Zum Inhalt wechseln


Thema des Monats Dezember 2016

Zufallstabelle: Feiertag

Foto

Interessante Welten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
32 Antworten in diesem Thema

#21 Tarai

Geschrieben 02 August 2013 - 22:39

Robin Hood - Die Weitseher - Die Zauberschiffe und der Regenwildzyklus. Jeder dieser Stichworte umschreibt mehrere Bände Fantasie die alle in der gleichen Welt spielen.

Interessant auf jeden Fall, die Anpassung der Magie an die Midgardregeln ist eine Herausforderung.

Azu (mag die Autorin außer mir niemand?) bi


Doch, ich mag die ...

weswegen ich dich gerne auch korrigiere: Die Dame heißt nämlich Robin Hobb ...
Nothing´s forgotten. Nothing is ever forgotten.

#22 Unicum

Geschrieben 02 August 2013 - 22:43

Robin Hood - Die Weitseher - Die Zauberschiffe und der Regenwildzyklus. Jeder dieser Stichworte umschreibt mehrere Bände Fantasie die alle in der gleichen Welt spielen.

Interessant auf jeden Fall, die Anpassung der Magie an die Midgardregeln ist eine Herausforderung.

Azu (mag die Autorin außer mir niemand?) bi


Wie heist die Autorin denn?

Uni (Ist selbst Autor) cum

[Edit: wenn ich erst den Post von Tari gelesen hätte, hätte ich mir das spaaren können
Amazon: Weitseher et al ist wohl gemeint oder?]

Bearbeitet von Unicum, 02 August 2013 - 22:46.


#23 AzubiMagie

Geschrieben 03 August 2013 - 05:17

Robin Hobb heißt eigentlich Margaret Astrid Lindholm Ogden, zumindest behauptet das Tante Wikipedia.

Zu dem Link: Die Autorin ist richtig, es ist auch ein Roman aus dem Weitseher Zyklus. Nur welcher kann ich nicht einschätzen. Bei Neuauflage (Verlagswechsel?) wurden die deutschen Titel geändert. Sehr ärgerlich und verwirrend. Wenn du mal reingucken willst kann ich dir mal meinen ersten Band mit bringen.
Azu (der Adept des Assasinenhttp://www.buechertr...eihenfolge.html hieß der, glaube ich) bi

PS: Laut Tante Wikipedia ist der Weitseher die überarbeitete Neuauflage von dem Adept des Assasinen.

Die zweiten Chroniken von Fitz, dem Weitseher (englisch: Tawny Man) hatte ich ganz vergessen, Tante Wiki jedoch nicht.

Bearbeitet von AzubiMagie, 03 August 2013 - 12:40.


#24 Torshavn

Geschrieben 04 August 2013 - 16:33

Weitere Interessante Welten:
- Elfquest


Gute Idee. Eine wunderbare Comicreihe, und viele interessante Charaktere. Aber ich denke mit Midgard schwer abzubilden. Es gibt zu viele verschiedene Elfenvölker.
Literatur erweitert unser Dasein...Durch das Lesen großer Literatur werde ich zu tausend Menschen und bleibe doch ich selbst. CSL

#25 Unicum

Geschrieben 04 August 2013 - 21:02

Weitere Interessante Welten:
- Elfquest

... Aber ich denke mit Midgard schwer abzubilden. ....


Das Rollenspiel auf Runequest Basis fand ich sogar einigermassen brauchbar und eine erstaunlich gute Abbildung der Welt.

#26 Barbarossa Rotbart

Geschrieben 05 September 2013 - 17:00

Fast jede AD&D-Welt wäre für MIDGARD interessant:
- Ravenloft: Ich bin mir sicher, dass man die Halb-Ebene des Schreckens mit all ihren Schrecken irgendwo im MIDGARDschen Multiversum unterbringen kann.
- Planescape: Ebenenreisen leicht gemacht (die wohl schrägste aller AD&D-Welten)
- Birthright: die Abenteurer sind selbst Lehnsherren mit bestimmten übernatürlichen Gaben und müssen ihren Besitz gegen innere und äußere Feinde verteidigen.
- Dark Sun: Abenteuer in einer durch Magie zerstörten und verwüsteten Welt.
- Mystara: eigentlich eine normale Fantasy-Welt, wenn die Abenteurer nicht die Möglichkeit hätten Unsterbliche zu werden, wie man die Götter dort nennt. Und außerdem ist die Welt hohl und ihre Innenseite ist ebenfalls besiedelt.
- Greyhawk & Forgotten Realms: normale Fantasy-Welten, wobei erstere die Heimat des wohl bekanntesten Leichnams der Fantasy ist (Vecna) und letztere die Heimat des wohl bekanntesten guten Dunkelelfen der Fantasy (Drizzt Do'Urden). Beide Welten sind sehr komplex.
- Dragonlance: Wer wollte nicht schon einmal auf einen Drachen reiten?
- Spelljammer: Ein Vorläufer von Planescape und fast genauso schräg! Nur reist man nicht durch das Multiversum sondern zwischen den Sternen.

