Jump to content

Abu 'Nzuhir

Mitglieder
  • Content Count

    331
  • Joined

Everything posted by Abu 'Nzuhir

  1. Vielen Dank and @GH für dieses schöne und stimmungsvolle Abenteuer und an @Fimolas für den ausführlichen Bericht. Das Abenteuer bietet sich tatsächlich dafür an, mit zwei Gruppen gleichzeitig gespielt zu werden, aber es funktioniert natürlich auch für nur eine Gruppe. Ich war etwas überrascht, dass einerseits manches sehr detailliert ausgearbeitet ist (etwa wer sich in welchem Abstand zum Lager befindet, oder mit welcher Wahrscheinlichkeit bestimmte Dinge oder Spuren entdeckt werden) während andererseits einige Dinge einfach nach Maßgabe des SL passieren können oder eben auch nicht. Das gibt d
  2. Smaskrifter würde ich auch gerne einmal spielen, falls sich denn eine Gruppe und vor allem ein SL findet.
  3. Nach allem, was du schreibst, scheint mir in deinem Fall M5 die bessere Wahl zu sein. Ihr müsst euch eh wieder ein bisschen einlesen; das, was noch so ein bisschen bekannt ist, ist in M5 im Zweifelsfall nicht grundlegend anders; falls ihr mal in anderen Gruppen - Cons, Online-Spiele etc. - spielen wollt, wird es zunehmend mehr Leute geben, die M5 spielen; und alles Material was neu erscheint, Abenteuer, Hintergründe, Quellenbücher, ist M5. Es gibt meines Erachtens durchaus gute Gründe, eine bestehende M4 Gruppe als M4 Gruppe weiterzuführen. Aber neu (oder wieder) einsteigen würde ich dami
  4. Bei mir war es ähnlich - ich hatte auch etliche Jahre nicht gespielt und war zuvor bei M4 gewesen. Als ich dann mit Midgard- (und Rollenspiel-)Neulingen wieder angefangen habe, haben wir mit M5 begonnen. Ich finde es gerade für Anfänger sehr viel einfacher. M4 ist sehr detailliert mit sehr vielen Charakterklassen, Fertigkeiten, Berufen etc. - das macht es für Neueinsteiger recht schwierig. M5 ist da etwas übersichtlicher. Wie andere schon geschrieben haben, sind die Figuren bei M5 schneller etwas stärker - auch das finde ich positiv. Nicht alle Vereinfachungen gefallen mir, und bei der einen o
  5. Update: Momentan ist diese Gruppe voll, wir suchen also erst einmal keine weiteren Spieler. Vielen Dank an alle, die Interesse bekundet haben. Bei soviel Interesse, wie hier geäußert wurde, sollte sich aber problemlos eine weitere Gruppe bilden lassen.
  6. Dann könnte ich zumindest meine Heiltränke und Artefakte mal wieder nutzen. Mit jul original Unterschrift. 🧉
  7. @Bruder Buck Das hatte ich gesehen, aber ich suche ja eher Leute mit etwas Midgard-Erfahrung.
  8. Hallo allerseits! Ich würde gerne wieder regelmäßig Midgard spielen. Hier (in Schottland) gibt es leider nur wenige Midgardspieler, daher ist das vor Ort leider nicht möglich. Aber da nun zwangsweise verschiedene Leute Erfahrungen mit online-Spielen gemacht haben, lässt sich auf diesem Wege jja vielleicht eine Gruppe finden (oder eine neue gründen). Zu mir: Ich spiele Midgard schon seit gefühlten Ewigkeiten (seit etwa 1983, um genau zu sein), aber mit großen Unterbrechungen. In letzter Zeit habe ich gelegentlich für Freunde und Familie Abenteuer geleitet, aber zum regelmäßgen
  9. Hier eine kleine Anregung, um das Leben scharidischer Städte etwas zu bereichern. Der Muhtasib (das h wird gesprochen, klingt also fast wie Muchtasib) wird zwar häufig als Marktaufseher bezeichnet, das trifft seine Funktion aber nur zum Teil. Und während es Marktaufseher in irgendeiner Form in vielen Kulturen Midgards gibt, ist der Muhtasib doch eine Eigenheit der scharidischen Städte. Das Amt des Muhtasib ist eines der wichtigsten Ämter in einer jeden scharidischen Stadt. Der Muhtasib ist nämlich nicht nur dafür zuständig, den Markt zu beaufsichtigen, sondern er ist auch verantwortlich für
  10. Hier noch eine kleine Anregung, um das Leben in Eschar im wahrsten Sinne des Wortes etwas bunter zu gestalten: Das Ehrengewand Eine wichtige Rolle im gesellschaftlichen Leben in Eschar spielt das Ehrengewand. Auch wenn es sich dabei nicht um eine spezifisch scharidische Erfindung handelt, hat die Verleihung von Ehrengewändern in Eschar doch eine ganz besondere Ausprägung erfahren und spielt vor allem im höfischen Umfeld eine sehr wichtige Rolle. Der Brauch, Gewänder als Geschenk zu machen und damit auch eine Vormachtstellung zu dokumentieren (das Kleidergeschenk erfolgt in aller Regel v
  11. Die Kalifen in Bagdad haben sich exotische Früchte aus Zentralasien liefern lassen - in Bleigefäßen mit viel Eis. Voraussetzung ist ein gutes Verkehrssystem (etwa Raststationen, bei denen die Ware für die nächste Etappe an weitere Reiter mit frischen Tieren übergeben werden kann), und evtl. weiteres Eis in Zwischenlagern. Mit hohem finanziellen Aufwand und guter Organisation geht das also auch ohne Magie über ordentliche Strecken. Auf Midgard könnte ich mir das ohne Magie am ehesten in Aran, Eschar und den Küstenstaaten vorstellen.
  12. Abu 'Nzuhir

