Jump to content

Nyarlathotep

Mitglieder
  • Content Count

    956
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Nyarlathotep

Clubber
  • Rank
    Unaussprechliches Chaos
  • Birthday 03/21/1978

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.jumptheshark.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht
  • Location
    Allgäu
  • Interests
    Zombies, Bogenschießen

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Name
    Arno
  • Wohnort
    Ostallgäu
  • Interessen
    Musik, 3d-Parcour-Bogenschießen, Spiele, Zombies
  • Beruf
    Lebensmittelingenieur

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Fremde Fremde Beginn: Samstag, 15.August 2020 ab 15 Uhr Spielleiterin: Nyarlathotep alias Arno Anzahl der Spieler: 4-5 System: M5 Grade der Figuren: 5-9 Spieldauer (ca.): 7-8 Stunden (inkl. Pausen) - falls es länger dauert, hab ich extra nicht so spät angefangen 🙂 Plattform: Roll20 (Link folgt - Charaktere können importiert werden) Discord für Ton und ggf. Bild MOAM (www.moam.de), falls Ihr die Charaktere dort schon angelegt habt und für mich freigeben wollt Charaktere gestellt: Nein Art des Abenteuers: Ermittlung, Überland, wenig Kampf Voraussetzungen: Es wäre vermutlich hilfreich, die Landessprache (albisch) zu sprechen. Oder zumindest eine Spielfigur. Oder zumindest eine Spielfigur Comentang. Irgendwie wollt ihr ja sicher mit den NSCs interagieren. Beschreibung: Ihr seid an einem schönen Spätsommertag unterwegs in der Gegend um Haelgarde im Nordosten Albas. Warum ihr dort hin wollt (oder von dort kommt), wissen eure Spielfiguren besser als der Spielleiter, aber eure Reisegruppe hat es sich am Ufer eines Sees zur Mittagsrast gemütlich gemacht und genießt ein wenig Ruhe und Sonne. Doch zumindest mit letzterer scheint es plötzlich vorbei zu sein... Spoiler-Alarm für aufmerksame Gildenbrief- und Forums-Leser: Das Abenteuer stammt aus der Feder von Y_sea und wurde (glaube ich) hier im Forum im Rahmen eines Wettbewerbs und später dann unter dem aktuellen Namen im Gildenbrief 61 veröffentlicht (Wer sich nicht sicher ist, schaut sich einfach das verlinkte Cover an. Achtung, der wenige Text im Midgardwiki hat auch schon ordentliches Spoilerpotential). Ich habe es auch bereits auf diversen Cons geleitet. Wer also einmal bei mir gespielt hat, hat gute Chancen, es schon zu kennen Spieler*innen: 1. @sarandira mit Fiorenza (Hx Grad 7) 2. 3. 4. 5.
  2. Meine Optionen sind ein Waldläufer (7), Tiermeister (5) oder Schamane (5), also auf jeden Fall was mit Natur. SInd vom Grad ja auch nicht so weit außeinander. Die Tendenz liegt aktuell bei Waldläufer oder Schamane. Aber ist ja noch ein bisschen 🙂
  3. Wenn du noch einen 4. Spieler aufnimmst, der das Abenteuer noch nicht gespielt hat, dann wäre ich gerne dabei. Hätte einen Kleintiermeister Grad 5 (hat eine Wildkatze und ein Katta) aus Nahuatlan oder einen Schamanen Grad 4 von den Feuerinseln.
  4. jetzt schwelge ich in Erinnerungen an die späten 90er Asian Dub Foundation: https://youtu.be/rLGGAwgsnxE
  5. Mal bisl was anderes (edit: sehe grad Owens Beitrag oben, also doch nich so anders 🙂 ). Fand ich ein ziemlich cooles UK HipHop-Album als es rauskam. Und immernoch mag ich seinen Style von The Streets: https://youtu.be/vZjPwSgnNmo Und weil der Song dieses Jahr 25 geworden ist und ne ziemliche Hymne in dem Genre gleich mal bis Drum'n'Bass hinterher (ok, evtl für Genrefremde harte Kost 🙂) UK Apache & Shy FX: https://youtu.be/3QMiCBJ7yRM Bisl good old Instrumental Hip Hop dazu? DJ Shadow: https://youtu.be/bfwXxRNVqi4 Und gleich nochmal bisl was mit dem, was Hip Hop eigentlich ausmacht: nem MC mit nem super flow. neben Chali 2Na (von Jurrassic 5) ist Roots Manuva einer meiner liebsten englischsprachigen MCs: https://youtu.be/ltP7L16A8Hs (lustiges Video übrigens)
