Jump to content

Runenklinge als Thaumagral


MacFritte

Recommended Posts

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung wie man eine Runenklinge zum Thaumagral machen kann? In einem Dokument in Finstermal wird es erwähnt, dass es gehe, aber regeltechnisch wird es nirgendwo wirklich beschrieben – zumindest habe ich die entsprechende Stelle nicht entdeckt... Es steht nur beschrieben, dass die 3 Funktionskreise wohl aufgeprägt sind, vermutlich also als 3 bestehende Thaumagralzauber gelten, dh die ABW bei 6 liegt. Sehe ich das richtig?

 

Der Magier meiner Runde wird das bestimmt machen wollen und ich wäre gerne vorbereitet.

Zur Zeit sind wir mitten in Wolfswinter, es hat also noch Zeit – und er die Klinge noch nicht gefunden...

 

 

Freu mich über Anregungen!

Gruß MacFritte

  • Like 1
Link to post

Nach dem M5 Mysterium geht das regeltechnisch nicht (nach M4 war das glaube ich auch schon so). Waffen, die bereits magische Eigenschaften besitzen eignen sich nicht als Thaumagrale und dazu zählen die Rk auf jeden Fall.

Ob es in dem speziellen fall eine Ausnahmeregelung gibt, kann sein. Sollte dies der fall sein, würde mich das auch interessieren.

Link to post

Die potentielle Möglichkeit, dass man die Runenklingen als Thaumagrale nutzen könnte, wird in einem Dokument und im Text auf Seite 48/49 erwähnt, mehr aber auch nicht...

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Edited by Odysseus
Link to post

Hallo zusammen,

ich stimme Euch in allen Punkten zu: Nach M4 ging das nicht (M5 habe ich nicht, wir spielen M4), die Zauber sind eigentlich keine Thaumagralzauber, das ganze steht auf Seite 49 in Finstermal und mehr aber auch nciht. Und normalerweise kann man Waffen, die schon verzaubert sind nicht als Thaumagral nutzen.

 

Umso mehr wundert mich eben diese Erwähnung und dass das ganze dann nicht regeltechnisch aufgeklärt wird.

 

Klar könnte ich mich einfach auf M4 berufen und das nicht zulassen, finde aber den Gedanken eigentlich ganz interessant... Aber die Klinge wird dadurch natürlich noch mächtiger – wobei man wahrscheinlich nur noch Zaubermacht darauf setzen würde und mehr nicht...

 

Also habt Ihr zumindest auch keine Stelle gefunden (in einem PDF?) in der dazu noch etwas steht?

 

Gruß

MacFritte

Link to post

Die Runenklingen-Reihe ist eine eingeständige Regelausgabe (für Einsteiger). Sie ist nicht Teil der 4. Regelwerksausgabe (M4), d.h. sämtliche Regelzusammenhänge von M4 entfalten keine Wirkungskraft, obschon natürlich die Runenklingen mit M4 und M5 Regeln bespielt werden können, dann müssen indes da und dort Anpassungen vorgenommen werden.

 

Für die Runenklingen und ihre tatsächlichen Funktionen sowie Möglichkeiten ist dieses Dokument maßgebend. Der Begriff Thaumagral kommt in dem Text nicht vor.

 

Der Begriff ABW kommt ebenfalls im oben genannten Text nicht vor.

 

MacFrittes Interpretationen (mit M4 Bezug) haben Hausregelcharakter, bilden sich so aber nicht aus den Runenklingenregeln ab.

Edited by DiRi
Link to post

Hi DiRi,

find ich ja klasse, wenn sich der Autor hier selbst meldet – bei der Gelegenheit ein dickes Lob für die schöne Kampagne, meine Spieler genießen die Abenteuer sehr!

Gibt es einen Grund, warum das Thema Thaumagral einmal kurz erscheint, aber in der Beschreibung der Klingen in dem genannten Dojkument nicht vorkommt?

