Jump to content

Dungeon Alchemist


Recommended Posts

Ich möchte euch hier und heute ein digitales Werkzeug zur Erstellung von Karten vorstellen: Dungeon Alchemist [DA]. Die Website des Tools ist https://www.dungeonalchemist.com/ .

Das Werkzeug soll ab 31 März über den Steam Store verfügbar sein und voraussichtlich um die 40 USD kosten. https://store.steampowered.com/app/1588530/Dungeon_Alchemist/

 

DA hält in der Tat, was es verspricht. Binnen weniger Minuten und einer Handvoll clicks kann der Nutzer eine Karte (Landschaft), ein Gebäude, Katakomben malen. Die KI der Software setzt kontextbezogene Türen, Fenster, Objekte im Inneren eines Raumes, Vegetation außerhalb. Ich empfehle ein Blick auf die Webseiten, dort wird die Funktionsweise anschaulich erklärt, besser, als ich das vermag. Die Kunstwerke kann man als Bilder für Roll 20, Foundry VTT, Fantasy Grounds oder Universal VTT (Anmerkung: noch nie gehört) exportieren. Die Lichtverhältnisse ebenso - der Erfahrungsbericht steht allerdings aus, ich habe nicht die roll20 Lizenz, das auszuprobieren.

Die schnelle KI entwirft und zeichnet Landschaften oder Räume rasend schnell. Eine Landschaft mit 100 x 100 Kästchen zu erstellen, wie unten eingestellt, dauert auf meinem PC 52 Sekunden, vom Click "create" bis zur Anzeige der Karte. Die Erstellung von Räumen ist "at my fingertips". Die Erstellung der kleinen Taverne unten hat weniger als 30 Sekunden gedauert. Die Tageszeit (Lichteinfall) kann aus 4 Einstellungen ausgewählt werden (Nacht, Sonnenaufgang, Tag, Sonnenuntergang), die Karte kann in der 3D Darstellung gedreht, verschoben oder vergrößert / verkleinert werden.

Ich spiele seit einigen Wochen mit der Software und übe. Daraus leite ich zwei Beobachtungen zur Software und meiner selbst ab. Mein Resumée bislang: ich finde die Software grossartig, 6 von 5 Punkten, allerdings ist die Auswahl der kontextbezogenene Objekte oder deren Positionierung im Raum nicht immer angepasst, d.h. für mich nicht immer logisch. Daher verbringe ich im Verhältnis zur initialen Erstellung viel Zeit mit der Auswahl und Positionierung von Objekten, der Überlegung, wie würde das Raum oder ein Objekt genutzt. Der Katalog an Objekten ist groß, wird stetig erweitert, und muß erst kennen gelernt werden. Obwohl ich bislang etwa 50 Stunden mit der Software verbracht habe, suche ich immer noch - nutze aber dummerweise die Suchfunktion nicht, das muß ich mir tatsächlich anlernen. Was ich bislang vermisse ist die Möglichkeit Gebäude mit runden Umfang (e.g. runde Türme) sowie schräge Wände zu erstellen. Aktuell sind alle Räume rechteckig, oder ich habe die passende Funktion noch nicht gefunden.

Und natürlich - ganz, ganz wichtig - der Ersteller sollte sich vorher eine Vorstellung des gewünschten Ergebnisses überlegen.

 

Und nun - viel Spaß beim Ausprobieren, flutet MOAM oder Pinterest mit euren geistigen und kreativen Ergüssen, so ihr mögt.

 

image.thumb.png.fbfdd73fb1c4a3c96fcd3435dd3c3b49.pngimage.thumb.png.fd2615a5c4042e9949650deaf7b2e7f7.png

Edited by Lukarnam
  • Like 5
  • Thanks 2
Link to comment
vor 30 Minuten schrieb Octavius Valesius:

Mal sehen, ob ich es mir hole. Ich hab ne Menge Geld in Neverending Dungeon investeriert ^^

Das sieht doch auch toll aus, stelle es mal in einem eigenen Strang kurz vor. Mir gefällt auf dem ersten Blick, dass Du Kreaturen einbinden kannst.

