Jump to content

Das Rad der Zeit


Shaitan

Wie findet ihr die Reihe?  

12 members have voted

  1. 1. Wie findet ihr die Reihe?

    • * Zeitverschwenung
    • ** Eher schwach
    • *** Durchschnitt
      0
    • **** Empfehlenswert
    • ***** Großartig


Recommended Posts

Hi Shaitan,

 

ich habe vor kurzem die ersten beiden Bände gelesen. Ich fand sie recht spannend und gut lesbar (bis auf den Einstieg) . Das hat Lust auf mehr gemacht. Ein Freund von mir will sich die Reihe nach und nach zulegen, also werde ich auch irgendwann mal dazu kommen mehr vom Rad der Zeit zu lesen.

 

Ciao

Link to comment

Hallo miteinander!

 

Ja, Jordan, dessen Conan Bände schon die für mich spannendsten in dieser Reihe waren, ist mit dem Rad der Zeit ein großer Wurf gelungen. Man fragt sich allerdings das eine oder andere Mal, wann er endlich mit seinem Mammutwerk fertig wird, fertig werden kann und nicht schlussendlich ein unvollendetes Werk (Jordan hatte meines Wissens schon mehrere Herzinfarkte ...) der Nachwelt hinterlässt.

 

Für Leute mit guten Englischkenntnissen ist es auf jeden Fall ratsam, den Zyklus im original zu lesen. Die deutsche Übersetzung ist zwar nicht gerade grottig, aber das aufsplitten eines engischen Buches in bis zu vier deutsche Bücher spricht im wahrsten Sinne des Wortes Bände.

 

Mir persönlich gefällt alles bis Band 10, 11 (deutsch) wirklich gut, dannach lässt Jordan spürbar nach und fällt auf das Niveau der üblichen unterhaltsamen Fantasy für zwischendurch zurück; man merkt förmlich, dass die Handlung künstlich in die Länge gezogen wird. Die Verlage (und wohl auch Jordan selbst) wittern mit jedem weiteren Band das große Geld. Trotzdem kauft man sich den neuen Jordan immer wieder ...

 

Ciao,

Dirk.

 

 

(Geändert von DiRi um 4:33 pm am Sep. 8, 2001)

Link to comment

Hallo Shaitan,

 

ich habe ebenfalls mal den ersten Band in deutsch gelesen.

Es war wirklich sehr interessant und ich würde es gerne lesen

wollen, was mich allerdings abschreckt, ist die nicht enden

wollende Geschichte.

Außerdem finde ich es ziemlich unverschämt, das die Übersetzung,

deutlich mehr Bücher hat, als das Original.

Das kostet mir definitiv zu viel Geld.

Also werde ich darauf verzichten und wenn DiRi schon sagt,

das er nach einer gewissen Zahl Bänden schlechter wird und

man auch noch Gefahr läuft, nie das Ende zu erreichen....

Neee, lieber nicht!

Link to comment

Ich finde eigentlich nicht, daß die Bände schlechter werden. Aber sie werden definitiv anders: die hintlerwäldlerischen Jungspunde aus Band eins entwickeln sich zu den führenden Persönlichkeiten eines ganzen Kontinents. Das hat natürlich auch Einfluß auf die Art und Weise, wie die Handlung vorangeht.

 

Zum Thema Geldschneiderei: man sollte die Bücher definitiv im Original lesen. Was da mit den deutschen Bänden veranstaltet wird geht ja auf keine Kuhhaut mehr: vier Bände, von denen jeder einzelne fast soviel kostet, wie das englische Original.

Link to comment

salve!

 

ich will nicht in wheel of fortune's radikal-veriss einstimmen, aber ich bin auch nicht so recht warm geworden mit diesem jordan. ich habe die ersten drei bücher als weltbild-reader gekauft, die weder optisch noch inhaltlich sehr viel hermachen. zugute halten muss man jordan, dass er innovatives und eigenständiges zur magie und zu den monstern (trollocs) geschaffen und nicht in tolkien's schatzkiste gegriffen hat. aber weder story noch stil haben mich dazu animiert mehr bände zu kaufen.

 

statt dessen empfhele ich den shannara-zyklus und die sechs zentralen drachenlanze-bände.

 

vales

 

Link to comment

Na ja, der Shannara-Zyklus ist auch eine Reihe, an der

sich die Geister scheiden. Die Meinungen differieren von

schlecht geklaut bis ganz gut.

Und es wiederholt sich auch ständig.

Ein Ohmsford-Nachfahr nach dem anderen darf zur Weltenrettung

antreten. Nicht sehr originell.

Originell sind manche Charaktere in den Romanen.

Link to comment

Nun dann melde ich mich auch mal zu Wort.