  6. Ich höre aktuell (über Spotify) das Star Trek Hörbuch "Prometheus". Den Vorleser Reinhard Kuhnert könnte man aus "Das Lied von Eis und Feuer" kennen, eine sehr angenehme Stimme, wie ich finde. Die Geschichte ist in 3 Bände unterteilt, pro Band ca. 12h. Die Handlung spielt an Bord der USS Prometheus im Jahr 2385. Die Voyager ist bereits zurückgelehrt, daher ist die Prometheus auch mit dem Quanten-Slipstream-Antrieb ausgestattet. Das Schiff selbst kommt übrigens auch bei Voyager vor (Der Doktor wird per Datenpaket dorthin transferiert und rettet das Schiff mit Hilfe des dortigen MHN davor, von Romulanern entführt zu werden...). Zur Handlung: Die USS Prometheus ist zusammen mit der IKS Bortas (bekannt als das alte Flaggschiff von Kanzler Martok) im Lembatta-Cluster, um die Hintermänner einer terroristischen Vereinigung zur Rechenschaft zu ziehen. Viel mehr würde spoilern 🙂 Ich höre das Buch gerade sehr gerne. Die Charaktere sind eine bunte Mischung aus neuen und bekannten Charakteren, kurze Gastauftritte und längere Beiträge von Star Trek-Größen inklusive. Es gibt einen schönen Kulturclash zwischen Klingonen und Föderation, dazu eine isoliert lebende, auf die eigenen Raum fixierte Spezies und die Probleme, die dazwischen entstehen. Ich denke mir die ganze Zeit, dass man die Story vielleicht zu einem Midgard-Abenteuer umbasteln kann, allerdings muss ich dazu noch fertig hören. Mal schauen, was dahintersteckt 🙂 Gerade für Trekkies wage ich es nicht zu empfehlen, da ich zu viele kenne, die eine komplett andere Meinung zu diversen Serien (Discovery, Picard) haben als ich. Aber mir gefällt es.
  7. Ich liste hier mal als Tool "Watch2gether" auf. Was macht es: man kreiert einen Raum, in dem alle beteiligten die gleichen Youtube-Videos (oder sachen von anderen Streaming-Plattformen) anschauen Wozu kann man es benutzen: Als Spielleiter lege ich einen Raum an (vorzugsweise mit einem Account dort, damit ich immer wieder den gleichen nutzen kann), erstelle darin eine Playlist mit verschiedenster Hintergrundmusik. Meine Spieler klicken dann einfach auf den Link, den ich ihnen schicke und stellen die gewünschte Lautstärke selbst ein. Und sobald wir aus der Taverne rausgehen in die Natur wechsel ich den Track in der Playlist und alle hören die zur neuen Szene passende Musik.
  8. Mir hat die Antwortoption "beides hat seine klaren Vorteile" gefehlt. Ich finde es super, dass wir in unserer Heimrunde trotz Wegzug eines Mitspielers weiter regelmäßig gemeinsam spielen können. Wir haben sogar nach dem Wegfall einer Spielerin einen Ersatz aus meiner alten Heimat gefunden. Was ich auch mag: ich kann über Watch2gether ziemlich einfach passende Hintergrundmusik laufen lassen und jeder Spieler kann sich die Lautstärke so einstellen, wie er/sie mag. Auch das Einblenden von Stimmungsbildern/Landschaftsaufnahmen finde ich eine coole Option. Selbst im Dungeon muss man nicht immer die Battlemap aktiv haben. Die viele Arbeit für Roll20 liegt auch daran, dass ich Bock drauf hab. Ich habe für die Runenklingenkampagne jetzt bei den Klingensuchern für sehr viele besondere Gegenstände ein Handout vorbereitet, dass ich dann dem entsprechenden Spieler zuordnen kann. So spare ich mir das "Schreib dir bitte zu dem Dolch "Raum C14" auf", den ohne das weiß ich hinterher nicht mehr, was der Dolch kann, wenn ich der Spieler fragt "Ich hab da noch so nen Dolch....". Die Besonderheiten stehen einfach im GM-Teil des Handouts. Komplett gemappte große Dungeons spar ich mir in Zukunft (besonders die Variante "aus vielen Einzelbausteinen zusammengebastelt"). Das hab ich für Orcspuren mal