Jump to content
Sign in to follow this  
Wolfsschwester

Quellen für Midgard 1880

Recommended Posts

Hallo!

 

Wer mal über "den großen Teich" für Midgard 1880 schauen & spielen möchte und geeignetes Bildmaterial für die Metropole New York sucht, der wird hier bestimmt fündig:

 

http://www.nyc.gov/html/records/home.html

 

New York ist alle Mal eine geeignete Alternative zu London.

 

Ciao,

Lars

Share this post


Link to post

In der Internet-Seite mit den Adresskalendern der Stadt Freiburg, findet sich nicht nur die Adressbücher von 1798 bis 1970 mit den Einwohnern der Stadt, sondern auch im einleitenden Teil so interessante Dinge, wie das folgende am Beispiel des Adresskalenders von 1883:

 

 

 

Wer für 1880 immer schon mal Quellenmaterial einer vollständig ausgearbeiteten Stadt haben wollte, vergleichbar mit Corrinis, der wird hier fündig!

 

Und das beste - man kann für das jeweilige Jahr die aktuellen Daten heraussuchen. Na, wenn das mal kein Service ist.

 

Cool finde ich auch die Preise für Dienstleistungen (Leichentaxen :disturbed:), Telegramme, aber auch die Liste der amtierenden Adligen ist nützlich.

 

Die Kalender benutze ich ebenfalls für meine Spielrunden.

Edited by Uigboern
  • Like 1

Share this post


Link to post

Unter anderem verschiedene Plakate zwischen 1880 und 1910.

 

Industrie- & Gewerbeausstellung in Straßburg (1895)

 

Kraft- und Arbeitsmaschinen-Ausstellung München (1888)

 

Deutsche Allgemeine Ausstellung für Unfallverhütung Berlin (1889)

 

Jubiläums Gewerbe- und Industrie-Ausstellung Rottenburg (1906)

 

Internationale Elektro-Technische Ausstellung Frankfurt a.M. (1891)

 

Bayrische Landes- Industrie- Gewerbe- u. Kunst- Ausstellung Nürnberg (1882)

 

Gewerbliche und Landwirtschaftliche Ausstellung des Pfalzgaus Mannheim, (1880)

 

Chemische Fabriken für Tinten, Aug. Leonhardi. Dresden (1883, zweisprachig)

 

Oberrheinische Gewerbe-Ausstellung Freiburg i.B. (1887)

 

Werbetafel für wasserfestes Kleidungszubehör aus Zelluloid (um 1880)

 

 

Es lohnt sich auch den zugehörigen Fotostream auf Flickr zu durchforsten, allerdings ist dieser nicht sortiert und enthält auch jede Menge anderes. (Achtung, der Inhalt der Seite verschiebt sich offenbar, sobald neue Inhalte hinzugefügt werden)

 

Die Seite über dich auf die Fotos gestoßen bin, leider nur nach dem Oberbegriff Vintage Science und nicht chronologisch sortiert.

Share this post


Link to post

Auf Arte kommt heute (21.07.2013) um 14:25 Uhr eine Sendung zum Thema "Die Mode im Impressionismus". Sie basiert auf einer Ausstellung in Paris.

Anchließend kann man die Sendung eine Woche lang in der Arte Mediathek online schauen.

 

Tschuess,

Kurna

Share this post


Link to post

Die Boston Library veröffentlich Arbeitsbilder aus dem 19 Jahrhundert (unter anderem) von Österreich/Wien. Hier gibt es etwas dazu: http://derstandard.at/1373513313003/Anno-dazumal-in-Oesterreich-Hendlkramerin-und-Pfannenflicker

 

Die flickr-Seite von der Boston Library: http://www.flickr.com/photos/boston_public_library/

Edited by Nixonian

Share this post


Link to post

Für die Freunde von Detektiv-Abenteuern gibt es am

 

Donnerstag, den 17. Oktober 2013 von 11:15 - 12:00 Uhr auf dem ZDF Infokanal den Beitrag

 

200 Jahre Kriminalgeschichte (1800 - 1900)

 

und wen es interessiert: Direkt im Anschluss kommen die Jahre 1900 - 2000.

