Jump to content

Discord


Eleazar

Recommended Posts

Ich finde die GUI von Discord auch fürchterlich und vor allem fürchterlich unübersichtlich. Aber, man muss sich halt auch einarbeiten. Das meinte @Kazzirah vermutlich auch oben. Ist halt erst mal neu.

Ich mag es aber auch als Konferenztool nicht sonderlich. Gefühlt war der Ton dort mieser und die GUI bleibt die GUI. :dunno: 

Aber die Leute sind halt dort. Muss man nicht toll finden. Ist aber halt so. So what.

  • Like 4
Link to comment

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, ein Werkzeug zur Kommunikation "Missklang" zu nennen? 

Könnte jemand bitte an relevanter Stelle - irgendwo, wo man es wieder findet - den Link zum Pegasus-Discord einstellen? Der steckt im Moment irgendwo in der Mitte der M6-Pegasus-2024-Diskussion und ich finde ihn nicht, brauche ihn aber, um der Diskussion dort zu folgen. 

Edit: das wäre wohl dieser Link hier: https://discord.com/channels/690106245352652903/855792520536391680, aber er hilft mir sowieso nicht. Trotzdem wäre es gut, den hier wiederauffindbar zu speichern (wobei, um nahe am Thema dieser Diskussion zu bleiben, ich den mit Forumssuche nach "pegasus discord" relativ fix gefunden habe). 

Edited by Ma Kai
Link to comment
vor 21 Minuten schrieb Ma Kai:

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, ein Werkzeug zur Kommunikation "Missklang" zu nennen? 

Wiki schafft wissen:

Zitat

The name Discord was chosen because it "sounds cool and has to do with talking", was easy to say, spell, remember, and was available for trademark and website. In addition, "Discord in the gaming community" was the problem they wished to solve.

 

  • Thanks 2
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Kazzirah:

The name Discord was chosen because it "sounds cool and has to do with talking", was easy to say, spell, remember, and was available for trademark and website. In addition, "Discord in the gaming community" was the problem they wished to solve.

Um ehrlich zu sein, das klingt für meine Begriffe, um es sehr wertend auszudrücken, vollkommen bescheuert. 

Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Irwisch:

Eigentlich ist doch der Zug schon weitergerollt und wir müssten uns alle bei TikTok anmelden,... Discord ist doch mittlerweile sowas von Altbacken und Out,...

Beide decken unterschiedliche Bedürfnisse und stehen damit nicht in Konkurrenz, sondern sind parallele Entwicklungen. Beide füllen Lücken, und sind gegenwärtig in ihrem jeweiligen Fokus best-in-class.

 

  • Like 1
Link to comment

Jetzt auch noch mal meine Meinung zum Thema :zwinkern:.

Ja, die Benutzeroberfläche ist gruselig, obwohl sie auf manchen Gebieten schon besser geworden ist. Auch ist sie nicht immer sehr intuitiv.

ABER

Als typische User (d.h. als Person, die keine Ahnung davon hat, wie sie ein Forum einrichten sollte und auch nicht die Zeit hat ein Forum wie dieses hier am Laufen zu halten) ist discord für mich ein Segen. 

  • es ist relativ stabil und ermöglicht die Kommunikation mit anderen Personen, schriftlich wie mündlich;
  • ich bekomme eine gut ausgearbeitete Infrastruktur für umsonst (!!!!!);
  • ich kann für jede Gruppe einen eigenen Server aufbauen, was in etwa 30 Sekunden dauert;
  • es gibt wirklich großartige Bots (z.B. Majel für STA)

Das bedeutet konkret für mich, 

  • dass ich in der Zeit des Lockdowns (vor allem, als wir tatsächlich alle weggesperrt waren) meinen Unterricht völlig problemlos über discord habe organisieren können, ich habe in der Zeit auch mit Schülys sehr informell Kontakt halten können, was z.T. auch sehr nötig war;
  • dass ich meinen Rollenspielklub völlig problemlos mit den entsprechenden Bots betreiben kann, sowohl als Spieler als auch als SL.