getestet, mit Dynamic Lighting und so, hat aber keine gute Stimmung rübergebracht, außerdem gabs hier und da "Hänger" in Roll20 was ich auf die vielen Objekte auf einer Map geschoben habe. Für die Klngensucher hab ich ein kleines Dungeon nachgebaut, ein großes besteht nur aus der Karte ausm Buch. Und selbst da werden wir sicher nicht überall Figürchen durch die Gegend schieben. Was wirklich nicht so geil ist: spielen ohne Video. Wir lassen in Roll20 immer das Video mitlaufen (da ist es nicht so tragisch, wenns mal hängt), dann geht es einigermaßen. Verdeckte Würfe: ich hab mir jetzt Oldschool die Werte der Spielfiguren notiert und würfel klassische verdeckte EWs einfach mit einem echten W20. Da fehlt mir dann nur manchmal sogar das "Oh, der SL würfelt, gleich passiert was!" 🙂 Und last but not least: ich liebe die Funktion von Teamspeak/mumble, einzelne Spieler anzuflüstern. "Die Wand neben dir sieht seltsam aus, da ist doch sicher ne Geheimtür", "dir kommt die Geschichte des NSC irgendwie unglaubwürdig vor. Der verheimlicht euch doch was". Und Zack, isses sein Thema, das den anderen mitzuteilen. Das müssen gar keine riesen Gespräche sein, einfach kleine Infos. Das verstärtk dann finde ich die Kommunikation der Spieler untereinander. Trotzdem will ich auch gern mal wieder live mit einer Runde am Spieltisch sitzen! Es geht einfach nichts drüber, die ganen Snacks und Getränke vom winzigen Tisch nochmal kurz wegräumen zu lassen, damit man vorsorglich die blanko-Battlemap platzieren kann, nur um die 2 kleinen Kämpfchen dann doch ohne abzuhandeln und das Ding danach ungenutzt aber mit leichten Abnutzungserscheinungen wieder einzupacken 😄
  9. Die haben ja auch einen Gastauftritt in Ace Ventura: https://youtu.be/8dM_TN7I5m8
  10. ok, das wiederum funktioniert so nicht.
  11. Workaround: Du kannst das komplette Spiel kopieren. Dabei kannst du einstellen, was alles mitkopiert wird. Das geht auch mit dem Plus- und ich glaube auch mit dem Free-Account. Der Nachteil ist halt: du kannst nicht einzelne Teile in ein anderes Spiel bekommen, lediglich das Spiel kopieren, das rausschmeißen was du nicht mehr brauchst und andere Sachen neu hinzufügen. Vielleicht hätte dir das ja tatsächlich geholfen. Ich werde jetzt für 2 Runden die Runenklingen leiten. Da erstelle ich das einmal und kopiere es dann einfach für die anderen. Gefundene Fehler muss ich dann halt 2x ändern...
  12. Noch einen Punkt gefunden: Bei den Resis werden In und Ko immer als Leiteigenschaft herangezogen. Bei Nichtmenschen ist das aber nicht so. Lässt sich zwar über die ResBonus Rasse/Klasse anpassen, birgt aber beim Steigern der Basiseigenschaften eine Fehlerquelle. Vorschlag: Irgendwo ein Häkchen für Nichtmensch.
  13. Da wir ja gerade viel Online spielen wollte ich auch das Thema Hintergrundmusik mal angehen. Nach kläglichem Scheitern, Musik direkt nach Teamspeak/Discord o.ä. zu streamen (da muss man oft relativ viel umstellen, auch auf Spielerseite, da die Programme die Lautstärke automatisch regeln und kaum höre ich auf zu reden wird meine Hintergrund-Lautstärke hochgezogen und den Spielern knallt es die leise Musik laut um die Ohren...) bin ich über nen Kommentar bei nem Video von @Der Dan auf Watch2gether gestoßen und werde das mal testen. Da können dan alle zusammen die gleichen Youtube Videos anschauen und einer steuert die Playlist (zumindest hoffe ich, dass es so funktioniert). Und dann bin ich auf der Suche nach vernüftiger Musik auf den Channel Sword Coast Soundscaps gestoßen. das hört sich erst mal ziemlich gut an. Werde das am Donnerstag mal ausprobieren...
  14. ja, hattest du schon weiter oben erklärt. Werden sicher auch einige meiner Spieler machen. Danke!
×
×
  • Create New...