Share this post


Link to post

Womit vergnügte man sich, bevor das Kino erfunden war? Naja, mit so einer Art "Luxus-Daumenkino": http://dickbalzer.tumblr.com/ gibt einige Beispiele und Erklärungen und eine genaue Aufstellung der einzelnen Geräte der "Wunderkammern" gibt es hier: http://www.dickbalzer.com Gerade vor dem Aufkommen der echten laufenden Bilder waren diese optischen Spielereien zwar schon etwas veraltet, aber durchaus noch beliebt.

Share this post


Link to post

Hallo!

 

Ein Tip von mir:

 

'The Book of the Smoke' von Pelgrane Press

 

Ein Okkultismus Guide für London 1930 (Cthullu Hintergrund).

 

Eine Sammlung mehr oder weniger okkulter Örtlichkeiten, Vereine, etc im London von 1930. Eine grosse Anzahl davon ist aber auch für 1880 relevant bzw kann recht einfach angepasst werden.

 

LG

 

Chaos

Share this post


Link to post

Das Buch "The Victorian Internet" von Tom Standage gibt einen schönen Einblick in die Zeit des Telegraphen und auch, wie sich so eine Art "dot-com-bubble" rundherum entwickelte. Sehr empfehlenswert.

 

Auch witzig: Letztes Jahr wurde ein sehr steampunkiges Gerät gefunden und man hat entsprechend danach gesucht, was es sein soll. Der Zweck wurde gefunden:

http://derstandard.at/1392686308369/Funktion-des-raetselhaften-Augsburger-Geraets-aufgeklaert

  • Like 1

Share this post


Link to post

Das wird doch auch einiges abwerfen: 1873 hat Wien die Weltausstellung ausgerichtet, wovon ja zumindest ein Wahrzeichen der Stadt übrigblieb. Im Wien-Museum kann man aber nicht nur darüber erfahren sondern überhaupt, wie sich die Stadt in dieser Zeit von einer mittelalterlichen "Burg" mit Zisternen und Stadtmauern in die heutige Struktur mit Ringstraße und Hochquellwasserleitungen gewandelt hat

http://orf.at/stories/2229933/2229934/

Und diesmal schaffe ich es hoffentlich, die Ausstellung zu besuchen. Der Katalog wird wohl auch sein müssen.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Beim Deutschen Marken- und Patentamt kann man historische Patente recherchieren, einsehen und herunterladen. Mit ein bisschen Recherche findet man hier vieles, was ein Abenteuer bereichert oder ein eigenes Abenteuer bietet.

 

Manche Erfindungen sind sofort eingängig, andere hingegen erschließen sich nur schwer:

 

 

 

Vielleicht werden ja "Versuchs-Fahrgäste" für dieses neue Transportmittel gebraucht. :disturbed:

 

Viel Spaß beim Recherchieren und abenteuertechnischem Umsetzen!

 

 

Wow! Die haben sogar ein Patent von Amadeus Bolleé für seinen Dampffuhrwerk. Und auch Hermann Michaelis Dampfwagen findet sich hier. Hurra! Die zwei Stunden Recherche haben sich gelohnt, auch wenn ich eigentlich etwas über Rechenmaschinen suchte.

Edited by Uigboern

Share this post


Link to post

Die OENB (österreichische Nationalbibliothek) hat ihr Ansichtskartenarchiv online gestellt. Ab 1885 waren bedruckte Karten im k&k Postwesen erlaubt. Aber es gibt sie aus aller Welt, auch geografisch sortiert zum Reinzoomen:

http://akon.onb.ac.at/

Share this post


Link to post

Am Samstag habe ich die DVD-Version von "Royal Flash" gesehen, der bislang einzigen Flashman-Verfilmung. Sie stammt von 1975, die DVD gibt es aber erst seit 2013. Verfilmt wurde also bislang nur der zweite Roman.

Den Film kannte ich schon (Videocassette von 1986 ...), er ist auf der DVD auch nicht anders. Nicht so gut wie das Buch, aber doch uinterhaltsam - mehr komödiantisch. Malcolm McDowell gibt einen guten Flashman (er spricht auch den Audiokommentar, zusammen mit einem Filmhistoriker), Oliver Reed und Alan Bates sind großartig als Bismarck bzw. Rudi.

Schön ist ein kurzer Dokumentarfilm über den literarischen Flashman, bei dem auch George MacDonald Fraser ausführlich zu Wort kommt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...