Jump to content

Erkennen der Aura: Sichtkontakt ?


Recommended Posts

Zitat

Reichweite: 0m
Wirkungsziel: Geist
Wirkungsbereich: 30 m Kegel
Wirkungsdauer: 0

Der Zauberer spürt, wenn sich im Wirkungsbereich ein Wesen oder Gegenstand mit einer übernatürlichen Aura befindet. Kann der Zauber auf mehrere Dinge gleichzeitig ansprechen, die eventuell auch noch verschiedene Auren haben, reagiert er nur auf die nächstgelegene Aura. Der Zauberer erfährt etwas über die Art der Aura und die ungefähre Entfernung zur Quelle der Ausstrahlung (bis auf 2 m genau). Er spürt nicht, welches Wesen oder Objekt der Zauber entdeckt hat und wo genau es sich befindet. Metallwände oder engmaschige Metallgitter schirmen die Aura ab.

Also ich sehe das so, dass für Erkennen der Aura KEIN Sichtkontakt zu irgendeinem Ziel bestehen muss. Der Z zaubert es einfach, hat seinen Kegel und kriegt dann die Auren-Antwort. Dann weiss er aber immer noch nicht, wo sich diese Auren-Quelle denn nun im 30m Kegel befinden könnte.

Weiter geht der Kegel für mich auch durch NICHT-METALL-Wände durch. Eine 31cm dicke Steinwand hält den Kegel nicht auf. Ein finsterer Untoter hinter der Steinwand wird trotzdem gespürt.

Seht Ihr das auch so?

Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Panther:

Also ich sehe das so, dass für Erkennen der Aura KEIN Sichtkontakt zu irgendeinem Ziel bestehen muss. Der Z zaubert es einfach, hat seinen Kegel und kriegt dann die Auren-Antwort. Dann weiss er aber immer noch nicht, wo sich diese Auren-Quelle denn nun im 30m Kegel befinden könnte.

Weiter geht der Kegel für mich auch durch NICHT-METALL-Wände durch. Eine 31cm dicke Steinwand hält den Kegel nicht auf. Ein finsterer Untoter hinter der Steinwand wird trotzdem gespürt.

Seht Ihr das auch so?

Nein

Link to comment

habe nun geblättert...und:

Zitat

Flächige Wirkungsbereiche (Umkreis, Kegel) können sich auch in Gebiete ausdehnen, die der Zauberer selbst nicht sehen kann. Die Wirkung des Zaubers kann allerdings feste Materie von mindestens 30 cm Dicke oder noch so dünne Metallschichten (und dichte Metallgitter) nicht durchdringen.

Also geht Erkennen der Aura nicht durch Steinwände, die dicker als 30cm sind!  Danke!

 

Die Sache mit dem Sichtkontakt aber bleibt.... Einen unsichtbaren Untoten in 20m Entfernung im Kegel würde ich mit Erkennen der Aura spüren, aber immer noch ncith wissen, wo er nun ist. Oder der steht hinter einer 20cm dicken Steinwand.

Edited by Panther
Link to comment

Ja, das stimmt. Auch Erkennen von Leben kann durch Türen oder Wände gehen und so bspw. einen Aufpasser im Nachbarraum erkennen, bevor man den Raum betritt. ;)

Unter M4 war Schlaf noch ein Flächenzauber und es war ein beliebter Trick, einfach mal auf Verdacht Schlaf "um die Ecke" zu legen.

  • Thanks 1
Link to comment

"Der Zauberer spürt..."

Für Spüren muss man nichts sehen. Das funktioniert bei Unsichtbaren oder im Dunkeln.

Die Aussage von dabba, dass man eine Person hinter einer Tür wahrnehmen kann, ist eine der Standard-Anwendungen dieses Zaubers in unserer Runde.

  • Thanks 1
Link to comment

Viele beschreiben EdA mit dem Sinn "Sehen". Ist ja auch irgendwie verständlich, da es eine finstere Aura gibt. Leider wird dann aber auch eine Ortung impliziert. Sichtkontakt ist aber nicht nötig.
Eine göttliche Aura könnte aber z.B. auch mit einem Gefühl der Geborgenheit und Liebe verknüpft werden. Oder mit dem Geschmack nach Wein...

Edited by Kar'gos
Link to comment
vor 5 Stunden schrieb Kar'gos:

Viele beschreiben EdA mit dem Sinn "Sehen". Ist ja auch irgendwie verständlich, da es eine finstere Aura gibt. Leider wird dann aber auch eine Ortung impliziert. Sichtkontakt ist aber nicht nötig.
Eine göttliche Aura könnte aber z.B. auch mit einem Gefühl der Geborgenheit und Liebe verknüpft werden. Oder mit dem Geschmack nach Wein...