Ich warte darauf, daß der letzte Teil im Englischen billiger wird (gab es zu dem Zeitpunkt scheinbar nur als Hardcover für ca. 40 $ oder noch mehr, weiß nicht mehr), in Deutsch ist er schon raus und billiger.

Aber ich will halt das Original lesen.

Ja es ist lang, aber mir gefällt es.

Meine Liebste meint: "ich lese das vielleicht mal weiter, wenn es fertig geschrieben ist."

Es gibt fast nur schlechteres zu lesen, als das Rad der Zeit, finde ich.

Link to comment

Hmmm, ich bin jetzt alle bisher im Deutschen erschienenen Bände durch und mag's relativ gerne. Aber ich finde auch, dass so in der Mitte (ab Band 12/13) das Ganze erheblich an Niveau verliert, was Jordan erst jetzt (Band 24/25) wieder zurückgewinnt.

 

Um's konkreter zu machen: Ab Band 12/13 verlieren sich die ganzen Handlungsstränge und es wird ziemlich undurchschaubar. Meiner Meinung nach nicht nur künstlich in die Länge gezogen (zu viele handelnde Personen an verschiedenen Orten), sondern auch noch wirklich schlecht und wirr geschrieben.

 

Aber irgendwie wollte/will ich nun doch noch wissen, wie's ausgeht und ab Band 23 wird's ja (bis jetzt) wieder einigermaßen gut.

 

Im Englischen besitze ich die Reihe auch bis Band 7 ("A Crown of Swords" ), bin dort aber nicht über den schlechten Mittelteil (Band 4, "The Schadow rising" ) hinausgekommen und lese nun aus Faulheit im Deutschen weiter.

 

Ist übrigens ein ganz netter Hintergrund für RPGs. Habe selbst mal meine GURPS Kampagne dort durchgejagt und außerdem die Trollocs für MIDGARD benutzt.

 

Grüße...

Der alte Rosendorn

Link to comment

Das die Reihe ab Band 12/13 schlechter wird, ist mir so noch nicht aufgefallen. Allerdings stimmt es das einige Handlungsstränge künstlich gestreckt werden. Auch übertreibt es mir Jordan bei der Geschlechterk®ampf-Problematik manchmal ein wenig.

 

Aber das die Kämpfe langweilig geschrieben sind (von Wheel of Fortune), dem kann ich überhaupt nicht zustimmen. Allein der kampf im Stein Von Tear am Ende von Band 6 (dt.) war einfach atemberaubend.

Link to comment

Ich habe alle bisher erschienenen Bände auf Deutsch gelesen und bin von der Reihe wirklich begeistert. Es gibt nur zwei Negative Punkte im zusammenhang mit dem Rad.

 

1. Gehen mir die wirklich nervigen ansichten der Frauen auf den geist

 

2. Lässt sich Jordan leider (oder zum Glück für die Qualität) sehr viel Zeit bis die Geschichte weitergeht. Wenn dann mal wieder ein neuer Band erscheint sagen einem viele Namen und Ereignisse nicht mehr soviel und man braucht seine Zeit bis man sich wieder reingelesen hat.

 

Trotzdem freue ich mich schon auf den nächsten Band.

Link to comment

Hey - wer nörgelt hier über Jordan?

Skandalös!

DAS RAD DER ZEIT ist genial.

Das, was man "langatmig" schimpft, sorgt für Atmosphäre.

Das, was man "Geschlechterkrampf" schilt, ist eine wahnsinnig lustige Konzeption. :-)

Die große Bedeutung weiblicher Charaktere finde ich angenehm (und sie sind viiiiiel schlimmer als Männer...)

Die Charaktere sind komplex, obwohl sie dominante Züge aufweisen.

Tragik und Komödie liegen dicht beieinander und... und... und...

und ich will Baalsfeuer werfen. :-)

Okay, dass die Handlung verworrener wird, ist für eine komplexe Geschichte nicht untypisch - aber die Fäden werden nicht fallen gelassen, und mit ein bisschen Mitdenken kommt man immer wieder gut 'rein.

 

Die deutsche Ausgabe ist okay und typisch für deutsche Ausgaben; idiotisch ist der häufige Übersetzerwechsel und dass der jüngste Übersetzer einige Begriffe neu übersetzt hat (Eidesstab statt Eidesrute - why?).

 

Das Sammelkartenspiel zum Rad der Zeit hat übrigens einige nette Bildchen...