    Die Stadt Hama

    Ich denke, wir müssen hier zwei Ebenen unterscheiden. Es ist eine Sache, eine möglichst schlüssige, halbwegs an historischen Vorbildern angelehnte und mit den Rahmenvorgaben aus Quellenband und anderen Veröffentlichungen übereinstimmende Beschreibung von Hama zu bekommen - das wäre in anderen Worten die Frage, welche Bilder von Hama die diversen Midgard-Autoren wohl vor Augen hatten. Etwas anderes ist es, deine eigenen Vorstellungen von Hama mit bestimmten, möglicherweise für das Abenteuer notwendigen Elementen umzusetzen. Hier sind dann die historischen Vorbilder sehr viel weniger wichtig,
  13. Abu 'Nzuhir

    Die Stadt Hama

    Ich sehe in Hama am ehesten Parallelen zum irdischen Timbuktu und würde mir die Stadt auch in dieser Art vorstellen. Bei Timbuktu (wie auch bei Walata (Oualata) oder Chinguetti) kann man sich ganz schöne Anregungen holen zum Salzhandel und zu architektonischen Besonderheiten. Auch Marrakesch könnte als Stadt in der Wüste einen Eindruck geben. Wie daraubasbua würde ich in Hama - anders als bei den Küstenstädten - vorwiegend eine Lehmbauweise erwarten. Es dürfte dort wenig Niederschlag geben, was eine Voraussetzung für Lehmbauten ist, die dann natürlich viel billiger und einfacher zu errichten
  14. Abgesehen von den Asad scheinen mir die anderen Nomaden nicht sehr eng an bestimmte irdische Vorbilder angelehnt. Auch hier würde ich nach persönlichen Vorlieben mischen. Bestimmte Verhaltensweisen sind ohnehin allen Wüstenvölkern eigen, und einige Unterschiede liefert ja auch der Quellenband.
  15. Ich tue mich mit direkten Entsprechungen zu irdischen Kulturen auch schwer und denke auch, dass das dem Spiel nicht gerecht wird. Es geht bei den Länderbeschreibungen darum, einen stimmungsvollen, in sich halbwegs stimmigen Rahmen mit regionalen Besonderheiten zu bekommen. Eine direkte Übertragung scheitert schon daran, dass die historischen Vorbilder Jahrhunderte auseinander liegen. Aber natürlich fließen in die Beschreibungen Anregungen aus verschiedenen historischen und literarischen Vorbildern mit ein. Ich hole mir etwa für Mokattam Anregungen aus dem frühen Abbasidenreich (starke Zent
  16. Den Unterschied zwischen Ibn und bin/ben hatte ich in Posting 4 schon einmal erläutert. Ob man nun "al-" oder "el-" (bzw. "bin" oder "ben") sagt, würde ich auf regionale Dialekte zurückführen. Inhaltlich ist es dasselbe.
  17. Eine Todesstrafe, welcher Art auch immer, hielte ich in einem solchen Fall für völlig unangemessen, und auch ein Lynchmob erscheint mir eher unwahrscheinlich, wenn nicht die Stimmung aus anderen Gründen bereits extrem aufgeheizt ist und nur noch ein Auslöser gesucht wird. Zunächst einmal ist ja noch kein Schaden entstanden, sonst wäre (zusätzlich zur Strafe) auf jeden Fall eine Art Ausgleich notwendig, im Zweifelsfall ein hoher Geldbetrag, Sklavenarbeit, die Wiederbeschaffung von Tieren o.ä. Da Pferde im Leben der Himjar (und der Schariden generell) höchst wichtig sind, ist ansonsten eine Kö
