Jump to content

15. Mai - PR - Casino Imperial


Recommended Posts

vor 16 Stunden schrieb Slüram:

Die Sirim noch mit einer passenden Ladung für den Nebel an Bord. (Geschäftstüchtigkeit: 18 +15 = 33)

@Slüram hat bei den bisherigen Besuchen im Nebel nichts gefunden was er den Nebelbewohnern verkaufen kann! die gewinne wurden durch günstiges Einkaufen von Mini Obst und teuer verkaufen generiert

Link to comment
Am 12.5.2022 um 16:01 schrieb jul:

Beim Anflug des Nebels, werdet ihr sehr höflich gefragt ob ihr nicht evtl. ein Schiff auf einer Außenparkposition lassen könnt? Die Orbitalpositionen um Monserat sind überfüllt

Celador reist wie immer mit seinem Robotschiff-Kampfwürfel und Loower-Jacht an. Er ist bereit, den K.I.-Kampfkreuzer in einer Außenparkposition (außerhalb des Systems oder außerhalb des Damartonebels?) zu lassen, aber er würde gerne für seine Jacht eine Orbitalparkplatz bei Montserrat rechtzeitig vorher reservieren lassen, damit er irgendwas im Orbit hat, wohin er im Notfall teleporieren kann.

Celador wird sich über den Planeten, etwaige Artefakte und die dortige arkonidische Niederlassung kundig machen. [Ich gehe mal davon aus, daß im System dieselben Hyperenergiestörungen auftreten wie im Rest des Nebels?] Wenn er erfährt, daß der Planet Montserrat nach einem Gebirgsmassiv auf der Erde benannt wurde, das übersetzt Gesägter Berg heißt, hofft er darauf, Zeit zu haben, die dortige Landschaft aus der Luft zu erkunden.

Daher nimmt Celador seine Antigravschwingen mit (mit Kamera am Helm). Und - falls Antigrav taboo ist - zweitens einen Frachtcontainer, in dem sich ein altmodisches Segelflugzeug, Fallschirm, Schleppseile und eine Aufrollwinde für einen Windenstart befinden (mit Anleitungshandbuch für die Einstellungen der Winde für die Bodencrew), falls es auf Montserrat keine Motorflugzeuge für einen Flugzeugschlepp gibt. Segelflugzeuge werden sowieso mit ausgehängten Flügeln transportiert, da spielt also nur die Länge eine Rolle, nicht die Breite.

Celador wird vorher im Simulator einige Starts und Flüge machen, mit Einstellungen an die Gravitation von Montserrat, die dortigen zu erwartenden Windgeschwindigkeiten. Irgednwelche großen Flugwesen, die gefährlich werden könnten? Naturschutzgebiete, über die man nicht hinwegfliegen darf?

Gibt es irgendwelche Gastgeschenke oder vertraulichen Nachrichten an die Regierung von Montserrat, die der Imperator überbringen lassen will? Wie ist laut Geheimdienst die Bedrohungslage für uns? Werden Bodyguards empfohlen?

P.S. Da der Spielleiter so massiv mit dem Zaun gewinkt hat, daß Celador die Drachentöter-Rüstung und den Hammer mitnehmen soll, würde Celador vorher bei Asgard vorherfliegen und anfragen, ob er sie mitnehmen kann? Die Artefakte würden ja im Damartonebel bleiben, er würde sie vor dem Abflug aus dem Nebel wieder zurückbringen. Oder falls König Carl mit Tara anreist, könnte er die Rüstung und den Hammer ja gleich mitbringen. Nur für alle Fälle, falls wir einen weiteren "Drachen" entdecken...

Edited by Celador da Eshmale
  • Like 2
Link to comment

@jul@Slüram

Für die Zukunft: Celador möchte den Bau eines "ge-upgradeten" Kampfkreuzers in Sonderanfertigung für sich in Auftrag geben, aber dazu muss er bei Aktakul wegen Finanzierung vorsprechen:

Ein Kampfkreuzer mit "doppelter Belegung" an derzeitiger Tech und Prä-HI-Tech in Bezug auf Antrieb, Energieerzeuger/-Speicher, Schutzschirme[*], Waffen und Bordrechner. Ähnlich wie die Prä-HI-Raumer der KorraVir-Ära, die eine Syntronik und eine Back-up-Positronik und andere doppelte System besaßen, falls die Syntronik von KorraVir zerstört wurde. Nur jetzt eben umgekehrt: Die derzeitige Tech als Hauptsystem, und die Prä-HI-Tech als "Back-up", die übernimmt, wenn Celador die Projekt-Kymalthoran-Gerät in der Jacht anwirft. Oder falls er erneut überraschend eine Zeitreise in die Vergangenheit macht... :dunno: man kann ja nie wissen, Celador sind schon seltsamere Dinge zugestoßen.