Ich möchte es nicht missen.

  • Like 1
Link to comment
vor 7 Minuten schrieb Ma Kai:

Um ehrlich zu sein, das klingt für meine Begriffe, um es sehr wertend auszudrücken, vollkommen bescheuert. 

Steht dir frei, du bist aber auch kein 28-jähriger Spieleentwickler, der gerne besser in seinem Lieblingsspiel League of Legends mit seinem Team kommunizieren will und genervt über die vorhandenen Möglichkeiten ist.

Für dich ist es bescheuert, für andere typischer Gamerhumor. :dunno: 

  • Like 3
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Kazzirah:

Steht dir frei, du bist aber auch kein 28-jähriger Spieleentwickler, der gerne besser in seinem Lieblingsspiel League of Legends mit seinem Team kommunizieren will und genervt über die vorhandenen Möglichkeiten ist.

Für dich ist es bescheuert, für andere typischer Gamerhumor. :dunno: 

Als ich angefangen habe, online zu spielen (so um 2008/09 herum) gab es immer das Problem, einen Server (Teamspeak oder Mumble) zu finden, der noch lief und dann auch von jemanden bezahlt wurde. Das Problem gibt es seit discord nicht mehr.

  • Like 3
Link to comment

Ein Teiil der Beiträge läuft darauf hinaus, dass Discord sehr gut dafür geeignet ist, etwas anderes zu machen als ein Forum.
Für ein Forum ist es eine gute Notlösung, da es nicht administriert werden muss und nichts kostet (die Nutzer geben alle Inhalte zur kommerziellen Verwertung frei). Struktur bietet es nur rudimentär.

So etwa?

Link to comment
vor 15 Minuten schrieb Godrik:

Ein Teiil der Beiträge läuft darauf hinaus, dass Discord sehr gut dafür geeignet ist, etwas anderes zu machen als ein Forum.
Für ein Forum ist es eine gute Notlösung, da es nicht administriert werden muss und nichts kostet (die Nutzer geben alle Inhalte zur kommerziellen Verwertung frei). Struktur bietet es nur rudimentär.

So etwa?

Jein. Es ist keine Notlösung für ein Forum.

Deine Aussage gilt nur, wenn du die Hauptfunktion eines Webforums in den Funktionen Hierarchie und Archiv siehst und weniger im Meinungsaustausch. 

Nur bei den beiden Features ist das Webforum deutlich besser.

Der 'Forumscharakter', also der Marktplatz zum offenen Austausch, ist bei Discord mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser abgebildet. 

Und ein Discordserver muss natürlich auch administriert werden. Aber der Aufwand und die benötigte technische Expertise, um einfach anzufangen, ist exorbitant niedriger. Nen Discord-Server mit mehr als 50k-Mitgliedern braucht aber durchaus auch einiges an Administrationsaufwand. Auch wenn da durch Bots mehr automatisierbar ist.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Kazzirah:

Deine Aussage gilt nur, wenn du die Hauptfunktion eines Webforums in den Funktionen Hierarchie und Archiv siehst und weniger im Meinungsaustausch. 

Nur bei den beiden Features ist das Webforum deutlich besser.

Der 'Forumscharakter', also der Marktplatz zum offenen Austausch, ist bei Discord mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser abgebildet.

Ich schätze in der Tat Hierarchie und Archivfunktion sehr.

Aber Du hast natürlich Recht, dass der Begriff Forum nicht auf das beschränkt ist, was durch klassische Forumssoftware abgebildet wird. Und das Unstrukturierte hat auch seine Vorteile, weiß man doch nicht immer, wohin eine Diskussion oder Frage führt („Kann das ein Mod bitte ins passende Unterforum kopieren?“ ist eben nur mit Strukturen notwendig).