  18. Ich war darüber gestolpert, dass es bei den Berufsfertigkeiten Landeskunde jeweils nur mit +4 gibt, obwohl sich dabei meines Erachtens die Landeskunde bei Rechtsgelehrten und Verwaltern realistischerweise nur auf die Heimat beziehen kann. Aber vielleicht habe ich das zu restriktiv gesehen. Wenn Rechtsgelehrte, sofern sie als Berufsfähigkeit die Landeskunde ihrer Heimat erwerben, auch den Wert +9 bekommen, sollte das natürlich auch für Mutasibs gelten. Da nach meiner Vorstellung zum einen nur Schariden Muhtasibs werden können und zum anderen für Muhtasibs nur die Landeskunde von Eschar rele
  19. Das "Problem" scheint mir hier im Regelwerk bei den Berufsfertigkeiten zu liegen. Ich gehe davon aus, dass sich beim Rechtsgelehrten und beim Verwalter die Landeskunde ebenfalls nur auf die Heimat beziehen kann (anders als beim Kaufmann). Denn dass ein Rechtsgelehrter sich in den Rechtssystemen anderer Länder auskennen sollte, scheint mir auf Midgard bezogen ziemlich unwahrscheinlich. Wenn es sich nicht um einen Fehler der Autoren handelt, ist Landeskunde als Berufsfähigkeit einfach weniger attraktiv als als anderweitig erlernte Fähigkeit. Das ließe sich auch insofern begründen, als durch die
  20. Das müsste Landeskunde+9 sein, oder? Ich habe gerade kein Regelwerk vorliegen und bin mir insofern nicht sicher über die Werte bei Berufsfähigkeiten. Die Werte sollten analog etwa zu einem Rechtsgelehrten o.ä. sein. Der Wert für Landeskunde bezieht sich auf jeden Fall auf die Heimat, es geht ja vor allem um relevante Rechtskenntnisse.
  21. Von meinen Charakteren würde es vermutlich einige (wenige) reizen, als Spieler gefällt mir die Idee hingegen nicht. Ich sehe mich nicht als Powergamer und bevorzuge eine Spielweise, die viel Wert auf die kulturellen Hintergründe und Details sowie auf die persönlichen Eigenheiten der Figuren legt und ansonsten eher Plot-orientiert ist. In meiner Vorstellung von Midgard sind sowohl herausragende magische Artefakte als auch Drachen, Phoenixe u.ä. extrem selten. Das heißt, dass in aller Regel SCs damit überhaupt nicht in Berührung kommen. Insofern fände ich es als Spieler schon ungewöhnlich, ü
  22. Das klingt für mich auch am überzeugendsten. Wenn ein Trigger Event aus den Umständen heraus nicht mehr realistisch funktionieren kann, muss es angepasst oder gestrichen werden. Falls Elemente daraus wichtig für das Abenteuer sind, müssen sie ggf. an anderen Stellen eingebaut werden. Wenn die SCs die eigentlich intendierte Handlung nicht aufnehmen, sondern Dinge tun, mit denen der Spielleiter nicht gerechnet hat, sind diese auf jeden Fall zu berücksichtigen, auch wenn dies zu Änderungen im Abenteuer führt. Insofern sind Formulierungen wie "egal was die SCs tun, es passiert xy" immer problemati
  23. [...] Die Beispiele 1 und 5 finde ich dagegen völlig unproblematisch, ja vielleicht sogar unvermeidbar, wenn ich davon ausgehe, dass die Informationen für das Abenteuer relevant sind. Es müssen natürlich nicht diese Personen sein, aber ich finde es auch nicht wirklich sinnvoll festzulegen, dass ein solches Gespräch an einem festen Ort zu einer festen Zeit stattfindet, im Zweifelsfall eben so, dass die SCs davon nichts mitbekommen können. Die Alternative zu Beispiel 5 ist das übliche Stöbern in der Bibliothek oder den Archiven, wo sich - zufällig - genau die richtigen Informationen vorhanden s
×
×
  • Create New...