[*] Wahrscheinlich kann man die Energiespeicher und Schutzschirme und Waffensystem einfach gleich für die Prä-HI-Kapazitäten auslegen, und im Normalbetrieb fahren sie dann halt nur mit X% der Maximalleistung: Nur ein Paratron wird aufgebaut statt gestaffelter Paratrons, usw. Aber Dinge, die in der Post-HI-Ära gar nicht mehr funktionieren -- wie Hypertropzapfer, Syntroniken, bestimmte Antriebe -- müssen separat vorhanden sein.

Außerdem braucht der Raumer 5D+6D-Sensoren, und Stasiskammern für mitgenommene Ratten als "Batterie" für das Projekt-Kymalthoran-Gerät. Auch hätte Celador gern einen Hangar, in den neben der 60m-Loowerjacht noch ein SHIFT oder Beiboot/Spacejet hineinpaßt, mit einem Notausschleusungsmechanismus für die Jacht, falls eine Explosion des Kreuzers unausweichlich bevorsteht.

Ich gehe davon aus, daß die Sonderanfertigung aus Norwendigkeit größer sein wird als der derzeitige 300m-Würfel, da ja vielmehr Geräte verbaut werden müssen. Vermute ich richtig, daß die normale "Aura" der Loowerjacht, die ja Celadors derzeitigen Würfel bereits etwas schneller fliegen läßt, im Durchmesser dann nicht mehr ausreichen würde?

Entwurf und Bau wird sicherlich einige Zeit (Jahre?) in Anspruch nehmen, da auch noch Alttechnologie wieder neu gebaut werden muss... falls eine entsprechende Werft nicht bereits mit dem Bau eines ähnlich mit PräHI-Technik ausgestatteten Schlachtschiffes für den Imperator ausgelastet ist.

P.S. Gab es in der PR-Serie irgendeinen Begriff für die Technologie des Projekt Kymalthoran? Hyperimpedanz-Kavitationsprojektor? Hyperwiderstandssenker? PPD (Protagonist Plot Device)?

Link to comment
vor 38 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

Celador wird sich über den Planeten, etwaige Artefakte und die dortige arkonidische Niederlassung kundig machen. [Ich gehe mal davon aus, daß im System dieselben Hyperenergiestörungen auftreten wie im Rest des Nebels?] Wenn er erfährt, daß der Planet nach einem Gebirgsmassiv auf der Erde benannt wurde, das übersetzt Gesägter Berg heißt, hofft er darauf, Zeit zu haben, die dortige Landschaft aus der Luft zu erkunden.

Es gibt auf dem Planeten diverse "versteinerte" Drachen

die Arkonidische Niederlassung ist die offizielle Arkonidische Botschaft für die Königreiche von Rappel

der Botschafter On-tharg Norm de Ragnaari würde sich freuen wenn Celador in der Botschaft Quartier nehmen würde.

  • Thanks 1
Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

@jul@Slüram

Für die Zukunft: Celador möchte den Bau eines "ge-upgradeten" Kampfkreuzers in Sonderanfertigung für sich in Auftrag geben, aber dazu muss er bei Aktakul wegen Finanzierung vorsprechen:

Ein Kampfkreuzer mit "doppelter Belegung" an derzeitiger Tech und Prä-HI-Tech in Bezug auf Antrieb, Energieerzeuger/-Speicher, Schutzschirme[*], Waffen und Bordrechner. Ähnlich wie die Prä-HI-Raumer der KorraVir-Ära, die eine Syntronik und eine Back-up-Positronik und andere doppelte System besaßen, falls die Syntronik von KorraVir zerstört wurde. Nur jetzt eben umgekehrt: Die derzeitige Tech als Hauptsystem, und die Prä-HI-Tech als "Back-up", die übernimmt, wenn Celador die Projekt-Kymalthoran-Gerät in der Jacht anwirft. Oder falls er erneut überraschend eine Zeitreise in die Vergangenheit macht... :dunno: man kann ja nie wissen, Celador sind schon seltsamere Dinge zugestoßen.

