Jump to content

08.01. - PR - Reise nach Kantanong


Recommended Posts

vor 11 Stunden schrieb jul:

rapider Zellverfall

Es ist sehr erschrecken das der rapide Zellverfall auch weiter voranschreitet, obwohl man sich aus dem Bereich entfernt.

Und das selbst unsere Modernen Medioeinrichtungen den tödlichen Zellzerfall aufhalten können.

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Karim:

5 und 47

Tara fragt ob sie sich Sorgen machen muss ?

die Schamanen schimpft sehr mit Tara wegen den Hormonen die Tara genommen hat.

Sie verordnet ab sofort strengste Bettruhe und tägliche Waschungen mit Vulkanhöhlenwasser

Die 2 Mädchen werden Nissen werden

  • Like 1
Link to comment
vor 15 Minuten schrieb jul:

die Schamanen schimpft sehr mit Tara wegen den Hormonen die Tara genommen hat.

Sie verordnet ab sofort strengste Bettruhe und tägliche Waschungen mit Vulkanhöhlenwasser

Die 2 Mädchen werden Nissen werden

Tara wird natürlich den Anweisungen der Schamanin folgen und ihr Bett 🛌 aufsuchen.

Sie nimmt aber ihren Laptop mit um weiter an der Tara III zu planen.

Das ihre 2 Mädchen Nissen werden , freut Tara auch. Sie ist schon sehr gespannt auf ihre Kinder.

Sie hat sich auch schon Namen überlegt :

Bei den Jungs

der Erstgeborene: Taran

und sein Bruder: Chris

Bei den Mädchen

die Erstgeborene: Tanja

und ihre Schwester: Christina 

Natürlich fragt Tara Carl was er von ihren Namensvorschlag hält. Auch erzählt sie ihn von der frohen Kunde das ihre Mädchen Nissen werden.

Link to comment
vor 41 Minuten schrieb Karim:

Sie hat sich auch schon Namen überlegt :

Bei den Jungs

der Erstgeborene: Taran

und sein Bruder: Chris

Bei den Mädchen

die Erstgeborene: Tanja

und ihre Schwester: Christina 

Natürlich fragt Tara Carl was er von ihren Namensvorschlag hält. Auch erzählt sie ihn von der frohen Kunde das ihre Mädchen Nissen werden.

Carl weißt Tara darauf hin das es Tradition ist einen Doppelnamen zu vergeben wobei der zweite Name von einem Vorfahren kommt.

des Weiteren würde er vorschlagen das die Namen etwas unterschiedlich sind um Verwechselungen zu vermeiden

Link to comment
vor 7 Minuten schrieb jul:

Carl weißt Tara darauf hin das es Tradition ist einen Doppelnamen zu vergeben wobei der zweite Name von einem Vorfahren kommt.

des Weiteren würde er vorschlagen das die Namen etwas unterschiedlich sind um Verwechselungen zu vermeiden

Tara wollte nur den ersten Namen auswählen , der zweite Namen sollte von Carls Vorfahren stammen.

Tara ist ja Weise.

Wichtig das der erste Vorname des jeweils zuerst geboren Zwillings mit T anfängt, und der Vorname des zweiten mit C anfängt, wie bei Tara und Carl.

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb Karim:

Tara wollte nur den ersten Namen auswählen , der zweite Namen sollte von Carls Vorfahren stammen.

Tara ist ja Weise.

Wichtig das der erste Vorname des jeweils zuerst geboren Zwillings mit T anfängt, und der Vorname des zweiten mit C anfängt, wie bei Tara und Carl.

Carls Vorschlag nach Rücksprache mit der Schamanin:

Bei den Jungs

der Erstgeborene: Torben - Erik (der Hilfreiche)

und sein Bruder: Christian - Magnus (der Große)

Bei den Mädchen

die Erstgeborene: Terezia - Ilgå ( Die Jägerin)

und ihre Schwester: Calljå - Bertilanå (Die Glänzende)

  • Like 1
Link to comment
vor 3 Minuten schrieb jul:

 

Carls Vorschlag nach Rücksprache mit der Schamanin:

Bei den Jungs

der Erstgeborene: Torben - Erik (der Hilfreiche)

und sein Bruder: Christian - Magnus (der Große)

Bei den Mädchen

die Erstgeborene: Terezia - Ilgå ( Die Jägerin)

und ihre Schwester: Calljå - Bertilanå (Die Glänzende)

Tara stimmt den Namen zu , und kann es kaum erwarten das die Kinder da sind 😆

Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Karim:

Da Tara nach ihren 3 Monatigen Grundausbildung erfährt das sie Schwanger ist, wird sie natürlich jedes Risiko für ihre Ungeborenen Kinder vermeiden. ( Zellzersetzende Strahlung zum Beispiel )

Tara informiert Carl als ersten und später auch @Slüram , Teslym, @Ruk-Tho , Quicky, Niels , Neetal, @Celador da Eshmaleund Betty sowie Ynes ( @alf04 ) 

Rein spieltechnisch wird Tara dann erstmal eine Pause bei gefährlichen Ausseneinsetzen machen, könnte aber von einem Raumschiff aus per IT unterstützen.

