Jump to content

Brettspielschwampf


Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Kazzirah:

Jetzt ist durch. Es waren offizielle 15.000 Besucher. Umzug nach Augsburg hat sich gelohnt. Endlich Platz und einen Messestandort, der Bock auf ne große Publikumsmesse hat.

Es war voll, aber dennoch familiär und freundlich. Endlich richtige Tische und Stühle statt Biergarnituren. Rollenspiel ist mega angekommen, auch der recht spontane Livestream am Sonntag hatte 150 Zuschauer.

Das wird nächstes Jahr ausgebaut. 

Oh, ich vergaß, die Spieltische waren auf 2200 Plätze ausgelegt. Und wir hatten rund 80 'Wandelnde Spielregeln', die die Spiele erklärt haben. Also nicht wie in Essen nur die eines Verlages. Sondern alles, was da war. (Okay, die erst zur Messe geliefert wurden, nicht immer.)

 

  • Like 1
Link to comment
2 hours ago, metallian1 said:

Eher nur Carcassone, Zug um Zug, Alhambra und so'n Kram.

Würde ich dann eher nicht empfehlen. Was ich mir vorstellen könnte wäre sowas wie Quacksalber von Quedlinburg, Flügelschlag oder Everdell (aber nur wenn sie wirklich schon viel Brettspielerfahrung hat). 

Die drei wären so typische Gatewayspiele um sich an das komplexere Zeug langsam ranzutasten. 

Link to comment
Am 31.10.2022 um 20:24 schrieb Abd al Rahman:

Carnival of Monsters ist ein sehr schönes Spiel. Funktioniert leider zubzweit nicht gut. Wir werden es mit ein paar Hausregeln nochmal spielen bevor wir es verkaufen. 

5A77B145-602F-49CA-8F14-836AE61C8D10.jpeg

 

Schönes Spiel! Wir haben es am Samstag zu dritt gespielt, das hat gut funktioniert (finde ich). Zu viert wäre es wahrscheinlich nochmal etwas anders, weil man weniger darauf spekulieren kann, dass bestimmte Karten nochmal bei einem ankommen (wie bei z.B. Seven Wonders nimmt man sich immer eine Karte aus den Handkarten und reicht die anderen an den Nebensitzer weiter). Ob ich es besser oder schlechter fände, kann ich nicht sagen. Ich glaube, zu fünft würde es mir nicht mehr so gefallen.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb sarandira:

Schönes Spiel! Wir haben es am Samstag zu dritt gespielt, das hat gut funktioniert (finde ich). Zu viert wäre es wahrscheinlich nochmal etwas anders, weil man weniger darauf spekulieren kann, dass bestimmte Karten nochmal bei einem ankommen (wie bei z.B. Seven Wonders nimmt man sich immer eine Karte aus den Handkarten und reicht die anderen an den Nebensitzer weiter). Ob ich es besser oder schlechter fände, kann ich nicht sagen. Ich glaube, zu fünft würde es mir nicht mehr so gefallen.

Ja, ich mag Carnival of Monsters auch sehr. 

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb metallian1:

Eher nur Carcassone, Zug um Zug, Alhambra und so'n Kram.

Da fallen mir eine Menge familientauglicher Spiele ein, die mir auch Spaß machen:

Pandemie: Untergang Roms https://www.hall9000.de/html/spiel/pandemic_fall_of_rome
Eine wundervolle Welt https://www.hall9000.de/html/spiel/its_a_wonderful_world
7 Wonders https://www.hall9000.de/html/spiel/7_wonders_second_edition
Wettlauf nach El Dorado https://www.hall9000.de/html/spiel/el_dorado
So Kleever https://www.hall9000.de/html/spiel/so_kleever

Ich mach mal ohne Links weiter, weil die Hall-Datenbank gerade Husten hat.

Der König ist tot
Die Quacksalber von Quedlinburg +1
Kingdom Builder
Azul
Thurn & Taxis
Colt Express
Bohnanza
Spicy

Alle mögliche Roll/Flip & Write-Spiele.

Vom Schwierigkeitsgrad sind die von einfach (Spicy, Azul, So Kleever) bis fortgeschrittene Familienspiele/leichte Kennerspiele (die ersten vier, Thurn & Taxis).

  • Thanks 2
Link to comment
On 11/3/2023 at 4:18 PM, Mugga said:

Sieht nach ein guten plan aus. Ich sehe aber Voidfall noch auf em Tisch. Da warte ich noch auf den review von dir. Oder habe ich sie übersehen? 

Was ich schonmal sagen kann: Der Einstieg ist echt steil. Es gibt allein ein vier Seiten langes Glossar mitnden verwendeten Symbolen. 