[*] Wahrscheinlich kann man die Energiespeicher und Schutzschirme und Waffensystem einfach gleich für die Prä-HI-Kapazitäten auslegen, und im Normalbetrieb fahren sie dann halt nur mit X% der Maximalleistung: Nur ein Paratron wird aufgebaut statt gestaffelter Paratrons, usw. Aber Dinge, die in der Post-HI-Ära gar nicht mehr funktionieren -- wie Hypertropzapfer, Syntroniken, bestimmte Antriebe -- müssen separat vorhanden sein.

Außerdem braucht der Raumer 5D+6D-Sensoren, und Stasiskammern für mitgenommene Ratten als "Batterie" für das Projekt-Kymalthoran-Gerät. Auch hätte Celador gern einen Hangar, in den neben der 60m-Loowerjacht noch ein SHIFT oder Beiboot/Spacejet hineinpaßt, mit einem Notausschleusungsmechanismus für die Jacht, falls eine Explosion des Kreuzers unausweichlich bevorsteht.

Ich gehe davon aus, daß die Sonderanfertigung aus Norwendigkeit größer sein wird als der derzeitige 300m-Würfel, da ja vielmehr Geräte verbaut werden müssen. Vermute ich richtig, daß die normale "Aura" der Loowerjacht, die ja Celadors derzeitigen Würfel bereits etwas schneller fliegen läßt, im Durchmesser dann nicht mehr ausreichen würde?

Entwurf und Bau wird sicherlich einige Zeit (Jahre?) in Anspruch nehmen, da auch noch Alttechnologie wieder neu gebaut werden muss... falls eine entsprechende Werft nicht bereits mit dem Bau eines ähnlich mit PräHI-Technik ausgestatteten Schlachtschiffes für den Imperator ausgelastet ist.

P.S. Gab es in der PR-Serie irgendeinen Begriff für die Technologie des Projekt Kymalthoran? Hyperimpedanz-Kavitationsprojektor? Hyperwiderstandssenker? PPD (Protagonist Plot Device)?

In Absprache mit @jul: Da brauchst Du bei Deinen Vorgaben die Kugelzelle eines 500 m Raumers. 

Ein "normaler" 500 m Robot-Schlachtkreuzer (so, wie die Allianz aktuell 4 davon hat) mit dazugehöriger 60 m "Steuerkorvette kostet 1 Milliarde Galax.

Eine Neukonstruktion, nach Deinen Parametern wäre optimal zu erreichen durch spezial-miniaturisierte Komponenten á la Siganesen/Swoon-Bauweise. Da verdreifacht sich dann der Preis. Die "Altkomponenten" gibt es auf genug Schrottplätzen billigst zu Materialwerten zu erwerben, dann müssen sie generalüberholt werden.

Ich würde als Spielleiter 3,5 Mrd Galax für so ein Schiff veranschlagen, plus nochmal 250 Mio Galax an Spezialersatzteilen.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
vor 11 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

Falls die Hälfte der Spieler am 15.05 nicht kann, müssen wir den Termin halt nach hinten schieben. Casino Imperial dreht sich ja primär um Tara und Ynes Devailler, die sollten schon dabei sein.

die für dieses Abenteuer wichtigen Char sind Celador, Slüram und Tara

  • Thanks 1
Link to comment
Am 12.5.2022 um 16:01 schrieb jul:
Am 12.5.2022 um 15:56 schrieb Slüram:

Wir werden mit insgesamt 4 Schiffen anreisen (Slüram grummelt ob der Kosten natürlich wieder rum ;)).:

Der Sirim mit der Good Ol' Stuff  als Beiboot und der Finderlohn! mit der Pastinake als Beiboot. Alle Schiffe voll aufgerödelt und ausgestattet.

Es wäre auch optional - falls @Ruk-Tho mitspielt (was mich sehr freuen würde!) die Pastinake gegen sein Skarabäus-Klasse Beiboot auszutauschen.

Die Sirim noch mit einer passenden Ladung für den Nebel an Bord. (Geschäftstüchtigkeit: 18 +15 = 33) 

Beim Anflug des Nebels, werdet ihr sehr höflich gefragt ob ihr nicht evtl. ein Schiff auf einer Außenparkposition lassen könnt? Die Orbitalpositionen um Monserat sind überfüllt

Dann wird die Sirim zusätzlich zu der Good Ol' Stuff noch die Pastinake als Beiboot an Bord haben und so in den Parkorbit gehen, während die Finderlohn! dann Auf der Außenparkposition zurückbleiben wird. 

