Jump to content

Solwac

Mitglieder
  • Content Count

    28,984
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Solwac

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :wave:

  2. Ich verstehe die Formulierungen so, dass ein Schlachtbeil eine Zweihandschlagwaffe ist, die aber auch einhändig geführt werden kann.
  3. Rechne noch mal die dafür nötigen Hände nach. Schlachtbeile wie Anderthalbhänder funktionieren nicht mit beidhändigem Kampf. Weder nach M4 noch nach M5.
  4. Ich glaube, der Besitzer der Cannabisplantage ist kein Spanier.
  5. Verstehe ich nicht. Es gibt doch keine Spezialisierung bei Fertigkeiten. Ich habe einen gelernten Erfolgswert und kann bei hohem Leitwert noch einen Bonus anrechnen. Bei einer Spezialwaffe gibt es jetzt noch den Fall der zusätzlich +2, aber nur dort.
  6. Die Figur merkt es ja nicht. Regelmechanismen haben immer solche harten Übergänge, daran wird keine Regel etwas ändern können, außer es gibt keine Wechsel.
  7. So eine große Radrundfahrt wird aber vorbereitet, z.B. durch Reparaturen an der Straße, Halte- und Parkverboten usw.
  8. So eine Vuelta kommt ja auch ganz überraschend...
  9. Der Hrimhune sieht etwas zu intelligent aus. Die Haut könnte noch etwas reifiger sein, kann man eine leichte Textur aus Schneekristallen ergänzen? Der Harkarhune glänzt mir zu sehr, dafür verleiht der Helm einen zur Intelligenz passenden Blick. Ihre Waffen könnten noch mit ins Bild, sie brauchen sie ja nicht in der Hand zu halten... Jammern auf hohem Niveau.
  10. Der Dolch sieht jetzt wie ein Dolch aus. Im Bild brennt die obere Schneide, kann man die Flammen rund um den Dolch entspringen lassen? Bei der Haut ist mir der Glanz zu stark, kann man es etwas matter machen? Flammen passen nicht zur Beschreibung im MdS, aber ein Glühen von 600-700° vielleicht?
  11. Der Gloddverg überzeugt mich nicht. Ich sehe da eine kleine, schlanke Figur mit kupferner Haut und dünner Lederkleidung. Der Dolch sieht eher aus wie eine brennende Holzlatte. Die Beschreibung, das Element Feuer, kommt nicht rüber. Wenn die Software hier an ihre Grenzen kommt, dann ist das schade, aber halt nicht zu ändern. Der Hrimdverg ist nicht genügend zu sehen, hier kommt mir die Waffe etwas zu schwarz metallen vor.
  12. So verstehe ich die Regeln, würde mir aber Klarheit bei der Formulierung wünschen.
