaktere tragen gepuderte Perücken und dazu Jeans und Togas". 😁
  4. Wann wurde das gespielt/worum ging es da? Gibt es davon ein Transkript, da ich jenes Abenteur nicht mitgespielt habe.
  5. Normalerweise gibt es doch vor der Premiere immer diverse Test-Screening, wo der (fast) fertige Film einem internen Testpublikum vorgeführt wird, um Reaktionen zu sehen und im Notfall noch mal umzuschneiden oder eine Szene im Ernstfall nachzudrehen/neu zu vertonen.
  6. Dazu hatten wir schlichtweg keine Zeit mehr. Celador ist ja auch nie dazu gekommen, sich persönlich die drei Steinpyramiden am Fluß anzusehen. Es gibt auch noch andere Punkte, die wir noch klären müssen. Aber auf Montserrat wird Celador nur noch "undercover" in Maske eines Terraners herumlaufen in Bezug auf alles, was nicht "offiziell" ist.
  7. Es gibt eine Spekulation, die ich nicht ins Abenteuerprotokoll aufgenommen hatte, weil es eher eine Spekulation auf Spielerebene war, und ich bei dem Abenteuer, bei dem Slüram und andere den Lasse Felskog auf Olymp befreit hatten, nicht dabei war und Celador deshalb über den Herren nicht viel wußte. Aber je mehr ich darüber nachdenke, muss ich es hier doch nochmal vorbringen: Wir haben die ganze Zeit über diesen Typen von Montserrat verdächtigt, hauptsächlich aufgrund seines Tattoos und weil er Statist am Dreh war, ohne ihm etwas nachweisen zu können. Auch unsere Vermutung, der Attentäter könnte eine Psifähigkeit haben, mit der er die Tiere kontrolliert, mit deren Hilfe er anscheinened seine Attentate verübt, war unsere Spekulation. Aber was, wenn Lasse Felskog der Attentäter war? (Oder die Attentate nur eine Ablenkung waren, siehe unten.) Lasse war derjenige, der euch überhaupt den "Tip" gegeben hat, es solle einen Anschlag auf Tara geben. Lasse war die ganze Zeit über ebenfalls am Drehort. Lasse ist Psioniker, der sich unsichtbar machen und damit frei bewegen kann. (Und Psioniker können mehr als eine Fähigkeit besitzen!) Lasse hat eine symbiotische Verbindung mit einem tierartigen Wesen, das auch noch wie eine Ratte aussieht (wobei ich das für sekundär halte). Was wissen wir über dieses Wesen? Was für eine Symbiose ist das? Lasse hat dramatisch den "dritten Anschlag" auf Tara persönlich verhindert; der Angriff bestand aber nur aus einem Wüstenschakal, keinem extrem gefährlichen Tier. André/ @Slüram meinte, Lasse wäre über jeden Zweifel erhaben, weil er von den Galactic Guardians und Aras gefoltert wurde, deshalb würde er wohl kaum für die GG arbeiten. Aber was, wenn Lasse nur zum Schein gefoltert wurde, um ihn bei uns glaubwürdig einzuschleusen? Oder was, wenn die Folter dazu diente, Lasses geistigen Widerstand zu schwächen, um ihm eine zweite Persönlichkeit, eine Schläferpersönlichkeit, einzupflanzen? Sei es mittels Psychostrahler (er ist ja ein Mensch), oder mittels irgendwelcher Neuralimplantate der Aras? Wie genau habt ihr ihn medizinisch untersucht? Vielleicht wurde auch der Symbiont beeinflußt, der wiederum Lasse kontrolliert? Vielleicht hat Lasse die Attentate orchestriert, aber ein Teil seines Bewußtseins wehrt sich dagegen und hat es geschafft, Slüram zu warnen. Und schließlich: Celador wunderte sich bereits, warum jemand mit Lasses Fähigkeiten nur Raumlandesoldat ist und nicht beim terranischen Mutantencorps oder dem TLD oder USO als Agent arbeitet. Vielleicht ist der echte "Lasse Feldkog, terranischer Raumlandesoldat" lange tot, und der psionisch begabte Attentäter der Galactic Guardians ist in seine Identität geschlüpft? Vielleicht waren diese Anschläge nur dazu da, uns von etwas anderem auf Montserrat abzulenken? Dann wäre der Wüstenschakal nur eine Inszenierung gewesen, damit wir Lasse um so mehr vertrauen...
  8. EDIT: Das vollständige Transkript: PR-RPG - Eastside Southside 27 - Casino Imperial (Montserrat) v2 (2022-05-15).rtf ADDENDUM 16.05.2022: Re-Upload (Version 2), nochmals überarbeitet und erweitert, da ich beim heutigen Durchlesen doch noch diverse Tippfehler und Halbsätze gefunden habe und Dinge, die ich vergessen hatte. PR-RPG - Eastside Southside 27 - Casino Imperial (Montserrat) v2 (2022-05-15).rtf
  9. Wie passend, ich habe gerade den Trailer für Games of Thrones: House of the Dragon gesehen... haufenweise intrigante weißhaarige Adlige von Haus Targaryen.🐉
  10. Im Film sind die Superschurken natürlich kompetenter... Irgendwas wird Celador schon finden, damit er diesen "Norm", der den guten Ruf des Hauses Ragnaari durch seine Existenz beschmutzt, absägen kann. 😈
  11. Verdammt, der gefährlichste Typus aller Film-Bösewichte: der gutaussehende Bösewicht! 😁 Kommt der Schauspieler tatsächlich von Eshmal? Oder stammt er aus dem "Hauptzweig" des Khasurn Eshmale, d.h. aus dem hiesigen Universum und Gegenwart? Wer spielt denn den James Bond?
  12. Ach, der Imperator beruft doch nicht jeden Botschafter eigenhändig. So viel Mikromanagement in einem immer-noch-recht-großen-wenn-auch-nicht-so-groß-wie-dem-Großen-Imperium Imperium kriegt nicht mal Bostich hin. Der Tag auf Arkon hat nur 20 Tontas (28 Stunden). 😉
  13. Super, dann wird er ja Celador hassen, falls er sich in irgendeiner Weise kundig gemacht hat, wer Sonderbotschafter Celador ist. Oder er wird versuchen, sich einzuschleimen. 😒 Klingt, als hätten wir unseren Bösewicht für den Film gefunden! 😉
×
×
  • Create New...