Der Aufbau eines Szenarios kann durchaus ne Stunde dauern. Die Regeln sind zwar gut geschrieben und es gibt ein Tutorial, aber es sind noch immer echt viel. 

Link to comment
vor 58 Minuten schrieb Abd al Rahman:

Was ich schonmal sagen kann: Der Einstieg ist echt steil. Es gibt allein ein vier Seiten langes Glossar mitnden verwendeten Symbolen. 

Der Aufbau eines Szenarios kann durchaus ne Stunde dauern. Die Regeln sind zwar gut geschrieben und es gibt ein Tutorial, aber es sind noch immer echt viel. 

Danke, das klingt gerade zu aufwendig für mich. Mal spielen mit ein guter erklärer vllt aber dann bin ich froh doch nicht unterstützt zu haben. 

Ich habe zu viele andere aufwendiger Spiele die nicht ausreichend zum Tisch kommen. 

Edited by Mugga
Link to comment
2 hours ago, Mugga said:

Danke, das klingt gerade zu aufwendig für mich. Mal spielen mit ein guter erklärer vllt aber dann bin ich froh doch nicht unterstützt zu haben. 

Ich habe zu viele andere aufwendiger Spiele die nicht ausreichend zum Tisch kommen. 

Ja, das Spiel ist ein echtes Zeitinvestment. Ich geb ihm ne 5 auf der bgg Skala was Komplexität angeht. 

Man muss auch aufpassen mit wem man es spielt. Die Züge sind zu 100% durchplanbar. Und es gibt dutzende von Möglichkeiten seinen Zug durchzuführen. Wenn da ein Spieler das so auch so planen will, wirds echt dröge. 

Link to comment

Hallo zusammen,

ein Kumpel von mir hat mit seinem Bruder sein eigenes Kartenspiel entwickelt und heute auf Kickstarter eine Kampagne gestartet.
Es ist ein leichtgängiges, knackiges "Werde-deine-Karten-schnell-los" Spiel mit einigen Twists und im coolen Setting der historischen Hanse. Zudem sehr sehr liebevoll mit handgezeichneten Artworks versehen. Mit 15€ wie Ich finde auch für einen fairen Preis zu haben, innerhalb Deutschlands zudem versandfrei.

Vielleicht ist das ganze ja für einige hier interessant. Würde ihn sicher freuen, wenn ihr mal einen Blick draufwerft.

https://www.kickstarter.com/projects/hanse/hanse-kontoriate-a-fast-paced-historical-card-game?ref=nav_search&result=project&term=hanse

  • Like 5
Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Zendurak:

Hallo zusammen,

ein Kumpel von mir hat mit seinem Bruder sein eigenes Kartenspiel entwickelt und heute auf Kickstarter eine Kampagne gestartet.
Es ist ein leichtgängiges, knackiges "Werde-deine-Karten-schnell-los" Spiel mit einigen Twists und im coolen Setting der historischen Hanse. Zudem sehr sehr liebevoll mit handgezeichneten Artworks versehen. Mit 15€ wie Ich finde auch für einen fairen Preis zu haben, innerhalb Deutschlands zudem versandfrei.

Vielleicht ist das ganze ja für einige hier interessant. Würde ihn sicher freuen, wenn ihr mal einen Blick draufwerft.

https://www.kickstarter.com/projects/hanse/hanse-kontoriate-a-fast-paced-historical-card-game?ref=nav_search&result=project&term=hanse

Cooles Ding, glatt gebacked. Die Zeichnungen sind mega und das Kontorhaus meiner eigenen Company ist auf einer Karte.

  • Like 2
Link to comment
15 hours ago, Zendurak said:

Hallo zusammen,

ein Kumpel von mir hat mit seinem Bruder sein eigenes Kartenspiel entwickelt und heute auf Kickstarter eine Kampagne gestartet.
Es ist ein leichtgängiges, knackiges "Werde-deine-Karten-schnell-los" Spiel mit einigen Twists und im coolen Setting der historischen Hanse. Zudem sehr sehr liebevoll mit handgezeichneten Artworks versehen. Mit 15€ wie Ich finde auch für einen fairen Preis zu haben, innerhalb Deutschlands zudem versandfrei.

Vielleicht ist das ganze ja für einige hier interessant. Würde ihn sicher freuen, wenn ihr mal einen Blick draufwerft.

https://www.kickstarter.com/projects/hanse/hanse-kontoriate-a-fast-paced-historical-card-game?ref=nav_search&result=project&term=hanse

Schaut leider nicht nach einem Spiel aus, das zu zweit gut funktioniert. 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...