Im Prinzip bin ich ja so gezwungen, mir meine Hausregel zu machen, wenn alle anderen Regeln (M4) außer Kraft gesetzt sind...

 

Gruß

MacFritte

Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Nixonian
      FYI, weil's noch niemand gepostet hat:
      http://www.midgard-online.de/cgi-bin/show?id=runenklingen
       
      Einfach auf die online-Seite und links auf "Runenklingen" klicken.
    • By Mitel
      Hallo zusammen,
       
      mir ist erst vor kurzem aufgefallen, dass es in M5 ja ein paar Rassen-/Klassenkombinationen gibt, die es so vorher noch nicht gab.
      Unter Anderem kann ein Zwerg nun auch Magier werden.
       
      Als Artefakte schmiedender Thaumaturg oder in Steine ritzenden Runenmeister, als weiser Priester oder harter Streiter für die zwergischen Götter oder sogar mit Erd- und Feuerelementaren herumhantierenden Beschwörer hat man einen zaubernden Zwergen ja schon mal kennengelernt.
       
      Nun gibt es auch noch die Möglichkeit des elitären, belesenen, Vollmagiers.
      Von einem Zwergenmagier hab ich bisher noch nichts gehört. Weder in der klassischen Fantasy-Literatur, noch in anderen Rollenspielsystemen oder Computerrollenspielen. (Ausser World of Warcraft. Da gibts wohl Zwergenmagier, die aber kaum gespielt werden, da sie so untypisch scheinen.)
       
      Wie seht ihr das? Passt ein Zwergenmagier in euer Fantasybild, in euer Midgard?
      Wenn ja, wo würdet ihr ihn kulturell verorten? Warum geht ein Zwerg 'diesen' Weg der Magie? Hat ein Zwerg die Kontrolle des magischen Flusses vielleicht von den Berggnomen gelernt? (Steht vielleicht sogar irgendwas im QB?)
      Wenn nein, warum nicht? Warum scheinen Runenmagie, aber auch Beschwörungen und Wunder, zu einem Zwerg passend, aus eigener Kraft zu Zaubern aber nicht?
    • By Tellur
      übersetzt "Das unüberwindliche Buch" oder auch "Schutzbuch" wurde von Magiern und Thaumaturgen entwickelt um eine der Hauptschwachstellen der Thaumagralzauberei zu begegnen: Die Wehrlosigkeit eines Zauberers bei einem Angriff mit seinem Thaumagral.
      Aufgrund vielfacher Nachfrage von ängstlichen Abenteuermagiern, ob es denn nicht doch irgendwie möglich wäre, bei einem Zauberangriff mit dem Thaumagral einen Schild zu verwenden entwickelte die Forschungsabteilung für experimentelle Thaumaturgie des magischen Convents in den Küstenstaaten dieses Buch.
      Im Prinzip ist das Buch als Erweiterung des Thaumagrals konzipiert. Es muss speziell auf den Hauptthaumagral abgestimmt werden und damit natürlich auch auf seinen endgültigen Träger. Dieser Träger verliert dauerhaft 1 AP, ähnlich wie beim Thaumagral.
       
      Nur in Kombination mit dem Thaumagral (man muss, allerdings nicht damit zaubern!) wirkt das liber inexpugnabilis wie ein magisches kleines Schild und wird wie selbiger geführt (man muss also kleines Schild beherrschen).
      Neben der klassichen Form des Buches gibt es auch andere Formen die anderen Verteidigungswaffen entsprechen, wie etwa ein Szepter (Parierdolch), einen Folianten (großes Schild) oder dem Schädel eines geeigneten Wesens (Buckler).
      Der Zauberer kann diese Gegenstände nun wie die entsprechenden Verteidigungswaffen verwenden, auch während er einen Thaumagralzauber verwendet. Er ist darüber hinaus auch nicht mehr komplett wehrlos beim zaubern, sondern darf zumindest einen Angriff mit dem Erfolgswert seiner Verteidigungswaffe abwehren.
      Es ist darüber hinaus noch möglich bestimmte defensive Zauber auf den Nebenthaumagral einzuprägen. Erwähnt sei insbesondere eine modifizierte Form der Zauberschmiede, die der "Verteidigungswaffe" einen magischen Bonus verleiht (Erfolgswert und AP/LP Reduktion).
      Auf die Szeptervariante ist es zudem möglich offensive Zauber wie etwa Schmerzen oder Blitzeschleudern usw. zu binden.
       