Achtung: Die Spezialanordnung für Parkposition im Nebel und vor dem Nebel ist nach-wie-vor für die Flotte der Allianz in Kraft! 

Link to comment
vor 49 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

P.S. Da der Spielleiter so massiv mit dem Zaun gewinkt hat, daß Celador die Drachentöter-Rüstung und den Hammer mitnehmen soll, würde Celador vorher bei Asgard vorherfliegen und anfragen, ob er sie mitnehmen kann? Die Artefakte würden ja im Damartonebel bleiben, er würde sie vor dem Abflug aus dem Nebel wieder zurückbringen. Oder falls König Carl mit Tara anreist, könnte er die Rüstung und den Hammer ja gleich mitbringen. Nur für alle Fälle, falls wir einen weiteren "Drachen" entdecken...

Der SL hat weder mit Zäunen noch mit Latten gewinkt.

Wen Celador nachfragt kriegt er die Antwort der Hammer und Rüstung wurde ihm als Leihgaben gegeben es ist seine Entscheidung

Link to comment
vor 2 Minuten schrieb jul:

die für dieses Abenteuer wichtigen Char sind Celador, Slüram und Tara

Huch.:schweiss: Slüram und Celador sind doch bei Taras und Ynes' Schauspielkarriere gar nicht involviert? Celador als Berater für arkonidische Historie hab ich nur angeboten, damit er einen Grund hat, dabei zu sein, und er wie gesagt kein ausgebildeter Schauspieler ist (sein Schauspielern-Wert ist derzeit nur +12 und fürs Bluffen gedacht). Ich will einfach verhindern, daß sich Celador in jedem Abenteuer als Charakter in den Vordergrund drängt, er ist ja eh schon ziemlich mächtig. 

Link to comment
vor 10 Minuten schrieb jul:

die Arkonidische Niederlassung ist die offizielle Arkonidische Botschaft für die Königreiche von Rappel

der Botschafter On-tharg Norm de Ragnaari würde sich freuen wenn Celador in der Botschaft Quartier nehmen würde.

Gern.

Zitat

Es gibt auf dem Planeten diverse "versteinerte" Drachen

Inwiefern "versteinert"? :Oo:

Link to comment
vor 40 Minuten schrieb Slüram:

In Absprache mit @jul: Da brauchst Du bei Deinen Vorgaben die Kugelzelle eines 500 m Raumers. 

Ein "normaler" 500 m Robot-Schlachtkreuzer (so, wie die Allianz aktuell 4 davon hat) mit dazugehöriger 60 m "Steuerkorvette kostet 1 Milliarde Galax.

Eine Neukonstruktion, nach Deinen Parametern wäre optimal zu erreichen durch spezial-miniaturisierte Komponenten á la Siganesen/Swoon-Bauweise. Da verdreifacht sich dann der Preis. Die "Altkomponenten" gibt es auf genug Schrottplätzen billigst zu Materialwerten zu erwerben, dann müssen sie generalüberholt werden.

Ich würde als Spielleiter 3,5 Mrd Galax für so ein Schiff veranschlagen, plus nochmal 250 Mio Galax an Spezialersatzteilen.

Das ist... ein stolzer Preis. Angemessen, da es eine Sonderanfertigung ist. Aber, oh je. 🥺

Das Problem ist, daß ich keine Ahnung habe, was Celador als Privatperson als Vermögen und Einkommen hat. Als Adelssohn lebte er auf dem Anwesen seines Khasurn und hatte sein "Taschengeld" (und von einem Teil seines Erbes hatte er sich als junger Mann nach der ARK SUMMIA eine gebrauchte Space-Jet gekauft), und derzeit bezieht er als Leiter des Forschungsinstitutes ein (mir unbekanntes) Einkommen, das reichte bisher für seine bescheidenen privaten Ansprüche. Aber ein Unternehmer ist er nicht. (Und als Schmuggler in der Eastside war er quasi Sklave des akonischen Mafiaclans, der ihn abhängig gemacht hatte.)