Link to comment

Scheint, als wenn es genau an der Stelle hilft, wo ich immer mir schwer tue: einen initialen Aufbau der Karte zusammenwürfeln. Das wäre tatsächlich ein Mehrwert gegen Dungeonfog, meinem bisher bevorzugten Tool.

 

 

Link to comment
Posted (edited)

Q&A 1:

Frage: kann man damit Siedlungen entwerfen?

Antwort: bestimmt. Es heißt, die Grundfläche (grid) sei unbegrenzt für eine rein digitale Ausgabe, physikalisches Papier hat bekanntlich eine Begrenzung. Ich habe eine Karte 500 x 500 Kästchen, Grassland mit Fluß, rendern lassen, die Fläche reicht für eine mittelalterliche Sieldung (Stadt) aus. Ich würde es trotzdem nicht so angehen.

Die initiale Erstellung hat knapp 30 min gedauert (i7 11700K @ 3.6 GHz, 64 GB RAM, 1070 mit 8 GB RAM), das ist okay, man kann zwischendurch Kaffeenachschub holen. Das Navigieren auf der Karte inklusive dem Drehen ist nachher angenehm schnell. Vermutlich werden hinzugefügte Objekte zusätzliche Rechenzeit für die Darstellung erfordern. Allerdings leidet die Übersicht auf einem 24" dann doch etwas.

Tipp: Siedlung in Straßenzüge oder "blocks" einteilen und jeden Strassenzug mit einer eigenen Karte darstellen.

Hinweis: pro Karte kann nur ein Geschoß gezeichnet werden. Ein weiteres Geschosse auf der gleichen Karte kann wohl daneben gezeichnet werden, das geht bei einem einzelnen Gebäude, aber eher nicht bei Siedlungen.

 

Edited by Lukarnam
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Lukarnam:

Die Kunstwerke kann man als Bilder für Roll 20, Foundry VTT, Fantasy Grounds oder Universal VTT (Anmerkung: noch nie gehört) exportieren

Das Format stammt soweit ich weiß von Dungeondraft und wird außer von Dungeon Alchemist auch von Dungeon Fog unterstützt.

Statt einfach nur ein Bild zu exportieren enthält Universal VTT auch Information zu Licht und Wänden etc. was dann von dem VTT entsprechend zur Anzeige genutzt werden kann.

Der Import ist aber auf VTT Seite nur über Skripte, Module o.ä. möglich. Roll20 hattest du ja schon erwähnt, für das Skript braucht man eine Pro Lizenz, für Foundry und Fantasy Grounds gibt es ebenfalls Skripte/Module für den Import.

Aber Dungeon Alchemist bietet ja sowieso den Export für Roll20, Foundry und FG einzeln an und beinhaltet auch da extra Dateien mit Licht/Geometrie, also kann man das Format im Moment wohl einfach ignorieren und ist nur "nice to have"

Nebenbei: Kann der Thread Titel in "Dungeon Alchemist" geändert werden? Ich habe den Thread vorhin deshalb nicht über die Suche gefunden.

  • Like 1
Link to comment
  • Blaues Feuer changed the title to Dungeon Alchemist
Posted (edited)
vor 25 Minuten schrieb Irwisch:

Ich hab das auch gebacken und war jezt etwas panisch ob es an mir vorbei gegangen ist und ich vegessen hab es abzuholen.

kommt auf die Größenordnung Deines Beitrags an, die Beta wurde vor einiger Zeit für manche Bäcker frei gegeben.

Edited by Lukarnam
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Lukarnam:

kommt auf die Größenordnung Deines Beitrags an, die Beta wurde vor einiger Zeit für manche Bäcker frei gegeben.

