Jump to content

Recommended Posts

Hi :wave:

 

Welche Zauber kann denn ein Ordenskrieger auf sein Thaumagral prägen lassen?

 

Wenn ich die Liste im MYS durchgehe und mit dem Lernschema des Or abgleiche, bleibt da nur Göttlicher Blitz übrig.

 

Habe ich da etwas überlesen?

 

Mfg       Yon

 

 

Share this post


Link to post

Wunderlicht und Zaubermacht sind ja keine Thaumagralzauber sondern Verbesserungen, da hätte ich auch keine Bedenken.

 

Waffensegen ist eine interessante Frage. Immerhin fehlt der Zauber in der Auflistung. Kann man aus der identischen Wirkungsweise schließen, dass der Zauber auch aufs Thaumagral geprägt werden kann? Oder ist das dann schon eine Hausregel?

 

Mfg     Yon

Edited by Yon Attan

Share this post


Link to post
Guest Unicum

Da ich heute auch wieder an meine Zeit "bevor ich in dieses Forum gekommen bin" erinnert wurde,...

 

Wunderlicht und Zaubermacht sind ja keine Thaumagralzauber sondern Verbesserungen, da hätte ich auch keine Bedenken.

 

Das wäre in meinen Midgardwelten schon grund genug geweswen sich so ein Ding zuzulegen,...

 

Stichwort: Midgard ist eine Magiearme Welt,...

Share this post


Link to post

Mit was kämpfen denn Eure Ordenskrieger? Schmeissen die ihre Miniaturspeere nach dem Gegner als improvisierte Kampfnadel oder so einen Sonnenhalskettenanhänger als Wurfscheibe mit 1W6-10 Schaden?

 

Ordenskrieger können genau wie Priester nur heilige Symbole als Thaumagral haben, keine Waffen. MYS5, S. 109

Share this post


Link to post

Mit was kämpfen denn Eure Ordenskrieger? Schmeissen die ihre Miniaturspeere nach dem Gegner als improvisierte Kampfnadel oder so einen Sonnenhalskettenanhänger als Wurfscheibe mit 1W6-10 Schaden?

 

Ordenskrieger können genau wie Priester nur heilige Symbole als Thaumagral haben, keine Waffen. MYS5, S. 109

Du bist da auf der falschen Seite gelandet:

 

Priestern und Ordenskriegern dienen geweihte Symbole

ihres Glaubens als Thaumagrale. Dabei kann es sich auch

um eine für die Gottheit typische Nahkampfwaffe handeln.

Priester und Ordenskrieger kommen mit einer geweihten Waffe auf die Abenteurerwelt und können daraus für ein Opfer und Göttliche Gnade ein Thaumagral machen.

 

Nach Durchsicht der Liste der Thaumagralzauber sehe ich für Ordenskrieger nur den Göttlichen Blitz, dazu kommen aber auch Wunderlicht und Zaubermacht wie bei allen Thaumagralen.Alles zusammen ergibt ABW 03.

Share this post


Link to post

Nach Durchsicht der Liste der Thaumagralzauber sehe ich für Ordenskrieger nur den Göttlichen Blitz, dazu kommen aber auch Wunderlicht und Zaubermacht wie bei allen Thaumagralen.Alles zusammen ergibt ABW 03.

Finde ich für einen Glaubenskämpfer der mit seiner geweihten Thaumagralwaffe kämpft irgendwie ernüchternd... Zumindest einen Zauber der die Waffe verstärkt, hätte ich da erwartet. Könnte das ein Errata sein, dass vergessen wurde, Waffensegen bei den Thaumagralzaubern vergessen wurde?

 

Mfg Yon

Share this post


Link to post

Yon, ich bin mir sehr sicher, dass Waffensegen als Wunderwirkervariante anstelle von Zauberschmiede eingesetzt wird. Auswirkungen und Kosten übernimmt man von ebendort.

 

Da auch bei der Voraussetzung für Schutzamulette und Talismane auf die Siegel der Thaumaturgen und Runenmeister 'vergessen' wurde, ist das Fehlen eines Hinweises in meinen Augen nicht weiter schlimm. Ansonsten hätte man den Ordenskrieger nicht so oft erwähnen müssen, und schon gar nicht beispielhaft darauf hingewiesen, dass ein Culsu - Ordenskrieger als Thaumagral sein Kurzschwert verwendet.

 

Aber du kannst, um sicher zu gehen, auch eine Regelfrage an das Midgard Regelservice stellen.

 

Lieben Gruß Galaphil

Share this post


Link to post

Auf eine solche Frage wirst Du hier keine Antwort kriegen können.

Aber was sollte der Zauber in der Thaumagralversion bringen?

Es würde die Zauberdauer auf Augenblick verkürzen und der Ordenskrieger könnte noch angreifen.

Share this post


Link to post

 

Auf eine solche Frage wirst Du hier keine Antwort kriegen können.

Aber was sollte der Zauber in der Thaumagralversion bringen?

Es würde die Zauberdauer auf Augenblick verkürzen und der Ordenskrieger könnte noch angreifen.