Bisher hat er sich immer so "durchgemogelt"... der Kampfkreuzer wurde ihm vom Imperium gestellt & bezahlt; das Instituts-Budget wird vom Imperialen Chefwissenschaftler Aktakul zugewiesen; die Loowerjacht hat Celador von den Loowern als Belohnung für Hilfsdienste bekommen, da fallen nur Wartung und Reparaturen an. Ein Lehen generiert zwar Gelder, aber die fließen eher im Kreis, wie ein planetarer Gutshof. Und Eshmal wird bisher von seinen Eltern verwaltet. Und die Forschungsgelder, mit denen er beim Forschungsinstitut jongliert, gehören ja nicht ihm.

Edited by Celador da Eshmale
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Celador da Eshmale:

Das ist... ein stolzer Preis. Angemessen, da es eine Sonderanfertigung ist. Aber, oh je. 🥺

Das Problem ist, daß ich keine Ahnung habe, was Celador als Privatperson als Vermögen und Einkommen hat. Als Adelssohn hatte er sein "Taschengeld" (und von einem Teil seines Erbes hatte er sich als junger Mann nach der ARK SUMMIA eine gebrauchte Space-Jet gekauft), und derzeit bezieht er als Leiter des Forschungsinstitutes ein (mir unbekanntes) Einkommen, das reichte bisher für seine bescheidenen privaten Ansprüche. Aber ein Unternehmer ist er nicht.

Bisher hat er sich immer so "durchgemogelt"... der Kampfkreuzer wurde ihm vom Imperium gestellt & bezahlt; das Instituts-Budget wird vom Imperialen Chefwissenschaftler Aktakul zugewiesen; die Loowerjacht hat Celador von den Loowern als Belohnung für Hilfsdienste bekommen, da fallen nur Wartung und Reparaturen an. Ein Lehen generiert zwar Gelder, aber die fließen eher im Kreis, wie ein planetarer Gutshof. Und Eshmal wird bisher von seinen Eltern verwaltet. Und die Forschungsgelder, mit denen er beim Forschungsinstitut jongliert, gehören ja nicht ihm.

Celador Privatvermögen ist dank des guten Wirtschaften von Celadors Frau ausreichend oder Celador könnte auch die Gelder bei den Forschungsbudget abzweigen

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Celador da Eshmale:

Huch.:schweiss: Slüram und Celador sind doch bei Taras und Ynes' Schauspielkarriere gar nicht involviert? Celador als Berater für arkonidische Historie hab ich nur angeboten, damit er einen Grund hat, dabei zu sein, und er wie gesagt kein ausgebildeter Schauspieler ist (sein Schauspielern-Wert ist derzeit nur +12 und fürs Bluffen gedacht). Ich will einfach verhindern, daß sich Celador in jedem Abenteuer als Charakter in den Vordergrund drängt, er ist ja eh schon ziemlich mächtig. 

der Film ist doch nur Kulisse für das eigentliche Abenteuer

  • Haha 1
Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Celador da Eshmale:

Irgednwelche großen Flugwesen, die gefährlich werden könnten? Naturschutzgebiete, über die man nicht hinwegfliegen darf?

Große Flugwesen. Nein

Naturschutzgebiete  Nein

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb jul:

Celador Privatvermögen ist dank des guten Wirtschaften von Celadors Frau ausreichend oder Celador könnte auch die Gelder bei den Forschungsbudget abzweigen

Ich bin sicher der Etat für Sonderbotschafter des Imperators hat da auch so ein paar verborgene Top-Secret Hönigtöpfe zu bieten für eine verschleierte Top-Secret Finanzierung eines.... Experimentalkourirschiffes.....   :angel: 

Link to comment
vor 55 Minuten schrieb jul:

Celador Privatvermögen ist dank des guten Wirtschaften von Celadors Frau ausreichend oder Celador könnte auch die Gelder bei den Forschungsbudget abzweigen

Vom Institut abzweigen wird Celador nichts für sein Privatvergnügen, sonst rauft sich Aktakul die nicht vorhandenen Haare.

Celador wird ersteinmal den Entwurf der Baupläne in Auftrag geben (was nicht an ein öffentliches Ingenieursbüro geht, sondern unter Geheimhaltung fällt, damit nicht irgendwelche Leute anfangen, Fragen zu stellen). Und den Aufkauf von Altkomponenten finanzieren, am besten Altkomponenten aus arkonidischer Fertigung, dann sind die wenigstens kompatibel, die er auf Eshmal lagern läßt. Damit der Ankauf nicht so einfach mit ihm in Verbindung gebracht werden kann, würde er gern eine externe Firma beauftragen oder gründen... da fragt er am besten Slüram.