Was ich noch nicht verstanden habe ist, inwiefern (oder in welchen Fällen) für mich als Nutzer eine Diskussion auf Discord besser funktioniert als z.B. im Midgard-Forum. Welche Funktionen nutzt ihr häufiger, die ihr hier vermisst?

Link to comment
vor 1 Minute schrieb Godrik:

Was ich noch nicht verstanden habe ist, inwiefern (oder in welchen Fällen) für mich als Nutzer eine Diskussion auf Discord besser funktioniert als z.B. im Midgard-Forum. Welche Funktionen nutzt ihr häufiger, die ihr hier vermisst?

Diskussionen starten ist viel einfacher. Ich muss nicht erst lang rummachen, um nen Thread zu starten. Ich fang an. Wenn es tiefer geht, eröffnet einer einfach aus der laufenden Diskussion einen Thread. Wenn's nix her gibt, müllt es nicht die Struktur voll.

Das Wissen um Struktur und Informationshierarchien kann und wird in Foren gerne als Machtmittel und zum Gatekeeping eingesetzt. Wer was falsch macht, wird exponiert und als 'dumm' hingestellt. Das kenne ich auf Discord nicht. Man findet sich einfacher zurecht und es reißt einem keiner den Kopf ab, wenn man in den falschen Strang schreibt. Maximal wird man gebeten, doch in den anderen zu wechseln, weil da die Chance größer ist, dass wer antwortet.

Machtmissbrauch ist dort natürlich auch möglich. Aber kein Vergleich zu den Diskussionen, die ich aus Foren kenne.

Foren laden weniger dazu ein, auf Augenhöhe zu diskutieren. Discord ist grundsätzlich egalitärer. Einladender, sich einzubringen. Es setzt mehr auf das Selbstenablement der Teilnehmenden.

Ich behaupte, 98% der hier in Forum laufenden Diskussionen interessiert nach spätestens 6 Monaten niemanden mehr. 

 

  • Like 2
  • Thanks 2
Link to comment
vor 44 Minuten schrieb Kazzirah:

Diskussionen starten ist viel einfacher. Ich muss nicht erst lang rummachen, um nen Thread zu starten. Ich fang an. Wenn es tiefer geht, eröffnet einer einfach aus der laufenden Diskussion einen Thread. Wenn's nix her gibt, müllt es nicht die Struktur voll.

Das Wissen um Struktur und Informationshierarchien kann und wird in Foren gerne als Machtmittel und zum Gatekeeping eingesetzt. Wer was falsch macht, wird exponiert und als 'dumm' hingestellt. Das kenne ich auf Discord nicht. Man findet sich einfacher zurecht und es reißt einem keiner den Kopf ab, wenn man in den falschen Strang schreibt. Maximal wird man gebeten, doch in den anderen zu wechseln, weil da die Chance größer ist, dass wer antwortet.

Machtmissbrauch ist dort natürlich auch möglich. Aber kein Vergleich zu den Diskussionen, die ich aus Foren kenne.

Foren laden weniger dazu ein, auf Augenhöhe zu diskutieren. Discord ist grundsätzlich egalitärer. Einladender, sich einzubringen. Es setzt mehr auf das Selbstenablement der Teilnehmenden.

Ich behaupte, 98% der hier in Forum laufenden Diskussionen interessiert nach spätestens 6 Monaten niemanden mehr. 

 

Und in meinen Augen auch sehr wichtig: man braucht eigentlich kaum Kompetenzen, um einen Server aufzubauen. Geht super schnell und super einfach. 

  • Like 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Godrik:

Ein Teiil der Beiträge läuft darauf hinaus, dass Discord sehr gut dafür geeignet ist, etwas anderes zu machen als ein Forum.
Für ein Forum ist es eine gute Notlösung, da es nicht administriert werden muss und nichts kostet (die Nutzer geben alle Inhalte zur kommerziellen Verwertung frei). Struktur bietet es nur rudimentär.