 

Übrigens: Ich finde das RAD DER ZEIT klasse. :-)

Link to comment

Quote:

<span id='QUOTE'>Zitat von Myxxel Ban Dor am 6:35 pm am Sep. 12, 2001

[...]Das, was man "Geschlechterkrampf" schilt, ist eine wahnsinnig lustige Konzeption. :-)[...]</span>Also Alex, da muss ich Dir entscheiden widersprechen! Jordan verwendet ununterbrochen dieselben Vorurteile und "witzigen" Passagen, sodass sie mir wirklich langsam zu den Ohren raushängen. Spätestens seit Band 3 (deutsch) ist wohl klar, dass Rand, Matt und die anderen Männer unter keinen Umständen jemals die Gedankengänge einer Frau verstehen können und andersrum.

Und von wegen "Konzeption". Dieser "Geschlechterkampf" beinhaltet doch nur, dass die Frauen dort "denken", Männer seien doofe "Wollköpfe", könnten sich nie richtig ausdrücken und machen alles falsch, während die Männer "denken", dass Frauen keine Ahnung haben und sich definitiv nie klar ausdrücken können und verfl... störrig und dickköpfig sind.

 

Was ist jetzt daran eine durchdachte "Konzeption"? Flache und nach der zweiten Erwähnung langweilige "Argumente" prallen ununterbrochen aufeinander. Über 25 Bände hinweg! Na Super.

 

Ansonsten ist Jordans Schreibstil und seine Story schon ganz nett, aber ich sehe die Reihe als eine Art von "schriftlicher" Soap-Opera, von der ich irgendwie süchtig wurde, da ich einfach wissen muss, wie's ausgeht... Und leider nicht als einen besonderen literarischen Erguss.

 

Vielleicht sollte man eine Warnung aufdrucken:

RdZ lesen gefährdet Ihre geistige Gesundheit und ihren Geldbeutel, zudem macht es Sie abhängig. :wink:

 

Grüße...

Der alte Rosendorn

Link to comment

Also wenn ich das hier so alles durchlese, verzichte ich drauf die Romane auch noch zu lesen. Irrsinnigerweise hab ich die beiden Megaschuber und diesen einen großformatigen Band (alles auf deutsch) zwar daheim rumstehen, aber lesen werd ich es wohl nie. Schon alleine deshalb weil mir die Geschichte viel zu langatmig ist. Da brauche ich ja ein ganzes Jahr für (Nein nicht weil ich so langsam lese, es fehlt einzig und allein die Zeit).

 

Gruß

Birkin

Link to comment

nana, birkin, dann gehst du wohl auch aus einem wirklich grottigen film aus dem kinosaal bevor er wirklich zuende ist. ich bin der typ, der sich die apokalypse bis zum schluss anschaut, um alles vernuenftig kritisieren zu koennen. also ich an deiner stelle wuerde schon irgendwann mal das teil lesen, das platz in deinem schrank stiehlt und fuer das du viel geld bezahlt haben duerftest. vielleicht kannst du es danach verscherbeln und vernuenftige buecher mit dem erloes kaufen???

Link to comment

@Kane,

 

vernünftige Bücher hab ich zu Hauf, aber es gibt da was das nennt sich Sammlertrieb. wink.gif

Ja, wenn der Firm wirklich grottig schlecht ist steh ich auch schon mal auf und geh aus dem Kino.

Nein, ich werde niemals auch nur ein einziges meiner Bücher verscherbeln, zum Glück werd ich das auch nie müssen.

Als Rentner kann ich mich dem Rad der Zeit zuwenden, da hätte ich dann Zeit und Jordan dürfte zu einem Ende gekommen sein.

 

Gruß

Birkin

 

 

 

(Geändert von Birkin Pfeifenkraut um 1:45 pm am Sep. 13, 2001)

 

 

(Geändert von Birkin Pfeifenkraut um 1:46 pm am Sep. 13, 2001)

Link to comment
  • 1 year later...
  • 1 month later...
Zitat[/b] (Einskaldir @ Nov. 13 2002,14:52)]ich lese es übrigens auch. ich glaube die beschreibung " soap opera" ist schon ganz richtig. zum einen ist man mittlerweile schon genervt, dass das ganze kein ende nimmt, zum anderen kann man aber nicht mehr aufhören, weil man wissen will, wie es ausgeht.

Ich befürchte es wird nicht "ausgehen", sondern die Reihe wird irgendwann wegen erloschenem Interesse bei den ermatteten Lesern sang- und klanglos eingestellt. Ist vieleicht auch besser so...

 

Barmont, genervt!

Link to comment
  • 9 months later...

Ich hatte meiner Mutter vor drei Jahren den ersten Band zum Geburtstag geschenkt. In der stillen Hoffnung, dass ich dann für die nächsten Male (Weihnachten etc.) problemlos ein Geschenk finde turn.gif Leider hat meine Mutter dann die Geschichten schneller gelesen als ich ihr was schenken konnte. Aber schließlich hat sie auch nur noch jeden zweiten Band gekauft, da es ihr doch etwas zu viel wurde.

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...