 

vor 3 Stunden schrieb Hop:

Auf 2 m genau ob mit (spruchdurchlässigem) Sichthindernis oder ohne.

Hier ist eine Regeltext-Frage: Mit welchen Regelwerk-Zitaten stützt Ihr Eure Aussagen bitte?

Edited by Panther
Link to comment
vor 29 Minuten schrieb Panther:

Hier ist eine Regeltext-Frage: Mit welchen Regelwerk-Zitaten stützt Ihr Eure Aussagen bitte?

Mittig im von dir zitierten Spruchtext steht das doch mit den 2m, was fehlt dir jetzt -Sichtbarkeit-?
Sichtbarkeit ist auf S.18 ARK "erklärt" und beim Spruch steht "Metallwände schirmen" ab.
Somit scheint Sichtbarkeitseinschränkung NICHT zu gelten, er verzaubert ja auch nichts ausser sich selbst & was ja auch gut zu SPÜRT passt.

 

vor 22 Stunden schrieb Panther:

habe nun geblättert...und:

Also geht Erkennen der Aura nicht durch Steinwände, die dicker als 30cm sind!  Danke!

...Oder der steht hinter einer 20cm dicken Steinwand.

30cm Panther 30cm -wie du selbst in 2.Zeile schriebst- 😉

Edited by seamus
  • Thanks 1
Link to comment

genaueres Fazit:  (nachdem ich die Tomaten von den Augen genommen habe)

 

Einen unsichtbaren Untoten in 20m Entfernung im Kegel würde ich mit Erkennen der Aura spüren, aber immer noch nicht wissen, wo er nun GENAU (+-2m = also da irgendwo auf 18-22m) ist.

 

Edited by Panther
Link to comment

Ich finde es immer noch höchst befremdlich, dass man sich hier z. B.  vor eine Hauswand stellen und effektiv im ganzen Haus vom Keller bis zum Dach und auch noch durch dieses hindurch bis in den Hinterhof, und bei 30m möglichst noch durchs nächste Haus durch Auren spüren möchte...

Link to comment
vor 12 Stunden schrieb Ma Kai:

Ich finde es immer noch höchst befremdlich, dass man sich hier z. B.  vor eine Hauswand stellen und effektiv im ganzen Haus vom Keller bis zum Dach und auch noch durch dieses hindurch bis in den Hinterhof, und bei 30m möglichst noch durchs nächste Haus durch Auren spüren möchte...

Dieser Beitrag bringt mich zu einer Frage, die ich mir zuvor nie gestellt habe:blockieren

Wirkungsbereichzauber gehen nicht durch Steinwände, die dicker sind als 30 cm. Heißt das zwingend, dass eine einzelne Steinwand dicker als 30 cm sein muß? Oder würden auch 3 Steinwände mit jeweis 10,01 cm die Wirkung blockieren und hinter der Dritten solchen Wand nichts mehr wahrgenommen werden?

Ich wüßte spontan keinen Strang in dem dieser Ansatz diskutiert wurde und halte ihn für aus dem Regelwerk begründbar.

Edited by Hiram ben Tyros
  • Like 1
Link to comment
vor 4 Minuten schrieb seamus:

Hätte dafür nicht etwas stehen müssen a la:

Wirkungsbereichzauber gehen nicht durch Steinwände, die "in Summe"/"zusammen" dicker sind als 30 cm

Nicht zwingend wenn Interpretationsspielraum gewünscht ist. Die Formulierung "Die Wirkung des Zaubers kann allerdings feste Materie von mindestens 30 cm Dicke ... nicht durchdringen." kann sowohl als einzelne Wand oder feste Materie in Summe bedeuten. Wenn dazu Diskussionsbedarf besteht sollte aber ein neuer Strang eröffnet werden.

Link to comment

Letztlich ist das ein Nachteil, wenn man den Zauber genau auslegt.

Erkennen der Aura mag noch funktionieren, denn die allermeisten Objekte und Wesen auf Midgard haben keine Aura. Erkennen von Leben kann in einer Stadt mit dünnen Hauswänden unbrauchbar sein, denn irgendwo lebt immer jemand. ;)

 

Link to comment
vor 21 Minuten schrieb dabba:

Letztlich ist das ein Nachteil, wenn man den Zauber genau auslegt.

Erkennen der Aura mag noch funktionieren, denn die allermeisten Objekte und Wesen auf Midgard haben keine Aura. Erkennen von Leben kann in einer Stadt mit dünnen Hauswänden unbrauchbar sein, denn irgendwo lebt immer jemand. ;)

Genau das meine ich,  die Hölle für den Spielleiter 

Link to comment
vor 32 Minuten schrieb Hiram ben Tyros:

Nicht zwingend wenn Interpretationsspielraum gewünscht ist. Die Formulierung "Die Wirkung des Zaubers kann allerdings feste Materie von mindestens 30 cm Dicke ... nicht durchdringen." kann sowohl als einzelne Wand oder feste Materie in Summe bedeuten. Wenn dazu Diskussionsbedarf besteht sollte aber ein neuer Strang eröffnet werden.