 
Cartographer
Enthält:
  • A lifetime license of Dungeon Alchemist
  • All stretch goals unlocked during this campaign
Link to comment

Ich mache aktuell fast alle Karten für meine Onlinerunden mit DA & bin total begeistert, runde Räume wären noch wünschenswert, da kann man sich aber Abhilfe mit den Bordmitteln schaffen.

Außerdem gibt es einen sehr guten & hilfreichen Discordkanal, auf dem sich viele nette Menschen tummeln & auch Karten für den eigenen Spielgebrauch oder zum weiter bearbeiten und lernen finden.

Die Integration in Roll20 & Foundry funktionieren mit eigenem Export, für Roll20 hab ich mir nur deshalb den Pro-Account zu gelegt & gefühlt bei jeder Karte mit DynLight & Wänden Stunden an Vorbereitungszeit gespart.

Verglichen mit Arkenforge empfinde ich die Bedienung auch deutlich einfacher, andere Maptools kenne ich leider nicht. Was mich aber von allem überzeugt hat ist die überragende Qualität der Karten & der noch kommende 3D Export.

Hier ein paar Beispiele von einem Abenteuer um ein gewisses Teufelsweib:

0B608650-022E-4366-8D8B-4E8423943615.thumb.jpeg.727072d1841b1b3dd4638ea7ab4401ea.jpeg5CDCFE3E-5192-49B3-95FC-D9D572887CC1.thumb.jpeg.2eacad54a4f7e0112bf392289f212f02.jpeg
24C7C848-9AD5-464F-B954-F35021C92ECE.thumb.jpeg.aa53e066fb1e92ff8fb54cb2a457ba08.jpeg

 

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Am 13.3.2022 um 10:38 schrieb Lukarnam:

 Was ich bislang vermisse ist die Möglichkeit Gebäude mit runden Umfang (e.g. runde Türme) sowie schräge Wände zu erstellen. Aktuell sind alle Räume rechteckig, oder ich habe die passende Funktion noch nicht gefunden.

Tja da kann ich weiterhelfen - Rund gibt es nicht. Auf der suche warum ich die Software noch nicht habe, meine ich auf der Kickstarter Seite gelesen zu haben das es eben Rund nicht gibt da dieses die Schnelligkeit des Aufbaues drastisch verringern würde. Ich würd also sagen frag mal im Discord nach oder schau nochmal auf der Kickstarter Seite vorbei.

Alldiweil werde ich wohl noch etwas warten.

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Irwisch:

Tja da kann ich weiterhelfen - Rund gibt es nicht. Auf der suche warum ich die Software noch nicht habe, meine ich auf der Kickstarter Seite gelesen zu haben das es eben Rund nicht gibt da dieses die Schnelligkeit des Aufbaues drastisch verringern würde. Ich würd also sagen frag mal im Discord nach oder schau nochmal auf der Kickstarter Seite vorbei.

Alldiweil werde ich wohl noch etwas warten.

Rund für zB Türme geht über die frei stehende Wand samt dazu gehöriger Säule, davon gibts diverse Beispiele im Discord. Grundsätzlich ist wohl die KI das Problem mit runden Wänden & die perspektivische Darstellung. Die oben genannten Beispiele haben aber alle das Problem, dass die Wände als Objekte nicht in VTTs als Wände exportiert werden können. Dafür muss man dann in der jeweiligen VTT nachjustieren. Für die Printvarianten hat das mMn aber keinerlei Nachteile. Die Entwickler sind aber im Discord auch sehr aktiv & es gibt Vertröstungen auf nach den Release, um sich der Sache noch einmal anzunehmen…

  • Like 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Le Frique:

Rund für zB Türme geht über die frei stehende Wand samt dazu gehöriger Säule, davon gibts diverse Beispiele im Discord. Grundsätzlich ist wohl die KI das Problem mit runden Wänden & die perspektivische Darstellung. Die oben genannten Beispiele haben aber alle das Problem, dass die Wände als Objekte nicht in VTTs als Wände exportiert werden können. Dafür muss man dann in der jeweiligen VTT nachjustieren. Für die Printvarianten hat das mMn aber keinerlei Nachteile. Die Entwickler sind aber im Discord auch sehr aktiv & es gibt Vertröstungen auf nach den Release, um sich der Sache noch einmal anzunehmen…

Danke für den Tipp, werde ich mir mal anschauen.