Link to comment
vor 25 Minuten schrieb Slüram:

Slüram fragt mal bei Celador an (sobald er eintrifft im Nebel), ob er den Arkonidischen Botschafter vor Ort eigentlich schon mal irgendwie in der Vergangenheit kennen gelernt hat?

Der Name sagt mir als Spieler nichts, die Frage muss ich an den SL weiterleiten @jul was können Celador und sein Sekretär über den Botschafter des Khasurn Ragnaari an Infos bekommen?

Edited by Celador da Eshmale
Link to comment
Gerade eben schrieb Celador da Eshmale:

Der Name sagt mir als Spieler nichts, die Frage muss ich an den SL weiterleiten @jul was können Celador und sein Sekretär über den Botschafter des Khasurn Ragnarii an Infos bekommen?

der Posten hier ist ein Abschiebeposten, er hat auf seinem letzten Posten nicht mit Kompetenz geglänzt

Link to comment
vor 6 Minuten schrieb jul:

der Posten hier ist ein Abschiebeposten, er hat auf seinem letzten Posten nicht mit Kompetenz geglänzt

Oh je. Und Persönlichkeit? Eher schüchtern-inkompetent, oder arrogant-inkompetent, ein Intrigant, oder ein abgewrackter Zyniker wie Babylon 5 Season 1 Londo Mollari?

Edited by Celador da Eshmale
Link to comment
vor 1 Minute schrieb Celador da Eshmale:
vor 7 Minuten schrieb jul:

der Posten hier ist ein Abschiebeposten, er hat auf seinem letzten Posten nicht mit Kompetenz geglänzt

Oh je. Und Persönlichkeit? Eher schüchtern-inkompetent, oder arrogant-inkompetent, ein Intrigant, oder ein abgewrackter Zyniker wie Babylon 5 Season 1 Londo Mollari?

arrogant-inkompetent und seine Familie gilt als Intrigant

Link to comment
vor 1 Stunde schrieb jul:

arrogant-inkompetent und seine Familie gilt als Intrigant

Jetzt bereut Celador es, die Einladung angenommen zu haben. Er wollte nur mal wieder unter Arkoniden sein. Naja... die meiste Zeit wird er beim Drehort sein.

Immerhin wird anscheinend niemand den Herrn Norm vermissen, wenn er die Treppe herunterfä-- :hjhatschonwiederwas:

Moment mal, der Typ trägt den Namen Ragnaari, eines Khasurn des Hochadels und, anders als die Bostichs, ein Khasurn, aus dem im Laufe der Jahrtausende vor allem in der Frühzeit des alten Großen Imperiums, viele Imperatoren und berühmte Wissenschaftler kamen. Aber er selbst nur ein On-Tharg?? Also nicht mal ein Baron, sondern bestensfalls ein landloser Junker? Ist er so weit degradiert worden vom Imperator? Oder ist er ein unehelicher Sohn aus einer Seitenlinie, dem man pro forma einen Titel verpaßt hat, damit er kein Essoya ist? Oder hat sich da jemand einen Titel gekauft? (Was ja dieser Tage im Kristallimperium möglich ist, wo zuweilen verarmte Reste alter Familien ohne Erben ihre alten Namen zu Geld machen. [Zumindest gab es in der Serie mal so einen "Einkäufer", der auch noch im Geheimen Spion für den TLD oder USO-Agent oder so was war.])

Das umgekehrte Szenario, daß der gute Norm ein Essoya war, der für Verdienste einen Ritterschlag bekam, ist wohl bei jemandem,  der als "arrogant-inkompetent" gilt, kaum vorstellbar.

Wie ist dieser Typ es geschafft, zum Botschafter ernannt zu werden?? Hat er jemanden erpreßt? Oder galt Montserrat als so unwichtig? Hätte man den Typen nicht als Verwalter auf eine Wasserwelt versetzen können?

Celador bittet An'Tha'Lan und Quickie, sich mal dahinterzuklemmen. Vielleicht hat sogar Teslym was gehört, der kennt sich ja in der Gerüchteküche der High Society besser aus... Nicht, daß der Herr Norm womöglich von den Aras oder Ratten bezahlt wird, Celador umzubringen.

Edited by Celador da Eshmale
Link to comment
×
×
  • Create New...