Nein, kann es nicht, es sei denn die drei Wände berühren sich parallel.

Feste Materie von 30 cm Dicke ist für mich nicht 10 cm Materie, dann 10 m Luft und dann wieder 21 cm Materie. Da sind wir bei 10,31 m Materie, von der 31 cm in Summe, aber eben nicht in Dicke am Stück sind.

Es muss für mich zwingend so sein, dass die mehr als 30 cm am Stück sind. Ich würde 5 x 10 cm ignorieren.

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Panther:

genaueres Fazit:  (nachdem ich die Tomaten von den Augen genommen habe)

 

Einen unsichtbaren Untoten in 20m Entfernung im Kegel würde ich mit Erkennen der Aura spüren, aber immer noch nicht wissen, wo er nun GENAU (+-2m = also da irgendwo auf 18-22m) ist.

 

Ich denke, du würdest nichts spüren, deine Figur allerdings schon. Nur, es wäre nicht sicher, dass die Figur einen unsichtbaren Untoten spürt, sondern ein Wesen/Gegenstand mit passender Aura in dem Bereich.

  • Like 1
Link to comment
Am 20.3.2020 um 15:42 schrieb Panther:

Einen unsichtbaren Untoten in 20m Entfernung im Kegel würde ich mit Erkennen der Aura spüren, aber immer noch nicht wissen, wo er nun GENAU (+-2m = also da irgendwo auf 18-22m) ist.

"Auf 2m genau" heißt für mich "irgendwo in 19-21m Entfernung", 18-22m wären für mich auf 4m genau.
Den Kegel kann die Figur langsam schwenken und so recht genau die direkte Linie zwischen sich und der Aura eingrenzen.
Eine Genauigkeit von 2-4 Feldern ist doch besser als nichts.

Am 20.3.2020 um 22:13 schrieb Jürgen Buschmeier:

Nein, kann es nicht, es sei denn die drei Wände berühren sich parallel.

(...)

Es muss für mich zwingend so sein, dass die mehr als 30 cm am Stück sind. Ich würde 5 x 10 cm ignorieren.

Sehe ich genauso, sonst scheitert EdA schon in der Ikea-Küchenausstellung, sobald der Gesuchte sich hinter eine Küchenzeile duckt.
8 Unterschränke mit 19mm Spanplatte (=30,4cm Gesamtstärke) reichen, und da rechne ich den Inhalt noch nicht mit.
 

Edited by Drachenmann
  • Haha 1
Link to comment
On 3/20/2020 at 10:02 PM, Panther said:

Genau das meine ich,  die Hölle für den Spielleiter 

Wieso Hölle? Entweder die Wände sind (nach Meinung des Spielleiters) dick genug - oder sie sind es nicht, dann wird man in einer Stadt immer Leben erkennen. Ist dann halt so. ;) 

11 minutes ago, Drachenmann said:

Den Kegel kann die Figur langsam schwenken und so recht genau die direkte Linie zwischen sich und der Aura eingrenzen.

Dann muss der Zauber aber mehrmals gewirkt werden. Der Zauber hat eine Wirkungsdauer von 0, d. h. der Zauberer spürt bei einmaligem Einsatz einmal: "Die nächstgelegene Aura im Wirkungsbereich ist... göttlich und ungefähr 10 Meter entfernt.". :)Woher kommt die Aura genau? Ist es das Artefakt, was man gerade gefunden und auf einen Sockel gelegt hat. Oder doch der Sockel selbst, der in Wirklichkeit zu einem meketischen Schrein gehört, der scheinbar vor 300 Jahren von den Schariden zerstört wurde, aber immer noch eine Aura hat? Wer weiß? ;)

Als fairer Spielleiter sollte man natürlich nicht seine Spieler mit unplausiblem Blödsinn vergackeiern: Dass der Kieselstein auf dem Boden unter dem Amulett eine göttliche Aura hat, weil mit diesem Stein einst der heilige Da'ud den bösen Dämon Galut besiegt hat, ist theoretisch möglich, aber praktisch unwahrscheinlich.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 52 Minuten schrieb dabba:

Der Zauber hat eine Wirkungsdauer von 0, d. h. der Zauberer spürt bei einmaligem Einsatz einmal: "Die nächstgelegene Aura im Wirkungsbereich ist... göttlich und ungefähr 10 Meter entfernt.".

Sorry, ich hatte was durcheinandergebracht. EdA wurde ja von der Auren-Taschenlampe zum Blitzlicht eingedampft...  :disturbed:

  • Haha 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...