 

Davon, dass eine Zauberdauer auf Augenblick verkürzt wird, kann man nicht in der gleichen Runde noch angreifen.

Share this post


Link to post

Stimmt - man sollte einfach sorgfältiger lesen. Die Zauberdauer verkürzt sich nur auf 10 Sekunden. Das mit dem gleichzeitigen Angriff bezog sich auf den Angriff für Berührungszauber - also ein Irrtum meinerseits.

Share this post


Link to post

Nachdem jetzt über drei Jahre mit neuen Spielerkenntnissen vergangen sind, möchte ich die Frage noch einmal aufwerfen.

 

Was spricht ernsthaft dagegen, einer Thaumagralwaffe eines Ordenskriegers analog zur Zauberschmiede den Waffensegen als Thaumagralzauber zu erlauben?

 

(Außer natürlich dem offensichtlichen Einwand, dass es nicht im Regelwerk steht, natürlich. Aber deswegen frage ich ja... Meiner Ansicht nach ist es vergessen worden, und da der Ordenskrieger Zauberschmiede nicht lernen kann, sieht es etwas albern aus, wenn der Magier seinen Dolch oder Zauberstab auf +3/+3 pimpen kann in einer Runde, während der OrdensKRIEGER eine Minute braucht, um seine Waffe auf +3/+0 zu verbessern. )

Edited by Bro

Share this post


Link to post

Weil der Krieger eh schon stark ist und weil das in M4 auch nicht ging?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Also ich sehe das so, dass für Erkennen der Aura KEIN Sichtkontakt zu irgendeinem Ziel bestehen muss. Der Z zaubert es einfach, hat seinen Kegel und kriegt dann die Auren-Antwort. Dann weiss er aber immer noch nicht, wo sich diese Auren-Quelle denn nun im 30m Kegel befinden könnte.
      Weiter geht der Kegel für mich auch durch NICHT-METALL-Wände durch. Eine 31cm dicke Steinwand hält den Kegel nicht auf. Ein finsterer Untoter hinter der Steinwand wird trotzdem gespürt.
      Seht Ihr das auch so?
    • By Arcbound
      Guten Tag liebe Forumgemeinde.
      Ich Priester Streiter Grad 21 Irindar, Besitze einen Stoßspeer mit +2/+2 den ich als Geschenk von meinem Gott für eine besonders Gottgefällige Tat erhalten habe.
      Nun die Frage. Im Arkanum M5 Seite 148 steht der Zauber Waffensegen, dieser besagt das für je 3 aufgewendete AP +1 EW auf angriff bekommt bis zu einem Maximum von +3 und anders als bei Zauberschmeide auch nicht Metallische Waffen verzaubert werden. 
      Nun stellte ich mir die Frage ob ich mit dem Waffensegen(göttlich) Theoretisch meine Waffe auf +5 auf EW angriff drücken kann oder auf insgesamt nur +3 auf EW Angriff.
      ODER geht es überhaupt nicht weil die Waffe ja schon verzaubert ist,
      oder ist das Leiter Entscheidung ?
       
      Lg und vielen dank schoneinmal
    • By Panther
      Hallo,
      Ich hatte immer gedacht, der Ein und Austrittspunkt in die  Totem-Welt ist fest an einem Ort! Kann die auch wandern?
       
    • By Aradur
      Hallo,
      M5 - Reise der Seele, ARK S. 105 ff.
      Hier steht der Text "von etwa 100 km/h". Kann der Zauberer diese Geschwindigkeit selber festlegen - im Sinn von bis zu 100 km/h oder beträgt die Geschwindigkeit des Reisenden immer um die 100 km/h? Wie reist der Zauberer? Fliegt er (sprich der Zauberer kann die Reisehöhe voll und frei wählen) oder reist er in Bodennähe umher? Lt. Text kann der Reisende beobachten - was sieht er da tatsächlich bzw. sieht er alles ohne weitere Probe? Wie wird im Fall einer freien Flughöhe das Beobachten ("Sehen") abgewickelt? Wie wirkt ein Heimstein gegen diesen Zauber? Verhindert er eine Durchreise oder verhindert er nur das Beobachten (sprich der Seelenreisende kann nichts wahrnehmen)? Vielen Dank.
      Aradur
    • By Fimolas
      Hallo!
      Beim Zauber Erholung (S. 139) heißt es: "Erschöpfte Abenteurer erholen sich und erhalten [...] verlorene Ausdauerpunkte zurück [...]"
      Bezieht sich der Ausdruck auf den feststehenden Regelbegriff "erschöpft", der definiert ist als "0 AP" (KOD, S. 71), oder handelt es sich dabei nur um eine ungebundene Textverwendung des Begriffes? Davon hängt nämlich entscheidend ab, wer in den Genuss der Zauberwirkung gelangen kann.
      Ich tendiere zur weiteren Auslegung, halte in diesem Fall die Ausdrucksweise jedoch für unglücklich und überarbeitungswürdig.
      Was meint Ihr?
      Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
×
×
  • Create New...