Am liebsten würde Tara wohl bis zur Geburt auf Asgard bleiben, und in ihrem Rechenzentrum die Pläne der Tara III Klasse entwickeln.

Das wären dann noch 6 Monate bis zur Geburt, und nach der Geburt wird Tara dann sicher noch 6 Monate die Kinder stillen.

Also wäre Tara frühestens wieder einsatzbereit wenn IN Game ein Jahr vergangen ist.

( Könnte aber zur Not Hope spielen )

Slüram rechnet frühestens in 3 Jahren wieder mit Tara. Die Mutterrolle wird sie perfekt ausfüllen.

Link to comment
vor 13 Stunden schrieb jul:

rapider Zellverfall

Zitat

Lässt sich dieser Zellverfall wieder rückgängig machen ?

Stoppt der Zellverfall wenn das Objekt den Krater verlässt ?

Zitat

nein

Nachdem er diese Forschungsergebnisse gelesen hat, reibt Celador sich die Schläfe und murmelt, "Schon die zweite versteckte Superwaffe in kurzer Zeit, über die wir stolpern. Erst das Luurs, jetzt diese Kristalle. Dieses... Nega-Altrit? Abruse-Kristalle? Nennst du meine intuitive Vermutung, dass ES bei dem Pokerspiel ein wenig nachgeholfen haben könnte, um uns hierher zu führen, immer noch empirisch unbewiesen und deduktiv fragwürdig?" Er lauscht einen Moment und schüttelt den Kopf, "Nenn du es ruhig Paranoia. Ich nenne es zynische Induktion."

Celador bereitet ein verschlüsseltes Dokument als Nachricht an sowohl Tara als auch Slüram vor, die er ihnen nur persönlich übergeben und nicht den Hyperfunk-Relais anvertrauen will [je nachdem, wann wir die Forschungsdaten bekommen: als Celador noch in der Southside ist, oder nachdem er Tara bereits wieder auf Asgard in der Westside abgesetzt hat und seine Frau in M13, und er den Rückflug vorbereitet].

"Was auch immer wir auch mit diesem Planeten in Zukunft tun: Er darf nicht in die Hände von Terroristen gelangen. Diese Kristalle könnten mit Hilfe von Robotern abgebaut werden und auf bewohnten Planeten abgeworfen eine tödliche und heimtückische Waffe sein. Ich bin nicht sicher, ob die Kristalle Lebensenergie absaugen wie es die Drachen tun, oder Todesstrahlung verbreiten wie es die Abruse tat. Effektiv läuft es erstmal auf dasselbe hinaus. Aber die Kristalle der Abruse konnten durch geballte Vitalenergie vernichtet werden.

Die Frage stellt sich also:

Hypothese 1: Sind die Entitäten in den grünen Dodekaedern Gefangene, die sich von Vitalenergie und psionischer Energie ernähren, und sie wurden eingekerkert in einem Metall, das selbst Haluter nicht verdauen können? Wurden die Kristalle gezielt in die Planetenkruse eingebracht, um mit Hilfe von Todesstrahlung alles höhere Lebens auszulöschen, damit die Gefangenen keine Quellen haben, von denen sie sich ernähren können um auszubrechen? Wurde das gesamte Sonnensystem als Zeitstasisgefängnis konstruiert?

Hypothese 2: Oder sollen die Kristalle den Gefangenen direkt deren Vitalenergie absaugen und über die Sonne irgendwohin leiten? Gegen Hypothese 2 spricht, dass der Einfluss der Kristalle anscheinend nur eine Reichweite von 144 Metern hat, die Kristalle sich aber nicht in der Nähe der Dodekaeder befinden.

Hypothese 3, die sich leider kaum beweisen oder widerlegen läßt: Falls die grünen Dodekaeder erst nach dem Einschlag der Kristalle aufgestellt wurden, könnten die Entitäten, die Slüram gespürt hat, keine Gefangenen sein, sondern Wächter, die dem Einfluss der Kristalle entgegenwirken sollen?  Aber falls wir nicht das riskante Wagnis eingehen wollen, ein Kollektiv zu bilden, um mit ihnen Kontakt aufzunehmen, bleibt uns nur Spekulation, weil wir das Alter der Dodekaeder nicht bestimmen können.