So etwa?

Also ich bin nicht unbedingt Fan von Discord, weil viele Informationen zum Modden von Spielen dahin gewandert sind, die dann nicht mit Suchmaschinen gefunden werden können, aber im Allgemeinen ist das nicht signifikant schlechter zum Informationsaustauch nutzbar wie ein typisches Forum.

Auf Discord gibt es im Prinzip Channels und Subchannels mit denen man Themen und Stränge abbilden kann (insofern man das möchte). Das Auffinden einer ganz bestimmten Informationen ist praktisch auf vergleichbarem Niveau: Im Endeffekt funktioniert die Suchfunktion ziemlich ähnlich zu der eines typischen Forums.

Ich sehe ehrlich nicht, inwiefern die Struktur eines Forums wie hier prinzipiell überlegen sein soll.

  • Like 1
Link to comment
vor 59 Minuten schrieb Kazzirah:

Das Wissen um Struktur und Informationshierarchien kann und wird in Foren gerne als Machtmittel und zum Gatekeeping eingesetzt.

Lustig das du das so erwähnst, ich hab mich tatsächlich "des öfteren" (aka mindestens 2x) bei Discord Ge-Gatekeept gefühlt - durch die technik etwa mit so etwas:

"Um zugang zu bekommen must du dem Chatbot sagen das du den AGB zustimmst. Gib dazu einfach einen daumen nach oben,..."

Häh? Wie? Was?

Link to comment
vor 12 Minuten schrieb Irwisch:

Lustig das du das so erwähnst, ich hab mich tatsächlich "des öfteren" (aka mindestens 2x) bei Discord Ge-Gatekeept gefühlt - durch die technik etwa mit so etwas:

"Um zugang zu bekommen must du dem Chatbot sagen das du den AGB zustimmst. Gib dazu einfach einen daumen nach oben,..."

Häh? Wie? Was?

Hmm, meines Erachtens ist das nicht im eigentlichen Sinne Gatekeeping. Das Wissen um derartige Bedienmöglichkeiten ist allgemein zugänglich, und erfordert nicht spezifschen Zugang zu einem bestimmten Discord-Server. Wenn man das als Gatekeeping definiert, ist im Prinzip schon so etwas wie "Anwendung erfordert Internet" eine Art Gatekeeping.

P.S. Falls du das Problem nicht eh schon gelöst hast: Du musst auf die Chat-Beiträge mit den AGBs entsprechend reagieren, d.h. auf die entsprechenden Icons unter den jeweiligen Beiträgen klicken (also auf die passenden Reaktionen der anderen Leute klicken).

Edited by Dracosophus
Ergänzung
  • Like 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Kazzirah:

Diskussionen starten ist viel einfacher. Ich muss nicht erst lang rummachen, um nen Thread zu starten. Ich fang an. Wenn es tiefer geht, eröffnet einer einfach aus der laufenden Diskussion einen Thread. Wenn's nix her gibt, müllt es nicht die Struktur voll.

Das Wissen um Struktur und Informationshierarchien kann und wird in Foren gerne als Machtmittel und zum Gatekeeping eingesetzt. Wer was falsch macht, wird exponiert und als 'dumm' hingestellt. Das kenne ich auf Discord nicht. Man findet sich einfacher zurecht und es reißt einem keiner den Kopf ab, wenn man in den falschen Strang schreibt. Maximal wird man gebeten, doch in den anderen zu wechseln, weil da die Chance größer ist, dass wer antwortet.

Machtmissbrauch ist dort natürlich auch möglich. Aber kein Vergleich zu den Diskussionen, die ich aus Foren kenne.

Foren laden weniger dazu ein, auf Augenhöhe zu diskutieren. Discord ist grundsätzlich egalitärer. Einladender, sich einzubringen. Es setzt mehr auf das Selbstenablement der Teilnehmenden.

