Jump to content

Geschlechtsdiverse Personen auf Cons


Recommended Posts

vor 10 Stunden schrieb Abd al Rahman:

Wer nichts angibt ist der Willkür der Orga ausgeliefert 😈 Aber ernsthaft: Ich seh keinen Grunde Diverse Menschen anders wie Frauen und Männer zu behandelt. Ich glaube das einzige was ich machen würde, wenn die Zimmer nicht aufgehen wäre, nachfragen was lieber wäre. Männerzimmer, Frauenzimmer oder Upgrade auf ein Einzelzimmer. 

Weil "divers" nach meinem Verständnis nicht ein homogenes Geschlecht ist, sondern Verschiedenes zusammenkommt. Nicht nur Menschen, die sich keinem Geschlecht zugehörig fühlen, sondern auch Personen, die im falschen Körper stecken? 

  • Like 3
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Adsartha:

Weil "divers" nach meinem Verständnis nicht ein homogenes Geschlecht ist, sondern Verschiedenes zusammenkommt. Nicht nur Menschen, die sich keinem Geschlecht zugehörig fühlen, sondern auch Personen, die im falschen Körper stecken? 

Ja. Und? Was bedeutet das für eine Con-Orga? Wir sind eine Midgard-Veranstaltung, keine gesamt-gesellschaftliche Therapiesitzung, um das mal überspitzt zu formulieren. 

Für eine Con-Orga bedeutet es doch nur das, was Läufer in seinem Eingangsbeitrag beschreibt: Den Leuten das richtige Namensschild auszustellen und bei der Zimmereinteilung vielleicht einmal mehr nachzufragen, bzw. da eventuelle Wünsche auch zu berücksichtigen. Das ist alles. 

  • Thanks 4
Link to comment

Unabhängig vom Geschlecht sollte den Menschen ausreichend Eigenverantwortung zugesprochen werden und nur weil jemand "divers" angibt, sollte die Person nicht verbesondert werden.

Wenn ich auf Con z.B. mir partout nicht mit Männern ein Zimmer teilen wollen würde, würde ich das angeben. Auf dem SüdCon habe ich zyklusbedingt auch schon nach einem Zimmer mit eigenem Bad gefragt (weiß gerade nicht wie das heute ist, aber früher war das nicht selbstverständlich ein Bad im Zimmer zu haben). Ich denke, die meisten Menschen egal welchen Geschlechts bekommen es gut hin, ihre Wünsche und Bedürfnisse anzumelden, solange sie das Gefühl haben die Orga ist dafür offen und begegnet ihnen mit Respekt.

  • Like 9
Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Adsartha:

Weil "divers" nach meinem Verständnis nicht ein homogenes Geschlecht ist, sondern Verschiedenes zusammenkommt. Nicht nur Menschen, die sich keinem Geschlecht zugehörig fühlen, sondern auch Personen, die im falschen Körper stecken? 

Ich seh das ehrlich gesagt entspannter. Eine homogene Masse sind Frauen und Männer auch nicht. Es sind halt jeweils andere Unterscheidungsmerkmale. @Die Hexe hat da recht. Wer einen besonderen Wunsch hat gibt ihn an und nach Möglichkeit wird die Orga ihn erfüllen. 

Mir ist klar, dass das Thema Diversität in Geschlechterrollen in den letzten Jahren Fahrt aufgenommenen hat. Ich finde nur, dass da zu viel Wirbel drum gemacht wird. Ist doch in den meisten Fällen eigentlich völlig wurscht wie sich jemand identifiziert. 

  • Like 3
Link to comment

Dann ist es ja gut, dass wir bisher nie das Geschlecht abgefragt haben. :)

 

EDIT: Ich wurde gerade darauf hingewiesen, dass wir sehr wohl das Geschlecht abfragen, indem wir in der ersten Zeile "Herr/Frau/Sonstiges" zum Ankreuzen drinstehen haben. Sorry, ich habe darauf noch nie geachtet. 

Edited by Adsartha
  • Like 3
  • Haha 1
Link to comment

Wenn ich das als Unbeteiligter richtig verstehe, dann sind „diverse“ vor allem Menschen, die sich nicht eindeutig als weiblich oder männlich einsortieren lassen. Dann wäre es wohl angemessen, diese Menschen zusammen zu legen. Wer sich stattdessen primär als Frau oder primär als Mann fühlt, wird unabhängig vom Geschlecht bei Geburt das angeben, was er/sie fühlt, und dann eben in ein entsprechendes Zimmer gelegt. Ist das so richtig? 

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Ma Kai:

Wenn ich das als Unbeteiligter richtig verstehe, dann sind „diverse“ vor allem Menschen, die sich nicht eindeutig als weiblich oder männlich einsortieren lassen. Dann wäre es wohl angemessen, diese Menschen zusammen zu legen. Wer sich stattdessen primär als Frau oder primär als Mann fühlt, wird unabhängig vom Geschlecht bei Geburt das angeben, was er/sie fühlt, und dann eben in ein entsprechendes Zimmer gelegt. Ist das so richtig? 

Wenn ich gefragt werde, ob männlich/weiblich/divers, dann gebe ich männlich an. Wenn ich gefragt werde, wo ich untergebracht werden möchte, würde ich „egal, bitte nicht bei bekennenden Extremschnarchern“ angeben. Es sind also unterschiedliche Fragestellungen.

  • Like 3
Link to comment
vor 14 Stunden schrieb Godrik:

Wenn ich gefragt werde, ob männlich/weiblich/divers, dann gebe ich männlich an. Wenn ich gefragt werde, wo ich untergebracht werden möchte, würde ich „egal, bitte nicht bei bekennenden Extremschnarchern“ angeben. Es sind also unterschiedliche Fragestellungen.

Bei mir auch. 

Link to comment
vor 17 Stunden schrieb Ma Kai:

Wenn ich das als Unbeteiligter richtig verstehe, dann sind „diverse“ vor allem Menschen, die sich nicht eindeutig als weiblich oder männlich einsortieren lassen. Dann wäre es wohl angemessen, diese Menschen zusammen zu legen. Wer sich stattdessen primär als Frau oder primär als Mann fühlt, wird unabhängig vom Geschlecht bei Geburt das angeben, was er/sie fühlt, und dann eben in ein entsprechendes Zimmer gelegt.

Das ist nicht unbedingt sinnvoll, wenn das Geschlecht noch nicht angeglichen wurde. Es könnte durchaus sein, dass manche (nicht alle) Frauen ein Problem haben, wenn eine nicht angeglichene Transfrau bei ihnen im Zimmer wäre. Das wäre aber die Konsequenz. Zumindest wenn man alleine nach dem bei der Anmeldung angegebenen Geschlecht geht, was ja bei Cons nicht unbedingt der Fall ist. Wir kennen ja überwiegend unsere Pappenheimer*innen.

Aber vielleicht sollten wir das Geschlecht besser nicht mehr als "Anrede", sondern beim Zimmerwunsch abfragen. Bei uns geben die meisten ohnehin an, mit wem sie zusammen aufs Zimmer wollen. Dann brauchen wir uns keine Gedanken machen, wer zueinander passt.

Zugegebenermaßen haben wir es mit dem KlosterCon einfacher, weil wir überwiegend Doppelzimmer und keine Zimmer mit mehr als vier Betten haben. Bei größeren Zimmern muss man mehrere Gruppen finden, die irgendwie zusammen passen.

  • Like 3
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...