Was ich gespürt habe, fühlte sich genauso an wie damals, als wir dem Einfluss der Strahlung der Abruse ausgesetzt waren. Aber die kristallinen Strukturen der Abruse würden normalerwise immer weiterwuchern, einen Planeten durchwuchern und überkrusten. Ihre Todesstrahlung hatte theoretisch kein Limit der Entfernung und breitete sich mit Lichtgeschwindigkeit aus; allerdings nahm sie (wie Gravitation) in ihrer Wirkung proportional zum Quadrat der Entfernung ab, und die Stärke an der Quelle hing ab von der Masse der Kristalle. ES hat uns nach dem Abschluss unserer Mission versichert, dass die letzten Reste der auf unsere Seite gelangten Abrusekristalle nun ausgelöscht seien. Ich denke nicht, dass ES uns damals belogen hat. Gegen die Abruse spricht, dass die Abruse jegliches organische Lebens auf dem Planeten ausgelöscht hätte."

  • Like 1
Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Celador da Eshmale:

@Slüram Das heißt hoffentlich, die Kontinente sind sicher. Man sollte nur nicht 3 km tief tauchen gehen.

Immerhin, Celadors Paranoia war diesmal begründet...

Nein, ich bin mir da nicht sicher, daß nicht auch die Kontinente gefährdet sind. Vielleicht braucht der Effekt dort nur mehr Zeit zum Wirken.

Link to comment
  • 2 weeks later...
Am 23.1.2023 um 14:40 schrieb Celador da Eshmale:

Sobald ich dazu Zeit finde, sie zuende zu editieren.

@Celador da Eshmale Hattest du dann auch eine Nummer in der Auflistung dafür reserviert ?

Da es nach dem Jungfernflug der Kerleon spielt , müsste es ja dann Abenteuer 39 sein.

Oder wenn Abenteuer 39 schon vergeben ist könnte man es 38-2 nennen.

Edited by Karim
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Karim:

@Celador da Eshmale Hattest du dann auch eine Nummer in der Auflistung dafür reserviert ?

Da es nach dem Jungfernflug der Kerleon spielt , müsste es ja dann Abenteuer 39 sein.

Oder wenn Abenteuer 39 schon vergeben ist könnte man es 38-2 nennen.

Nummer 39 ist bei mir "Ruk-Thos Auftrag auf der BASIS" vom 31.12. 2022, wo ich nicht mitgespielt habe.

Öh, ich sehe gerade, ich glaube, die Nummer 40 habe ich übersprungen. Hoppla. :unsure: Die Nummer 40 müsste der "Galactovision Song Contest auf Olymp" sein, das wurde am 03. Januar gespielt??? Laut dem Strang hier. Da war ich aber nicht dabei? Jedenfalls ist da bei mir kein Spielprotokoll vorhanden. Das erklärt aber, warum ich die 40 übersprungen hatte.

Nummer 41 ist "Ungewöhnliche Sichtungen im Nebel der Southside" vom 06. Januar 2023 (2023-01-06)

Nummer 42 ist "Reise nach Kantanong" vom 08. Januar 2023.

Nummer 43 ist "Das Sechs-Planeten-System in der Southside" vom 13. Januar (2023-01-13)

Nummer 44 ist "Alle Wege führen nach Ekhas" vom 18. Januar (2023-01-18)

Nummer 45 ist "Destination Unknown" vom 20. Januar, wo ich nicht mitgespielt habe.

Nummer 46 wird "Vermaledeite oder segensreiche Diplomatie" am 28. Januar 2023 sein.

Edited by Celador da Eshmale
  • Thanks 2
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Celador da Eshmale:

Öh, ich sehe gerade, ich glaube, die Nummer 40 habe ich übersprungen. Hoppla. :unsure: Die Nummer 40 müsste der "Galactovision Song Contest auf Olymp" sein, das wurde am 03. Januar gespielt??? Laut dem Strang hier. Da war ich aber nicht dabei? Jedenfalls ist da bei mir kein Spielprotokoll vorhanden. Das erklärt aber, warum ich die 40 übersprungen hatte.

@Karim @Slüram Gibt es da irgendein Spielprotokoll?

Link to comment
vor 9 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

@Karim @Slüram Gibt es da irgendein Spielprotokoll?

Das Spieler Protokoll muss ich noch nachreichen, ich habe gerade gesehen das ich nach dem Spielabend einiges in Strang geschrieben habe um es nicht zu vergessen.

Ich muss diese Teile noch in einen Spielprotokoll umwandeln, hatte ich fast vergessen :praise:.

Der Spielbericht erhält dann die Nummer 40.

Danke @Celador da Eshmale für die Erinnerung.

Link to comment

Spielprotokoll "Reise nach Kantanong" (08. Januar 2023): die Preisverleihung der Academy Awards für den Film "Casino Imperial", mit Celadors Verhandlungen mit der Botschafterin des Zakreb-Bundes, und daran anschließender Reise nach "Neetals Planet" (Nanguang/Huamoon IV)

PR-RPG - Eastside Southside 42 - Reise nach Kantanong und Neetals Planet 2023-01-08.pdf

  • Thanks 1
Link to comment
×
×
  • Create New...