Ich behaupte, 98% der hier in Forum laufenden Diskussionen interessiert nach spätestens 6 Monaten niemanden mehr. 

 

Diesen Beitrag finde ich nun wirklich überraschend.

In über 20 Jahren Forumsmitgliedschaft hatte ich es (jeweils aus konkretem Anlass) 2 oder 3 mal gewagt, den Wunsch zu äußern, dass die Moderation hier im Forum etwas weniger streng sein könnte. Hierauf wurde überwiegend mit Unverständnis reagiert und fast alle Forumsmitglieder, die sich an der Diskussion beteiligt haben, erklärten, dass sie die Moderation genauso streng haben wollten.

Dass nun ein globaler Moderator den Vorteil von Discord gegenüber Foren (unter anderem) damit erklärt, dass dort freier diskutiert werden kann, finde ich verwunderlich.

Link to comment
vor 26 Minuten schrieb Irwisch:

"Um zugang zu bekommen must du dem Chatbot sagen das du den AGB zustimmst. Gib dazu einfach einen daumen nach oben,..."

Häh? Wie? Was?

Wann hast du dich das letzte Mal bei einen Webforum angemeldet? Da brauchst du mehr als den einen Klick. :dunno:

Dass das kein Gatekeeping ist, hat @Dracosophus ja schon geschrieben.

Link to comment
vor 9 Minuten schrieb Stephan:

Diesen Beitrag finde ich nun wirklich überraschend.

In über 20 Jahren Forumsmitgliedschaft hatte ich es (jeweils aus konkretem Anlass) 2 oder 3 mal gewagt, den Wunsch zu äußern, dass die Moderation hier im Forum etwas weniger streng sein könnte. Hierauf wurde überwiegend mit Unverständnis reagiert und fast alle Forumsmitglieder, die sich an der Diskussion beteiligt haben, erklärten, dass sie die Moderation genauso streng haben wollten.

Dass nun ein globaler Moderator den Vorteil von Discord gegenüber Foren (unter anderem) damit erklärt, dass dort freier diskutiert werden kann, finde ich verwunderlich.

Freut mich, dass ich dich da noch überraschen kann. :thumbs:

Das ist aber durchaus einfach zu erklären.

1. Es mag aufgefallen sein, dass ich mehrere Jahre nicht im Forum aktiv gewesen bin. Das mag, verbunden mit neuen Erfahrungen einen individuellen Wandel erklären.

2. Verschiedene Medien erfordern verschiedene Grade an dem, was du 'Strenge' nennst. Dieses Medium Forum zwingt zum Erhalt der Nutzbarkeit ihrer Vorteile zu dieser 'Moderationsdisziplin'. In Discord ist das eben in weniger Ausmaß nötig.

3. Es mag schlicht nicht an einem generellen persönlichen Bedürfnis der Mods nach Machtausübung liegen. 

  • Thanks 2
Link to comment
vor 11 Minuten schrieb Kazzirah:

Wann hast du dich das letzte Mal bei einen Webforum angemeldet? Da brauchst du mehr als den einen Klick. :dunno:

Dass das kein Gatekeeping ist, hat @Dracosophus ja schon geschrieben.

Ich konnte mich bisher auf jeder Webseite problemlos anmelden, bei einigen Discord Seiten hab ich es hingegen nach langen Minuten des Suchens hingeschmissen. Ich blieb also draussen, wenn das nicht deine Anforderung "Du bleibts draussen" als "das ist kein Gatekeeping" erfüllt dann ...

Will auch sagen: Es ist einfach für die welche drin sind zu sagen "Da gibt es kein Gatekeeping" tut mir leid ich finde das reichlich diskriminierend mir gegenüber.

Und ja ich spreche dir und auch Dracosophus an dieser Stelle die Definitionshoheit ab, ob ich mich ge-Gatekeept fühle oder nicht.

 

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...