  13. Dieser Gedanke wurde in den letzten Jahren schon mehrfach hier ins Forum eingebracht, aber schon nach M4 (wo es ja den späteren Wechsel von Kämpfer zu Kampfzauber oder Zauberer gab) hatten alle Vorschläge eine massiv hohe Verwaltung zur Folge. Jeder Vorschlag konnte durch geschickte Wahl der Figuren ausgehebelt werden und ein Grundproblem bekommt man nicht gelöst: Wer zuerst seine Grundfertigkeiten (niedriger Lernfaktor) steigert, der kann anschließend mit seiner Figur diese nutzen, während die EP gesammelt werden um den Unterschied zum neuen Abenteurertyp zu bezahlen. Und dieser Unterschied ist je nach Wahl ziemlich groß. In einer festen Runde kann hier noch einiges über Rollenspiel gemacht werden, aber für allgemeine Regeln ist das viel zu unscharf.
  14. Sehe ich auch so. Defensiv funktioniert ja dem Text nach auch nur, wenn der Angreifer im Sturmangriff heran kommt. Wie ist das aber mit Gegnern und z.B. einem Schwert oder einer Axt? Die kommen schnell an und wollen in den Nahkampf. Kann das der Verteidier mit Spießwaffe nicht auch nutzen? Hier wurde meiner Meinung nach eine Chance vertan, die Regeln für Nichtmenschen und Wesen mit einer anders B als 24 flexibler zu gestalten. Das betrifft z.B. auch Einschränkungen durch Rüstung und Traglast. Ich fände es besser, wenn alle solche Angaben mit 1/6 der B oder mehr in Bruchteile der B formuliert würden (gerne auch als optionale Regeln). Ein Sturmangriff bräuchte dann mindestens 6m oder wenigstens ein Viertel der B (ich rechne hier mit abgerundet, dies müsste einfach nur fest gelegt werden), wenigstens aber 3m. Ein Gnom mit B10 müsste also 3m weit stürmen, ein Zwerg mit B19 4m usw. Temporäre Einschränkungen müssten noch diskutiert werden. Bei Wesen könnte eine Angabe ähnlich wie "spurtstark" helfen, ein Wichtel oder eine Fee könnten wegen zu geringer Masse nicht im Sturmangriff angreifen.
  15. Jeder Abenteurer kann zaubern (zur Not ungelernt) und auch lernen. Dieses regeltechnische Lernen kann ohne Auswirkungen auch als Erkennen eines Talents (bei Heilern oder Barden sehe ich das passend an), die Auserwählung durch einen Gottheit oder einen Naturgeist oder wie auch immer interpretiert werden. Ein x-beliebiger NSC kann also entweder nicht zaubern oder doch (den ungelernten Wert sollte man nicht absprechen), aber über die Gründe ist nirgends etwas gesagt. Der einfache Bauer von nebenan wird nicht zaubern können, einfach weil er nicht daran glaubt. Spricht aber ein Gebet, warum sollte dann keine Wundertat ermöglichen? Den Glauben an seine Gottheit wird ihm unterstellen können. Über den Mechanismus kann man wieder diskutieren bzw. der Spielleiter sollte sich Gedanken dazu machen. Über die Anzahl und Qualität solcher Ausnahmen wird sich automatisch eine Welt mit wenig/mehr/viel Magie ergeben.
  16. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :beer:

  17. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :wave:

  18. Spielleiter: Matthias Hartwich (Solwac) Anzahl der Spieler: 4-5 M3/M4/M5: M5 Grade der Figuren: ca. 25 (mehr oder weniger ist im Prinzip kein Problem, aber ich möchte die Gruppe möglichst nicht zu weit auseinander im Grad haben) Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag nach der Anreise, ich würde gerne so gegen 17:00 beginnen. Ich bin aber schon früher da, d.h. es könnte auch früher starten -> noch Absprache nötig Voraussichtliche Dauer: Bis Freitag nicht später als bis zur Begrüßung, also ca. 17:00 Art des Abenteuers: Eine überregionale Verfolgungsjagd, also kann es fremde Kulturen und exotische Sitten geben... Voraussetzung/Vorbedingung: Bitte schickt mir per PN Infos zur Figur, wann die geplante Ankunft am Donnerstag ist. Bei den Figuren erwarte ich, dass sie sich ein wenig in der Welt auskennen, bei sozialen Fertigkeiten auch die Bedingunen kennen (z.B. funktioniert Beredsamkeit nur bei einer gemeinsamen Sprache usw.), sich im Kampf und auf hoher See zu verhalten wissen (nein, der Magier muss keinen Nahkampf gewinnen können, aber der Spieler sollte sein Figur handeln lassen können und für das Boot gibt es eine Mannschaft, aber die Spieler sollten für Figuren wissen was diese nicht können usw.) und dass natürlich über nützliche Fertigkeiten verfügen. Interessant im Vorfeld sind Sprachen, Landeskunden und Zauber/Artefakte für die Beschleunigung von Reisen sowie Ressourcen wie z.B. verfügbare Tore, übernatürliche Helfer usw. Beschreibung: Candranor vor einem halben Mond: Ein Mann mittleren Alters namens Gasus hat euch angeworben, bei Eintreffen einer Nachricht mit einem Schiff innerhalb eines halben Tags aufzubrechen und ein anderes Schiff zu verfolgen und Information über Art, Herkunft, Ziel und Umfang von Schmuggelgut etwas heraus zu finden. Gasus hatte beim Anwerben großfläche Brandspuren im Gesicht und an den Unterarmen (bei Beginn des Abenteuers narbenlos verheilt) und diese Narben damit erklärt, dass er zuerst selbst eine Verfolgung probiert hat, sein Schiff aber nach einem Feuerregen gesunken ist und er mit Mühe als einzig Überlebender es nach Candranor zurück geschafft hat. Aber es ist ihm wichtig, deshalb hat er ein Schiff samt Kapitän angeheuert - und euch! Ihr bekommt einen Vorschuss von 2000 GS, Zimmer in einem angemessenen Gasthaus in Hafennähe, mindestens 5000 GS wenn ihr die gewünschten Informationen beibringt und einige Ansätze um einen Bonus zu verdienen.
  19. Die Möglichkeit zur Rahmenterminplanung für Cons ist wichtig.
  20. Also wenn sich Leute nach Darstellung ihrer Meinung und anschließender Kritik* in ein Schneckenhaus zurückziehen, dann ist das halt so. Denn wenn man deswegen die Kritik* zurückfahren würde, dann würde man die Deutungshoheit denen überlassen, die Meinungsfreiheit für sich einfordern, aber anderen nicht zugestehen. * Die Kritik sollte natürlich nach unseren Regeln für eine Diskussion erfolgen. Also werden bei verwendeten Fakten Quellen angegeben oder auf Nachfrage genannt, persönliche Angriffe unterlassen und auch keine Argumente ad hominem oder ad populum verwendet. Viele von uns kennen sich hier persönlich und die Diskussionen haben etwas von einem Stammtisch. Aber es werden asynchrone Diskussionen geführt, man kann einen Beitrag mehrfach lesen und auch mal etwa recherchieren bevor man schreibt. Sprich, die Diskussionen sollten ein höheres Niveau als in der Kneipe um die Ecke haben. Auch wenn dieses von mir beschriebene Ideal nicht immer erreicht wird, so sollten wir es uns doch als Ziel setzen. Wird von einzelnen immer wieder dagegen verstoßen, dann ist es nicht verwunderlich, wenn andere sich darüber aufregen. Die betrifft den Diskussionsstil, aber z.B. immer wieder auftretende Verstöße gegen Moderationen.
  21. Jain. Man könnte den Bezug auf den Clan auf den Wirt beschränken und für Bruder und Tochter nur die Vornamen angeben. Der Clan der Tochter ist damit implizit festgelegt (nur bei einer Heirat in einen anderen Clan müsste er neu genannt werden). Aber dabei setzt man voraus, dass der Leser sich der Feinheiten albischer Namen bewusst ist. Die Erfahrung auf Cons lehrt etwas anderes und Xardas wird es vielleicht bei seiner Runde auch anders kennen gelernt haben. Man vergleich das mal mit den Namen von Spielerfiguren und wie viele Zauberer und Ordenskrieger da einen Clansnamen tragen...
  22. Nur wenn sie sich für eagrel erklärt hat. Nein, Ni ist bei einer Frau immer richtig, wenn sie sich auf ihren Clan beruft. Ob sie das darf, das hängt von ihrer Stellung ab, da hast Du schon einige Punkte aufgeführt. Aber warum sollte sich eine Frau als Sohn bezeichnen. Da müsste man schon eine waelische Ausnahme machen, wie ein nicht unbekannter Magier...
  23. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :beer:

    :cdg:

×
×
  • Create New...