      Neben den positiven Seiten hat so ein Nebenthaumagral natürlich auch einige negative Seiten.
      Zum einen erleidet der Zauberer natürlich bei Zerstörung einen Schock, ähnlich wie bei seinem Hauptthaumagral nur mit halbierter Wirkungsdauer. Dafür ist der Hauptthaumagral für die volle Wirkungsdauer nicht einsetzbar! Es ist sogar leichter den Nebenthaumagral zu zerstören, da er nicht wie eine (+3/+3) Waffe zählt, sondern nur wie eine (+2/+2)!
      Ähnliches passiert beim Ausbrennen der Thaumagrale. Die ABW's werden zwar getrennt geführt, allerdings beeinflussen sich die beiden jeweils.
      Für alle 3 Punkte ABW auf einen Thaumagral erhält der andere einen zusätzlichen Punkt. Brennt der Nebenthaumagral aus, so ist der Hauptthaumagral für 1W6+1 Tage nutzlos - sprich, es können die darauf eingebrannten Zauber nicht verwendet werden. Brennt der Hauptthaumagral aus sind alle Zauber auf dem Nebenthaumagral nicht verwendbar, bis der Hauptthaumagral wieder hergestellt ist.
       
       
      So, was haltet ihr davon?
    • By Die Hexe
      So, nach einiger Recherche im Forum und in der Wiki bin ich so schlau wie vorher. Entweder ich habe nicht gründlich genug gesucht oder es gibt dazu nichts. Ich habe da so eine Midgard-Wiki-Liste im Kopf, in der einzelne Ereignisse im Krieg der Magier aufgelistet sind, konnte diese aber nicht mehr finden. Nun gut, kommen wir aber nun zu meinem Fragen, auf die ich bisher keine Antwort finden konnte.
       
      Zu welchem Zeitpunkt im Krieg der Magierwurden die Klingen  erschaffen und eingesetzt? Eher am Anfang, Mitte, Ende? Gibts da eine konkrete Jahreszahl?
       
      Wo wurde mit den Waffen gekämpft? Lediglich im Atross Gebirge oder auch in Alba (ev. sogar Erainn?). Und wenn auch dort, dann nur im Norden oder auch im Süden bei den Elfen? Saron ging ja auch gegen die Elfen im Broceliande vor.
       
      In Finstermal ist die Rede von einer Endschlacht gegen Sarons Horden. Gab es vorher noch kleinere Schlachten in denen die Klingen ebenfalls zum Einsatz kamen? Irgendwie muss ja schließlich auch Eiswehr verloren gegangen sein.
       
       
      Gibts dazu überhaupt Überlegungen von offizieller Seite oder sind das Dinge, die man sich als SL selbst ausdenken muss/kann? Hat sich dazu schon mal jemand was gedacht, oder bin ich allein mit meinem Bedürfnis, den Hintergrund möglichst vollständig zu haben?
       
      Es grüßt
      die Hexe
    • By Waldo
      Hallo zusammen,
       
      ich hätte mal eine Frage zu Zauberschmiede auf einer Ordenskrieger Thaumagralwaffe. Grundsätzlich ist das ja erlaubt aber da Zauberschmiede kein Wunder für OR ist frage ich mich ob sie diesen Thamagralzauber überhaupt anwenden können, wenn sie in einer Metallrüstung stecken.
       
      Andererseits ist ja die Thamagralwaffe eines OR eine vom jeweiligen Gott geweihte Waffe.
       
      Was denkt ihr dazu?
×
×
  • Create New...