Hab' ich irgendeine Welt vergessen?

#27 Unicum

Geschrieben 05 September 2013 - 22:17

- Spelljammer: Ein Vorläufer von Planescape und fast genauso schräg! Nur reist man nicht durch das Multiversum sondern zwischen den Sternen.


Das war das Setting in welchem ich das erste mal einen Beschwörer in Midgard gespielt habe.

Hab' ich irgendeine Welt vergessen?


Aber sind sicher für dich auch in der "Schrägen" Kategory

Ghostwalk
Eine Stadt am Tor zur Unterwelt - wo die Geister der Verstorbenen auch mal verweilen bevor sie "ins Licht" weiterziehen (gerne auch mit ihrem Leichnahm zusammen).

Dungeonworld
Eine Welt komplett in einem Höhlensystem. Ohne Götter. Die Spielfiguren sind alle ... naja fast Tod.

und ich bin mir sicher es gibt noch mehr.

#28 Barbarossa Rotbart

Geschrieben 07 September 2013 - 22:40

...
Ghostwalk
Eine Stadt am Tor zur Unterwelt - wo die Geister der Verstorbenen auch mal verweilen bevor sie "ins Licht" weiterziehen (gerne auch mit ihrem Leichnahm zusammen).

Dungeonworld
Eine Welt komplett in einem Höhlensystem. Ohne Götter. Die Spielfiguren sind alle ... naja fast Tod.

...


Was beides aber keine AD&D Welten sind. Ghostwalk wurde für D&D 3.5 erschaffen und Dungeon World ist ein von D&D unabhängiges System.

#29 Fenix83

Geschrieben 23 April 2014 - 12:23

Also ich finde die Welt ASKIR aus der Romanreihe Geheimnisse von Askir von Richard Schwartz passt nahezu perfekt als Schwesterwelt von Midgard.

Magie ist dort vorhanden, grosse Städte gibts auch, Götter sind auch real vorhanden. Nur müsste man die Regeln für Talente und spezielle magische Artefakt anpassen.
Es gibt sogar eine Hand voll Elfen und Schwarzelfen.

Als ich die ersten Bücher der Askir-Reihe gelesen habe, musste ich oftmals unwillkürlich an Midgard denken.

#30 Kerberon

Geschrieben 23 November 2014 - 12:48

Westeros von G.R.R. Martin ist auch interessant, denn es gibt die Herscher und dennoch gibt es genug Gegenden wo man ein Abenteuer abhalten kann. Man kann auch jederzeit ein neues Haus erfinden wie ich es getan habe (Alestaer Haus unter Lord Raymond mit Stammsitz Winterheim östlich von Winterfell...). Man muss jedoch aufpassen den wenn bei einem Abenteuer etwas geschiet wie ein Angriff auf Stannis Baratheon werden die Abenteurer gejagt und werden von keinem Lord mehr angeheuert werden. Dennoch ist es einen Versuch wert. Meldet mir wenn ihr Einwände habt.

Danke

#31 Thronduin

Geschrieben 24 November 2014 - 14:37

Weil ich gerade in nem anderen Strang dazu geschrieben habe und finde das passt auch hierher:
Die Hoehlenwelt von Harald Evers.

Wie weiter oben glaub ich schon erwaehnt Rad der Zeit, eignet sich sehr gut fuer ein Setting.
Dune ist bestimmt auch interessant.

#32 Barbarossa Rotbart

Geschrieben 04 Juni 2015 - 14:42

M.A.R. Barkers Tékumel wäre sicherlich ebenfalls eine interessante Welt.


  • OliK gefällt das

#33 OliK

Geschrieben 07 Februar 2017 - 20:52

meine Gruppe hat es recht eilig ihrer jetzigen Welt (Morh Khaddur, Drachenland) zu verschwinden und heim nach Magira zu kommen; vielleicht werden sie in der Welt der Broken Earth (die Bücher von Nora K. Jemisin) zwischenlanden; hät wirklich lust mal so ein Setting zu spielen :)


Bearbeitet von OliK, 07 Februar 2017 - 20:52.

Desweiteren finde ich, dass sie mit grösserer Lust zur Arbeit gehen, wenn man diese mit ihnen durchgesprochen und mit Rücksicht auf ihre Ratschläge strukturiert hat.

Lucius Junius Moderatus Columella, Res rustica I 8.15

(ca 50 AD)





Skin Designed By Evanescence at IBSkin.com