Link to comment
vor 18 Stunden schrieb Irwisch:
 
Cartographer
Enthält:
  • A lifetime license of Dungeon Alchemist
  • All stretch goals unlocked during this campaign

jetzt wo Du die Details kennst, musst Du nur noch mit den Kickstarter- Angebot vergleichen, dann weißt Du über Deinen Deal bescheid.

 

vor 18 Stunden schrieb Irwisch:

Wie sieht es bei dem Tool eigentlich mit Karten aus welche mal etwa für ein publiziertes Abenteuer verwenden will?

das kann - bei Bedarf - sicher in den Nutzungsvereinbarungen der Anwendungen nachgelesen werden.

 

Link to comment
Zitat

We have posted our terms of use, and with it the terms for using Dungeon Alchemist commercially. We are super excited to say that we decided to settle on a very lenient commercial license. Here's the relevant part of the terms of use:

"If the User however qualifies as a legal entity (in the broadest sense) and uses the Software for commercial purposes, the current License cannot / no longer be used if the User (or its affiliates in the broadest sense) generate(s) an annual turnover of more than 100,000.00 USD."

In other words, as long as you're not using Dungeon Alchemist in a company that earns more than $100k annually, you're fine to use the app commercially. If you do earn more than $100k, you should contact us for a tailor-made license.

Für publizierte Abenteuer dürfte die Lizenz das also abdecken solange du bzw. deine Firma weniger als 100.000 $ Jahresumsatz hat. D.h. privat Abenteuer selbst veröffentlichen wäre damit kein Problem, aber ich vermute mal ein "echter" Rollenspiel Verlag dürfte die 100.000 Grenze sprengen.

Link to comment
vor 18 Stunden schrieb draco2111:

Es steht und fällt allerdings mit den verfügbaren Assets.

Das sehe ich auch so, vor allem, weil die Assets sehr detailliert und realistisch ausgestaltet sind, braucht man viele, um die Immersion nicht in eine ungewollte Richtung zu lenken.

Link to comment

Ich finde zu viel Details einfach nicht schön, weil sie die eigene Fantasie eher abwürgen. Mit gefallen daher die Programme besser, die noch Raum für eigene Vorstellungen freilassen. 

  • Like 1
Link to comment
vor 14 Minuten schrieb Raldnar:

Ich finde zu viel Details einfach nicht schön, weil sie die eigene Fantasie eher abwürgen. Mit gefallen daher die Programme besser, die noch Raum für eigene Vorstellungen freilassen. 

ich verstehe das nicht ganz, der Anwender kann mit DA leere Räume oder Landschaften entwerfen, aber auch das Interieur eines Raumes detailreich gestalten, ganz nach Wunsch.

Magst Du Deine Aussage erläutern? Wo wird Fantasie abgewürgt?

Link to comment

Naja, wir spielen ein Rollenspiel, das vor allem auf der eigenen Vorstellungskraft beruht. Je mehr Details wir jetzt in einer Darstellung präsentieren, um so mehr verlassen wir in meinen Augen den Vorstellungsraum und lassen uns von der Fülle der Details einnehmen. Ich sehe das einfach ein wenig kritisch.

Das heißt aber nicht, dass es für jede:n Spieler:in gilt. Es fällt mir nur auf, wenn ich mir die verschiedenen Programm und die jeweiligen Möglichkeiten anschaue. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...